Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

50 Jahre Jubiläum

 
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 52
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5983
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 02.02.2022 - 22:08 Uhr  ·  #1


Zu meinen und seinem 50. Geburtstag möcht ich euch mal wieder ermuntern sein 4. Werk „Harvest“ zu hören.
In seiner Gänze eines der bedeutendsten und nicht zu unrecht meistverkauftesten Album von Neil Young. Es wurde genau heute wo ich es schreib, also am 1. Februar 1972 veröffentlicht.
Nach der harten und Kräfte zerrenden Tour mit Crazy Horse und Crosby, Stills and Nash erlitt er einen Bandvorscheibenvorfall wo Neil Young sich nur langsam erholte und somit teilweise auch im liegen mit akustischen Gitarre aufnahm.
Somit lud er einige seiner engsten Musiker in seine Ranch Broken Arrow ein und mit Ihnen in verschiedenen Session und Besetzungen 10 für sich fabelhafte Songs aufzunehmen.

Mit zwei lässigen countryhaften Songs „Out on the Weekend“ und dem Titelsong „Harvest“ eröffnet er das Album, nicht spektakulär, das Schlagzeug gespielt von Kenneth A. Buttrey macht bum, chag, bum chag, chag chag, die Fiedel fiedelt im Hintergrund und Ben Keith slidet in den höchsten Tönen.

Der erste Höhepunkt ist ohne Frage „The Man needs the Maids“ hierzu engagierte Neil Young gleich das Londoner Symphonie Orchester umso gewaltig kommt dieser Refrain hervor, zu den vorher zarten Klängen mit Klavierbegleitenden der Strophen daher.

Das „Überstück“ des Albums ist natürlich ohne Frage „Heart of Gold“, na klar totgeduddelt.
Aber im Grunde ist es wirklich ein sehr einfühlsamer und eingehendes Stück Musikgeschichte.

„Are you Ready for the Country“ dieser rockabilly Country versprüht gute Laune und beendet die Seite 1.

Jetzt wird erstmal die Platte umgedreht

Und schon kommt mein Lieblingssoftie, „Old Man“ „….take a look of my life…“
Wunderbar wie das Zusammenspiel zwischen seiner Martin Akustik und der Harp ausnützt, wie ich find, auch stimmlich seine beste Zeit. Gerade hier wie er eine Oktave doch unterschiedlich singt, überrascht schon ein wenig.

Jetzt wird es doch elektrisch mit einem Seitenhieb an die Freunde vom Bundesstaat „Alabama“ Die Geschichte sollte bekannte sein, auch die Retourkutsche.

Nun zu einem Hommage an seinen Crazy Horse Musikerkollege Danny Witten, denn er am Anfang von dieser Session heimgeschickt hatte da er zu high war und nichts auf die Reihe brachte.
Neil hatte sogar noch Geld für die Heimfahrt mit gegeben, das Danny dies lieber für Drogen ausgab und darauf hin seinen letzten Schuss setzte, verkraftet er verständlicherweise nicht so gut.
Kurze Zeit später verstarb auch noch sein Roadie Bruce Berry.
„The Needle and a Damage Done“ ein sehr bewegender Song, das er bei einem Konzert fast einem Jahr vorher am 31-01-1971 aufgenommen hatte.

Dies war meine erste Neil Young LP und da hat er mich gepackt und nach all den Jahren hab ich alle Studioaufnahmen von ihm, obwohl ich bei vielen seinen Werken nicht eins bin, bzw sogar furchtbar finde. Shit Happens
Aber ihr kennt es ja alle, Jäger und Sammler.

Darum empfehle ich euch, nimmt „Harvest“ wieder in die Hand bzw in den Player und genießt diese musikalische 40min.

Und wie immer würde mich auch interessieren, wie habt ihr damals die Scheibe erlebt bzw Erinnerungen.


Seite 1:
1. Out on the Weekend – 4:35
2. Harvest – 3:11
3. A Man Needs a Maid – 4:05
4. Heart of Gold – 3:07
5. Are You Ready for the Country? – 3:33

Seite 2:
1. Old Man – 3:24
2. There's a World – 2:59
3. Alabama – 4:02
4. The Needle and the Damage Done – 2:03
5. Words (Between the Lines of Age) – 6:40


Harvest - Full Album
Leslie
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 40928
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 02.02.2022 - 23:45 Uhr  ·  #2
damals in 1972 war Heart of Gold in aller Munde - ein sehr schöner Song der auch heute noch gut gefällt - das Album selbst hab ich aber erst viele Jahre später mal gekauft

einige der Songs kommen auch in meinen Quiz vor die du alle erkennst ;-) - ich liebe den Old Man und Are You Ready for the Country? singe ich immer lauthals mit ;-)

und gegen Ende ertönt dann Alabama
frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 62
Beiträge: 7289
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 03.02.2022 - 06:56 Uhr  ·  #3
Mir geht es da wie Leslie - gekauft erst später. Damals war mir die Musik „zu weich“, erst etliche Jahre später lernte ich die akustisch-geprägte Musik von Neil Young richtig kennen. Dieses Album, speziell Old Man und There‘s a World sind meine absoluten Favoriten!
Stattmeister
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Beiträge: 10799
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 03.02.2022 - 09:28 Uhr  ·  #4
Sehr schöne Wiederentdeckung und erst jetzt fällt bei mir der Groschen, du hast ja jetzt auch die 5 vorne dran, lieber Achim. Willkommen im Club ;-)

Genau wie dieses tolle Album, dass ich auch erst in den 80ern entdeckte. Ein Freund von mir hatte sich seinerzeit "Comes a time" gekauft und mir vorgespielt. Ich war sehr angetan und fragte einige Zeit später im Plattenladen meines Vertrauens nach Empfehlungen zu anderen Young-Scheiben. Und flugs hielt ich "Harvest" in meinen Händen und erwarb sie nach kurzer Hörprobe. Später kamen weitere Alben von ihm dazu, allerdings werde ich kaum mehr als 5 haben. Dazu gesellen sich aber einige Überspielungen auf Cassette, insbesondere die Werkschau "Decade" fand ich damals sehr spannend.
kraut-brain
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 68
Beiträge: 22968
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 03.02.2022 - 15:53 Uhr  ·  #5
1972 hatte ich mit Neil Young nichts am Hut, galt doch seine Musik ähnlich wie bei Cat Stevens als reine Mädelsmusik. Wir "Jung-Kerle" hatten uns zu der Zeit mehr den härteren Spielarten zugewandt.

Aber wie sich die Zeiten doch ändern. Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind hier etliche Soloscheiben von ihm, die Buffalo Springfield Sachen, C,S,N&Y, Crazy Horses oder Stills-Young Band heimisch geworden. So annähernd 35 Tonträger dürften es insgesamt sein, die zusammengetragen wurden.

So eigenwillig er auch als Musiker und Mensch sein mag, er übermittelt immer noch aussagekräftige Botschaften über die Geschehnisse dieser Welt.

Unter den von ihm herausgebrachten Alben reiht sich "Harvest" nach meinem Geschmack in dem Reigen der guten Alben ein. Somit auch danke von mir für deine aussagekräftige Rezi.
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 36699
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 03.02.2022 - 16:25 Uhr  ·  #6
Das Album mag zwar 1972 ein Bestseller gewesen sein und bis dato das meist verkaufte des Künstlers, und dennoch ist und bleibt es ein Klassiker, ein nicht so häufiges Beispiel dafür, dass sich Charts/Verkaufszahlen mit der Qualität eines Produktes decken.

Richtig, 1972 war auch nicht das Jahr für mich, in dem ich mich für Neil Young wirklich interessierte. Erst 1981 platzte der Knoten, auch bei mir mit der 3er LP "Decade". Jedoch erst im CD-Zeitalter folgte dann viel später der Nachkauf auf CD.

Heute halte ich diese Platte auch für mich für eine sehr wichtige. Allein die Star-Besetzung bürgt für die hohe Qualität!
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 67
Beiträge: 44580
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 03.02.2022 - 18:12 Uhr  ·  #7
Von Herrn Young stehen lediglich drei Werke hier, "After The Goldrush", eine Compilation und natürlich "Harvest", die inzwischen auch ihre 50jährige Regalzugehörigkeit bei mir feiert. In meiner Jugend waren die musikalischen Schwerpunkte, ähnlich wie bei Kraut- Brain, eigentlich völlig anders gelagert, aber dieses Album hatte es geschafft. Mir gefallen "Out On The Weekend", "Old Man" und klar "Heart Of Gold" am besten.

In den nächsten Tagen werde ich sicherlich, wie von dir angeraten, das Album einmal wieder auflegen.

Vielen Dank, Achim, für deine Wiederentdeckung. Die Vorstellung ist dir sehr gut gelungen ! :-D
Klemperer
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 300
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Februar 2022 - Neil Young "Harvest"

 · 
Gepostet: 19.02.2022 - 20:50 Uhr  ·  #8
Die LP hatte ich mir auch gekauft, 1981 oder drumrum. Schöner Beitrag, danke! Mir ging die Platte verloren, aber ich glaube, jetzt kauf ich mir die wieder.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.