Steely Dan-Aja

...ein Album für die Ewigkeit

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 21:44 Uhr  ·  #1
Wer schafft es mit einer Konzertkritik eine ganze Seite des Kulturteils der ehrwürdigen F.A.Z zu belegen?
Wer erhält nach 20 Jahren Pause aus dem Stand vier Grammys für das Album des Jahres?

Trotz intensiver Recherche im Forum habe ich keinen Thread über eines der epochalen Meisterwerke des 20. Jahrhunderts und deren geniale Komposer Walter Becker und Donald Fagen, auch unter dem Namen Steely Dan bekannt, gefunden. Der Namen des Album, welches mich nun über 30 Jahre begleitet:

Aja

Aja ist wohl eines der mit Abstand perfektesten und ausgeklügelten Alben aller Zeiten. Pop oder Rock mit einer ganz gewaltigen Ladung Jazz der coolen Sorte. Walter Becker und Donald Fagen haben hier Unmengen an Studiozeit „verpretzelt“, Gallonen von Studiomusikern (alleine 6 Schlagzeuger) eingeladen und als Resultat einen relaxten, aber spannenden einen jazzigen aber nicht „verkopften“ , eine ausgeklügelten perfekten aber nicht sterilen Sound geschaffen, der trotz aller „Schwergewichte“ der Studioszene ungemein leicht, flockig und „tänzelnd“ daherkommt. Eine Blaupause und das Meisterwerk des Smoothjazz! Nie waren sie besser!



Die Titel:

Black Cow: Das klickende Schlagzeug zu Anfang, Tom Scott am Tenor Sax und Joe Sampel am Clavinet. Ein relaxter Opener,

Aja: Das asiatisch angehauchte Titelstück. Sehr vertrackt. Tenor Sax von Weather Report Bläser Wayne Shorter. Herrliche Gitarrenlicks von Larry Carlton und Steve Gadd mit dem wohl besten und „songdienlichsten“ Schlagzeugsound der gesamten Poprocksmoothjazzszene. Unglaublich!

Deacon Blues: Larry Carlton und Lee Ritenour (beide später bei Fourplay) mit dem smarten Song und den unvergleichlichen bitteren Textzeilen:
„I'll learn to work the saxophone
I'll play just what I feel
Drink Scotch whisky all night long
And die behind the wheel
They got a name for the winners in the world
I want a name when I lose
They call Alabama the Crimson Tide
Call me Deacon Blues"

Ja und so benannte sich dann eine der besten Bands der 80er Jahre nach diesem Titel!

Peg: Einer der großen Hits des Albums. Mit Steve Khan an der Gitarre und einem rockenden Gitarrensolo von Jay Graydon! Michael McDonald mit den Backgroundvocals.

Home at Last: Ein weiterer perfekter, diesmal stark vom Blues geprägter Song. Hier mal mit Walter Becker an der Sologitarre. Sollte er später noch öfters machen. Sehr guter Brasseinsatz, schönes Synthesizersolo abgelöst von einem herrlichen smoothen Walter Becker Solo!

„I know this super highway
This bright familiar sun
I guess that I'm the lucky one
Who wrote that tired sea song
Set on this peaceful shore
You think you've heard this one before“

I got the News: Gitarre spielt hier Dean Parks. Die Sologitarren sind von Walter Becker und Larry Carlton. Sehr goovender Instrumentalteil. Phillyanklänge und ein perlendes Piano. Sehr spannend und vertrackt arrangiert! Schöne vibes von Von Victor Feldmann.

Josie: Ein weiterer Höhepunkt zum Schluss. Das groovende und funkige Stück und ein weiteres Beispiel für die Textsicherheit dieses anspruchsvollen Albums.

„We're gonna break out the hats and hooters
When Josie comes home
We're gonna rev up the motor scooters
When Josie comes home to stay
We're gonna park in the street
Sleep on the beach and make it
Throw down the jam till the girls say when
Lay down the law and break it
When Josie comes home „

http://de.youtube.com/watch?v=_63R8EAu6WI&feature=related

Seit über 30 Jahren höre ich nun dieses Album. Zuerst als LP. Nun entweder CD oder MP3. Im Auto auf dem Fahrrad, vor allem am Computer. Nie wird es langweilig. Die Texte kenne ich mittlerweile auswendig. Das Schlagzeugsolo von Steve Gadd habe ich tausende male gehört. Nie hätte ich gedacht die Band mal live zu sehen und nie hätte ich gedacht das jemand das Drumsolo von Gadd nur annähernd reproduzieren könne. Welch Irrtum. Letztes Jahr war es soweit: Steely Dan live beim „Jazzope in Stuttgart. Und der Drummer hat (nicht nur) Aja "gepackt"!

http://de.youtube.com/watch?v=oo94l9gJWpI

Steely Dan haben etwas in die Rock- und Popmusik gebracht, was es in dieser Form so vorher nicht gab. Sie brachten die Eleganz der coolen Vibes des Jazz zurück in die Charts. Kommerziell aber auch auch hochgradig perfekt und spanned. Und voller Emotionen....
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 22:29 Uhr  ·  #2
Oh, kenne ich nicht, aber liest sich sehr interessant.
Bin ein Fan der Formation und werde wohl zuschlagen müssen, danke.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 70
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 22:37 Uhr  ·  #3
Schöne Rezi, ich liebe es genauso wie Du!

Kennt jemand das Video "The Making Of Aja"?

Bei Interesse - PN an mich - ich hab das irgendwo! Könnte ich ausleihen!

Nobby
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 23:44 Uhr  ·  #4
oooooooh....Mista...ooooh...Mista

na die Rezi kommt ja aus der Seele....was für eine geniale Band...habe hier auch so einiges stehen und muß direkt mal nachschauen was es eigentlich alles ist...auch von Mr. Fagen stehen 2 oder 3 Soloalben hier...

nun aber zum eigentlichen Unglück...die Aja..kenne ich noch gar nicht...muß ich haben.. will..müssen...brauchen...war mit meinem Bassisten bei der letzten Deutschland Tour in Berlin vor Ort...ist wirklich abgefahren....

100 Punkte für die Rezi...so was nenne ich geil machen und dann abhauen :lol: :lol: :lol: ....noch so ein Ding und Du kannst in's Heinoforum abwandern 😉
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 00:32 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von hmc
Oh, kenne ich nicht, aber liest sich sehr interessant.
Bin ein Fan der Formation und werde wohl zuschlagen müssen, danke.


Waaaaaas???? Wiiiiiil.................helmiiiiiiiiiiiiiiiiiiine!

Das hätte ich jetzt aber nicht vermutet. Eine echte Bildungslücke, aber die füllst Du ja gerade.

Schöne Rezi Herr Mista!

exPsychedelic
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Hamburg
Homepage: facebook.com/profi…
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 08:14 Uhr  ·  #6
Die Rezension gefällt mir sehr gut.

Von der Scheibe mag ich lediglich drei Stücke "Black Cow", "Josie" sowie "Peg".

Das Ganze ist mir zu steril. Bei Steely Dan habe ich immer wieder so meine "Momente" wo mir mal das eine oder andere Stück gut gefällt...

Lediglich die erste von denen, das 1972er Album "Can't Buy A Thrill" hat für mich noch eine durchgegehende Frische die ich auf den folgenden Alben nicht mehr so vorfinde.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 09:42 Uhr  ·  #7
Außer der ersten und da vor allem das allseits bekannte "Do it again" konnte ich mit der Band auch nie was anfangen. Empfand ich auch immer als zu steril.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 10:07 Uhr  ·  #8
Für mich persönlich eine sehr schöne Scheibe von Steely Dan, eine Gruppe, die ich mag.
Tolle Rezi, gefällt meinerreiner :daumen:
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 58
Beiträge: 12386
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 11:46 Uhr  ·  #9
Wenn Steely Dan dann diese.

Zustimm auf der ganze Linie - ein Meilenstein der "Cruisermusik"© aus den 70ern.

"Steril" mag`s zwar sein, aber dazwischen kommt permanet "Etwas" zum Durchscheinen, was jedesmal mein Herz höher schlagen und die Haare im Fahrtwind vor Glück glänzen läßt - und das ist "Etwas", was bei mir nur Musik kann - einfach im Sinn des Wortes: unbeschreiblich.

© by Upduff Unlimited
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 11:59 Uhr  ·  #10
@Upduff: Hattest ja in Zusammenhang mit Steely Dan schon öfters den Begriff Cruiser erwähnt. Vielleicht liegts mir auch deswegen nicht, weil ich ja nie ein Cruiser war, könnte ich mir gut vorstellen. Dies Gefühle die man dann da hat hatte ich einfach nie, drum vielleicht kein Zugang zu der Band
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 15:35 Uhr  ·  #11
Eine schöne Rezi über ein wirklich feines Album..

Steht hier bei mir als Venylo..
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 16:38 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
@Upduff: Hattest ja in Zusammenhang mit Steely Dan schon öfters den Begriff Cruiser erwähnt. Vielleicht liegts mir auch deswegen nicht, weil ich ja nie ein Cruiser war, könnte ich mir gut vorstellen. Dies Gefühle die man dann da hat hatte ich einfach nie, drum vielleicht kein Zugang zu der Band


Ich bin ein Progcruiser!

Steril finde ich Gaucho und Two against nature. Steril und gut! Aber aja ist (auch soundtechnisch) die "unsterilste" wärmste Cd von Dan. Liegt vielleicht auch am hohen Jazzanteil!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 17:20 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Mistadobalina
Liegt vielleicht auch am hohen Jazzanteil!


Dann könnts ja doch wieder was für mich sein. Aber cruisen geht nicht, weder mit Prog noch sonstwas, hab nämlich gar keinen Führerschein
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 18:25 Uhr  ·  #14
@ Jerry

Cruiser? Born to be Wild?








The times they are changing!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 18:28 Uhr  ·  #15
@Mista: Das haut hin, das nehm ich.

.....wobei ich dann in München wieder Einparkprobleme hab mit dem langen Ding, Herrgottsakra.....
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 18:36 Uhr  ·  #16
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 18:55 Uhr  ·  #17
@ Mista:

GOIL !!!

Is´ ja noch viel, viel besser als seinerzeit die "Bonanza-Räder" ! :daumen:
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 18:58 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Mistadobalina
Kennst das...bitte anschauen...."Monstertrucks"

http://www.youtube.com/watch?v=6RNK7uL048Q


Kannte ich nicht, putzig. Ja, das sind so meine Kaliber wenns um das Thema Gefährt geht, da bin ich dabei Mann
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 19:17 Uhr  ·  #19
Zitat geschrieben von rsawus
@ Mista:

GOIL !!!

Is´ ja noch viel, viel besser als seinerzeit die "Bonanza-Räder" ! :daumen:


Ich glaube wir sind leicht "Off-Topic"...aber ich liebe cuisen. Auch zu Fuß!



http://media3.compfused.com/comp/gallery/pimpmybicycle09.jpg

Bitte nicht an den Big T's stören...ich kann nix dafür!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 19:42 Uhr  ·  #20
Zwischendurch mal "leicht off-topic" muss einfach sein !

Die japanische pedalero-angetriebene One-Man-Disco ist Klasse :jump:
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 33909
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Steely Dan-Aja

 · 
Gepostet: 22.07.2019 - 15:29 Uhr  ·  #21
Aja.... :D
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.