Trader Horne - Morning Way

 
...
 
Avatar
 
Betreff:

Trader Horne - Morning Way

 · 
Gepostet: 24.02.2016 - 20:20 Uhr  ·  #1
Trader Horne – Morning Way

A Seite:
1. Jenny May (McAuley)
2. Children of Oare (McAuley)
3. Three rings of eleven kings (McAuley)
4. Growing man (McAuley)
5. Down and out Blues (Trad. Arr. R. Elliot)
6. The mixed up kind (McAuley)
B Seite:
1. Better than today (McAuley)
2. In my loneliness (McAuley)
3. Sheena (McAuley)
4. The mutant (Mc Auley)
5. Morning way (Dyble)
6. Velvet to atone (Dyble – Quittenton)
7. Luke that never was (McAuley)

Die Platte erschien im Frühjahr 1969.

Trader Horne waren ein Duo bestehend aus Judy Dyble, der ersten Sängerin von Fairport Convention, die nach der ersten Plattenaufnahme gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Ian McDonald zu Giles,Giles & Fripp wechselte. Vielen ist sie bekannt von der „I talk to the wind“ Version von „The young pearson`s guide to King Crimson“ ;
und Jackie McAuley, der vorher bei „Them“ spielte und hier Gitarre, Cembalo, Piano und Orgel, sowie Flöte spielt. Bis auf den Titelsong, der von Judy Dyble komponiert ist und dem allseits bekannten „Down and out Blues“ sind alle anderen Songs von McAuley. Lediglich „Velvet to atone“ ist noch ein Stück, das Judy Dyble und dem Steamhammer- Gitarristen Martin Quittenton zugeschrieben wird.

Leider bestanden Trader Horne nur kurze Zeit und haben nur diese eine Platte veröffentlicht. Schon 1970 löste sich Trader Horne auf.

Die Platte wurde in den letzten Jahren einige Male im MuZI „gebretzelt“. Weswegen ich sie hier gern vorstellen möchte hat einen ganz einfachen Grund. Ein Stück dieser Platte war das Rausschmeißer Stück einer meiner in der Jugendzeit häufig aufgesuchten Lieblingsdiskotheken. Damals war die Platte ultrarar.
Ich finde sie lässt sich stilistisch am besten als melodischer Folkrock einordnen. Darüber lässt sich aber sicher streiten.
Für mich hat sie einen ganz eigenen unverwechselbaren Charakter. Das liegt zum Teil an den verwendeten Instrumenten, aber vor allem an dem Fluss, der die Platte durchzieht. Eine andere Besonderheit ist, das die einzelnen Stücke nicht durch ruhige Pausen getrennt sind, sondern durch ein- und ausgeblendete kurze Instrumentalparts, die eher Barock (?) klingen. Sie unterbrechen den Fluss einerseits deutlich, andererseits scheinen sie ihn aber auch zu erhalten und die Platte entwickelt einen ganz eigenen Charme.
Zum Anderen ist die Stimme von Judy Dyble für mich sehr angenehm und intensiv und beide Stimmen klingen im Duett schon sehr überzeugend.

Es gibt keinen wirklichen Durchhänger, wenn man einmal den Zugang gefunden hat, deswegen verzichte ich auch auf die Vorstellung einzelner Stücke.

Das Rausschmeißer Stück war übrigens „The mixed up kind“, das letzte Stück der damaligen A – Seite. Mir wird heute noch warm ums Herz ;-)
Die A-Seite der Platte (eine Neuauflage) die ich dann irgendwann hatte, wurde in manch einer Nacht zum Abschluss auch zu Hause gedudelt
.
Die CD Version hat als Bonus noch die zwei Stücke „Here comes the rain“ und „Goodby Mercy Kelly“, die als Single veröffentlicht wurden. Meines Erachtens wirken die allerdings, obwohl auch gelungen und im Stil ähnlich, wie ein Anhängsel am Gesamteindruck des absolut runden Albums.

Judy Dyble zog sich 1973 für lange Zeit komplett aus dem Musikzirkus zurück, meldete sich aber 2009 mit dem Album „Talking with strangers" zurück, das m. E. absolut gelungen ist!



Jenny May - Children of Oare - Three rings of elven kings:

https://www.youtube.com/watch?v=FWNnUEZcmJ4

The mutant:

https://www.youtube.com/watch?v=ieMkxjwXDS0

Growning man:

https://www.youtube.com/watch?v=cDt8zwVjJ2w

The mixed up kind:

https://www.youtube.com/watch?v=jTQ3JrT4LNo
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 42241
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Trader Horne - Morning Way

 · 
Gepostet: 24.02.2016 - 22:50 Uhr  ·  #2
Das liest sich gut. :-P Feine Rezi min Jung. ://
Damit werde ich mich morgen mal mit beschäftigen.
nixe
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Trader Horne - Morning Way

 · 
Gepostet: 25.02.2016 - 07:10 Uhr  ·  #3
THX Ziggy, für die Info!!!
Scoot
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: SOest
Alter: 62
Beiträge: 9032
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Trader Horne - Morning Way

 · 
Gepostet: 25.02.2016 - 09:09 Uhr  ·  #4
Schöne Rezi, danke dafür.
Und die Anspiel-Tipps gefallen mir auch. ://
sunny
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Trader Horne - Morning Way

 · 
Gepostet: 13.04.2016 - 20:55 Uhr  ·  #5
danke für die Vorstellung :D
Hört sich gut an.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.