Canterbury Fair - Same

 
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 45003
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 29.01.2012 - 18:11 Uhr  ·  #1
Bei Canterbury Fair handelt es sich um eine relativ kurzlebige Band aus Fresno, Californien, USA. In den Jahren 1967 - 1969 veröffentlichte die Gruppe einige Singles, die jedoch nicht von größerem Erfolg gekrönt waren.
Das Album wurde bereits 1969 aufgenommen, jedoch nicht veröffentlicht. Dieses geschah erst viele Jahre später und zwar 1999 (Sundazed).

Die Band spielt einen ziemlich klassisch angehauchten Psychedelic Rock, der dann noch mit einigen Pop- Elementen vermischt wurde. Das Ungewöhnliche an dieser Gruppe und sicherlich auch der entscheidende Grund für die klassischen Einflüsse: keiner spielt Leadgitarre ! Der gesamte Sound wird durch die Orgel als Hauptinstrument beeinflußt. Dazu kommen dann Bass und Drums; letztendlich auch noch ein paar Vocals. Zu Beginn war eine Frauenstimme mit dabei.

Einige Passagen auf dem Album lassen erkennen, daß die Musik der Doors für die Band nicht ohne Einfluß war. Auch von der Gruppe "Love" wurde die Band beeinflußt.

Besonders erwähnenswert finde ich diese ultrarare Single "Song On A May Morning". Das Lied hat durch seinen hörenswerten Riff und dem harmonischen Gesang einen hohen Wiedererkennungswert. Ein Song zum Mitsummen, der einem auch noch später im Kopf "herumspukt".

Ein schönes Album - jedoch eher etwas für Sammler!

Line Up:

John Hollingsworth - Keyboards
Philip Hollingsworth - Bass
James Holley (später: Sean Corsano) - Drums

Tracklist:

Talk Song 6.31
Song On A May Morning 2.53
Acid 3.50
Bad For Anyone 3.37
Russian Opera 2.59
Long Brown Hair 4.18
Winds Of the Sky 5.18
A Spanish Serenade 5.49
Sally Rover 10.15
Tha Man (Live)



Hörproben:

Song On A May Morning
http://www.youtube.com/watch?v=i3AFm2cC2Qc

Talk Song
http://www.youtube.com/watch?v=345bNFrE2-8

Acid
http://www.youtube.com/watch?v=wKI2wNWH6sU
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 45003
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 07.09.2014 - 19:36 Uhr  ·  #2
Ein neuer Versuch..... :bandit:
caramel
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4156
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2014 - 20:06 Uhr  ·  #3
...das nennt man wohl "auf's Glatteis führen".

Der Name hat mich leicht verwirrt, zumal hier heute Abend auch Hatfield and the North liefen - DIE haben Canterbury Flair. :D

Wie kommt eine Band aus Kalifornien zu diesem Namen?
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 45003
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 09.09.2014 - 13:05 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von caramel

Wie kommt eine Band aus Kalifornien zu diesem Namen?


Kann ich nur spekulativ beantworten...... 🅱

...in der Nähe von San Franzisco gibt es ein kleines Dorf: Canterbury. Sicherlich auch mit einer Kirche ausgestattet, in der die Messe (Fair) abgehalten wird...

Wie geschrieben, ist nur der Versuch einer Erklärung. Sachliche Gründe für den Namen habe ich nicht gefunden.
sunny
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 22.09.2014 - 07:59 Uhr  ·  #5
danke für die Vorstellung
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 45003
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Canterbury Fair - Same

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 17:47 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Guestuser

danke für die Vorstellung

Ja, gerne ! ^_^
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.