Rory Gallagher - Blues

Es ist wundervoll, dieses leidenschaftliche und individuell, ganz natürlich sprudelnde Gitarrenspiel zu hören...

 
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 37836
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Rory Gallagher - Blues

 · 
Gepostet: 27.04.2024 - 17:16 Uhr  ·  #1
Rory Gallagher - Blues

Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Eine neue Veröffentlichung auf dem altehrwürdigen Label Chess Records! Aber ich denke, der gute Rory Gallagher (1948-1995) passt gut dahin, hat er sich doch auch um die Aufrechterhaltung des Blues verdient gemacht. Und so heißt dann auch diese Drei-CD-Kollektion "Blues". Insgesamt gibt es folgende Editionen: eine 1CD oder 2LP-Version mit 16 Titeln, eine limitierte blaue Doppel-Vinyl (ebenfalls 16 Songs) und eine umfangreiche 3CD-Version mit 36 Tracks, um die es hier und heute geht.

Und sehr erfreulich ist es, dass vor allem seltene und unveröffentlichte Aufnahmen geboten werden, nahezu 90 Prozent. Im Einzelnen sind die Daten hierzu zu den jeweiligen Songs aufgeführt. Es gibt Aufnahmen mit Musikern wie Muddy Waters, Albert King, Jack Bruce, Lonnie Donegan und Chris Barber. Außerdem bietet die Deluxe-Version ein umfangreiches Booklet mit bisher unveröffentlichten Fotos von Rory Gallagher und einem neuen Essay des preisgekrönten Blues-/Rock-Autors Jas Obrecht. Jede der drei CDs hat ein Thema, “Electric Blues“, “Acoustic Blues“, “Live Blues“.

Schon lange, bevor ich Rory’s Musik kennen lernte, das war 1969 mit Taste, einer Formation, die es bereits 3 Jahre vorher in anderer Besetzung gab, musizierte er bereits eine Weile. Schon damals begeisterte mich die individuelle Art, an den Blues heranzugehen, vor allem waren das die Songs “Sugar Mama“ und “Catfish“. Nun, von Taste gibt es auf dieser Kompilation nichts zu hören, alles sind Aufnahmen während seiner nachfolgenden Solo-Karriere.

Es ist wundervoll, dieses leidenschaftliche und individuell, ganz natürlich sprudelnde Gitarrenspiel zu hören, mit dem Rory als „Bleichgesicht“ die Botschaft des Blues nahezu authentisch ausdrücken konnte. Sein Sound war eigenständig, unverwechselbar, sowohl an der elektrischen als auch der akustischen Gitarre, und sein Spiel mit der Slide-Gitarre war großartig. Dabei war er nie jemand, der versuchte, seine Blues-Vorbilder zu imitieren, er schöpfte aus dem reichhaltigen Fundus und kreiert seinen eigenen Stil, auch gesanglich blieb er etwas Besonderes, dabei nie ein großartiger Sänger in diesem Sinne, doch mit unverwechselbaren und glaubhaftem Ausdruck in der Stimme. Hinzu kamen seine gelegentlichen Beiträge mit der Mundharmonika, die stets einfühlsam integriert waren.

Es sollte Jedem/Jeder selbst überlassen sein, wo subjektive Vorlieben für bestimmte Songs liegen, denn Rory bietet für jeden Geschmack etwas, seien es die individuell ausgerichteten Coverversionen oder die Eigenkompositionen, die sich nahtlos integrieren. Im Gegensatz zur ersten CD strahlt die zweite ein ganz andere Stimmung aus, so gelingt es Gallagher, den Ursprüngen des Blues mit akustischer Gitarre auf seine Art zu huldigen, auf die Dauer der CD klingt das ungewöhnlich, weil man den Musiker so durchgehend weniger kennt. Interessant ist es, an sich „elektrische Songs“ wie den “Loanshark Blues“ oder den “Pistol Slipper Blues“ auf solch brillante und virtuose Weise zu hören, dass man fasziniert ist, wie hervorragend der Mann die Akustische beherrschte!

Ach ja, dann gibt es noch die dritte CD mit Liveaufnahmen. Hier zieht der Gitarrist vollends „vom Leder“. “When My Baby She Left Me“, so der Opener, zeigt Rory in Höchstform. Bei “You Upset Me Baby” misst er sich als Gast erfolgreich mit Albert King bei dessen Konzert. Insgesamt erleben wir den Musiker im wahrsten Sinne des Wortes bei den Live-Aufnahmen äußerst engagiert und lebendig. Mithin eine gelungene Werkschau bisher weitestgehend unbekannter Songs, die man ganz einfach haben muss als Fan des irischen Musikers. Der letzte Track lässt den Protagonisten noch einmal selbst zu Wort kommen, ein Interview, in dem er über den Blues spricht.

CD 1:

Rory Gallagher (vocals, guitars, harmonica, mandolin - #9)
Gerry McAvoy (bass)
Brendan O’Neill (drums - #1, 4)
Bob Andrews (piano - #1)
Lou Martin (piano -#2, 3, 6, 7, 8, guitar - #5, keyboards - #12)
Rod de’Ath (drums - #2, 3, 5, 6, 7, 8, 12)
Richard Newman (drums - #9)
Jim Leverton (bass - #9)
Lonnie Donegan (vocals - #10)
Roger McKew (acoustic guitar - #10)
Leo Sayer (harp - #10)
Allan Jones (bass -#10)
Henry Spinetti (drums -#10)
Zoot Money (piano - #10)
Sammy Lawhorn (guitar - #11)
Rick Grech (bass - #11)
Muddy Waters (vocals - #11)
Herbie Lovelle (drums - #11)
Georgie Fame (piano - #11)
Carey Bell Harmington (harmonica - #11)
Ernie Royal, Joe Newman, Garnett Brown, Seldon Powell (brass - #11)

CD 2:

Rory Gallagher (vocals, guitars, mandolin, harmonica)
Lou Martin (piano - #3, 6)
Mark Feltham (harmonica -#12)

CD 3:

Rory Gallagher (vocals, guitars, harmonica)
Gerry McAvoy (bass)
Brendan O’Neill (drums - #1, 2, 3, 4, 9)
Mark Feltham (harmonica - #4, 9)
Lou Martin (piano - #5, 6, 7, 8 )
Rod de’Ath (drums - #5, 6, 7, 8 )
Jack Bruce (bass, vocals - #9)
Geraint Watkins (piano - #9)
Albert King (guitar, vocals - #10)
Joe Turner (drums - #10)
James Washington (keyboards - #10)
Lonnie Turner (bass - #10)
Nate Fitzgerald, Steve Wilson, Wayne Preston (horns - #10)
Chris Barber (trombone - #11)
Jon Slaughter (guitar - #11)
Alan “Sticky” Wickett (drums - #11)
Vic Pitt (bass – #11)

CD 1 - Electric Blues

1 Don't Start Me Talkin’ (Unreleased track from the Jinx album sessions 1982)
2 Nothin’ But The Devil (Unreleased track from the Against The Grain album sessions 1975)
3 Tore Down (Unreleased track from the Blueprint album sessions 1973)
4 Off The Handle (Unreleased session Paul Jones Show BBC Radio 1986)
5 I Could've Had Religion (Unreleased WNCR Cleveland radio session from 1972)
6 As the Crow Flies (Unreleased track from Tattoo album sessions 1973)
7 A Million Miles Away (Unreleased BBC Radio 1 Session 1973)
8 Should've Learnt My Lesson (Outtake from Deuce album sessions 1971)
9 Leaving Town Blues (Tribute track from Peter Green 'Rattlesnake Guitar' 1994)
10 Drop Down Baby (Rory guest guitar on Lonnie Donegan's "Puttin' On The Style" album 1978
11 I'm Ready (Guest guitarist on Muddy Waters 'London Sessions' album 1971)
12 Bullfrog Blues (Unreleased WNCR Cleveland radio session from 1972)

CD 2 - Acoustic Blues

1 Who's That Coming (Acoustic outtake from Tattoo album sessions 1973)
2 Should've Learnt My Lesson (Acoustic outtake from Deuce album sessions 1971)
3 Prison Blues (Unreleased track from Blueprint album sessions 1973)
4 Secret Agent (Unreleased acoustic version from RTE Irish TV 1976)
5 Blow Wind Blow (Unreleased WNCR Cleveland radio session from 1972)
6 Bankers Blues (Outtake from the Blueprint album sessions 1973)
7 Whole Lot Of People (Acoustic outtake from Deuce album sessions 1971)
8 Loanshark Blues (Unreleased acoustic version from German TV 1987)
9 Pistol Slapper Blues (Unreleased acoustic version from Irish TV 1976)
10 Can't Be Satisfied (Unreleased Radio FFN session from 1992)
11 Want Ad Blues (Unreleased RTE Radio Two Dave Fanning session 1988)
12 Walkin' Blues (Unreleased acoustic version from RTE Irish TV 1987)

CD 3 - Live Blues

1 When My Baby She Left Me (Unreleased track from Glasgow Apollo concert 1982)
2 Nothin' But The Devil (Unreleased track from Glasgow Apollo concert 1982)
3 What In The World (Unreleased track from Glasgow Apollo concert 1982)
4 I Wonder Who (Unreleased live track from late 1980s)
5 Messin' With The Kid (Unreleased track from Sheffield City Hall concert 1977)
6 Tore Down (Unreleased track from Newcastle City Hall concert 1977)
7 Garbage Man Blues (Unreleased track from Sheffield City Hall concert 1977)
8 All Around Man (Unreleased track from BBC OGWT Special 1976)
9 Born Under A Bad Sign (Unreleased track from Rockpalast 1991 w/ Jack Bruce)
10 You Upset Me (Unreleased guest performance from Albert King album 'Live' 1975)
11 Comin’ Home Baby (Unreleased track from 1989 concert with Chris Barber Band)
12 Rory Talking Blues (Interview track of Rory talking about the blues)


frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 63
Beiträge: 7354
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Rory Gallagher - Blues

 · 
Gepostet: 27.04.2024 - 18:08 Uhr  ·  #2
Danke firebyrd, die kannte ich noch nicht, werde sie mir aber besorgen. Rory hatte definitiv den Blues, so fand ich die Album-Version von „Should‘ve learnt my lesson“ von der „Deuce“ ziemlich gut, das lässt hoffen.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15974
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Rory Gallagher - Blues

 · 
Gepostet: 28.04.2024 - 09:59 Uhr  ·  #3
DEs gelingt nicht oft, nachträglich etwas "neu" zu veröffentlichen, dass eine gewisse Qualität bietet.
Damit meine ich die Künstler, die schon lange, egal aus welchen Gründen, von der Bildfläche verschwunden sind.

Die Vorstellung hier, zeigt wohl eine Art Kompilation, die unbedingt in eine gute Sammlung gehört.
Rory ist immer noch ein gern gehörter Musiker im weiten Zirkusrund.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.