Reckless Kelly - Long Night Moon (Americana / Country Rock)

Dieses, mittlerweile zehnte, Album, spiegelt gekonnt die Summe der Erfahrungen wider und ist sehr gelungen, Leidenschaft pur…

 
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 37836
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Reckless Kelly - Long Night Moon (Americana / Country Rock)

 · 
Gepostet: 13.05.2024 - 19:00 Uhr  ·  #1
Reckless Kelly - Long Night Moon (Americana / Country Rock) (eine alte Rezi, wieder hervorgekramt)

Die Band aus Texas ist seit vielen Jahren Inbegriff des Country Rocks neuzeitlicher Ausrichtung, in Verbindung mit dem mittlerweile allgegenwärtigen Begriff Americana.
Die Gebrüder Braun sind Dreh- und Angelpunkt seit dem ersten Album aus 1998.

Hier regieren die Gitarren, bereits ein Blick auf die Besetzungsliste lässt das erahnen.
Und wenn ich dann noch lese, dass unter den Gästen Lloyd Maines drei Mal an der Pedal Steel zu hören sein wird, dann frohlockt mein Herz, bin ich doch noch immer ein Fan der legendären Maines Brothers Band aus Lubbock, Texas, der Band der vier Brüder, die von 1978 bis 1990 acht Platten vorlegten.
Sie kreierten einen besonderen Stil, der Elemente aus Country, Rock ‚’n’ Roll und Bluegrass beinhaltete, also das, was man heute wohl als Americana bezeichnet.

Und immer dann, wenn Lloyd irgendwie seine Finger im Spiel hatte, wurde ich nicht enttäuscht, so war er unter anderem auch maßgeblich am Erfolg der Dixie Chicks beteiligt, ist er doch Vater von der dort mitwirkenden Natalie Maines.
So lag es nah, dass ich bei der neuen Platte von Reckless Kelly unweigerlich hellhörig werden musste.
Und so bin ich abermals nicht enttäuscht worden, aber das wurde ich eh‘ nie von der Band.
Ihre Musik ist tief geerdet im Bereich des Red Dirt-Sounds, die Texte sind direkt aus dem Leben gegriffen, das Übliche halt, Liebe, Streit, Verzweiflung, große Emotionen und alles, was das Herz berührt. Entsprechend sind die Songs auch gestaltet und wirken so sehr authentisch.

Als Hörer bin ich somit gleich mitten im Geschehen, ja, ich kann teilhaben an dieser Flut von Emotionen, die auf mich zurollt, und ganz tief berühren dann solche Songs wie "Irish Goodbye", deren melancholische Stimmung noch vom Einsatz von Fiddle und Pedal Steel aufwühlend unterstützt wird.
Hier ist eigentlich jeder Titel ein Volltreffer, hier haben die Musiker ins Schwarze getroffen und Musik geschaffen, die alle Sinne anspricht, ob, wie gerade, ein wenig geschluchzt werden darf oder knallhart gerockt wird. Mich beeindrucken auch immer wieder solche Titel, wie es sie schon lange in der Geschichte des Country Rocks gibt, hier allen voran das wunderschön harmonische "The Girl I Knew".

Ursprünglich in der amerikanischen Originalausgabe mit zwölf Titeln bestückt, hat uns die deutsche Vertretung Blue Rose noch einen Extratrack spendiert, danke dafür!
Dieses, mittlerweile zehnte, Album, spiegelt gekonnt die Summe der Erfahrungen wider und
ist sehr gelungen, Leidenschaft pur…

Willy Braun (lead vocals, rhythm guitars, harmonium, harmonica, percussion)
Cody Braun (electric tenor guitar, fiddle, mandolin, percussion, harmony vocals)
David Abeyta (lead guitars, lap steel, piano, percussion)
Joe Miller (bass, upright bass, bowed bass)
Jay Nazz (drums, percussion)

Additional Musicians:

Bukka Allen (Hammond B3 - #1,2,4,8,11)
Lloyd Maines (pedal steel - #3,6,9)
Jeff Plankenhorn (Dobro - #10)
The John Ross Silva (shaker - #10,11)


1 Long Night Moon (5:20)
2 Real Cool Hand (3:56)
3 Irish Goodbye (3:45)
4 Every Step Of The Way (3:37)
5 Be My Friend (5:00)
6 The Girl I Knew (4:05)
7 I Can't Stand It (4:31)
8 The Last Goodbye (4:41)
9 Didn't Mean To Break Your Heart (3:43)
10 The Only Home I've Ever Known (4:03)
11 Long Night Moon - Reprise (1:02)
12 Idaho (3:42)
13 Any Direction From Her [Bonus Track] (3:31)



http://recklesskelly.com/
badger
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 69
Beiträge: 4582
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Reckless Kelly - Long Night Moon (Americana / Country Rock)

 · 
Gepostet: 14.05.2024 - 10:30 Uhr  ·  #2
Da stellst Du tatsächlich eine kompatible Band vor und eine passende Beschreibung ists oben drein auch noch
geworden.
Ob Du damit die nicht schon längst 'Bekehrten' erreichst... es wäre eine schöne Überraschung.

Ich bin schon gleich mit dem Debut eingestiegen und bis zu genau der L.N.M. dabeigeblieben. Die Regale sind
hier gut mit Americana, Red Dirt Country und anverwandtem gefüllt.
Eigentlich eine wundervolle Kategorie und warum die Musik gut ist, hast Du ja schon sehr fein herausgehoben.

Wenn es nicht wie immer irgendwann dazu geführt hätte, daß die Band viel zu viele und viel zu lange CDs
auf den Markt geschmissen hätte, mit quasi immer dem gleichen Material, würde ich noch enthusiastischer sein.
Aber irgendwann habe ich zwei von 10 CDs rausgeworfen und keine neue mehr dazugeholt.

Trotzdem und wie schon erwähnt, insgesamt eine sehr kompatible Truppe. L.N.M. und die verbleibenden
7 vorherigen Alben werden immer gerne gehört.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.