Black Spirit - Same (1973)

Deutsch-Italienisches Rock-Kleinod der Siebziger

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7185
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 27.04.2020 - 11:09 Uhr  ·  #1
Black Spirit : Same



Salvatore Curto (keyboards, vocals)
Nicola Ceravolo (guitar)
Giovanni Granato (bass)
Gianni Piras (drums)

Rec: 1973
VÖ: 1978 – LP auf „Brutkasten“
in den 90´ern und 00´ern noch weiter RI´s auf Ohrwaschl und Kissing Spell


Bei den 4 Jungs handelt es sich laut den spärlich verfügbaren Infos
um italienische Gastarbeiter welche seit 1970 in Wolfsburg lebten
und in DE wohl auch erfolgreiche Auftritte hatten. 1973 wurden
(Demo-)Aufnahmen gemacht, welche aber erst 1978 auf dem kleinen
Label Brutkasten rauskamen.
Das ganze fand angeblich ohne Wissen der Band statt, welche
sich dem Zeitpunkt schon aufgelöst hatte. Ein gewisser Jonny Pesce
zeichnete die Demos auf und hat die Bänder wohl weitergegeben

Die LP ist ein besonderes Schätzchen aus meinem Schrank.
Zu der Scheibe hab ich ein spezielles Verhältnis und kann
eigentlich keine neutrale Rezi schreiben. Die Platte hab ich
Anfang 80 als Auszubildender aus Plattenkiste des örtlichen
Phono und Elektrohandels gezerrt. Da steckte sie zwischen
den Black Sabbath Platten. Das Cover sah interessant aus,
dann noch das lustige Label „Brutkasten“. Da konnte ich trotz
knappen Budgets und vollkommener Unbekanntheit
der Scheibe einfach nicht wiederstehen.

Was soll ich sagen, in meinem damals noch recht begrenztem,
musikalischen Universum sofort ein Volltreffer. Lange gitarren-
betonte Songs, eine eigenartig klagende Stimmung und trotzdem
treibend und kraftvoll.

Die Scheibe fasziniert mich heute noch. Als Basis mag der boogie-betonte
Stil der früheren Status Quo dienen, aber eher in der rockigeren Version
von Agnes Strange incl. leicht psychedelisch mäandernder Gitarre.
Salvatore Curto hat eine sehr spezielle, ein bischen nölende Stimme,
welche den Songs aber das gewisse Etwas verleihen. Die Farfisa quäkt
immer wieder mal dazwischen und gibt dem ganzen einen recht krautigen
Anstrich. Hauptsächlich wird die Scheibe aber durch eine recht gute
und flotte Rhythmusgruppe getragen, über die Nicola Ceravolo seine
langgezogenen Gitarrenexkursionen legen kann.

Das Ganze hat einen wunderbaren ursprünglichen Charakter und
erzeugt bei mir so ein bischen diese surreale Stimmung wie zB. Arcadium
oder Paternoster. Mit dem zeitgleich im Mutterland Italien gepflegten,
schwelgerisch melodischen und eher progressiv ausgerichtetem Rock
hat das wenig zu tun.

Anspieletipps: alles (bin voreingenommen )

Black Spirit - komplette LP

Vielleicht ist es dem einen oder anderen etwas zu einfach gestrickt,
für mich ist es aber ein Stück Jugend, was mir immer noch viel Spass macht. 8) :]
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 62
Beiträge: 39443
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 27.04.2020 - 11:24 Uhr  ·  #2
Steht sogar in Spandau. ;-) Irgendwann mal auf einem Flohmarkt ergattert, aber ewig nicht mehr gehört. :(
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 64
Beiträge: 14529
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 27.04.2020 - 13:02 Uhr  ·  #3


Das Cover ist nachgereicht, um deine inhaltlich feine Rezi abzurunden. Natürlich steht die CD der Gastarbeiter Combo auch hier und weiß durch ihren Blues und Gitarren orientierten Rock zu gefallen. Es müssen nicht immer musikalische Meilensteine sein, die der einzelne Hörer in sein Herz schließt. Und Black Spirit sorgen in der Tat für für Kurzweil. Und die angedeuteten Querverweise in Richtung Paternoster und Arcadium sind durchaus zutreffend.

Insofern Danke nochmals für deine Rezi und selbstredend werde ich sie heute noch einmal hören.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 5524
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 27.04.2020 - 18:17 Uhr  ·  #4
Ein kleiner Nachtrag zur sehr guten Rezension

BS Info
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 64
Beiträge: 35961
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 27.04.2020 - 18:28 Uhr  ·  #5
Das Album habe ich nicht hier, einfach gestrickt finde ich es aber auch nicht. Es geht recht heftig zur Sache, kaum zu glauben, daß die Band aus dem beschaulichen Wolfsburg kommt. Hardrock, der mir gut gefällt. Black Sabbath könnten hier Pate gewesen sein.

Danke, Freaky, für diese interessante Vorstellung ! ^_^
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4649
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 28.04.2020 - 12:29 Uhr  ·  #6
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7185
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Black Spirit - Same (1973)

 · 
Gepostet: 29.04.2020 - 13:10 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von OldMcMetal

Ein kleiner Nachtrag zur sehr guten Rezension

BS Info


bedankt - von der Seite hatte ich auch die meisten meiner Infos her. 8)
Die LP sowie die CD-Reissue auf Ohrwaschel geben ja praktisch nix her an Daten
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.