Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 69
Beiträge: 3740
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 23.05.2018 - 23:30 Uhr  ·  #1
Wiederentdeckt im Juni

Heute geht es mal nur um eine Person und zwar
um einen Sänger.
Ihn als Schmusesänger zu bezeichnen trifft es nicht
wirklich und wird ihm auch nicht gerecht …......
obwohl …...
seine Stimme schon sehr einschmeichelnd ist.

Kennengelernt habe ich ihn mit seiner Band Fury in the Slaugherhouse.
Dort war er Sänger und Songschreiber.



Ach so, hatte ich seinen Namen schon erwähnt?
Es handelt sich - natürlich – um Kai Wingenfelder



Wer kennt nicht die Hits, wie

Time to wonder
Time to wonder

Als sich die Band trennte, gingen Kai Wingenfelder und sein
Bruder Thorsten 2010 als Wingenfelder/wingenfelder wieder auf die Bühne.



Hervorheben möchte ich noch, dass Wingenfelder 2012 zusammen mit radio ffn ein Weihnachtslied zugunsten krebskranker Kinder veröffentlichte:*Wenn die Zeit kommt*, das es in die Top 50 der Singlecharts schaffte und einen sechsstelligen Betrag einbrachte. 2013 wurde der Song in Los Angeles in spanisch und englisch für den amerikanischen Markt produziert.

Wenn die Zeit kommt


2015 war er dann der Sänger und Produzent von Baltic Sea Child, eine Irish Folk Band, unter anderen mit Musikern von Tears for Beers und mit der Bürgermeisterin von Haby, Gesche Claßen, die als Geigerin in dieser Formation eine sehr gute Figur macht. In Haby habe ich die ganze Truppe auch persönlich kennengelernt.



Mein Lieblingssong von der CD Baltic Sea Child heißt:

The long stony way to paradise

The long stony way to paradise


Zum 30-jährigen Bandgeburtstag traten Fury wieder gemeinsam auf, mit so großem Erfolg, dass danach mehrere Konzerte folgten, gleichzeitig gingen die Konzerte und CD Produktionen mit seinem Bruder Thorsten als Wingenfelder weiter.

Kurze Einblicke in sein vielseitiges Repertoire:
1986 gründete Kai Wingenfelder zusammen mit seinem Bruder Thorsten sowie Rainer Schumann, Christof Stein-Schneider und Hannes Schäfer in Hannover die Rockband Fury in the Slaughterhouse. Als Sänger zeichnete er bis zur Auflösung der Band im September 2008 für einen Großteil ihrer Songtexte und für viele Songs verantwortlich. Kai Wingenfelder verkaufte mit Fury mehr als vier Millionen Schallplatten, gewann einen Comet von Viva und erhielt etliche Echo-Nominierungen.

Während einer Bandpause im Jahr 1996 veröffentlichte er zusammen mit seinem Bruder, Christian Pegel und Produzent Jens Krause als Little Red Riding Hood ein Album mit dem gleichen Namen. Er produzierte für die Plattenfirma EMI die Rockband Anger 77, für sein eigenes Label zusammen mit Oliver Sroweleit mehrere Bands im eigenen Goldgrube Studio, in dem Fury in the Slaughterhouse seit 2003 alle Platten aufnahm. Seit 2004 betreibt Wingenfelder zusammen mit seiner Frau Claude das Plattenlabel Burrofeliz. Neben diversen Nachwuchsbands wurde dort das Album Little Red Riding Hood mit vier Zusatztracks neu veröffentlicht.
2004 war er als Gastdozent an der Fachhochschule für Mediengestaltung in Kiel tätig. Wingenfelder produzierte mit seinen Studenten 360-Grad-Filmshows für die Planetarien in Kiel und Hamburg.


Weiterhin initiierte Wingenfelder das Fundraising-Projekt „Home“ für Tsunami-Waisenkinder in Thailand. Zusammen mit Astrid North (Sängerin der Cultured Pearls), Maya Saban (Sängerin), Thomas Hanreich (Sänger von Vivid), Stephan Eggert (Schlagzeuger von Selig), Henning Rümenapp (Gitarrist der Guano Apes), Stephan Gade (Bassist von The Land), Gunter Papperitz (Keyboarder von Soulounge) und den Waisenkindern der Hanseatic School for Life (ehemals „Beluga School for Life“) nahm er vor Ort im Katastrophengebiet eine CD/DVD zur Unterstützung zweier „School for Life“-Projekte auf. Weiterhin führte er Regie im gleichnamigen Dokumentarfilm.


Seit Juli 2007 ist Wingenfelder Pate an der Musischen Akademie Braunschweig und Jurymitglied von Jugend musiziert für Niedersachsen und Schleswig-Holstein und der Bundesausscheidung. 2009 bis 2010 moderierte Wingenfelder für Radio Bremen die ClassicLounge, in der er zusammen mit Markus Poschner und Astrid North auch das musikalische Programm bestritt.

Und – und – und …...
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7059
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 24.05.2018 - 16:42 Uhr  ·  #2
bist deiner Zeit voraus...hm?
8)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 36307
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 24.05.2018 - 17:48 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von freaksound

bist deiner Zeit voraus...hm?
8)


So sind die Mädels, geht ihnen nicht schnell genug... :whistle:
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 69
Beiträge: 3740
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 24.05.2018 - 18:23 Uhr  ·  #4
Sorry, wir sind ab Sonntag im Urlaub,
heute hat meine Tochter Geburtstag und ich bin in der Küche angekettet :D,
um Muffins und einen Riesen Twix zu backen.
Ich wollte meinen Beitrag per PN schicken, leider konnte ich dann
keine Bilder hochladen.
Jemand, der kompetent ist, kann das Geschreibsel ja auch einfach unsichtbar
machen und zum 01. Juni wieder hochladen.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 36307
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 24.05.2018 - 19:48 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Moniek

Sorry, wir sind ab Sonntag im Urlaub,
heute hat meine Tochter Geburtstag und ich bin in der Küche angekettet :D,
um Muffins und einen Riesen Twix zu backen.
Ich wollte meinen Beitrag per PN schicken, leider konnte ich dann
keine Bilder hochladen.
Jemand, der kompetent ist, kann das Geschreibsel ja auch einfach unsichtbar
machen und zum 01. Juni wieder hochladen.


Also ich bin da raus... :D
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4211
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 24.05.2018 - 21:43 Uhr  ·  #6
Danke für die informative und umfangreiche Rezi. Fury in the Slaughterhouse kenne ich natürlich, aber nur dem Namen nach. Ich könnte da jetzt kein Song von abrufen. Das werde ich jetzt ändern. Auch, was das weitere Umfeld anbelangt, Baltic Sea Child usw..
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 13926
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 25.05.2018 - 07:08 Uhr  ·  #7
Zitat

Fury in the Slaughterhouse kenne ich natürlich, aber nur dem Namen nach. Ich könnte da jetzt kein Song von abrufen.



dann empfehle ich die JAU und die MONO, dass sind imho deren beste Scheiben

Ich freue mich derweil schon auf die neue WINGENFELDER-CD

trurl
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Frankfurt am Main
Alter: 23
Beiträge: 2707
Dabei seit: 11 / 2015
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 27.05.2018 - 22:48 Uhr  ·  #8
Von Fury hab ich als Kind zwei songs, "Wont Forget These Days" und "Trapped Today, Trapped Tomorrow" ne zeitlang in endlosschleife gehört. Mein Vater hat unteranderem ne Live Platte mit zwei Pinkelnden Männern die hab ich mir immer gemobst. Hab mir die beiden Songs gerade nochmal angehört, gefällt immer noch ganz gut reicht aber nicht mehr für die endlosschleife.
Danke für die Erinnerung und den schönen Text Moniek.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 62
Beiträge: 1821
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 28.05.2018 - 12:04 Uhr  ·  #9
Danke für die umfassende und sehr informative Berichterstattung über den Musiker Kai Wingenfelder. Es macht Spaß, deinen Zeilen zu folgen und in die Musik dieses Musikers einzutauchen. Die samtene Stimme vom Kai ist ja auch etwas Besonderes. Sie setzt sich fest und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Bemerkenswert ist auch die soziale Ader vom Kai, die in deinem Bericht dargelegt wird. Hut ab vor diesem Musiker. :happy:
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Braunschweig
Alter: 59
Beiträge: 4244
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 03.06.2018 - 15:49 Uhr  ·  #10
Liebe MoNi,
danke für die Vorstellung des Künstlers, der mir auch nicht unbekannt ist. Fury wurde eine Zeit lang oft in der Dorfdisco gespielt und "Time to wonder" war immer eine gelungen Performance der Verbrüderung der gesamten Tanzfläche. Von daher kommen da schon nostalgische Gefühle auf, zudem es die Disco natürlich schon lange nicht mehr gibt. Ansonsten erreicht mich die Musik aber nicht so richtig, deine Vorstellung dafür umso mehr!
Hoffe ihr habt einen schönen Urlaub!

LG, Ziggy
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 69
Beiträge: 3740
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Juni 2018 - Kai Wingenfelder

 · 
Gepostet: 04.06.2018 - 12:51 Uhr  ·  #11
Es war richtig schön - aber sehr heiß.
Ungewöhnlich für Ende Mai/Anfang Juni, auch für Croatien.

Demnächst schreibe ich ein Reisetagebuch. Titel: *Mücken im Paradies*

:D :D :D
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.