Dead Lord und Horisont - Matrixx Club Nürnberg

29. April 2018

 
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 52
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5979
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Dead Lord und Horisont - Matrixx Club Nürnberg

 · 
Gepostet: 08.05.2018 - 20:44 Uhr  ·  #1
Leider verspätet, kurz gehalten und keine Photos, da meine Handyfotos nicht so toll sind, und die Band hat sich erlaubt immer zu bewegen :-)

Dead Lord und Horisont
29.04.2018
Nürnberg Matrixx Eventhalle


Rock 'n' Roll can never Die vorallem wenn man diese Swedish rocking Invasion gehört und erlebt hat.
So kann man diese CoHeadliner Tour auch betiteln, was diese Jungs hier an ehrlichen starken schweißtreibendenden GitarrenRock'n'Roll abgeliefert hatten ist ehrfürchtig.

Angekommen in Nürnberg bei einer Eventhalle im altem Gewerbegebiet, bietet da eine gute Location für diese Event. Das Publikum im Schnitt in meinem Alter, gemischt mit vielen jungen Metalheads mit langen Haaren, T-Shirt bzw Patches auf ihren Kuten, von Bands von denen ich noch nie was gehört hatte und natürlich die Kultbands Maiden, Judas und ähnliches. Da brauchen wir uns um den Nachwuchs nicht sorgen zu machen

Nun zum Konzert, Dead Lord eröffnet den Abend und legen gleich die Messlatte sehr hoch.
1 Std und 15 min dauert dieser RnR Trip die duellierten Gitarren, einem verrückten Drummer und einem sehr umtriebene Bassist der auch noch seine (sehr gute) Sangeskunst bei einem Cover von BÖC zum besten gab. Sie rocken durch die 3 Studioalben. Die Mimik des Sängers Akim, wenn er seine dunklen Augen rausdrückt und das gepaart mit seiner Mähne, sieht manchmal fürchterlich aus. Aber seine positive Ausstrahlung macht diese wieder weg. Das Publikum geht von Anfang an sehr gut mit. Wir alle hatten Spaß.

Nach kurzer Umbauphase kommt Horisont auf die Bühne die mit einem Mann mehr und einem Keyboard/Piano Ständer die ganze Bühne in Anspruch nehmen, dadurch weniger Platz ist, aber das stört anscheinend die Band nicht, einzig der Leadgitarrist steht ein wenig verloren seitlich am Eck.
Ich habe noch nie eine Band gehört die die gesammelte Rockgenre und Klischees in einer halb Stunden verpackt. Ob der 15minütiger Epischem MetalProgrock mit dem Opener „Odysee“ oder dem 80er Glamrock mit „Electrical“ oder ein furioses Southern Rock Duell a la Freebird. Dann mal Metal vom feinsten in 2 min mit 1000 Anschlägen oder so ähnlich :-)
und dann haben wir des öfteren 70er RUSH inklusive Geddy Lee's Gesangshöhen.
Das Publikum dankte es Ihnen mit euphorischen Endapplaus.

Ich hätte nicht gedacht dass nach dem furiosen Anfang von DeadLord , Horisont das noch toppen kann.
Also sind immer noch auf Tour, wer mal so richtig seinen Kopf frei bekommen will, ist dies zum empfehlen.

In diesem Sinne Hey Hey My My , Rock n Roll can never Die …....
freaksound
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oberbayern
Alter: 59
Beiträge: 5080
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Dead Lord und Horisont - Matrixx Club Nürnberg

 · 
Gepostet: 18.06.2018 - 16:17 Uhr  ·  #2
das klingt nach mächtig Spass und dem was Rockmusik live ausmachen sollte.

fein, fein!!
holger_fischer
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 61
Beiträge: 4831
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Dead Lord und Horisont - Matrixx Club Nürnberg

 · 
Gepostet: 21.06.2018 - 09:38 Uhr  ·  #3
Danke für die Eindrücke. So kurz war es doch gar nicht. Bei Horisont habe ich ja schon zugeschlagen, aber Dead Lord kenne ich nur dem Namen nach. Da höre ich mal rein.
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 52
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5979
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Dead Lord und Horisont - Matrixx Club Nürnberg

 · 
Gepostet: 21.06.2018 - 20:46 Uhr  ·  #4
Dann empfehle ich dir von Dead Lord aber das Album Heads Held High, für den Anfang.
Gefällt mir ein ticken besser.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.