V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama

rockender Gitarrenblues der schmutzigen Art

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 27958
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama

 · 
Gepostet: 17.03.2008 - 11:24 Uhr  ·  #1
V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama


1993 auf LENOX (CD 1012) erschienen, hat hier ein französischer Sammler eine hervorragende Zusammenstellung geschaffen, die zwar kurz( 38:58), aber intensiv ist.

Das ist Blues von der „dreckigen Sorte“, gespielt mit messerscharfen und schneidenden Gitarrenlicks.

Zusammen getragen worden sind hier verschiedene Singles obskurer Label mit teils nicht oder wenig bekannten Künstlern, Musik wohl aus den späten 50er und eventuell frühen 60ern, Angaben hierzu gibt es leider nicht konkret.

Los geht es mit Sly Williams und einem Stück, dessen sich bereits später Johnny Winter und Stevie Ray Vaughan bedienten, „das knackige „Boot Hill“, wahrscheinlich aus 1959.

Williams wie auch der folgende Lafayette Thomas werden stilistisch dem Westcoast-Blues zugerechnet, aber scheint zumindest bei Williams eher der Texas Blues zum Tragen kommen.

Allerdings sind hier die Grenzen auch oft verschwommen, orientierten sich in den 50ern gerade viele Texaner Richtung Kalifornien.

K.C.“Mojo“ Watson mit einem Stück aus 1957, ist der Vater eines heute noch aktiven Blueskünstlers, des gleichnamigen Mojo Watson.

Wer auch immer sich hinter „The Masked Marvel's Buddy“ verbirgt, habe ich nicht heraus gefunden, so oder so, ein herrliches Stück mit scharfer Gitarre! (wer forschen mag, möge!)

Klar, dann kommt „mein Freund“ Earl Hooker mit dem unglaublich rockenden und treibenden „Yea , Yea“! Ein starkes Stück......., beide hier aus 1959.

Weder Harmonic King noch Guitar Tommy Moore sagen mir etwas, obwohl der KING wahrscheinlich jener ist, der später mit BACON FAT zusammenarbeitete, George“Harmonica“ Smith: der nächste Herr, Calvin Leavy, ein Bluesmann aus Arkansas, scheint wohl jener auf diesem Cover zu sein, denn eine Platte von ihm ziert das gleiche freundliche Gesicht. Leavy soll einigen Quellen zufolge angeblich in Stuttgart geboren sein. (wer kennt ihn????)

Angaben zufolge handelte es sich bei ihm um einen „Dauerinhaftierten“ (75 Jahre), der das hier vorliegende Stück „Cummins Prison“, 1970 eingespielt haben soll.

Die beiden letzten Stücke, wieder von Watson, stammen wahrscheinlich aus 1961.

Hier, der Vollständigkeit halber, noch einmal zusammengefasst alle Interpreten und Titel:




1. Sly Williams Boot Hill
2. Sly Williams I Believe in a Woman
3. Lafayette Thomas Weekly Blues
4. Lafayette Thomas The Thing
5. Mojo Watson You Know You Dn't Want Me
6. Masked Marvel's Buddy, the Screamin and Hollerin ...
7. Earl Hooker Yea, Yea
8. Earl Hooker Do the Chicken
9. Harmonica King(George Smith) All Last Night
10. Guitar Tommy Moore Your Car Machine
11. Guitar Tommy Moore I Ain't Botherin Nobody
12. Calvin Leavy Cummins Prison
13. Mojo Watson I Kept on Trying
14. Mojo Watson Look-A-There


Ein Sampler der “besonderen Art”, dem ich jedem Bluesfreund hiermit an’s Herz legen möchte.

Wolfgang

TIPP : Wer die CD nicht findet – CROSSCUT hat sie!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 72
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 4529
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama

 · 
Gepostet: 17.03.2008 - 11:34 Uhr  ·  #2
Auch wenn der Titel etwas brutal klingt - die werden sich doch nicht an meiner 85 jährigen Mutter vergreifen? - muss ich da mal reinhören. Besonders Earl Hooker interessiert mich. Leider habe ich ja damals meine schöne Scheibe mit Anna Lee verscherbelt!

Melde mich, wenn ich mir ein Urteil gebildet habe!

Nobby
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 61
Beiträge: 8643
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama

 · 
Gepostet: 17.03.2008 - 12:57 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von nobbygard
Auch wenn der Titel etwas brutal klingt ...

...wurde ja schon 1970 von Zappa (und 1988 nochmals vom Zappasohn) abgesegnet! Also: No Problemo - ich habe mit "meiner" Musik schon so manche "Mutter" gekillt!
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 27958
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: V. A.: My Guitar Wants To Kill Your Mama

 · 
Gepostet: 07.08.2020 - 15:31 Uhr  ·  #4
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.