AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7273
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 08:16 Uhr  ·  #1
AZTECA - AZTECA (USA - 1972)

1. La Piedra Del Sol 1:13
2. Mamita Linda 3:43
3. Ain't Got No Special Woman 5:59
4. Empty Prophet 5:22
5. Can't Take The Funk Out Of Me 4:26
6. Peace Everybody 4:34
7. Non Pacem 6:40
8. Ah! Ah! 3:24
9. Love Not Then 5:01
10. Azteca 4:37
11. Theme La Piedra Del Sol 1:53



LP: Columbia Records KC31776
CD : GNP Crescendo - GNPD 2237

Musiker (keine spezielle Reihenfolge, so wie im Inlet abgebildet):

George Morbius - electric piano
Lenny White III - drums , vocals
Victor Pantoja - conga drums , vocals
Coke Escovedo - timbales
Flip Nuñez - organ
George DeQuatro - acustic piano, clavinet
Paul Jackson - acustic bass, fender Bass
Jules Rowell - valve trumbone
Pete Escovedo - vocals
Errol Knowles - vocals
Tom Harrell - trumpet
Wendy Haas - vovals
Rico Reyes - vocals
Mel Martin - soprano, tenor and baritone saxophones , flute, piccolo
Neil Schon - guitar (3, 5, 6 )
Jim Vincent - guitar


Azteca war das Kind des Percussionisten Coke Escovedo. Nach mehreren Alben mit Santana stieg er 1972 aus um mit Azteca seine eigenen Träume zu verwirklichen und auch um die eigene Karriere voranzubringen.

Zitiere mal aus den Liner-Notes:

" Azteca is all our hopes, ambitions aspirations, expressions; however, above all it is our music and our lives. When i first thought of form Azteca, i had a dream of playing with musicians who were serious and who put music above else: no egos, no superstars, no plastic personalities. Our Motive is not finacial gain, for we are gratful for our gift. We feel our Music is an art and not a product, just good music from good musicians. I believe my dream has become true, and i hope you will agree after you have listened to azteca"

Würde mal sagen, das ist den gute Coke und seinen Mitstreitern recht gut gelungen.
Zuerst mal macht die Scheibe spass!
Locker federnd, beschwingt, sehr rhythmisch und melodiös und wenn es sein muß, auch mal druckvoll fett.
Tolle instrumentale Leistungen die nur selten als solistischer Selbstzweck im Vordergrund stehen, Sänger die ihren Namen auch verdienen und ein sehr gutes Zusammenspiel.

Für die ordentlichen Menschen unter uns die gerne eine Schublade hätten,
versuche ich es mal zu katalogisieren:
Latin-Brass-Rock , teilweise mit Einflüssen von Jazz, Karibischem und Funk.

Nach einem leicht süsslichen Intro komt mit Mamita Linda gleich der erste Kracher. Über einem dichten Percussionsteppich fette Bläser , abwechseln mit Gesang und Flöte. So zwischen Santana und Chicago mit leicht wehmütigem Mariachi-Unterton- toll!

Aint Got No Special Woman kommt etwas lockerer und flotter, Neil Schon bringt hier mit seinem Solo einen deutlichen Santana-Touch. Wieder mit Querflöte

Empty Prophet ist eine soulige Ballade und beginnt etwas süßlich ist aber sehr geschmack und gehaltvoll. Toller Gesang.

Can't Take The Funk Out Of Me macht seinem Namen alle Ehre - ein astreiner spitzengoiler Funksong.
Auch hier wieder : spitzen Stimme

Peace Everybody
beginnt auch recht funkig, kriegt aber dann durch satt Percussion, Bläser und ein weiters mal Neil Schon deutliche Santana und Brass Einflüsse. Hier darf das Sax auch mal solieren und dann klingt es wie zeittypischer Jazzrock.

Non Pacem ist in meinen Ohren anfangs leicht brasilianisch angehaucht um dann bald in den Aztecatypischen Latin/Brass Sound zu fallen. Beschwingt sowieso, hier mit feiner Trompete und schönem weiblichem Gesang.

Ah! Ah! ist ein Ausflug in die Karibik, relaxen am Strand von Cuba, Sonnenuntergang am Strand, Wärme, einen guten Ron in der Hand - Ah! Ah! !!

Mit Love not then nähert man sich etwas den süßlicheren Chicago an. Nicht so meines, aber bestimmt schön für romantisch veranlagte Menschen.

Der Titeltrack beitet dann gegen Ende nochmal satt Rhythmus und Percussion, ein feines Klavier dazwischen und das ganze verpackt in einer sehr anregenden Mischung aus früher Fusion und Latin.

Zum Ausgang darf man noch 2 Minuten träumen und entspannen mit den "Stein der Sonne"

Wirklich ein sehr feines Album. Das hat Melodie, das hat Rhytmus, sprüht vor Spielfreude und atmet Seele und Gefühl.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hachenburg/Westerwald
Alter: 64
Homepage: sunnyboytimmi.jimd…
Beiträge: 7251
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 08:37 Uhr  ·  #2
Liest sich verdammt gut und wäre bestimmt für viele eine tolle Scheibe, nur - wer soll sich die denn leisten können??? :shock:

Ich hätte die jetzt "blind" anhand deiner Beschreibung gekauft, aber du stellst da eine Scheibe vor, die ab 35,- € aufwärts gehandelt wird... :(
stanweb
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 09:40 Uhr  ·  #3
Die Scheibe ist wirklich Klasse!

Ich bin mir sicher das Triskelll die in seiner Latinsammlung hat- ansonsten wird er jetzt bestimmt nachlegen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7273
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 11:31 Uhr  ·  #4
Mit Geduld und Spucke klappt es.
Habe die Scheibe vor kurzem für 18 EURO zerquetschte bei ebay USA geschossen (incl. Porto)

Amazon Marketpalce ist natürlich tödlich, gut 53 EUR ist doch ein bischen zu heftig.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 71
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 11:35 Uhr  ·  #5
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 12:10 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von stanweb
Die Scheibe ist wirklich Klasse!

Ich bin mir sicher das Triskelll die in seiner Latinsammlung hat- ansonsten wird er jetzt bestimmt nachlegen.


😉 Steht seit ihrer Veröffentlichung im Regal! Habe sie ausserdem noch zweimal als Longplayer!
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 12:14 Uhr  ·  #7
@Freaksound
Klasse beschrieben! :daumen: Warte immer noch auf die Veröffentlichung von
"Pyramid Of The Moon" (1973)!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7273
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 16:03 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von nobbygard
Hier ist sie für 17,99!

https://secure.booklooker.de/a…sortOrder=

Nobby
:troete:


da wolltest wohl schreiben "da war sie"
:shock:
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 71
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 16:19 Uhr  ·  #9
Wieso - hat jpc nur eine gehabt?

Nobby
:haeh:
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Warstein
Alter: 56
Beiträge: 4787
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 16:25 Uhr  ·  #10
Ich hab´ sie. Ich hab´ sie. Und das, was ich bis hören konnte.....Mmh - Super.
Bringt mich meinem Tanzkurs mit Tris näher. :lol:

Bei JPC gibts die noch. Unter der oben genannten Adresse nicht mehr.







Twister
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21384
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.01.2008 - 13:46 Uhr  ·  #11
Schade, habe ich schon, hätte gern etwas Neues von denen.

@Freaksound, klasse Vorstellung, da kann man die Musik förmlich spüren.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21384
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.01.2008 - 13:46 Uhr  ·  #12
Twister, Tanzkurs mit Tris? Habe ich da etwas überlesen?
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 18:16 Uhr  ·  #13
Heute auf dem Flohmarkt habe ich das Album ergattert. Eine italienische CBS Pressung im Mint- Zustand für 14€. :) Wirklich eine schöne Scheibe und ein ebensolches Cover.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 20:29 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von michi1985
Heute auf dem Flohmarkt habe ich das Album ergattert. Eine italienische CBS Pressung im Mint- Zustand für 14€. :) Wirklich eine schöne Scheibe und ein ebensolches Cover.


Hätte ich das gewusst! Ich habe die LP 2x im Keller stehen!
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 15005
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 20:34 Uhr  ·  #15
@tris. hast Du immer alles dreifach? :-)

trurl
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 21:13 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Trurl
@tris. hast Du immer alles dreifach? :-)

trurl


Eigentlich nicht! :lol: Hab sie anfang der 80er Jahre gefunden und woher ich das 2. Exemplar habe, entzieht sich meiner kenntnis. :haeh:
Über die Erscheinung auf CD, habe ich mich damals jedenfalls mächtig gefreut und sie gleich in den USA geordert.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 21:17 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Triskell
Zitat geschrieben von michi1985
Heute auf dem Flohmarkt habe ich das Album ergattert. Eine italienische CBS Pressung im Mint- Zustand für 14€. :) Wirklich eine schöne Scheibe und ein ebensolches Cover.


Hätte ich das gewusst! Ich habe die LP 2x im Keller stehen!


Hätte ich das riechen sollen, oder was willst du mir damit sagen? Ich hoffe, dass die guten Stücke wohlerhalten bleiben und nicht von irgendwelchen Tieren angeknabbert werden.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 21:39 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von michi1985
Zitat geschrieben von Triskell
Zitat geschrieben von michi1985
Heute auf dem Flohmarkt habe ich das Album ergattert. Eine italienische CBS Pressung im Mint- Zustand für 14€. :) Wirklich eine schöne Scheibe und ein ebensolches Cover.


Hätte ich das gewusst! Ich habe die LP 2x im Keller stehen!


Hätte ich das riechen sollen, oder was willst du mir damit sagen? Ich hoffe, dass die guten Stücke wohlerhalten bleiben und nicht von irgendwelchen Tieren angeknabbert werden.


Wenn Du mal weiter nach oben scollst, hättest Du es wissen können! 😉
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 21:42 Uhr  ·  #19
Triskell, ich habe diesen Thread erst gelesen, nachdem ich die Scheibe schon gekauft hatte. Ich habe sie gehört und dann über die Suchfunktion geschaut, ob die Scheibe hier schon einmal angesprochen wurde... Falls ich wieder über ein günstiges Exemplar stolpern sollte, stelle ich mir auch gerne 2 oder mehr von den Dingern ins Regal.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 27.06.2010 - 22:27 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von michi1985
Triskell, ich habe diesen Thread erst gelesen, nachdem ich die Scheibe schon gekauft hatte. Ich habe sie gehört und dann über die Suchfunktion geschaut, ob die Scheibe hier schon einmal angesprochen wurde... Falls ich wieder über ein günstiges Exemplar stolpern sollte, stelle ich mir auch gerne 2 oder mehr von den Dingern ins Regal.


:lol:
Heavym
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 28.06.2010 - 16:58 Uhr  ·  #21
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Warstein
Alter: 56
Beiträge: 4787
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 28.06.2010 - 21:46 Uhr  ·  #22
Läuft, seit endlos langer Zeit, jetzt hier auch mal wieder. :daumen: :D
Spreewilder
 
Avatar
 
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 29.06.2010 - 09:03 Uhr  ·  #23
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21384
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 29.06.2010 - 10:56 Uhr  ·  #24
Spreewilder, danke, da habe ich sofort zugeschlagen.

"Am 15. September 2007 trat im Hollywood Key Club, Los Angeles eine der wohl legendärsten Formationen der 70er Jahre zu einem einmaligen Reunionkonzert zusammen: Azteca, eine der ersten Supergroups der Musikgeschichte, welche die Grenzen zwischen Latin, Soul, Funk, Rock und Jazz überschritt. Von Visionär Coke Escovedo 1972 aus Musikern der Santana Group rekrutiert, setzten Azteca neue Maßstäbe: Sie waren die ersten die mit großem Bläsersatz, Holzblasinstrumenten, Keyboards und Percussions aufwarteten - bis zu 25 Musiker teilten sich die Bühne. Dank deren vielfältigem musikalischen Backround gerät auch dieses Konzert zu einem grandiosen und wohl einmaligem Erlebnis. Musiker: Pete Escovedo, Lenny White, Wendy Haas, Errol Knowles, Paul Jackson, Bill Courtial,Victor Pantoja, Jules Rowell, George DiQuattro."
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 40847
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: AZTECA - AZTECA (USA 1972)

 · 
Gepostet: 29.06.2010 - 11:21 Uhr  ·  #25
Zitat geschrieben von hmc
Spreewilder, danke, da habe ich sofort zugeschlagen.

"Am 15. September 2007 trat im Hollywood Key Club, Los Angeles eine der wohl legendärsten Formationen der 70er Jahre zu einem einmaligen Reunionkonzert zusammen: Azteca, eine der ersten Supergroups der Musikgeschichte, welche die Grenzen zwischen Latin, Soul, Funk, Rock und Jazz überschritt. Von Visionär Coke Escovedo 1972 aus Musikern der Santana Group rekrutiert, setzten Azteca neue Maßstäbe: Sie waren die ersten die mit großem Bläsersatz, Holzblasinstrumenten, Keyboards und Percussions aufwarteten - bis zu 25 Musiker teilten sich die Bühne. Dank deren vielfältigem musikalischen Backround gerät auch dieses Konzert zu einem grandiosen und wohl einmaligem Erlebnis. Musiker: Pete Escovedo, Lenny White, Wendy Haas, Errol Knowles, Paul Jackson, Bill Courtial,Victor Pantoja, Jules Rowell, George DiQuattro."


Die finde ich nicht sooooooooo prikelnd! Hatte ich irgendwo mal erwähnt. :haeh:
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.