MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 9316
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 17.11.2022 - 18:15 Uhr  ·  #1


Künstler: Mystery
Datum: 09.11.2022
Ort: Musiktheater Piano, Dortmund
Delegation vom Zirkus: Stattmeister und zwei Musikfreunde




Ich mache kein Geheimnis (sic!) draus: die Band aus Montreal, Canada, ist nicht nur in Deutschland wenig bekannt, auch hier im Musikzirkus kommen Töne von Mystery, nach meinen Beobachtungen, lediglich bei hmc, pearl, twister und mir aus den Lautsprechern.

Am Mittwoch letzter Woche fanden sich leider auch nur etwa 100 Fans der Canadier im Dortmunder Musiktheater Piano ein. Darunter befanden sich, das konnte man aus ihren Sprachfetzen entnehmen, auch einige niederländische Fans. Erstaunlich, denn einige Tage zuvor waren Mystery sowohl in Arnhem als auch in Zoetermeer aufgetreten. Allerdings haben sie in unserem Nachbarland auch eine noch höhere Reputation. Die, die den Weg nach Dortmund gefunden hatten, aber kamen aber voll auf ihre Kosten, für den fairen Eintritt von 30 Euro wurden uns satte zweieinhalb Stunden Konzert geboten.



Mystery bringen ihren Mix aus Symphonic Prog und Melodic Rock auf sehr schmissige Art und Weise an den Mann. Im Tempo agiert man schön abwechslungsreich. Balladesk-emotionale Momente werden mit druckvoll-temporeichen Passagen gemischt. Leider meinte der Mann am Mischpult wohl „druckvoll und temporeich“ hat auch etwas mit Lautstärke zu tun und drehte den Regler für meinen Geschmack etwas zu weit auf, was im Laufe des Konzertes nervig wurde. Zum Glück habe ich für solche Gelegenheit immer meine Alpine Music Safe Ohrstöpsel in der Tasche mit denen sich das musikalische Geschehen um einige Dezibel verringern lässt, der Hörgenuss dadurch aber nicht leidet.

Mystery blühen auf der Bühne richtig auf und bringen ihre Stärken voll zur Geltung. In einigen Passagen geht es sogar in Richtung Progmetal. An einigen wenigen Stellen wird sich auch lässig den jazzigen Stimmungen gewidmet. Die stets hymnischen Gesangsmelodien haben ihren Ursprung eindeutig im Bereich AOR. Dennoch bleibt die instrumentale Begleitung immer schön auf dem melodischen Prog-Kurs.



Sänger Jean Pageau, der vor einigen Jahren den damals zu Yes abgewanderten Benoit David ersetzt hat, dürfte ein großer Journey-Fan sein und im Übrigen gibt er auf der Bühne durchaus den agilen Performer. Bei den balladesken Passagen greift er hin und wieder zur Querflöte und auch für einige dezente Maskeraden (keinesfalls so üppig wie einst bei Peter Gabriel), die passend zu den Songs gewählt werden, ist er zu haben.



Der symphonische Sound erinnert von der Gitarrenarbeit her immer wieder an den frühen Steve Rothery (Marillion), die Keyboards erfüllen meist ihren Job, indem sie für orchestrale Harmonie und Klangdichte sorgen, Drums und Bass sind typisch für den melodischen Sympho-Prog und wem das alles noch nicht reicht, der darf sich über die fetten Taurus Bass Pedals freuen.

Im Mittelpunkt des Auftritts am Mittwoch standen Lieder aus dem letzten Album „Lies And Butterflies“ welches ebenso wie, überraschenderweise, das 2007er Werk „Beneath The Veil Of Winter's Face“ mit fünf Stücken vertreten war. Mit „Behind the mirror“ gab es auch eine Livepremiere, das Stück erscheint auf den neuen Album, welches für das Frühjahr 2023 angekündigt wurde.





Setlist:
Set 1:
Chrysalis
Come to Me
How Do You Feel?
The Scarlet Eye
Dare to Dream
Where Dreams Come Alive
The Willow Tree
Set 2:
Pride
Behind the Mirror
The Awakening
Shadow of the Lake
The Sailor and the Mermaid
A Song for You
Encore:
Delusion Rain
Travel to the Night
The Preacher's Fall

Mystery sind:
Jean Pageau -Gesang
Michel St-Père - Gitarre, Bass, Keyboard
François Fournier - Bass
Sylvain Moineau - Gitarre
Jean-Sébastien Goyette - Schlagzeug
Antoine Michaud - Keyboard


Diskografie (Studioalben):
Theatre Of Mind 1996
Destiny? 1998
Beneath The Veil Of Winter's Face 2007
One Among The Living 2010
Delusion Rain 2015
Lies And Butterflies 2018

Hörprobe aus 2018:

The Willow Tree
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 43237
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 17.11.2022 - 21:51 Uhr  ·  #2
Hallo Dirk. ;-)
Leider ist mir diese Band vollkommen unbekannt, liegt sicherlich auch an meinem Alter. :D
Nichts desto trotz weiß ich zu würdigen, das Du Spaß und Freude an diesem Abend gehabt haben
musst, was dieser Bericht beweist. Werde sicherlich mal reinhören und wenn das unerwartet dennoch
meinen Gehörgängen zusagt, melde ich mich nochmal zu Wort. :-D
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 9316
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 18.11.2022 - 08:31 Uhr  ·  #3
Hallo Rolf, danke für dein Feedback. Da ich deinen Musikgeschmack recht gut einschätzen kann, kann ich behaupten, das ist nicht dein Beuteschema :-)
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 66
Beiträge: 40067
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 18.11.2022 - 10:42 Uhr  ·  #4
Bei der Band geht es mir wie Triskell: total unbekannt ! Dafür ist mir allerdings die Location, das "Piano" um so vertrauter. Habe dort viele gute Gigs von u.a. Epitaph, Jane, Nektar... gesehen.

Vom Namen her ist mir nur "The Mystery" bekannt, eine deutsche Heavy Metal Band. Das Album "Soulcatcher" steht hier sogar.



Es freut mich, daß du im Piano einen unterhaltsamen Abend verbracht hast und einen schönen Auftritt gesehen hat.

Vielen Dank, Dirk, für diesen interessanten Bericht. :-D
Emma
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2423
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 18.11.2022 - 13:22 Uhr  ·  #5
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 9316
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 18.11.2022 - 14:23 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Tom Cody

Bei der Band geht es mir wie Triskell: total unbekannt ! Dafür ist mir allerdings die Location, das "Piano" um so vertrauter. Habe dort viele gute Gigs von u.a. Epitaph, Jane, Nektar... gesehen.
Es freut mich, daß du im Piano einen unterhaltsamen Abend verbracht hast und einen schönen Auftritt gesehen hat.
Vielen Dank, Dirk, für diesen interessanten Bericht. :-D


Immer gerne, Jürgen, danke fürs Lesen. Ja, das Piano gefällt mir auch sehr gut (gibt dort ja auch das leckere Hövels zu trinken :-) ) War jetzt bereits zum vierten Mal bei einem Konzert dort. Ist trotz der A 45 Sperrung noch gut in knapp einer Stunde zu erreichen.
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 9316
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 18.11.2022 - 14:57 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Emma

Lieber Stattmeister, vielen Dank für deinen Bericht! Bei Prog bin ich sonst eher zurückhaltend, aber das hatte mich neugierig gemacht.
Wir hören und schauen uns jetzt dieses Konzert an und sind ganz angetan.
Das war ein guter Tipp!


Gern geschehen, Emma. Freut mich, dass du neugierig geworden bist und ihr gefallen an den Canadiern gefunden habt. Das Video gibt die Atmosphäre vom letzten Mittwoch auch gut wieder.
badMoon
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 19653
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 19.11.2022 - 13:38 Uhr  ·  #8
Feine Rezi, fein bebildert. Das Konzert hätten wir grundsätzlich auch gerne besucht, aber - einerseits passte der Tag nicht, andererseits meiden wir seit einniger Zeit "Stehkonzerte".

Die Musik, Prog "der gedämpfteren Art", gefällt im Tal bereits seit längerer Zeit. Sylvan, IQ, Riverside, RPWL, das wären Kandidaten, die auch regelmäßig unter dem Laser liegen, aber auch bereits live gesehen wurden. Von daher kann ich Deine Begeisterung sehr gut verstehen. Auch die Location in Dortmund ist sehr überschaubar (was wir bei dem ausgefallenen Konzert von "Renaissance" feststellen durften), und bei (leider) so wenigen Zuschauern wird auch die Sicht gut gewesen sein. Also, schön, dass ihr ein tolles Konzerterlebnis hattet. Sollten Mystery einmal in bestuhlten Sälen auftreten, sind wir wahrscheinlich dabei.

Eine kleine Schlussbemerkung:

Zitat geschrieben von Stattmeister

Ich mache kein Geheimnis (sic!) draus: die Band aus Montreal, Canada, ist nicht nur in Deutschland wenig bekannt, auch hier im Musikzirkus kommen Töne von Mystery, nach meinen Beobachtungen, lediglich bei hmc, pearl, twister und mir aus den Lautsprechern.


Das waren alternative Fakten. An der unpräzisen Beobachtungsgabe muss im Sauerland wohl noch ein wenig gearbeitet werden. :D

Der Nettetaler Erstkontakt
Die Zwischenkontakte werden ausgespart
Die letzte Kontaktaufnahme
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 9316
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 21.11.2022 - 15:33 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von badMoon

Eine kleine Schlussbemerkung:
Das waren alternative Fakten. An der unpräzisen Beobachtungsgabe muss im Sauerland wohl noch ein wenig gearbeitet werden. :D
Die Zwischenkontakte werden ausgespart


Erstmal: Danke, dass du mir deine Aufmerksamkeit geschenkt und erstaunlicherweise nicht mit Lob gegeizt hast. ;-) Vielleicht darfst du dann beim nächsten Mal auch mit.

Zweitens: Meine Beobachtung war schon korrekt, ich habe selbstverständlich nur solche Artisten in meiner Aufzählung berücksichtigt die sich in der Vergangenheit mit einem fundiertem Musikgeschmack und qualifizierten Beiträgen in diesem Zirkus gezeigt haben. :lol:
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 50
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5607
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: MYSTERY, 09.11.2022, Musiktheater Piano, Dortmund

 · 
Gepostet: 22.11.2022 - 22:17 Uhr  ·  #10
Danke für deinen feinenLivebericht .
Mystery ist mir ebenfalls geläufig und die Musik gefällt mir.
Live Muss es ja ein eindringliches Erlebnis gewesen.
Super das du uns daran teilhaben lässt, auch mit schönen Photos.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.