Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 50
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5484
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 31.05.2022 - 21:59 Uhr  ·  #1


Was passiert wenn 3 Vollblutmusiker die ihre Instrumente perfekt beherrschen und eigentlich im Prog daheim sind, sich zusammenschließen und einfach akustische Musik zu machen ?

Und wer steckt dahinter und hatte diese zündende Idee unterm Weihnachtsbaum ?
Natürlich kein anderer ald der Tausendsasa und Workaholice Neil Morse !!!
Er dachte sich wohl wie kann ich den Prog runterbrechen, so das er im Trio funktioniert und wie seine Idol Crosby, Stills & Nash klingen würde und trotzdem seine Eigenständigkeit erhält.

Da braucht es drei Stimmen die perfekt harmonieren und ebenfalls diese Musik leben und lieben, genauso Musiker die ihre Instrumente vollstens beherrschen.
Dies fand er bei seinem Ex Spocks Beard Kollege und jetziger Big Big Train Drummer Nick D‘Virgillo und Ross Jennings von der Band Haken.
Und eins vorweg, sie verschmelzen ineinander wie eine schöne Mohnblüte, die bei Sonnenschein und Wärme in voller Pracht aufgeht :-)

Schon der Opener „Everthing I Am“ sprüht diesen Westcoast Feeling von damals aus. Treibende Percussion mit stimmungsvollen Akustikgitarren deren Stimmen sich aneinander nichts nehmen und abwechselnd die Leadstimme übernehmen um wieder zurück zum Dreiergesang zusammenkommen. Das macht nicht nur den Hörer Spaß was D'Virgillo, Morse und Jennings uns da präsentieren.

Kann mich nicht erinnern wann es in dieser Richtung ähnliches in den letzten Jahrzehnt gegeben hat.

„Julia“ was für die Seele, schon die Anfangszeile „Julia smiles with a tear in the eyes…“ schmelzen sie dahin. In Eagles Manier plustern sie den Song mit der Zeit immer weiter auf, lässt eine heulende Gitarre zu, zum Finale hin steigern sie die Melodie noch erheblich.
Die zarte Hammond im Hintergrund legt den wohligen Teppich um das akustische Feuerwerk abzubrennen.

Im America (die Band) Style zelebrieren Sie „You Set my Soul on Fire“ sehr schön.
Wenn ich schon bei vergleiche bin…..
Songs wie „Another Trip Around the Sun“ wo sie mehr nach Doobie Brother klingen oder „If I Could“ und „A Change is gonna Come“ die Simon and Garfunkel anlehnen und auch Eagles hört man ab und an raus. Dies soll klar machen wie selten und eigentlich schwer die perfekte Harmonie von Melodie, Gesang und auch Instrumentierung zu finden ist.
Das Hauptmerkmal werfen die 3 ohne Umwege aber auf CS&N, da machen sie auch keinen Hehl daraus !!!

Rockig können Sie natürlich auch, wäre ja ein Wunder wenn nicht.
„King for a Day“ klingt als wenn Neil Young dazu gestoßen ist um mit Ihnen zu jammen.

Noch flotter geht es bei „Second Hand Song“ zu. Handgemacht ist hier alles und zwar richtig kräftig es elektrisiert und die 3 kommen richtig in Fahrt scheppernde Gitarren, gröllende Hammond und das ein oder andere feine Soli rundet diesen Rocker ab.

Ein würdiger Abschluss bietet uns noch das herzliche und sehr nahe gehende „What you leave Behind“ hier zeigen sich die Herren noch von der romantische Seite und zelebrieren diesen in harmonischer Troika, ich geh mal zur Kochsprache über:
Hier verschmelzen Sie in eine cremige zarte Masse und wiederlockt einem einem wohligen Schmauß der lange nachschmecken wird !!!

Man fühlt sich beim hören in eine längst vergangene Zeit hineinversetzt die wie die damalige Songs zeitlos erscheinen. Die 3 Musiker sind mit Laib, Seele und vor allem mit Herz dabei. Dieser Funke springt über, man spürt die Einheit und die Freude die sie dabei hatten.
Wie ich finde könnte es das Album 2022 werden.

Hörproben:
Everything I Am

Julia

King for a Day

Tracklist:
1. Everything I Am
2. Julia
3. You Set My Soul On Fire
4. One Time Less
5. Another Trip Around The Sun
6. A Change Is Gonna Come
7. If I Could
8. King For A Day
9. Second Hand Sons
10. My Guardian
11. What You Leave Behind


Vocals, Drums, Percussion, Bass guitar, Acoustic Guitar, Tron Flute, Electric Guitar: Nick D’Virgilio
Vocals, Acoustic Guitar, Bass, Organ, Slide and Electric Guitar, Windkey, Electric Piano, Fretless Bass, Mandolin: Neal Morse
Vocals, 6 & 12-String Acoustic Guitar, Ebow, Lead Electric Guitar, Synth: Ross Jennings

VÖ 25.02.2022 Label Inside/Outside
Stattmeister
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 8929
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 02.06.2022 - 08:04 Uhr  ·  #2
Schön, dass du die Scheibe vorstellst. Die waren in einer der letzten Ausgaben der "Audio" auch Platte des Monats. Ich finde nicht alles was Mr. Morse macht gut, aber hier bin ich doch schon näher interessiert. Die Clips machen Lust auf mehr. Und was noch für das Album spricht: "mein" BBT-Drummer Nick ist auch mit an Bord :-)
Trurl
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 11865
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 02.06.2022 - 19:32 Uhr  ·  #3
Ich höre auch gerade mal rein. Da kommt ja echt das Feeling von CSN und Co auf ✌
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 30062
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 02.06.2022 - 19:51 Uhr  ·  #4
Danke für die Vorstellung. Diese Platte war mir bisher unbekannt, und stellt, nach Hören der drei Videos, einen dicken Zugewinn dar. Diese Harmonien sind wirklich sehr schön, und die zwischendurch rockenden Einlagen, besonders bei "King For A Day", geben noch ein wenig Drive....
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 50
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5484
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 03.06.2022 - 18:31 Uhr  ·  #5
Sehr gerne und Dankeschön für eure Kommentare !!!

Ja Mister Morse kann man nicht mehr folgen, was der alles macht und wo er dabei ist, ist schon zuviel des gutem.
Bin auch nur zufällig durch Eclipsed zu diesem feinen Album gestoßen.

@firebyrd: Dann hör dir mal Second Hand Sons an, da geht es noch mehr ab. Und das tut dem Album sehr gut.

Second Hand Sons
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 30062
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 03.06.2022 - 19:28 Uhr  ·  #6
badMoon
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 19099
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 10.06.2022 - 15:29 Uhr  ·  #7
So, ...gerade sitze ich unter dem Kopfhörer und youtube mich das zweite Mal durch das Album.

Was mir schonmal sehr gut gefällt: Drei Akteure, drei Stimmen. Das klingt schön abwechslungsreich, am besten gefällt es mir, wenn gemeinsam gesungen wird. Schöner Harmoniegesang. Wie trurl schon schrieb - CSN, ein wenig Laural Canyon (ein schönes Buch über diese Zeit steht hier :-)) schimmer durch.

Kaum zu merken, dass hier gestandene Progrocker mitwirken. Keine überlangen Stücke, keine ausufernden Orchestralparts oder E-Gitarrensoli. Vielmehr dominiert die Akustikgitarre. Sehr schön.

Gut gebrüllt, Löwe. Ein Album für den Einkaufszettel - aber, Du hast es ja bereits vermutet ;-)
frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 61
Beiträge: 6548
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 12:58 Uhr  ·  #8
Auch für mich eine echte Entdeckung, danke!
Von der Besetzung hätte ich es nicht erwartet, und moderner Prog langweilt mich immer mehr - vermutlich hätte ich da nie reingehört.
Toll!
frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 61
Beiträge: 6548
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 11.06.2022 - 16:46 Uhr  ·  #9
Nach zweitem Hören: wirklich schön, wobei mir eine etwas rauere Komponente fehlt wie sie einst Stephen Stills beigesteuert hat. Trotzdem: für mich bislang das Highlight der letzten 3 Jahre.
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 50
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5484
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 14.06.2022 - 23:56 Uhr  ·  #10
Im Nachgang nochmals vielen Dank für eure doch sehr positive Resonanz auf das Album.

Mich hat es ebenfalls gefesselt und bin sehr überrascht das die Herren Progger hier sowas feines aus den Hut zaubern können und es freut mich das Herr Morse, zwar der Ideengeber war, aber das Songwriting doch zusammen funktionierte und mehr denn "Jungspund" Ross Jennings einiges überlassen hatte.

Er wird doch immer mehr zum Teamplayer, wie auch schon bei seinem letzten (oder vorletzten, oder vorvorletzten, man weiß es nicht)
Also die Neal Morse Band zu NMB machte.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 65
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15135
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2022 - D‘Virgilio , Morse & Jennings - Troika

 · 
Gepostet: 25.06.2022 - 11:48 Uhr  ·  #11
Ich bin ja hier bekannt, als Jäger und Sammler, was erklärt, dass ich von N. Morse eine beträchtliche Anzahl an CDs besitze.
Natürlich nicht nur seine Solo Werke.

Die Rezi macht mich sehr neugierig.
Die Seite, also unproggig kenne ich von ihm, da sein Debüt mehr dem Pop zuzuordnen ist, es mir trotzdem gut gefällt; daher werde ich wohl bestellen müssen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.