Peace!

 
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 66
Beiträge: 47874
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Peace!

 · 
Gepostet: 02.04.2007 - 16:28 Uhr  ·  #1
Sitzt eine Nonne in einem Bus. Kommt ein ...

... Hippie und setzt sich neben sie.
Schließlich fragt der Hippie: "Tschuldigung, hättest du Lust zu poppen?"
Die Nonne: "Nein, das kann ich nicht machen, ich bin eine Dienerin Gottes!"
Der Hippie gibt nicht auf und probiert es ein zweites Mal, doch wieder lehnt sie ab. An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: "Wenn du diese Nonne poppen willst, dann geb ich dir nen Tipp! Jeden Abend um 22 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet!"
Der Hippie bedankt sich und folgt dem Rat des Busfahrers. Um 22 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Er tritt vor sie und ruft: "Ich bin Jesus und habe von Gott den Befehl erhalten, dich zu nehmen!"
Die Nonne sieht verwundert auf und sagt: "Wenn du wirklich Jesus bist und Gott dir das aufgetragen hat, so nimm mich, aber bitte von hinten, dass du mein Haupt nicht betrachten musst."
Nach 5 Minuten wildem Treiben reißt sich der Hippie die Jesusgewänder vom Leib und schreit: "Reingefallen, ich bin der Hippie!"
Daraufhin reißt sich die Nonne die Gewänder vom Leib und ruft: "Reingefallen, ich bin der Busfahrer!"
Mr. Upduff
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 63
Beiträge: 9296
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Peace!

 · 
Gepostet: 02.04.2007 - 16:46 Uhr  ·  #2
Jetzt aber keine Schokoladen-Jesus-Bilder hier noch einstellen- das gibt dann sowas von Ärger...:

Schokolade-Jesus als Aufreger

31. März 2007

"Christus-Skulptur "My Sweet Lord" löst in New York heftige Proteste aus
NEW YORK (SN, APA).


Eine lebensgroße Christus-Skulptur aus Schokolade erregt die Gemüter in New York. Eine Galerie in einem Hotel in Manhattan will das Werk mit dem Titel "My Sweet Lord" vom kommenden Montag bis zum Ostersonntag ausstellen. Damit hat sie Empörung bei Gläubigen ausgelöst, unter anderem bei der Katholischen Liga der USA. Deren Vorsitzender, Bill Donohue, sprach von "einer der schlimmsten Verletzungen christlicher Gefühle, die es je gegeben hat".

Donohue kritisierte insbesondere den Zeitpunkt der Ausstellung und forderte zum Boykott des Hotels auf. Es sei bestürzend, dass die Skulptur ausgerechnet in der Karwoche und über Ostern gezeigt werde. Der künstlerische Leiter der Lab Gallery, Matt Semler, nannte den Zeitpunkt lediglich einen unglücklichen Zufall. Donohues Reaktion gleiche einer "katholischen Fatwa". Seine Galerie und das Roger Smith Hotel seien mit wütenden Anrufen und E-Mails überhäuft worden. "Jetzt überlegen wir natürlich, was wir als Nächstes tun", sagte Semler."

Quelle: http://www.salzburg.com/sn/07/03/31/artikel/3214942.html
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.