YETI's Hall Of Fame

 
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 29.08.2008 - 23:05 Uhr  ·  #1
Hier sind meine Top 100 Alben ohne Rangfolge.
Ich habe mit Top 10 angefangen aber dann wurden 100 draus.
Ich habe jeden Interpret nur ein mal genannt um eine größere Bandbreite an Musikstilen zu bekommen jedenfalls waren auch noch 100 sau schwer, da standen allein schon von Van Morrison, Stones oder Neil Young mehr als 10 zur Auswahl.


01. Wire - 154
02. Big Star - #1 Record
03. Nektar - A Tab in the Ocean
04. Steely Dan - Aja
05. Roger Waters - Amused to Death
06. Electric Flag - An American Music Band A Long Time Comin'
07. Dead Can Dance - Spiritchaser
08. Man - Be good to yourself at least once a day
09. Isaac Hayes - Black Moses
10. Eels - Blinking Lights and other Revelations

11. Bob Dylan - Blonde on Blonde
12. Patti Smith - Horses
13. Jacques Brel - Brel
14. Thelonious Monk - Brilliant Corners
15. Nick Drake - Bryter Layter
16. Chet Baker - Chet
17. Chicago - Chicago Transit Authority
18. Yes - Close to the Edge
19. Van Morrison - Veedon Fleece
20. Tindersticks - Curtains

21. Pink Floyd - Dark side of the moon
22. Crosby Stills Nash & Young - Deja vu
23. Amon Düül 2 - Tanz der Lemminge
24. Mercury Rev - Deserter's Songs
25. Cure - Disintegration
26. Little Feat - Dixie chicken
27. Dusty Springfield - Dusty in Memphis
28. Can - Ege bamaysi
29. Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
30. Rolling Stones - Exile on Main St.

31. Talking Heads - Fear Of Music
32. Love - Forever Changes
33. John Martyn - Solid Air
34. Tim Buckley - Happy/sad
35. Neil Young - Harvest
36. Dinosaur Jr - Green Mind
37. Weather Report - Heavy Weather
38. Serge Gainsbourg - Histoire de Melody Nelson
39. Jayhawks - Hollywood Town Hall
40. Bonnie 'Prince' Billy - I See Darkness

41. Caravan - In the Land of Grey and Pink
42. Ton Steine Scherben - IV (Die Schwarze)
43. Joan Armatrading - Joan Armatrading
44. Donald Fagen - Kamakiriad
45. Miles Davis - Kind of Blue
46. La Düsseldorf - La Düsseldorf
47. King Crimson - Larks Tongues in Aspic
48. Derek and Dominoes - Layla
49. Marvin Gaye - Let's Get It On
50. Porcupine Tree - Lightbulb Sun

51. Randy Newman - Little Criminals
52. Television - Marquee Moon
53. Kraftwerk - Autobahn
54. Band - Music from Big Pink
55. John Coltrane - A Love Supreme
56. Neu - Neu! 75
57. Go-Betweens - Talluah
58. Chocolate Watch Band - No Way Out
59. Brian Wilson / Van Dyke Parks - Orange Crate Art
60. Frank Zappa & Mothers - Over-Nite Sensation

61. Beach Boys - Pet sounds
62. Peter Gabriel - Peter Gabriel [3]
63. Ron Sexsmith - Retriever
64. Robert Wyatt - Rock Bottom
65. Seeds - s/t
66. Moby Grape - same
67. Roxy Music - same
68. Sonny Rollins - Saxophone Colossus
69. Scott Walker - Scott 4
70. Frank Sinatra / Nelson Riddle - Sings Only For The Lonely

71. Wilco - Sky Blue Sky
72. Leonard Cohen - Songs of Love and Hate
73. Talk Talk - Spirit of Eden
74. Sly & the Family Stone - Stand!
75. Prefab Sprout - Steve McQueen
76. Van Der Graaf Generator - Still Life
77. Roy Harper - Stormcock
78. Curtis Mayfield - Superfly
79. James Taylor - Sweet Baby James
80. Stevie Wonder - Talking Book

81. Belle & Sebastian - Push Barman to Open Old Wounds
82. Kate Bush - The Dreaming
83. Jackie Leven - The Forbidden Songs of the Dying West
84. Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting flame
85. Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
86. Byrds - The Notorious Byrd Brothers
87. Smiths - The Queen is death
88. Flaming Lips - The Soft Bulletin
89. Return To Forever - Same
90. Midlake - The Trials of Van Occupanther

91. Beatles - White album
92. Soft Machine - Third
93. Spirit - Twelve Dreams of Dr. Sardonicus
94. Fairport Convention - Liege and Liefe
95. Colosseum - Valentyne suite
96. Velvet Underground - Velvet Underground & Nico
97. Embryo - We Keep On
98. Lambchop - What Another Man Spills
99. Kevin Ayers & Whole World - Whatevershebringswesing
100. David Bowie - Ziggy Stardust
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 70
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 7020
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 29.08.2008 - 23:28 Uhr  ·  #2
Nur kurz - erstmal - tolle Liste, da ist viel bei was ich mag, gehe sie nach dem WE mal in Ruhe durch!

Nobby
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14328
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 00:47 Uhr  ·  #3
01. Wire - 154
07. Dead Can Dance - Spiritchaser
08. Man - Be good to yourself at least once a day
10. Eels - Blinking Lights and other Revelations
15. Nick Drake - Bryter Layter
18. Yes - Close to the Edge
19. Van Morrison - Common One
21. Pink Floyd - Dark side of the moon
22. Crosby Stills Nash & Young - Deja vu
23. Amon Düül 2 - Tanz der Lemminge
25. Cure - Disintegration
28. Can - Ege bamaysi
29. Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
30. Rolling Stones - Exile on Main St.
31. Talking Heads - Fear Of Music
32. Love - Forever Changes
33. John Martyn - Grace & Danger
35. Neil Young - Harvest
41. Caravan - In the Land of Grey and Pink
46. La Düsseldorf - La Düsseldorf
47. King Crimson - Larks Tongues in Aspic
48. Derek and Dominoes - Layla
50. Porcupine Tree - Lightbulb Sun
52. Television - Marquee Moon
53. Kraftwerk - Autobahn
55. John Coltrane - A Love Supreme
56. Neu - Neu! 75
61. Beach Boys - Pet sounds
62. Peter Gabriel - Peter Gabriel [3]
64. Robert Wyatt - Rock Bottom
67. Roxy Music - same
73. Talk Talk - Spirit of Eden
75. Prefab Sprout - Steve McQueen
76. Van Der Graaf Generator - Still Life
77. Roy Harper - Stormcock
82. Kate Bush - The Dreaming
83. Jackie Leven - The Forbidden Songs of the Dying West
84. Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting flame
85. Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
86. Byrds - The Notorious Byrd Brothers
87. Smiths - The Queen is death
91. Beatles - White album
92. Soft Machine - Third
94. Fairport Convention - Liege and Liefe
95. Colosseum - Valentyne suite
96. Velvet Underground - Velvet Underground & Nico
99. Kevin Ayers & Whole World - Whatevershebringswesing
100. David Bowie - Ziggy Stardust

stehen hier auch und von ein paar anderen Künstlern habe ich andere Scheiben. Was mir gefällt, Du hast sehr unterschiedliche Sachen dabei.

Trurl
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6517
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 07:19 Uhr  ·  #4
Ich kann mich eigentlich mehr oder weniger nur TRURLS Ausführungen anschließen. Irre find ich, daß du WIRE auf Platz 1 setzt. Gerade diese 154 ist wirklich ne tolle Scheibe!
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12488
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 12:19 Uhr  ·  #5
Ist die Nummerierung von 1 bis 100 so eine Art von chronologischer persönlicher Chartliste?

Ich wäre NIE dazu in der Lage meine (30) HOF-Fame-Alben so zu bewerten - zumal es bei mir eh von der Tagesform abhängt, was "geht" und was nicht.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 12:36 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Mr. Upduff
Ist die Nummerierung von 1 bis 100 so eine Art von chronologischer persönlicher Chartliste?

Ich wäre NIE dazu in der Lage meine (30) HOF-Fame-Alben so zu bewerten - zumal es bei mir eh von der Tagesform abhängt, was "geht" und was nicht.

Ne ist wie ich oben schon geschrieben habe keine Rangfolge. Das geht mir genauso wie dir und ich hab gerade bemerkt das meine geliebten The Who fehlen. :shock:
Dennoch für die berühmte Insel wären es zur Zeit diese.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14328
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 12:38 Uhr  ·  #7
@Yeti: das nix von den WHO dabei war, hatte mich auch überrascht. Jetzt bin ich erleichtert

Trurl :rocker:
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 31.08.2008 - 16:33 Uhr  ·  #8
Roger Waters - Amused to Death

Allein dafür habe ich mich quasi in dich verliebt. Kommt einfach zu kurz das Album. :lol:

Trurl schrieb:
"stehen hier auch und von ein paar anderen Künstlern habe ich andere Scheiben. Was mir gefällt, Du hast sehr unterschiedliche Sachen dabei."

Das stimmt, deine Sammlung, bzw. deine Vorlieben sind sehr breit gefächert, was auf Tolleranz "fremden" Tönen gegenüber schliessen lässt.
Ich habe viel Zeit benötigt, endlich über den Tellerand hinweg zu sehen.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 31.08.2008 - 20:56 Uhr  ·  #9
Folgende stehen hier und werden gerne gehört. Ich würde jedoch bei Einigen ein anderes Album bevorzugen.

Nektar - A Tab in the Ocean
Man - Be good to yourself at least once a day
Bob Dylan - Blonde on Blonde
Yes - Close to the Edge
Pink Floyd - Dark side of the moon
Amon Düül 2 - Tanz der Lemminge
Can - Ege bamaysi
Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
Caravan - In the Land of Grey and Pink
Derek and Dominoes - Layla
Porcupine Tree - Lightbulb Sun
Van Der Graaf Generator - Still Life
Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting flame
Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
Beatles - White album
Soft Machine - Third
Colosseum - Valentyne suite
Velvet Underground - Velvet Underground & Nico


Folgende gefallen mir weniger:

Neil Young - Harvest
Rolling Stones - Exile on Main St.
David Bowie - Ziggy Stardust


Den Rest kenne ich leider noch nicht. Insgesamt eine sehr nette, vielfältige Liste. :prost:
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25919
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 31.08.2008 - 21:08 Uhr  ·  #10
bei diesen kann ich zumindest "mithalten", indem ich sie auch besitze:


04. Steely Dan - Aja
06. Electric Flag - An American Music Band A Long Time Comin'
09. Isaac Hayes - Black Moses
11. Bob Dylan - Blonde on Blonde
14. Thelonious Monk - Brilliant Corners
15. Nick Drake - Bryter Layter
16. Chet Baker - Chet
17. Chicago - Chicago Transit Authority
18. Yes - Close to the Edge
19. Van Morrison - Common One
21. Pink Floyd - Dark side of the moon
22. Crosby Stills Nash & Young - Deja vu
26. Little Feat - Dixie chicken
29. Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
30. Rolling Stones - Exile on Main St.
34. Tim Buckley - Happy/sad
35. Neil Young - Harvest
37. Weather Report - Heavy Weather
39. Jayhawks - Hollywood Town Hall
44. Donald Fagen - Kamakiriad
45. Miles Davis - Kind of Blue
48. Derek and Dominoes - Layla
49. Marvin Gaye - Let's Get It On
54. Band - Music from Big Pink
55. John Coltrane - A Love Supreme
59. Brian Wilson / Van Dyke Parks - Orange Crate Art
60. Frank Zappa & Mothers - Over-Nite Sensation
61. Beach Boys - Pet sounds
64. Robert Wyatt - Rock Bottom
66. Moby Grape - same
67. Roxy Music - same
68. Sonny Rollins - Saxophone Colossus
69. Scott Walker - Scott 4
70. Frank Sinatra / Nelson Riddle - Sings Only For The Lonely
74. Sly & the Family Stone - Stand!
75. Prefab Sprout - Steve McQueen
78. Curtis Mayfield - Superfly
79. James Taylor - Sweet Baby James
80. Stevie Wonder - Talking Book
84. Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting flame
85. Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
86. Byrds - The Notorious Byrd Brothers
89. Return To Forever - Same
90. Midlake - The Trials of Van Occupanther
91. Beatles - White album
92. Soft Machine - Third
94. Fairport Convention - Liege and Liefe
95. Colosseum - Valentyne suite


Immerhin einige Übereinstimmungen und auch einer meiner "Hits" der HoF ist dabei!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 62
Beiträge: 1541
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 09.09.2008 - 21:41 Uhr  ·  #11
Hallo Yeti!
Eine schöne Mischung quer durch den Garten :D
Davon steht hier auch:

Bob Dylan - Blonde on Blonde
Bruce Springsteen - Born to run
Jacques Brel - Brel
Chicago - Chicago Transit Authority
Pink Floyd - Dark side of the moon
Crosby Stills Nash & Young - Deja vu
Amon Düül 2 - Tanz der Lemminge
Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
Rolling Stones - Exile on Main St.
Neil Young - Harvest
Weather Report - Heavy Weather
Serge Gainsbourg
Ton Steine Scherben - IV (Die Schwarze)
Marvin Gaye - Let's Get It On
Randy Newman - Little Criminals
Kraftwerk - Autobahn
Band - Music from Big Pink
Zombies - Odessey and Oracle
Frank Zappa & Mothers - Over-Nite Sensation
Roxy Music - same
Leonard Cohen - Songs of Love and Hate
Stevie Wonder - Talking Book
Kate Bush - The Dreaming
Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting flame
Beatles - White album
Colosseum - Valentyne suite
Velvet Underground - Velvet Underground & Nico
David Bowie - Ziggy Stardust
The Who

und das gibt doch schon eine kleine Schnittmenge
denn ich hebe ja nur eine kleine Sammlung :oops:
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 21.09.2009 - 21:34 Uhr  ·  #12
YETI’s Best of HoF (Songs)

Eigentlich bin ich ein reiner Albumhörer, mit Singles konnte ich noch nie was anfangen.
Von daher bestehen meine Tops hauptsächlich aus werkhaften Scheiben.
Einzelne Tracks aus Alben wie Forever Changes, A Love Supreme, Close to the Edge oder Ziggy Stardust raus zu reißen gefällt mir persönlich nicht, die sollte man einfach am Stück hören.
Für die Auswahl des Best of HoF-Samplers habe ich mich deshalb auf meine liebsten Ohrwürmer fixiert, Songs, die man 5-mal hintereinander durchhören muss und die sich auch nach 10 Jahren noch in die Gehörgänge bohren.

Ich mach’s kurz sonst komme ich aus dem schwärmen nicht mehr raus.

Mercury Rev – Holes (5,55)
Symphonisch-Wallende sich endlos weitende Klangwogen.
Schwelgend, hymnisch, hypnotisch, -Bigger than the world- genau das richtige für mich.

Belle & Sebastian - Lazy Line Painter Jane (5,49)
Ein Soundkonzept wie beim großartigen Phil Spector.
Das Sturm und Drang Ethos von Gimme Shelter.
Kesse Orgel, unwiderstehlich!

Prefab Sprout – Bonny (3,46)
Popmusik mit Substanz und überbordendem Melodienreichtum.
Die Produktion wird in pastellenen, gedeckteren Farben gehalten wie es das Cover wunderschön veranschaulicht.
Gänsehauterzeugende hauchzarte Gitarrengriffe.
Paddy Mc Aloon ist der verdammt romantischste Bursche der 80er.

Television - See No Evil (3,58)
„Urban, Wave & Roll“ was für majestätisch-erhabene Twinguitars.
Das beste Gitarrenduo ever.

Rolling Stones - Rip this Joint (2,22)
Der schnellste und explosivste Stones Song überhaupt.
Mick Jagger sprüht vor Übermut, Boogie Woogie Piano, ein wunderbar euphorisches Saxofon, höllischer Groove.
Fucking, Fucking Great!!!!

Talking Heads – Cities (5,30)
Weißer zwingend tanzbarer Funk-Groove, eigentlich purer Rhythmus, hippelig-nervöser Gesang, kühle Klangästhetik.

Wire - The 15th (3,05)
Kaum eine Band verfolgt ein derartig minimalischtisches Konzept, dabei beherrschen sie den perfekten Songaufbau, setzten punktgenaue Arrangements und erzeugen dadurch Musik von enormer Tiefe.

The Smiths - The Queen is Dead (6,26)
Was für ein phänomenal treibender Rock’n’Roll Song.
Die Bass/Drum-Fraktion gräbt sich wie ein Schaufelrad in den Song.
Johnny Marr ist mit seinen feinnervigen Gitarrenlinien im Zenith seines Schaffens und das opernhafte Pathos von Morrissey -Genius-

Ton Steine Scherben - Jenseits von Eden (6,06)
Eine fiebrig, flammende Rock-Offenbarung, gespeist aus allerbesten Quellen.
Gespickt mit Stones-Skills übertrumpfen sie diese hier doch locker.
Nicht weniger als unsere echte deutsche Nationalhymne.

Neu – Hero (7,11)
Bowies „Heroes“ meets „Pretty Vacant“ von den Sex Pistols.
Alles was diese Herren Mitte/Ende der 70er aufnahmen wurde genau von diesem Song geprägt.
Spacekrautpunk!

Amon Düül II - Freak Out Requiem (4,02)
Schillernde teutonische Klänge aus München, kollektive musikalische Soundkonglomerate.

Can – Spoon (3,04)
Der genialischste Popsong aller Zeiten.
Gitarre, Gesang, Bass und Tasten konzentrieren sich eher auf rhythmische Abläufe als melodisch-harmonischen Prozessen zu folgen.


Van Der Graaf Generator - La Rossa (9,52)
La Rossa ist der perfekte Progsong: theatralisch, komplex, lyrisch, bombastisch, vielschichtig.
Das wichtigste dabei ist aber, das Stück rockt.
Was für ein Bastard!

Kevin Ayers - Song From The Bottom of a Well (4,37)
Eine gewaltige Psych-Prog Kernexplosion aus deren sich entfernte Echos von Syd Barrett-Slides spalten.
Eine unbeschreiblich, unheimliche Nummer.

Robert Wyatt - Sea Song (6,31)
Wyatt entfacht hier einen melancholischen Bildersturm der in frei improvisierten vokalen Lautmalereien mündet.
Kein Song der zu Ende geht sondern ewig nachklingt.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hachenburg/Westerwald
Alter: 63
Homepage: sunnyboytimmi.jimd…
Beiträge: 6956
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 21.09.2009 - 22:49 Uhr  ·  #13
Diese stehen auch bei mir im Regal:

04. Steely Dan - Aja
05. Roger Waters - Amused to Death
06. Electric Flag - An American Music Band A Long Time Comin'
17. Chicago - Chicago Transit Authority
21. Pink Floyd - Dark side of the moon
22. Crosby Stills Nash & Young - Deja vu
29. Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
30. Rolling Stones - Exile on Main St.
31. Talking Heads - Fear Of Music
35. Neil Young - Harvest
41. Caravan - In the Land of Grey and Pink
43. Joan Armatrading - Joan Armatrading
44. Donald Fagen - Kamakiriad
48. Derek and Dominoes - Layla
50. Porcupine Tree - Lightbulb Sun
54. Band - Music from Big Pink
60. Frank Zappa & Mothers - Over-Nite Sensation
62. Peter Gabriel - Peter Gabriel [3]
82. Kate Bush - The Dreaming
85. Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
95. Colosseum - Valentyne suite

Witzig ist, dass ich von fast jeder Band aus deiner Liste Scheiben habe - nur eben nicht deine favorisierten...
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7760
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 24.09.2009 - 12:28 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von YETI
YETI’s Best of HoF (Songs)
Mercury Rev – Holes (5,55)
Symphonisch-Wallende sich endlos weitende Klangwogen.
Schwelgend, hymnisch, hypnotisch, -Bigger than the world- genau das richtige für mich.
Belle & Sebastian - Lazy Line Painter Jane (5,49)
Ein Soundkonzept wie beim großartigen Phil Spector.
Das Sturm und Drang Ethos von Gimme Shelter.
Kesse Orgel, unwiderstehlich!
Prefab Sprout – Bonny (3,46)
Popmusik mit Substanz und überbordendem Melodienreichtum.
Die Produktion wird in pastellenen, gedeckteren Farben gehalten wie es das Cover wunderschön veranschaulicht.
Gänsehauterzeugende hauchzarte Gitarrengriffe.
Paddy Mc Aloon ist der verdammt romantischste Bursche der 80er.
Talking Heads – Cities (5,30)
Weißer zwingend tanzbarer Funk-Groove, eigentlich purer Rhythmus, hippelig-nervöser Gesang, kühle Klangästhetik.


YETI
Bei diesen Songs bin ich voll bei dir :) "Lazy line.." gibts ja auf keinem regulären Album sondern nur als EP. Hast du alle EPs die B&S im Laufe der Zeit veröffentlicht haben? Bei mir stehen insgesamt 7. Vielleicht können wir ja mal checken wer welche hat?

Mercury Rev sind nach meiner Beobachtung auch nicht so bekannt. Kenn sie erst seit "Deserter's Songs" (mit eben jenem Holes). Hab vor kurzem "Snowflakes midnight" bekommen. Einfach himmlisch !

Gruß
Dirk
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 24.09.2009 - 17:30 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von Stattmeister



Bei diesen Songs bin ich voll bei dir :) "Lazy line.." gibts ja auf keinem regulären Album sondern nur als EP. Hast du alle EPs die B&S im Laufe der Zeit veröffentlicht haben? Bei mir stehen insgesamt 7. Vielleicht können wir ja mal checken wer welche hat?





ich habe die DoCd Push Barman to Open Old Wounds, hier sind alle 7 EP's zusammengefasst. Für mich ihre beste Scheibe.

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7760
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 02.11.2014 - 21:50 Uhr  ·  #16
Meine Suche nach den Go-Betweens führte mich so Yetis "Hall of fame". Erstaunlich welche Schnittmengen ich mit ihm habe. Wo ist der eigentlich abgeblieben? Kann irgendlemand sachdienliche Hinweise geben?
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 03.11.2014 - 08:59 Uhr  ·  #17
danke Yeti, einige Krautrock-Sachen stehen bei Dir auch im Regal.


Zitat geschrieben von Mr. Upduff

Ist die Nummerierung von 1 bis 100 so eine Art von chronologischer persönlicher Chartliste?

Ich wäre NIE dazu in der Lage meine (30) HOF-Fame-Alben so zu bewerten - zumal es bei mir eh von der Tagesform abhängt, was "geht" und was nicht.


denke die Aussage von Mr. Upduff ist fast bei allen Artisten zutreffend.

@ Yeti
einige Alben sollte ich auch wieder auflegen, diese habe ich lange nicht mehr gehört.
schöne hörbare Musikliste.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 03.11.2014 - 22:36 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Stattmeister

Meine Suche nach den Go-Betweens führte mich so Yetis "Hall of fame". Erstaunlich welche Schnittmengen ich mit ihm habe. Wo ist der eigentlich abgeblieben? Kann irgendlemand sachdienliche Hinweise geben?


bin immer noch mehr oder weniger dabei.
Hab derzeit andere Prioritäten.
Irgendwann werde ich sicher wieder aktiver hier sein.

Meine HoF würde derzeit ziemlich anders aussehen.
Vor allem Jazz war die letzten Jahre rückläufig.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6538
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 03.11.2014 - 22:39 Uhr  ·  #19
Leider habe ich auch keine Ahnung was Yeti momentan so treibt, wäre aber interresant wo er abbleibt.
War ein guter Musikkenner.

Ansonsten werde ich an diesen Freitag den 7. November
ab 18 Uhr
2 Sendungen von Yeti laufen lassen wo die persönliche musikalische Bandbreite, repräsentiert wird.

- Yeti's Hall of Fame
- Yeti's Brezel

dies alles bis 0 Uhr
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7760
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 04.11.2014 - 08:09 Uhr  ·  #20
Das hört sich gut an. Vielleicht spornt ihn das ja an, hier wieder aktiv zu werden. Ich werde leider nicht lauschen können. Die Hall of fame-Sendung hätte mich aber schon sehr interessiert.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 7204
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 08.04.2015 - 18:43 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von YETI

Hier sind meine Top 100 Alben ohne Rangfolge.
Ich habe mit Top 10 angefangen aber dann wurden 100 draus.
Ich habe jeden Interpret nur ein mal genannt um eine größere Bandbreite an Musikstilen zu bekommen jedenfalls waren auch noch 100 sau schwer, da standen allein schon von Van Morrison, Stones oder Neil Young mehr als 10 zur Auswahl.

03. Nektar - A Tab in the Ocean
18. Yes - Close to the Edge
21. Pink Floyd - Dark side of the moon
30. Rolling Stones - Exile on Main St.
41. Caravan - In the Land of Grey and Pink
47. King Crimson - Larks Tongues in Aspic
60. Frank Zappa & Mothers - Over-Nite Sensation
61. Beach Boys - Pet sounds
85. Genesis - The Lamb Lies Down on Broadway
86. Byrds - The Notorious Byrd Brothers
91. Beatles - White album



da finde ich ja bei mir auch einiges :)
Meister Proper
 
Avatar
 
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 08.04.2015 - 22:37 Uhr  ·  #22
09. Isaac Hayes - Black Moses
12. Patti Smith - Horses
18. Yes - Close to the Edge
21. Pink Floyd - Dark side of the moon
28. Can - Ege bamaysi
29. Jimi Hendrix Experience - Electric Ladyland
35. Neil Young - Harvest
49. Marvin Gaye - Let's Get It On
53. Kraftwerk - Autobahn
61. Beach Boys - Pet sounds
74. Sly & the Family Stone - Stand!
78. Curtis Mayfield - Superfly
80. Stevie Wonder - Talking Book
91. Beatles - White album
93. Spirit - Twelve Dreams of Dr. Sardonicus
95. Colosseum - Valentyne suite
96. Velvet Underground - Velvet Underground & Nico
100. David Bowie - Ziggy Stardust
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12488
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 19.05.2017 - 11:10 Uhr  ·  #23
...heute moregn zu früh wach gewesen...und das war auch gut so...denn auf Arte lief Dinosaur Jr. Live...dieser Wall Of Sound war einfach gandios...genauso wie Dein-HoF-Album "Green Mind"...leider (UND DAS WIRD SICH JETZT ÄNDERN!!!!) habe ich bisher nur dieses von mir oft gehörte Album...

...nun will ich den Dinosaur in mir aufleben lassen...

...kennst Du die Band näher?...welche Alben kannst Du empfehlen?...in Fankreisen wird ja "Bug" und "You're Living All Over Me" hoch gehandelt...
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6517
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 19.05.2017 - 13:40 Uhr  ·  #24
Ich glaub um dazu Antworten zu bekommen, musst du ihn im YES-Forum kontaktieren!
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12488
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: YETI's Hall Of Fame

 · 
Gepostet: 19.05.2017 - 14:30 Uhr  ·  #25
...der Yeti ist zwar selten...ist aber erst am Montag hier durchgestiefelt...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.