Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4966
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 01.07.2007 - 13:19 Uhr  ·  #26
Zitat geschrieben von Twister
@ Floyd Pink : Die Platte kenne ich überhaupt nicht. Wir haben nur
"Hittin´the road" - Live und "Diablo Canyon" von den Outlaws.
Meinst du, wir sollen unserer Sammlung noch die The Outlaws - Bring it back alive hinzufügen?


Twister


Jau, schon alleine wegen Green Grass And High Tides (das ging über eine ganze LP-Seite, habe das Teil auch in Vinyl).
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 03.07.2007 - 14:38 Uhr  ·  #27
Green Grass and High Tides in der 20 Minuten Version von dieser Livescheibe ist wirklich eines der besten Outlaws-Stücke überhaupt. Leider hat das Album nen recht dumpfen breiigen Sound. Oder gibts da eine mit remastertem Klang ?

Jerry
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4966
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 03.07.2007 - 14:49 Uhr  ·  #28
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
Green Grass and High Tides in der 20 Minuten Version von dieser Livescheibe ist wirklich eines der besten Outlaws-Stücke überhaupt. Leider hat das Album nen recht dumpfen breiigen Sound. Oder gibts da eine mit remastertem Klang ?

Jerry


Stimmt, der Klang ist räudig. Weiß nicht, ob es da was remastertes gibt.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4372
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 12.09.2007 - 22:07 Uhr  ·  #29
Hi Punker,

wie Du, stehe ich voll auf Live-Scheiben. Bei einer guten Live-Scheibe geht das nicht nur in den Bauch, sondern auch ins Herz. Da kommt die Studio-Version häufig nicht mit. Der Sound ist da fast egal.

Habe übrigens 11 Treffer.

Habe mir das erste Album von Stiff Little Fingers gekauft, weil ich Johnny Was und Alternative Ulster so klasse finde. War etwas enttäuscht. Aber das kommt eben daher, das ich die Band vorher nur live gesehen habe. Und eine Live-CD kenne ich auch. Besser man hört es anders rum.

Lebendige Grüße
Holger
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12487
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 24.10.2017 - 15:54 Uhr  ·  #30
Ein Livealbum habe ich noch vergessen (und grade nachbestellt, da ich es nur vom Amazon-Stream kenne): Opeth - "The Roundhouse Tapes"

...gibt es mit 2 Cds und einer DVD für 8.99 € bei Amazon: https://www.amazon.de/gp/produ…UTF8&psc=1
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Des kleenen Punker *Live Scheiben* Ruhmeshalle.

 · 
Gepostet: 07.11.2017 - 09:01 Uhr  ·  #31
Zitat geschrieben von Punker

also um hier mal nicht den rahmen zu sprengen beschränke ich mich auf lebendige scheibletten die mich irgendwie oder auch so, weil mhh ich steh halt immer noch voll auf live sound.

deep purple - made in japan
muss man wohl nix zu sagen, wohl eine der live alben der rockhistorie

the allman brothers band - live at filmore east
der urvater der southern-jam live alben. was das duo betts-allman hier abzieht, vom aller allerfeinsten.

frumpy - live
tja wohl als nachruf der legendären letzten 72er tour.
zu welch grossem war diese deutsche ausnahemcombo on stage fähig.
obwohl der sound etwas sehr mufflich und ingas stimme irgendwie ungewohnt angezerrt konserviert wurde, gänsehaut pur.

birth control - live
die jungs um bernd *nosi* noske ham zu der zeit wohl alles von der stage geblasen. auch heutzutage noch ne wahnsinn livecombo.

kraan - live
damals von dieter dirks direkt hinter der bühne mitgeschnitten.
für mich immer noch eine der best klingendsten live scheiben allerzeiten.
ich sach nur stellvertretend *nam-nam*

jane - live at home.
wohl das livedokument dieser jane besetzung.
an einem freitach dem 13ten zuhause aufgenommen fängt diese scheibe die wahnsinnstimmung, die damals in der halle herrschte, absolut ein.
die *windows* version schiesst mich heute noch irgendwo in richtung alpha-centauri.

status quo - quo live.
beginnend mit der legendären stage announcement *live at the appolllooo innnn glasgooooooooooow* brennt die boogie rock institution ein feuerwerk sondershausen ab.
da sach ich nur
quoooooooooooooooooooo - quoooooooooooooooooooo- quooooooooooo

ougenweide - ungezwungen (live)
mann wie einzigartig war die deutsche folkrock band auf der bühne.
klasse aufgenommen und von reichels achim wunderbar produziert.

hölderlin - traumstadt (live)
tja so ne sound hatte der kleene punker damals wohl noch nicht gehört.
nops und seine space violin. unvergessen.

lynyrd skynyrd - one more from the road
bei drei triumphalen gigs vom 07.07 - 09.07.1976 im fox theatre in atlanta aufgenommen.
die southern rock band auf ihrem höhepunkt. mit neuem 3 ten klampfer *ed gaines* bei seinen gigs 4 bis 6.
besser geht nicht. -->
freivogel (auf der deluxe edition endlich das original solo von allen collins)
bis dato wohl die southern live scheiblette aller zeiten.

rainbow - normal würd hier stehn *on stage* oder auch *live in germany 1976*

da ich aber mittlerweile in besitz des holy (rainbow) grails bin :

deutschland tournee 1976 (japan 6cd box)
alle 3 legendären gigs komplett in original running order auf jeweils 2 cds
zusammengefasst in ner box.

stellvertretend : düsseldorf 27 sept. 1976.
in meinen ohren wohl der rainbow gig allerzeiten.
das publikum am rasen und der rainbow am strahlen wie nie vorher oder nachher.
heavy guitar organ rock am siedepunkt.

eric clapton - just one night
zwar etwas clean produziert fängt diese doublette doch wunderbar die live atmosphäre dieses tokyo concerts 79 ein.
relaxed blues n rock vom allerfeinsten.
wie sich das duo ec and albert lee , unterstützt von mistreitern allerbester reputation, hier die bälle zuwirft. klasse

thin lizzy - live and dangerous
wohl das vermächtniss der mannen um schnoddergosch *phil lynott*
die scheibe lief damals in den illegalen kellerbars meines heimatdorfes rund um die uhr, genauso bei uns tuhuus.

rory gallaghar - irish tour 74.
die triumphale rückkehr des irischen nationalhelden.
live classic schlechthin.
ps. seine heimatstadt cork hat ihm vor nicht langer zeit ne statue zum gedenken hingestellt. die rede hielt *the edge*

uriah heep - live january 1973
tja die schwarze mit der gibson aufm cover.
auch ein live klassiker allererster kajütte.

james marshall *jimi* hendrix - monday morning (live at woodstock)
gibts wohl nicht viel zu sagen.
der meister bei seinem legendären abschluss des festivals der rockhistorie.
hendrix spezialisten zufolge wohl der gig seines lebens.

wishbone ash - live dates (volume 1)
welch feuerwerk brannte der wunschknochen live runner. da war wohl bloss noch asche übrig am ende.


so das warn zu anfang mal paar live scheibchen die mich durch die jahrzehnte begleiten.
da gäbs mit sicherheit noch dutzende erwähnenswerte, aber ich denk ma ich lass euch auch noch wat übrich zum hinkrakelen.

keep on rocking and wie immer

shine on


schade mein Freund, wir standen musikalisch oft nebeneinander.
Du fehlst hier im Zirkus...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.