The Who - Who

neue Album

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6880
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

The Who - Who

 · 
Gepostet: 31.01.2020 - 12:51 Uhr  ·  #1


Dank mein Streamingdienst höre ich mir gerade das neue Album von den Haudegen The Who an.

Nach 13 Jahren waren Sie wieder im Studio und herausgekommen ist ein Alterswerk, das gelinde gesagt langweilig ist.
Es plätschert so vor sich hin, der Rhytmus ist brav, keine wirklichen Riffs.
Einzig die Stimme ist wirklich richtig stark, für das Alter von Daltrey , da gibt es andere Kollegen.
"Ball and Chain" und "Hero Ground Zero" ist noch, wenn man es so will ein Anspieltip.
Bei "Rockin in Rage" haut Townsend doch mal kurz kräftig in die Seiten.
Ein kleines Highlight ist "Detour". Da wird experementiert mit Samples und wird frech das Tempo angehoben.

"I'll be Back" ein Fox-Schwofer für den Tanztee im Altenheim. Schrecklich diese Harp am Anfang.
Genauso "Beads on One String"

Bin froh dass ich mir dies vorher angehört hatte, so erspare ich mir das Geld für eine andere, bessere CD.

Trotzdem Respekt für diese Truppe noch ein neues Werk auf die Beine zu stellen und auf Tour gehen Sie ja auch noch.


1. All This Music Must Fade
2. Ball and Chain
3. I Don't Wanna Get Wise
4. Detour
5. Beads On One String
6. Hero Ground Zero
7. Street Song
8. I'll Be Back
9. Break The News
10. Rockin' In Rage
11. She Rocked My World

Band :

ROGER DALTREY
Vocal
PETE TOWNSHEND
Guitar
SIMON TOWNSHEND
Guitar
ZAK STARKEY
Drums
JON BUTTON
Bass
LOREN GOLD
Keyboards
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 60
Beiträge: 6039
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 31.01.2020 - 13:17 Uhr  ·  #2
Den Lauschangriff schiebe ich jetzt schon eine Weile vor mir her. Ein zweites Quadrophenia oder Who are you erwarte ich nicht, bin auch bereit ein altersmildes Werk zu akzeptieren. Warum allerdings nach so langer Zeit was neues erscheinen musste, wissen die Herren Daltrey und Townsend wohl am besten. In Würde abtreten können weder The Who auch nicht die Rolling Stones, Deep Purple oder die Scorpions. Die alle Ü50 fast U60 sind.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 59
Beiträge: 6950
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 31.01.2020 - 17:51 Uhr  ·  #3
Man muss loslassen können. Ich kann das gut. Ich höre gerne die alten Sachen. Wenn ich neue Sachen hören will, dann sicher nicht so. Traurig zu sehen und zu hören, warum einige es nicht tun.
Auch als beinharter Tull-Fan gebe ich mir auch Ian Anderson im zweiten Stimmbruch nicht mehr.

Was kommt als nächstes? Rollatorshows?
Ernst_August
 
Avatar
 
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 31.01.2020 - 18:04 Uhr  ·  #4
Ich verestehe es sehr gut das viele "alte Reck*innen" :D nicht loslassen können. Die haben ein Leben lang auf der Bühne und im Studio gestanden und sollen nun plötzlich nicht mehr dürfen?
Nö!!
Warum sollten sie so tun als existierten sie nicht mehr? Solange ich nicht gezwungen werde hin zu gehen oder die Scheibe zu kaufen ist das doch ok.

Ich gönne ihnen diese "letzten" Freuden von Herzen. Und auch die letzten Pimperlinge, wenn sie deswegen nochmal in den Ring steigen.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4816
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 03.02.2020 - 18:04 Uhr  ·  #5
Danke für die Vorstellung, Achim. Oder besser für die Warnung. Dann kann ich mir das Reinhören schenken und was Anderes in Angriff nehmen.
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14788
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 03.02.2020 - 20:59 Uhr  ·  #6
lol,

ich glaube, ich muss das Album mal etwas in Schutz nehmen, so schlecht, wie Achim das beschreibt ist es beileibe nicht. Ich habe sogar schon ziemlich gute Rezis dazu gelesen (keine Fanboys ;-)) Es ist deutlich besser als z.B. das imho unsägliche "Face Dances".

für mich gliedert es sich in mehrere Teile, je nachdem, ob man die 12 Song-Normaledition hat, oder die Deluxeausgabe mit den drei(4) Bonustracks.

Zur Entstehung und deren Begründung: Townshend hatte einfach keine Lust mehr, ohne neues Material wieder auf eine Tour zu gehen, er betrachtet sich immer noch auch als Komponist und nicht "nur" als Spieler. Daher hatte er 12 Songs komponiert, im Bewußtsein, das Daltrey sie singen sollte, wobei "Ball and chain" schon als "Guantanmo" schon auf seinem letzten BEST OF als neuer Track enthalten war. Des weiteren hat nur Townshend mit den anderen Musikern das Studio geteilt, Daltrey sang seine Sachen mit eigenem Produzenten auf die fertigen Backingtracks, was man dem Album anhört. Stellenweise ist mir der Gesang zu dominant gemischt. Die Songs lehnen sich zum einen an die Mid70er Phase an, zum anderen aber auch an die frühen WHO, im Prinzip ist das ein Album quer durch deren Geschichte. Das wird sehr offensichtlich beim Song "Detour". Ein Bonustrack ist sogar ein Song aus den 60ern, wo nur ein paar neue Instrumentalspuren dazukommen. Der Gesang ist z.B. original aus der Zeit. Die Besetzung ist auch sehr unterschiedlich, die von Achim angegebene stimmt laut Booklet so nicht wirklich. Ich werde am WE mal ne Rezi zum Album schreiben müssen, da steht es etwas genauer, als Bsp. nirgends wird Simon Townshend als Gitarrist genannt, nur als einer der "Percussionspieler" neben Pete und einem D. Sardy. Der oben genannte Bassist taucht auch nicht auf. Bei den meisten Tracks spielt Pino Palladino den Bass. Also selbst mal ein Ohr riskieren, Townshend rifft übrigens immer noch ;-)

LG trurl
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6880
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 04.02.2020 - 12:36 Uhr  ·  #7
Ja die Geschmäcker sind verschieden, gottseidank.

Mit denn Musiker hätte ich besser recherchieren sollen, das stimmt. Die oben genannten sind die Tourband. Wieweit die beim Album mitgemischt hatten.
Weiß ich nicht. Aber Trurl hat ja das schon angedeutet. Danke.

Hab ich es wirklich sooo schlecht gemacht. :-) War nur mein erster Eindruck was ich hier niedergeschrieben hatte. Das eine oder andere Lied ist nach mehrmaligen hören doch ein bisschen besser. Hier der Opener z.B. ist schon angehaucht an die Beatzeit. Riffs kommen natürlich schon vor, aber eher dezenter gesetzt und meistens nicht mehr so knackig , wie man das halt kennt vom Pete.
Aber ist immer gut eine 2. Meinung zu lesen., Also freu ich mich auf deine Rezi. Nur so lebt ein Forum !!!!
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 64
Beiträge: 15182
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 04.02.2020 - 12:54 Uhr  ·  #8
Nein Xanadu, die Platte hast du nicht so schlecht gemacht, sondern triffst nach meiner Einschätzung durchaus den Nagel auf den Kopf.

Natürlich konnte man nach dem grottenschlechten Vorgängeralbum "Endless Wire" aus dem Jahre 2006 keine Wunderdinge erwarten. Insofern befindet sich der "Patient Who" auf dem Weg der Besserung und hat mit dem selbstbetitelten Album einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wer jetzt aber ein Götteralbum vergangener Zeiten erwartet hat, mag vielleicht wieder enttäuscht sein, aber davon konnte man auch nicht ausgehen.

Auf dem Album sind aber auch einige kleine leuchtende Sterne wie z. B. "All This Music Must Fade" vertreten, die den alten "Who-Geist" wieder aufleben lassen.

Und es macht Sinn, wenn man auf Tour geht und den Fans einige neue Lieder präsentiert, als ständig als eigene Revivalband aufzutreten.

Abschließend kann ich anmerken, dass mich das Album nicht geradezu berauscht, aber auch keinesfalls enttäuscht hat. Es ist und bleibt ein Alterswerk zweier gestandener Musiker, die Musikgeschichte geschrieben haben.

Bevor ich es vergesse: Xanadu danke für deine Rezi. :-D
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 60
Beiträge: 6039
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: The Who - Who

 · 
Gepostet: 04.02.2020 - 15:29 Uhr  ·  #9
Sehen wir das ganze mal ganz realistisch. Weder Tommy noch Quadrophenia auch nicht Who's Next können auf Knopdruck reproduziert werden. Die Kermannschaft Townsend/Daltrey wandert recht schnell auf die 80 zu und da es darf auch mal etwas gemütlicher sein.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.