Velvett Fogg - Same

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 17:30 Uhr  ·  #1
Velvett Fogg - Same (1969)

Akarma AK 377 LP (Reissue)

Bewertung: 8/10


Diese britische Underground Band wurde im Jahre 1968 in Birmingham gegründet. Anfangs spielte noch der Gitarrist Toni Iommi mit, der anschließend bei Black Sabbath einstieg. Bei den Aufnahmen zum Ersten und Einzigen Album der Band Velvett Fogg war er jedoch nicht mehr mit dabei.

Das Album bietet eine gelungene Mischung aus undergroundigem Hard und Psychedelic Rock. Die Eigenkomositionen sind recht abwechslungsreich und auch die beiden Coverversionen sind sehr gut arrangiert. Getragen wird die Musik von röhrenden Hammondorgelteppichen und einer knackigen Gitarre, die für einen energetischen Drive sorgen. Der zweistimmige Gesang ist meist recht rauh und düster und passt gut zur Musik, der Bass und das Schlagzeug bilden solide, einfach gestrickte Rhytmusstrukturen ohne Schnickschnack.

"Yellow Cave Woman" Der Opener ist mit 7 Minuten das längste Stück des Albums. Düsterer Gesang, satte Gitarrenlicks und eine schrammenlde Hammondorgel über einen stetig dahinstampfenden Rhytmus, dazu wilde, schwebende Orgel und scharfe Gitarrensoli.

"New York Mining Desaster 1941" Eine interessante Coverversion des Bee-Gees Songs, dominiert von einem kraftvollen Orgelteppich und schrillen Gitarreneinlagen.

"Wizard Of Gobsolod" Ein kurzes, süssliches, fast märchenhaftes Popstück mit schöner Melodie und sehr eingängigem Rhytmusmuster.

"Once Among The Trees" kommt sehr melodiös, balladesk mit prägnanter Gitarre und warmer Orgelbegleitung. Gefühlvolle Soloeinlagen wechseln sich mit etwas sanfteren Gesangspassagen ab.

"Lady Caroline" bietet eine kurze Psychedelia mit mystischem Touch und hypnotischem Drive.

"Come Away Melinda" Die Coverversion des Tim Rose Songs beginnt mit einem mächtigen Orgelintro auf stampfende Rhytmik, bevor der ruhige Teil mit dem Gesang einsetzt und es dann von der schweren, ausfüllenden Hammond getrieben wird.

"Owed To The Dip" Ein Instrumental, beginnend mit einem simpel groovenden Bass begibt es sich ein wenig in Richtung jazziger Gefilde mit warmer, flirrender Orgel und feurigen Gitarrenlicks.

"Within The Night" ist ganz klar im psychedelischen Bereich verwurzelt, baut eine düstere Atmosphäre auf auf einen hypnotischen Ryhtmus und wird getrieben von Hammond und Gitarre. Die Zwischenpassagen erinnern sehr an Ray Manzareks Orgelspiel bei "Light My Fire" von den Doors. Ein fuzziges Gitarrensolo rundet das Stück ab

"Plastic Man" basiert auf einem treibenden, einfachen Orgelriff, brachial verzerrtem Bass, schneidender Gitarre und rauhem Gesang.

"Telestar ´69" eine auf Beatstrukturen aufgebaute Nummer, gewürzt mit psychedelischen Anklängen, verfeinert mit fetziger Fuzz-Gitarre und melodiebegleitender Orgel.

Das Vinyl Reissue auf Akarma überzeugt mit druckvollem, warmem Klang, bietet aber leider nicht viele Informationen zur Band.


Tracklist:

1. Yellow Cave Woman 7:00
2. New York Mining Desaster 1941 2:55
3. Wizard Of Gobsolod 2:57
4. Once Among The Trees 5:39
5. Lady Caroline 2:23
6. Come Away Melinda 5:54
7. Owed To The Dip 6:07
8. Within The Night 4:47
9. Plastic Man 4:46


Bonustrack:

10. Telestar ´69 2:46


Musiker:

Frank Wilson - Hammond Organ, Vocal
Paul Eastment - Guitar, Vocal
Graham Mullett - Drums
Mick Pollard - Bass
Keith Law - Songwriter
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 18:38 Uhr  ·  #2
:jau: Michi, eine weitere, gelungene Rezi von Dir. Die CD habe ich mir vor einiger Zeit aufgrund Deiner "Brezelbeschreibung" zugelegt. Ausschlaggebend war der Hinweis auf die schrammelnde Orgel. Die zieht sich quasi durch das ganze Album. Einfach toll. Aber auch Deine anderen Einschätzungen sind zutreffend. Interssant, wie auch von Dir erwähnt, die Coverversion des Bee Gee Track. Ein hörenswertes Album. :daumen:
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21413
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 19:51 Uhr  ·  #3
Michi, Du solltest dich bei den BBS melden, einfach klasse wie Du inzwischen Alben besprichts.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 20:34 Uhr  ·  #4
Ihr seid ja sowas von fies.....

Ein Stück von Velvett Fogg habe ich auf einem Rolling Stones Sampler... bisher leider überhört.

Jetzt weiß ich, muss haben... dieses Forum wird wirklich teuer für mich!!!

Nur wo gibt es das gute Teil?? Na, mal suchen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7110
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 20:47 Uhr  ·  #5
michi, eine weitere sehr gelungene Rezension von Dir, aber auch ein weiteres Beispiel davon, dass solch beliebige Psychedelica im verdienten Abseits verschwand.

Altbekannte Songstrukturen und sattsam gespielte, zu der Zeit überbordende Psychelemente hievten diese Platte zu Recht schnell ins Unbekanntsein!

Auch kann ich hier wenig Abwechslungsreichtum vernehmen und die beiden Coverversionen sind für mich einfach schlecht! Aber auch die Eigenkompositionen sind ein einziges Manko!

Was hier damals zog, war das Cover! Und auch das ist von der Gestaltung irgendwie gestohlen!

Ich finde es sehr gut,w ie prächtig Du Dich in deinen Rezensionen entwickelt hast. Wie wär es mit einem Musikjournalistik-Studium?

Das meine ich vollkommen ernst!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 21:14 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von exPsychedelic
Ihr seid ja sowas von fies.....

Ein Stück von Velvett Fogg habe ich auf einem Rolling Stones Sampler... bisher leider überhört.

Jetzt weiß ich, muss haben... dieses Forum wird wirklich teuer für mich!!!

Nur wo gibt es das gute Teil?? Na, mal suchen.


Bei Amazon, z.B.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 08.09.2008 - 21:35 Uhr  ·  #7
ähhh, danke....

ich habe gegoogelt und nur eine LP bei Amazon gefunden. Nichts gegen das gute alte Vinyl, aber warum habe ich die CD's nicht bei Amazon gefunden?

Seltsam seltsam....

Egal, danke!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 20.07.2009 - 22:12 Uhr  ·  #8
Anlässlich der Sendung von Xanadu, in der "Owed To The Dip" gespielt wurde hole ich dies nach oben.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 21.07.2009 - 17:48 Uhr  ·  #9
@Michi, das war eine gute Idee. "Yellow Cave Woman" ist im übrigen mein Beitrag auf dem Muzi-Sampler 2009. :lol:
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 21.07.2009 - 18:25 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Tom Cody
@Michi, das war eine gute Idee. "Yellow Cave Woman" ist im übrigen mein Beitrag auf dem Muzi-Sampler 2009. :lol:


Habe ich schon gelesen. :daumen:
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 12.02.2011 - 15:54 Uhr  ·  #11
Das Album gehört einfach mal wieder nach oben! 😉
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 26.03.2012 - 08:30 Uhr  ·  #12
Eines meiner Lieblingsalben überhaupt! :D
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7307
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 28.03.2012 - 16:34 Uhr  ·  #13
welche gefällt dir besser: diese oder The Ghost ?
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 28.03.2012 - 17:28 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von freaksound
welche gefällt dir besser: diese oder The Ghost ?


Finde ich eigentlich beide gut! Aber wenn Du mich konkret fragst, würde ich die Fogg vorziehen. :8)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 26.03.2013 - 12:36 Uhr  ·  #15
Hopp, nach oben..... 🅰
womus-205
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 29.03.2013 - 15:17 Uhr  ·  #16
Zusätzlich empfehle ich die lekture von diese Platte - Jardine die Gruppe von Keith Law vor Velvett !
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 31.03.2013 - 18:52 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von womus-205

Zusätzlich empfehle ich die lekture von diese Platte - Jardine die Gruppe von Keith Law vor Velvett !



Womus, die CD steht hier auch im Regal und ich benutze jetzt einfach mal Dein entworfenes Gütesiegel :happy: :


(created by Womus-205)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 37817
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Velvett Fogg - Same

 · 
Gepostet: 29.04.2018 - 17:36 Uhr  ·  #18
Diese Schöne Rezi verdient wieder Tageslicht.... 8)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.