Nektar- live in der Bonner Harmonie

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Nektar- live in der Bonner Harmonie

 · 
Gepostet: 11.10.2007 - 09:56 Uhr  ·  #1
Nektar live in der Bonner Harmonie

Das Konzert war der absolute Oberhammer. Die Bude war gut gefüllt ohne überlaufen zu sein.(Um sich ein Bild zu machen, einige Rockpalast Sendungen sind in der Harmonie aufgezeichnet worden.) Nektar enterte unter Jubel die Bühne und legten direkt mit dem opener Recycled los und gingen ab wie Schmidt´s Katze. Der Sound war perfekt und sehr druckvoll abgemischt. Nach ein paar Minuten schon konnte keiner mehr ruhig stehen und im laufe des Konzerts zeigte sich innere Glückseligkeit auf immer mehr Gesichtern, so wie ich es selten gesehen habe. Schon in der ersten Verschnaufspause ging der Jubel in ein rhytmischen Klatschen und HeyHeyHey rufen über, als wolle die Band nach einem gelungenen Auftritt die Bühne verlassen. Das sollte sich auch bis zuletzt nicht mehr ändern. Es war ein Powerplay der allerersten Güte und die Band nahm uns auf eine Reise durch die Zeiten mit und schickte uns in andere Sphären. Die Playlist reichte mit Stücken von der Journey to the Center of the Eye, über die Tab in the ocean, der Sounds like this, remember the future bis hin zur aktuellen cd book of days, aus denen Sie auch ein Stück spielten. Der Sound ging durch Mark und Bein, die Stimmung war Top, alles war am Tanzen und die Band hatte sichtlich Spaß und Spielfreude. Albrighton war auch immerwieder ungläubig bewegt über den frenetischen Applaus und die Stimmung die sie in der Harmonie erzeugten und bedankte sich auch mit den Worten, das dies wohl der beste Gig der bisherigen Tour sei.

Ich habe bisher schon einige gute Konzerte gesehen, aber das es eine Band geschafft hat, das Publikum so zu begeistern, dafür mußte ich bisher immer in die Bretagne fahren.

Roye und Ron haben sich auch mit Peter Pichl und Klaus Henatsch zwei hervorragende Musiker dazugeholt, die sich nahtlos in das Nektar line up
einfügen und darüberhinaus auch in der Lage sind eigene Akzente zu setzen. Roye Albrighton war auch voll des Lobes.

Wenn ich mal vergessen haben sollte, warum mich Nektar in den letzten 20 Jahren immer begleitet hat, spätestens seit gestern wüßte ich es wieder. Hätte mir vor 20 Jahren jemand erzählt, das es mir möglich sei sie einmal live erleben zu dürfen, hätte ich ihn ausgelacht.
Danke Nektar. und danke auch Coma- durch das Krautrock Radio hatte ich eine perfekte Einstimmung in den letzten 4 Wochen.



Bis Dato

Michael, der immernoch versucht wieder Boden unter die Füße zu kriegen.


Sammler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Dortmund
Alter: 32
Beiträge: 782
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Nektar- live in der Bonner Harmonie

 · 
Gepostet: 11.10.2007 - 12:38 Uhr  ·  #2
Ich war auf dem konzert iim dortmunder piano. kann mich nur anschließen. das konzert war super. zum glück haben die auch mein nektat favourite gespielt king of twilight. der klaus henatsch ist wirklich super an der orgel und passt perfekt zur band. und der albrighton hat wirklich sagenhaft die gitarre gespielt. was er da geleistet hat das kann man nicht in worte fassen.

ich hoffe die kommen bald wieder
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Nektar- live in der Bonner Harmonie

 · 
Gepostet: 11.10.2007 - 20:05 Uhr  ·  #3
ich war in nürnberg im hirsch. war auch absolut klasse!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.