Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 37836
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 · 
Gepostet: 24.07.2006 - 11:48 Uhr  ·  #1
Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

1974 gegründet, gibt es die ARA doch heute wohl immer noch.

Eigentlich hatten sie ihre „Blütezeit von 1974 – 1981. Ihr wohl größter „Hit“ war wohl „Third rate romance“.

Schon immer dem südlich-leicht rockig/laidback-Memphis-Sound verhaftet, brachten sie später mehr Countryeinflüsse ein, die hier , auf „Out of the blue“, 1997 erschienen, wieder dem groovigen Memphis-Sound Platz machen. Und das ist auch gut so!

Der Leadsänger Russell Smith(auf den muß ich bei Gelegenheit auch noch einmal zurückkommen), klingt hier noch gereifter, und die Band mit Kelvin Holley, Jeff Davis, James Hooker, Billy Earheart und Butch McDade spielt unglaublich professionell und entspannt.

Die Musik eignet sich daher nicht zur zum konzentrierten Hören, sondern auch „für nebenbei“.

Dabei haben sie es geschafft, „ihren“ 70er Jahre – Sound in die 90er zu transferieren, mit dem typischen ARA-Gebräu aus Memphis Soul, Country-Rock-Einflüssen, einer guten Dosis Blues.
12 schöne Songs, die man sich ruhig gönnen sollte!!!

Wolfgang
:D
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 37836
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 · 
Gepostet: 15.05.2024 - 17:22 Uhr  ·  #2
RESTAURIERUNG!

Amazing Rhythm Aces – Out Of The Blue

1974 gegründet, gab es die ARA auch noch 1997, als sie dieses Album, "Out Of The Blue", veröffentlichten.

Eigentlich hatte die Band ihre "Blütezeit" von 1974 – 1981, und ihr wohl größter "Hit“ war wohl "Third rate romance“, den kennen sicher Einige unter uns.

Schon immer war man dem Südstaaten-Sound mit diesem lasziven Feeling, dabei sanft rockenden Memphis-Sound verhaftet, so richtig angenehm "laid back". Nach der Hinzunahme einiger Country-Einflüsse kehrte man mit "Out Of The Blue" wieder verstärkt zum Groove zurück, und das zahlte sich auch aus, wird man doch mit einem melodisch-harmonischen Sound verwöhnt.

Der Leadsänger Russell Smith klingt hier noch gereifter, und die Band mit Kelvin Holley, Jeff Davis, James Hooker, Billy Earheart und Butch McDade spielt unglaublich professionell und entspannt. Somit kann man diese Musik sowohl konzentriert hören als sie gut und gern auch nebenbei laufenlassen.

Gut, dass man es vollbracht hat, "ihren“ 70er Jahre – Sound in die 90er zu transferieren, mit dem typischen ARA-Gebräu aus Memphis Soul, Country-Rock-Einflüssen und einer guten Dosis Blues. Diese zwölf Songs sollte man sich gönnen! (Im Übrigen natürlich auch die vorherigen Platten der Band!)


Russell Smith (vocals, guitar)
James Hooker (keyboards, vocals)
Billy Earheart (keyboards)
Kelvin Holley (guitar, vocals)
Jeff Davis (bass)
Butch McDade (drums, vocals)


1 Out Of The Blue (5:06)
2 Love's On The Way (3:42)
3 Waitin' On Sundown (4:19)
4 Cold, Cold Rain (4:58)
5 Oh, Lucky Me (4:17)
6 The Blue Room (5:04)
7 This Time Ain't Gonna Be No Next Time (3:12)
8 Out Of The Storm (3:40)
9 I Feel Forever (4:05)
10 One Love (5:02)
11 Your Love Is Working In My Life (5:19)
12 Get Down (3:58)

hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15974
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 · 
Gepostet: 17.05.2024 - 15:29 Uhr  ·  #3
ich kenne nur die Toucan do it to und das Album mag ich sehr.
Deines werde ich erhören.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15974
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 · 
Gepostet: 17.05.2024 - 15:32 Uhr  ·  #4
Third rate romance läuft gerade.
Erinnert mich durchaus an Bob Seeger.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15974
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Amazing Rhythm Aces – Out of the blue

 · 
Gepostet: 17.05.2024 - 15:34 Uhr  ·  #5
Russel Smith hat ja auch solo gearbeitet, aber da fehlt mir der letzte Kick.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.