MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 
Stattmeister
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Beiträge: 10931
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 03.07.2023 - 22:17 Uhr  ·  #1
Künstler: Marillion
Datum: 23. und 24. Juni
Ort: Tempodrom Berlin
Delegation vom Zirkus: Stattmeister



DAS TEMPODROM

Marillion gehören schon lange zu den Bands die ich auf jeden Fall einmal live gesehen haben wollte. Sie touren zwar regelmäßig in Deutschland, aber in den letzten Jahren passte es entweder terminlich nicht bei mir oder wenn, war das Konzert bereits ausverkauft. Also machte ich jetzt am 23./24. Juni Nägel mit Köpfen und gab mir direkt die doppelte „Dröhnung“ in Form eines Marillion-Weekends. Diese Weekends haben bereits eine längere Tradition, wurden 2002 ins Leben gerufen und heuer war bereits die 21ste Ausgabe.

Nach Stationen in Port Zelande, Haarlem, Padua, Montreal und Leicester bildete Berlin in diesem Jahr den Abschluß. Die Karten kann man nur im Bundle kaufen, bedeutete in diesem Fall für das Tempodrom einen mindestens dreistelligen Ticketpreis – aber den wahren Marillion-Fan ficht dies natürlich nicht an. Das Tempodrom war dann auch sehr gut belegt, ich schätze von den 4.200 Plätzen blieben maximal 500-600 frei.


DAS TEMPODROM WAR GUT GEFÜLLT

Für den Freitag hatten sich Marillion mit Lifesigns Gäste eingeladen. Die Gruppe um Mastermind John Young ist mir gut bekannt, stehen doch zwei ihrer bisher drei Alben hier. Ihr keyboard-orientierter Neo-Prog passt gut zur Zielgruppe und so bekam die Band für ihren rund drieviertelstündigen Auftritt mehr als nur Höflichkeitsapplaus.


LIFESINGS

Um 20.45 Uhr kündigten dann Nebelschwaden und Stroboskopblitze das Erscheinen der Herren Hogarth, Kelly, Mosley, Rothery und Trevawas an. Den Auftakt machte das für Marillion-Verhältnisse recht energische „Be hard on yourself“ - der auch das 2022er Album „An hour before it's dark“ eröffnet. Chronologisch wird dann das Album mit den folgenden drei Songs fortgesetzt bis dann mit „Fantastic place“ auf ein Stück aus dem Erfolgsalbum „Marbles“ folgte.





An beiden Tagen konnten dann aus insgesamt 13 Alben Songs präsentiert werden, auch solche die sonst nur sehr selten bis gar nicht werden – ein Vorteil, wenn man gut vier Stunden Spielzeit zur Verfügung hat. Das letzte Album wurde dabei sogar komplett gespielt. Mein Favorit daraus, „Care“ bildete als erste Zugabe einen würdigen Abschluss eines tollen ersten Konzertabends, dem dann noch das erstmalig auf der Tour gespielte „Berlin“ folgte – in der Hauptstadt natürlich ein „Muß“.

Ein Wort zu den Fans: noch nie habe ich bei einem Konzert ein so enthusiastisches Publikum erlebt. Mehrfach pro Abend gab es Standing Ovations, was auch bei der Band für ungläubiges Staunen sorgte. Allerdings hatten sie sich den Applaus aus meiner Sicht mehr als verdient, lieferten sie doch an beiden Tagen engagierte und musikalisch und spieltechnisch perfekte Auftritte.



Der zweite Abend (Samstag) begann dann aus meiner Sicht ungewöhnlich. Schon als ich meinen Platz eingenommen hatte sah ich sechs Stühle auf der Bühne stehen und vermutete zunächst, dass ein Teil des Konzertes (wie Marillion es häufiger praktizieren) von einem kleinem Orchester unterstützt wird. Diese Annahme war allerdings falsch, denn neben den Musikern nahm Managerin Lucy Jordache auf den Stühlen Platz und moderierte Fragen von Fans an die Bandmitglieder. Darunter waren sogar einige recht kreative – so wollte ein Fan wissen welchen Marillion-Song sich die Musiker auf ihrer eigenen Hochzeit (falls sie noch einmal heiraten sollten) wünschen würden. Dreimal fiel dabei die Wahl auf „No one can“ einem Lovesong vom 1991er Album „Holiday in Eden“ welchen die Band auch am Vortag gespielt hatte.



Danach folgte ein doch recht anspruchsvolles Deutschland-Quiz bei dem jeder Musiker seine Kenntnisse über Deutschland unter Beweis stellen musste. So wurde Mark Kelly beispielsweise gefragt wie lange die Bauzeit des Kölner Doms war. Von den drei möglichen Antworten entschied er sich mit 632 Jahren für den richtigen Wert.




EIN DANK AN DIE CREW - FOTOS MIT DER BAND VOR FANS

Nach Fotos mit ausgesuchten Fans und der gesamten Crew starteten wir dann um 20.40 Uhr in Teil 2 des Weekends. In diesem Teil kamen dann auch die Fans der Fish-Ära auf ihre Kosten, denn auf die Setlist schafften es die Stücke „Sugar mice“ und „Warm Wet Circles“, die natürlich textsicher lautstark von den Fans mitgesungen wurden.


EINDEUTIG IM MITTELPUNKT JEDER SHOW - STEVE HOGARTH

Den würdigen Abschluß fand das Weekend dann kurz vor 23 Uhr mit der zweiten Zugabe .


KONFETTIREGEN ZUM FINALE



Viele Fans verließen allerdings erst viel später die Halle, da man in intensiven Gesprächen diese beiden emotionalen Tagen Revue passieren ließ und noch nicht ganz realisieren wollte, dass zwei Tage Marillion-Intensiv vorbei waren.
Für mich persönlich war Highlight der Freitag, da viele meiner Wunsch-Songs (Care, Estonia und das gänsehaut erzeugende Afraid of sunlight) gespielt wurden. Neverland hätte auch noch dabei sein dürfen, aber möglicherweise bin ich bei der 22ten Auflage des Weekends im kommenden Jahr wieder dabei :-)

Setlist Tag 1
Be hard on yourself
Only a kiss
Murder machines
Reprogram the gene
Fantastic place
Map of the world
No one can
Easter
Afraid of sunlight
White paper
Afraid of sunrise
Warm wet circles
That time of the night
Estonia
Encore
Care
Berlin

Setlist Tag 2
Bridge
Living with the big lie
Runaway
Pour my love
Genie
Older than me
The crow and the nightingale
Sierra Leone
Sugar mice
Somewhere else
Three minute boy
This train is my life
Encore
This strange engine
Separated out
The Leavers

Emma
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3398
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 04.07.2023 - 09:10 Uhr  ·  #2
Danke für den Bericht und die Bilder! Marillion hatte kurzfristig auf ihrer Homepage bekannt gegeben, dass für Berlin auch Tagestickets zu 55€ gekauft werden können. Deine Begeisterung zeigt, dass ihr euch nicht darüber geärgert habt.
Es freut mich, dass ihr ein schönes Wochenende hattet und die Setlists sind klasse!
White Bird
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 67
Beiträge: 7468
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 04.07.2023 - 10:59 Uhr  ·  #3
Danke für den schönen Konzertbericht und den eingebrachten Photos. Offensichtlich hattest ihr richtig Spaß und so soll es auch sein.

Das Tempodrom war mir bisher nur vom Namen her bekannt. Das ist in der Tat ein sehr auffälliges und zugleich schönes Gebäude.
badMoon
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nettetal / Niederrhein
Beiträge: 21106
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 04.07.2023 - 11:07 Uhr  ·  #4
Nicht ausverkauft, ts tss tssss, da hat wohl auch der Leuchtturm gefehlt. Es leben halt auch Musikbanausen in der Hauptstadt :D .

Ein schöner Konzertbericht mit einer interessanten Setlist und die Stimmung unterstreichenden Bildern. Die Euphorie des Publikums kann ich aus einigen erlebter Konzerte nachempfinden. MARILLION - das ist einfach eine mitreißende Truppe. Einzig, was mir bei den Konzerten hierzulande fehlt, ist die Schüchternheit und Textunsicherheit beim Mitsingen. Da sind bspw. die Niederländer ganz anders drauf.

Ich freue mich, dass Du es endlich geschafft hast, eines ihrer Konzerte zu besuchen. Vielleicht schaffen wir das irgendwann einmal gemeinsam. Essen ist immer eine Wucht!
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15796
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 04.07.2023 - 11:39 Uhr  ·  #5
Essen wäre doch eine Anreise wert.

Zum Bericht kann ich gern bestätigen, klasse Arbeit.
Ich werde mich wohl doch intensiver um die Zeit nach Fish kümmern müssen.
Die Alben danach stehen fast alle hier, aber ich mag die neue Stimme nicht so recht.
Auch das sich die musikalische Ausrichtung geändert hat, so empfinde ich es, hat mir nicht gefallen.
Ich sollte mich von den "alten" Marillion lossagen und den "neuen" eine Chance geben..
badMoon
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nettetal / Niederrhein
Beiträge: 21106
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 04.07.2023 - 14:30 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von hmc

Essen wäre doch eine Anreise wert.

Ich sollte mich von den "alten" Marillion lossagen und den "neuen" eine Chance geben..


Essen liegt quasi "umme Ecke" und sollte machbar sein - ich würde mich freuen.

Ansonsten - die "neuen Marillion" existieren bereits weeesentlich länger als die alten. Dennoch wird die Truppe noch immer mit Fish in Verbindung gebracht :-/ .

Man muss sich nicht von den "alten" Marillion lossagen, um die neuen zu hören und möglicherweise auch zu mögen. Mir gefallen sowohl Stimme als auch das Songwriting besser, aber auch die Fish-Ära mochte ich. Bei Hogarth einmalig: seine Rampensau-Performance auf der Bühne und vor allem das Verschmelzen mit seinen Songs.
Stattmeister
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Beiträge: 10931
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 05.07.2023 - 10:17 Uhr  ·  #7
@all - Danke fürs Feedback.

@Emma - Das habe ich gar nicht mitbekommen, Macht aber Sinn, da einige Wochen vor dem Weekend noch viele Plätze frei waren. Ich denke die Gelegenheit werden noch einige genutzt haben.

@Bad moon, hmc - Ja, Essen (Lichtburg) hätte was. In diesem Jahr kommen sie zwar noch einmal im November nach Deutschland, Allerdings steht in NRW nur Köln auf dem Programm.
frimp
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 63
Beiträge: 7319
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 05.07.2023 - 11:59 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von badMoon

Man muss sich nicht von den "alten" Marillion lossagen, um die neuen zu hören und möglicherweise auch zu mögen..


Ein wahres Wort. Für mich persönlich war die Stimme von Fish ausdrucksstärker, vielleicht auch wegen des leichten Peter-Gabriel-Imitats.
Ich mochte und mag auch die Gabriel-Genesis lieber.

Beide Inkarnationen von Marillion sind aber gut. Wer diese Art von Progrock mag, ist bei beiden gut aufgehoben.
xanadu
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 52
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6047
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 05.07.2023 - 17:33 Uhr  ·  #9
Toller intensiver und mit Freude geschriebener Bericht. Man merkt deinen Enthusiasmus, das ich sehr gut nachvollziehen kann 👍
@hmc
Fang mit der "Easter" an, das wird dich gleich umstimmen
holger_fischer
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 61
Beiträge: 4890
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 05.07.2023 - 19:51 Uhr  ·  #10
Schöner Bericht und schöne Bilder. Ich bin ja nicht so der totale Marillion-Fan, aber ein paar Alben habe ich auch. Spontan fällt mir Marbles ein. Die ist richtig gut. Während mich Script for a Jester'S Tear nicht so vom Hocker haut. Wo die Diskussion hier gerade im Gange ist: Mir gefallen Marillion der Nach-Fish-Ära besser.
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 68
Beiträge: 44951
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 07.07.2023 - 13:17 Uhr  ·  #11
Danke für deinen Bericht und die schönen Bilder. Du hast dort offenbar einen unterhaltsamen Abend erlebt und so soll das ja auch sein ! ^_^
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 66
Beiträge: 47551
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 07.07.2023 - 14:51 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von badMoon

Nicht ausverkauft, ts tss tssss, da hat wohl auch der Leuchtturm gefehlt. Es leben halt auch Musikbanausen in der Hauptstadt :D .

Ein schöner Konzertbericht mit einer interessanten Setlist und die Stimmung unterstreichenden Bildern. Die Euphorie des Publikums kann ich aus einigen erlebter Konzerte nachempfinden. MARILLION - das ist einfach eine mitreißende Truppe. Einzig, was mir bei den Konzerten hierzulande fehlt, ist die Schüchternheit und Textunsicherheit beim Mitsingen. Da sind bspw. die Niederländer ganz anders drauf.

Ich freue mich, dass Du es endlich geschafft hast, eines ihrer Konzerte zu besuchen. Vielleicht schaffen wir das irgendwann einmal gemeinsam. Essen ist immer eine Wucht!


Freundchen, AUFPASSEN! ;-) Marillion war nie so mein Ding (die ersten Beiden stehen hier) Klangen mir damals zu sehr nach Genesis. Alles spätere, besonders nach Fish, hat mich nicht überzeugen können. Ich habe fertig!
badMoon
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Nettetal / Niederrhein
Beiträge: 21106
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: MARILLION WEEKEND 23. und 24.06.2023, Tempodrom Berlin

 · 
Gepostet: 07.07.2023 - 16:40 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Triskell

Zitat geschrieben von badMoon

Nicht ausverkauft, ts tss tssss, da hat wohl auch der Leuchtturm gefehlt. Es leben halt auch Musikbanausen in der Hauptstadt :D .

Ein schöner Konzertbericht mit einer interessanten Setlist und die Stimmung unterstreichenden Bildern. Die Euphorie des Publikums kann ich aus einigen erlebter Konzerte nachempfinden. MARILLION - das ist einfach eine mitreißende Truppe. Einzig, was mir bei den Konzerten hierzulande fehlt, ist die Schüchternheit und Textunsicherheit beim Mitsingen. Da sind bspw. die Niederländer ganz anders drauf.

Ich freue mich, dass Du es endlich geschafft hast, eines ihrer Konzerte zu besuchen. Vielleicht schaffen wir das irgendwann einmal gemeinsam. Essen ist immer eine Wucht!


Freundchen, AUFPASSEN! ;-) Marillion war nie so mein Ding (die ersten Beiden stehen hier) Klangen mir damals zu sehr nach Genesis. Alles spätere, besonders nach Fish, hat mich nicht überzeugen können. Ich habe fertig!


Man muss die Bande nur locken, dann kommen sie aus der Deckung. Geht doch! :D
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.