Fanny Walked The Earth

 
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 2939
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 16.07.2019 - 17:27 Uhr  ·  #1
Fanny ist hier schon im Brezel vorgestellt worden. Eine der wenigen rein weiblichen Bands der siebziger Jahre, Birtha gab es auch noch, die sich in der Männer dominierten Rockmusik respektabel behaupten konnten. Zwischen 1970 bis einschließlich 1974 veröffentlichte die Damenriege um die Millington Schwestern 4 damals und auch heute noch anhörbare LPs. L. A. All-Stars war nach dem Ende von Fanny ein kurzlebiger wieder rein weiblicher Nachfolger, Gitarristin June Millington veröffentlichte noch 3 Soloalben. Das war es dann und es blieben nur Erinnerungen und dann vor kurzem quasi durch die Hintertür die Überraschung. Die Damen sind in fast Originalbesetzung und unter erweitertem Namen wieder aktiv. Alter schützt vor Musikalität nicht, aber wo andere die Enkel hüten und ab und zu den kleinen ein Ständchen aus der Vergangenheit vorspielen, wurden hier Tatsachen geschaffen. Ähnlich wie Suzie Quatro die vor kurzem ein durchaus überzeugendes Album vorgelegt hatte, ist FWTE kein "lasst es wie anno dunnemals krachen " Album, dass dann doch am krampfhaften bemühen scheitert. Locker, ohne irgendeinem kommerziellen Druck zu unterliegen, wurden 11 Titel eingespielt, die mit recht recht überschaubaren Spielzeiten, 33 Minuten Pop-Rock vom feinsten zu Gehör bringen. Parallelen zu den ganz frühen Bangles sind nicht ganz von der Hand zu weisen, aber es gibt schlimmere Referenzen. Lockere Rocker, "Not my monkey" ergänzen sich perfekt mit "One", einem gemütlichen Schleicher, dem gegenüber der Totalausfall "It happenend here" steht. Sixties Girl Pop ohne Substanz, ganz schnell vergessen und als Entschädigung "Storm-Crossed", dass sich am ehesten an die goldenen Jahre der Band anlehnt. Als Ausklang mit "Love Farmers" ein traumhaft schöner Klammerblues.
Alles in allem ein durchaus anhörbares Album, dass mit 10 Titeln überzeugen kann und den einen Ausrutscher verzeiht.

YouTube weiß mehr!

Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7078
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 19.07.2019 - 09:28 Uhr  ·  #2
nur mal so für´s Verständnis: die von dir vorgestellte Scheibe ist eine aktuelle Veröffentlichung?

in jedem Fall aber danke für das Erinnern. Bin bei YT auch schon mal über Fanny gestolpert,
habe die Damen aber nicht weiter verfolgt.
hier zwei playlist mit ziemlich viel Fanny. Gerade live können einige Songs durchaus überzeugen:

https://www.youtube.com/watch?v=fWQnCN-MWFg
https://www.youtube.com/watch?…adio=1&t=4
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 69
Beiträge: 418
Dabei seit: 11 / 2017
Betreff:

Re: Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 19.07.2019 - 10:48 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von freaksound

nur mal so für´s Verständnis: die von dir vorgestellte Scheibe ist eine aktuelle Veröffentlichung?


ja, siehe Discogs
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 11344
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 19.07.2019 - 12:03 Uhr  ·  #4
Die Band Fanny habe ich 1972/ 1973 einmal live als Vorgruppe in der Hamburger Musikhalle erlebt. Der Ausgangspunkt war das Musikstück "Charity Ball", das damals im Fernsehen lief. Insofern war dieses Konzert eine Pflichtveranstaltung für mich, weil mir auch das Aussehen der Musikerinnen zusagte. Und live war diese Damenband wirklich stark, zumal sie auf der Bühne wesentlich druckvoller agierten und im wahrsten Sinne des Wortes die Sau rausließen. Beseelt von der Musik und dem wunderschönen Antlitz der Musikerinnen ist anschließend der junge Kraut-Brain voller Zufriedenheit nach Hause gegangen.

Selbstredend hatte ich mir später die beiden Alben "Charity Ball" und "Fanny Hill" gekauft, die aber zugegebenermaßen nicht einmal ansatzweise die Spielkultur widerspiegelte, die sie zuvor auf der Bühne präsentiert hatten. Auch wenn mich diese beiden Alben nur in Teilen überzeugt hatten, so blieben ja immer noch die Bilder von ihnen auf den Covern. Danach verflachte meine Liebe zu der Band und habe sie letztlich aus den Augen verloren.

Und durch den Brezel bin ich wieder über diese Band gestolpert, als sie im letzten Jahr ihre neue Platte herausgebracht hatten. Ich habe sie mir angehört und muss eingestehen, dass sie den Spirit vergangener Tage bestens in die Neuzeit herübergebracht haben. Es ist Classic-Rock, der Spaß macht und nicht platt oder blutleer daherkommt. Insofern OMM Danke für Vorstellung.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 36972
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 21.07.2019 - 16:24 Uhr  ·  #5
Schau an, die gibt es noch! Bei mir steht diese Box mit den ersten vier Alben.

First Time In A Long Time: The Reprise Recordings (2002)

DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 2939
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Fanny Walked The Earth

 · 
Gepostet: 21.07.2019 - 16:57 Uhr  ·  #6
Hätte ich schon mal vorgestellt. Aber zur Erinnerung bei YouTube gibt es einen Auftritt der Damen im Beat Club ca 1972.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.