Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5183
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 · 
Gepostet: 30.06.2021 - 23:20 Uhr  ·  #1

Als ich dieses Album bekam und es begutachtete, hatte ich automatisch schon eine gewisse Erwartungshaltung was mich hier erwartet.
3 coole Typen mit langen Haaren in klassischer Besetzung, yeah. Kann nur guter Hardrock sein, und dann noch die Sidestorys, mit den verschiedenen Deep Purple Musiker von Jon Lord, Nick Simper oder dem, bei einem Song als Gastmusiker auftretenden, Don Airey.
Als erstes sticht jedoch das kunstvolle Artwork des Hardcovers ins Auge. Tom Lohner war für dies zuständig und zauberte ein Aquarelle von einer relativ hübschen futuristische Roboter Frau auf Leinwand, in dem man sich richtig in diese abtauchen kann und immer wieder kleine Details entdeckt. Richtig stark. Also CD rein und denn Rat der Band : "to be played maximum Volume!!!" befolgt.

Und ja, es rockt, und ich bin aber zuerst ein wenig irritiert und fühle mich zurückverstetzt in die End70er und den Sound von Blue Oyster Cult !!!! Hatte eigentlich mehr Deep Purple erwartet.
Aber da ich BOC sehr gerne höre, geht mir das gleich in Mark und Bein über, passend zu "Bonewalk". Typisch, wie die Songmelodien mit denn Gitarrenthema übereinstimmen.
Und nun lassen Restless Bones das "Monster" raus. Coole Riffs von einer nur leicht, aber hart gespielten "Paula" und einem unglaublich starken Solo von Arno Pfeiler, der auch gleichzeitig der Leadsänger ist, entwickelt es sich gleich von eines der Highlights auf "Captured by the roots".

Tiefe dauerhafte Drumpattern stimmen ein, auf das düstere "Common Sense" , leider schwächelt der Song auf die Dauer, da komm ich nicht richtig rein in den Song. Die Singstrophen sind irgendwie gepresst gesungen und nicht ganz ausgearbeitet. Das Gleiche gilt für das punkige "Gonna Getcha".
Da leider kein Textblatt dabei liegt, kann ich nur annehmen, es geht um das pure Leben aus einem Blickwinkel der keine Scheuklappen zulässt.

Nun zu einem Deep Purple Cover der Mark III Formation, dabei holten Sie keinen geringeren als Don Airey ins Studio, der einen wunderbaren warmeen und herrlichen Hammondsound dazu serviert.
Ich persönlich finde, da hätte die Band lieber einen anderen Song ausgewählt , denn "Sail Away" lebt eigentlich von dem Gesangsduell zwischen Coverdale/Hughes, diese ist beim Hören immer gegenwärtig, das stuft die Qualität des Song ein wenig runter. Obwohl die Musiker hier wirklich sehr gut interpretieren, will ich ihn nicht zu sehr kritisieren. Aber das gewisse Etwas fehlt einfach.

In diesem Sinne "Free your Mind", da bluesrockt es gewaltig. Vorallem gesanglich ist dieser eine Wucht. Weiter geht es erst akustisch, dann gewaltig mit "U R the 1". Ein rhytmusvoller Rocker der Thin Lizzy Anleihen aufweist, der den Drummer Sam Schlagenhaufen immer wieder vorantreibt und im Mittelteil Arno zur Bestform anstachelt.
Bei "Caught in the Roots" kommt wieder dieser BOC Effekt, wo Arno seine Stimme opernhaft, roh und kraftvoll klingen lässt.

Sehr stimmungsvoll will uns die Band mit "Thank You" musikalische Grüße ausrichten. Sehr positiv rockig. Ein Song der einfach Spaß macht.

Den würdigen Abschluss bildet das harmonische "Gone" hier zeigt sich Restless Bone von seiner sanften Seite und als Highlight ein sehr gefühlsausdruckstarkes Solo, mit einem leichten Hammondsound (nicht von Don Airey!!!) hinterlegt, rundet diesen Song ab. Eine ganz besondere Ballade.

Was bleibt, ist der Eindruck nach zeitlosem, guten hangemachtem Rock in Richtung Blue Oyster Cult und Thin Lizzy. Wenn ich die Presseinfo nicht gelesen hätte, wäre ich nie auf Deep Purple gekommen, welches hier großmütig angekündigt worden ist. Die Aufnahmen wurden von der österreichischen Band live im Studio eingespielt und aufgenommen, dadurch enststand eine warme Aufnahme aus einem Guss. Die Spielfreude springt regelrecht heraus. Die Band hat sich warm gespielt und ich bin großer Hoffnung auf ihren nächsten Streich.

Musician:
Arno Pfeiler - guitar, lead vocals
Petar Oppel - bass, backing vocals
Sam Schlagenhaufen - drums, percussion, backing vocals
Don Airey – Keyboards on „Sail Away“

Tracklist :
01 Bonewalk 4:41
02 Monster 3:43
03 Common Sense 4:59
04 Sail Away 4:49
05 Free your Mind 5:09
06 U R the 1 5:08
07 Caught in the Roots 5:14
08 Thank You 3:28
09 Gonna Getcha 3:14
10 Gone 5:45

Quelle : Rocktimes.info

Der Opener :
Bonewalk
Monster
Sail Away mit Don Airey
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 61
Beiträge: 7792
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 · 
Gepostet: 01.07.2021 - 11:27 Uhr  ·  #2
Liest sich so, als ob ich unbedingt reinhören muss. Auch wenn der Terminus "Vintage-Rock" bis zum geht nicht mehr ausgereizt wurde und die Originalität vieler Bands sich eher auf dem Niveau der diversen Coverbands bewegt, die der Dorfjugend zum 10. Weißbier eine grottig schlechte Version von "Smoke on the water" präsentieren, es kann Hoffnung bestehen Die von mir vorgestellten "White Dog" oder "Horisont" und vielleicht auch die Österreicher. Ich melde mich aus dem Hörstudio.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5183
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 · 
Gepostet: 01.07.2021 - 21:47 Uhr  ·  #3
Reinhören schadet nicht OMM
Ist ein bisschen anderer Stil als die ganzen Vintage Rockbands, finde ich.
Bin gespannt auf deine Meinung.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 4386
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 · 
Gepostet: 07.07.2021 - 20:04 Uhr  ·  #4
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 18362
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Juli 2020 - Restless Bones - Captured by the Roots

 · 
Gepostet: 08.07.2021 - 14:47 Uhr  ·  #5
Schöner, erdiger Rock, der mächtig durch die Boxen rauscht. Nebenbei lecker beschrieben, sodass die Neugierde in die Tube führte. Fazit: der Merkzettel hat Zuwachs bekommen. Ob es anlässlich permanenter Neuveröffentlichungen später zu einem Kauf führen wird? Wir werden sehen...

Danke für die tolle Beschreibung und die gemachte Mühe :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.