Zarathustra "Same"

 
kraut-brain
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 68
Beiträge: 22996
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 12.06.2023 - 16:59 Uhr  ·  #1
Zarathustra "Same" -1972-



Die aus Hamburg stammende Band war im Bereich des Heavyprogs unterwegs und hatte mit Erwin Kania an den Keyboards zeitweilig eine nahmhafte Person in ihren Reihen, der für einige Monate auch bei Frumpy den ausgestiegenen Jean-Jacques Kravetz ersetzte. Allerdings hat er weder bei Zarathustra, noch bei Frumpy bei irgendwelchen Plattenaufnahmen aktiv mitgewirkt.

Das aus 6 Songs bestehende Album verfügt über zwei Longstracks, die der Band Ausflüge für längere Improvisationspassagen ermöglichte. Ansonsten waren die Musikstücke kürzer und somit songdienlicher gehalten. Die beiden Longtracks "Past Time" und "Ormuzd werden bestimmt durch das ausladende, aber durchaus innovative Keyboardspiel und werden bereichert durch die Gitarrenpassagen. Trotz eines bestimmten Strukturstranges finden sich immer Wege, dem freieren Spiel für beide Hauptinstrumentalisten zu erschaffen und den Musikstücken ihren individuellen Glanz zu vermitteln.

Bei dem Eröffnungsstück "Eternal Light" ist knackiges Riffing angesagt und die Rhythmusabteilung weiß hierzu den nötigen druckvollen Teppich auszubreiten. Sowohl das Gitarren-, als auch das Keyboardspiel bringen hier den Kessel zum Lodern.

Ich selbst habe die Band einmal live bei uns im Jugendzentrum Hamburg-Bergedorf für einen Eintrittspreis von 2 DM gesehen. Das war schon ein klasse Konzert und wir Jungspunde sind allesamt auf unsere Kosten gekommen. Aber auch dieses Pflänzchen war bereits ein Jahr später verblüht.

"Past Time"

"Ormuzd"

"Eternal Light"
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 44951
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 12.06.2023 - 19:21 Uhr  ·  #2
Dieses Album dürfte für viele Artisten relativ unbekannt sein. Umso schöner, daß du dich dieser Band gewidmet hast. Bisher hatte ich auch nur spärliche Informationen zur Gruppe und hatte sie ursprünglich der Berliner Szene zugeordnet. :-o

Für mich ein gutes Hardrock Album im Stile von Deep Purple und Uriah Heep. Das ist Krautrock, so wie ich ihn gerne mag.

Du hast das Album sehr schön beschrieben. Da stimme ich mit dir völlig überein.

Prima, daß du deine lokale Band live gesehen hast. Und ja, die Eintrittsgelder für Jugendheime waren damals erschwinglich. Das kenne ich auch noch.. Mir ist die Scheibe erst wesentlich später bekannt geworden: "Rust- Thread" im MuZi - der Ort für starke Musik. :D Die CD steht natürlich bei mir auch.

Siegie, vielen Dank für diese detaillierte und informative Vorstellung ! :-D
frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 63
Beiträge: 7319
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 12.06.2023 - 19:28 Uhr  ·  #3
Die Einflüsse von Frumpy oder Lucifer‘s Friend sind für mich nicht zu überhören und ein wenig Uriah Heep ist auch dabei Kann man gut in die Krautsammlung packen, wenn man sie nicht als Hamburger schon hat.
Psychrockfan
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 72
Beiträge: 1879
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 13.06.2023 - 08:11 Uhr  ·  #4
...das Teil steht hier natürlich auch , aber lange nicht aufgelegt :-o

:-)
Rock_und_Pop
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 73
Beiträge: 176
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 26.06.2023 - 18:12 Uhr  ·  #5
Geht mit auch leider so... Ich werde nachholen o)
badger
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 69
Beiträge: 4528
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 28.07.2023 - 11:09 Uhr  ·  #6
auch wieder eine schöne vorstellung einer platte, die man viele jahre fast nur in einem süddeutschen
spezial raritätenkatalog fand, für viel geld natürlich (der betreiber war wohl später auch hier im forum;
wenn die erinnerung nicht täuscht).

gehört oder gar gesehen hat man sie außerhalb hamburgs vermutlich kaum, aber dann kam Dag Erik
Asbjörnsen mit Cosmic Dreams At Play heraus und lobte das gute stück über alle maßen.
und wie auf kommando gabs die neuauflage auf 2nd Battle, sogar zu erschwinglichem preis.

tatsächlich, der kauf hat sich gelohnt. mit heavy prog hast du die musik trefflich definiert.
schön, wenn man, wie du, solche raritäten noch selber live erlebt hat.
da wäre ich auch hin gegangen.
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 44951
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Zarathustra "Same"

 · 
Gepostet: 28.07.2023 - 11:26 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von badger

gehört oder gar gesehen hat man sie außerhalb hamburgs vermutlich kaum, aber dann kam Dag Erik
Asbjörnsen mit Cosmic Dreams At Play heraus und lobte das gute stück über alle maßen.
und wie auf kommando gabs die neuauflage auf 2nd Battle, sogar zu erschwinglichem preis.

Nun, davon habe ich auch profitiert. ^_^
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.