Lost in Paris Blues Band

...ne sogenannte Super Session !!!!

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6757
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 19:38 Uhr  ·  #1


Vor Weihnachten erreichte mit ein herzliches Päckchen mit 3 CDs drin, hat mich riesig gefreut und habe diese mittlerweile ausgiebig gehört. Eine davon war eine besondere Bluessession mit illustren Gästen.
Der Initiator war der französische Bluesgitarrist Paul Personne dabei hat er 2 Gitarristen dazugehol, die in der Championgs League spielen. Robben Ford und Ron "Bubleefoot" Thal.
Die Lost in Paris Blues Band präsentiert sich hier sehr locker, mit bekannten und weniger bekannten Blues – und Rocksongs macht sich die Band mit viel Raum für Improvisation und Spielfreude an die Sache heran.
Mit "Downtown" von Tom Waits wird hier schon mal die Messlatte sehr hoch gelegt. Jeder darf zeigen was er kann und natürlich auch macht, hier will ich besonders die superschnellen und exakt gespielten Appreggios vorheben, die im hinteren Teil nach dem Refrain und röhrenden Hammond, gespielt werden, ein Ohrenschmaus. Ist sogar in dem Booklet sehr deutlich aufgelistet wer da welches Solo gespielt hat, ist vorbildlich. Hier war Ron Thal verantworlich.
Beim flotten “Fire Down Below” lässt Beverly Jo Scott ihre warme Soulstimme in den Raum schweben, singt im Duett mit Personne den Bob Seger Song. Bluesstandards wie “Little Red Rooster” oder “Tell me” werden genauso mit viel Liebe und die Freude zum gemeinsamen musizieren zelebriert, wie die rockigeren Stücke “I don't need no Doctor” oder ein locker lässiges “It's all over now” wo sie jedoch mit einem UUUhhhUUHHHH von Sympathy, diesen noch mehr auflockern. Die Band wird vervollständigt mit Kevin Reveyrand am Bass, Francis Arnaud an den Drums and Percussion und John Jorgenson and den Tasten.
Es ist eine merklich warmherzige Atmosphäre dort in denn Ferber Studios in Paris vom 5.-7. November 2015. Jeder der Musiker intergriert sich in das Bandgefüge. Eine lockere Session wurde hier aufgenommen und dabei muss ich noch erwähnen dass Sie so noch nie zusammengespielt hatten.
Mit einer Akustik Solo Version, gespielt und gesungen von Paul Personne himself, schließt das Album mit einem warmen traditionellen Driftin Blues.

Ein Zitat von Paul Personne aus dem Booklet will ich euch nicht vorenthalten:
“The Lost in Paris Blues Band is the unbelievable encounter of open-minded and free-minded musicians able to gather in a legendary studio in Paris for this fun and unexpected session. I spent three sunny days of blues, good Times and friendship. “

und genausso klingt das Album. Also habt Spaß damit.

Eines der Highlights auf dem Album
Janis Joplins - One good Man

Es gibt sogar ein Making of bei Tube
https://youtu.be/rDOX_9taEgw

01 – DOWNTOWN
02 - FIRE DOWN BELOW
03 - LITTLE RED ROOSTER
04 - I DON'T NEED NO DOCTOR
05 - ONE GOOD MAN
06 - TELL ME
07 - YOU'RE KILLING MY LOVE
08 - IT'S ALL OVER NOW
09 - TROUBLE NO MORE
10 - EVIL GAL BLUES
11 - I CAN'T HOLD OUT
12 - WATCHING THE RIVER FLOW
13 - DRIFTIN' BLUES

Paul Personne: Guitar & Vocals
Francis Arnaud: Drums & Percussions
Kevin Reveyrand: Bass & Upright Bass
Robben Ford: Guitar, Vocals & Piano
John Jorgenson: Guitar, Vocals, Piano, Hamon Organ & Wurlitzer
Ron "Bumblefoot" Thal: Guitar & Vocals
Beverly Jo Scott: Vocals
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4473
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 20:54 Uhr  ·  #2
Wen Robben Ford und Bumblefoot dabei sind, kann das ganze nicht schlecht sein. Mit Blues und Rock kann man mir fast immer eine Freude machen!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5036
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 07:26 Uhr  ·  #3
Stimmt, Ford und Bumblefoot sind Champions League und Jorgenson ist ein vielseitiger, Jazz und Swing erprobzter Gegenpart. Klingt gut.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4460
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 12:07 Uhr  ·  #4
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4473
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 16:01 Uhr  ·  #5
Robben Ford lohnt sich zu entdecken und Bumblefoot verdient seine Brötchen u.a. bei Gans und Rosen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6757
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Lost in Paris Blues Band

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 17:34 Uhr  ·  #6
Bumblefoot kannte ich auch nicht. Ist aber ein fabelhafter Virtuose mit viel Gefühl für den Blues. Ist selten.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.