badMoon - Hall Of Shame

 
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14089
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 13:17 Uhr  ·  #26


John Fogerty - Wrote A Song For Everyone

Mein lieber Scholli, ...äh, Johnny, wer oder was hat Dir ins Ohr geflüstert, dass irgendjemand eine solche Scheibe brauchen könnte? Nun gut, Fremdkompositionen zu covern ist die eine Sache. Sich selber zu covern, dann auch noch seine eigenen genialen Songs dermaßen zu verhunzen, dass nicht einmal Florian Silbereisen sie ins Programm nehmen würde, ist etwas ganz anderes...

OK, die Foo Fighters geben Gummi bei "Fortunate Son", da kommt schon Freude auf und lässt Gutes vermuten. Dann jedoch fällt der Puls rapide auf Reanimationsmodus. Warum wird ein so schöner Song wie "Lodi" dermaßen verstümmelt, dass sich die Fußnägel hochklappen? Muss ein, äääh, Kid Rock unbedingt den "Born On The Bayou" bringen? Wie kommt eine Nase dazu, mein "Bad Moon Rising" so zu verstümmeln? Und, who the fuck is Jackson, wer traut sich da, "Have You Ever Seen The Rain" zu Hackfleisch zu machen?

Ne, nee, neee! Wenn man schon versucht, sich selber zu einem Denkmal zu machen, dann bitte ein bisschen mehr Würde. Es sei denn, man produziert ein Plättchen, welches man demnächst mit in seine Altersheimresidenz zum Rentnerschieben mitnimmt.

Tipp für Nachahmer: die Wildecker Schmerzbuben können doch bestimmt Simon and Garfunkel.

Sechs - setzen!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 3842
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 18.02.2019 - 08:53 Uhr  ·  #27
Schon alleine der Titel der CD ist ein Witz. Lieder für jeden geschrieben? Aha, habe ich im beginnenden Zeitalter meiner musikalischen Menschwerdung versehentlich all die Titel mit CCR verknüpft? Hatte John Fogerty in prophetischer Voraussicht schon die Foo Fighters oder Kid Rock als alleinige Interpreten seiner Titel eingeplant. Waren CCR genauso wie Bielefeld überhaupt nicht existent?

[i]Wrote a Song for Everyone received generally positive reviews from music critics. At Metacritic, which assigns a weighted average score out of 100 using reviews and ratings from selected mainstream critics, the album's score is 71.[13] At American Songwriter, Lynne Margolis found that "the result, is, at times, revelatory."[4] At Country Weekly, Bob Paxman exclaimed that "this should be a must for Fogerty followers."[6] At The Oakland Press, Gary Graff proclaimed it to be "a successful experiment, and celebration, that only adds to the legacy of Fogerty and these songs."[8] At Paste, Holly Gleason highlighted that the release "may provide a pupu platter of genres, but the country/rock/progressive duet partners more often serve as a reminder of Fogerty’s singular potency."[9] At Rolling Stone, David Fricke called it "a testament to the continuing truth and power in Fogerty's greatest hits."[10] At the Toronto Star, Nick Krewen called this "fun for what it is."[11] At USA Today, Brian Mansfield told that "the breadth of his impact shows in the guest list for Wrote a Song for Everyone."[12]

At AllMusic, Stephen Thomas Erlewine criticized it because "no matter how much fun he's having elsewhere on the record, Fogerty doesn't need any guests to sound alive."[3] At the Chicago Tribune, Greg Kot noted that "with songs this good, no gimmicks necessary", but this had some "mostly underwhelming results."[5] At Exclaim!, Jason Schneider evoked that the release "illustrates Fogerty's wide-ranging influence; he may not often get credit for creating what's now known as Americana, but no one was as naturally adept at making it their signature sound."[7]

Wrote a Song for Everyone was number 10 on Rolling Stone's 50 Best Albums of 2013 list.[14]
(wikipedia)[/i]
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 58
Beiträge: 6675
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 20.02.2019 - 07:38 Uhr  ·  #28
Ich finde das Album richtig schlecht. Selbst als Fahrstuhlmusik ungeeignet, denn dann müsste man Gema bezahlen. Die gleichen Songs als „Europa-Cassetten-Cover“ wäre besser gewesen!
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 12630
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 04.07.2019 - 12:44 Uhr  ·  #29
Eine der schlimmsten Platten, die ich kenne, sind Metallica/ Lou Reed mit ihrer "Lulu" Einspielung. Ich würde unseren CD - Player entweihen, wenn ich das grottige Ding dort noch einmal reinlegen würde. Selbst unsere Mülltonne hat geschmollt, als selbige dort zeitnah entsorgt wurde.
Es ist weder Fisch noch Fleisch, es ist gar nichts ....... und jetzt höre ich auch auf, weiter zu meckern, sondern schwillt mein Kamm wieder an.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 3842
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 04.07.2019 - 15:24 Uhr  ·  #30
Mit dem Attribut "schlecht" ist das so eine Sache! In meiner Sturm und Drangzeit hätte ich eher die Egerländer Volksmusikanten gehört als Eloy. Die wären damals wenn es den Zirkus schon gegeben hätte in der "Schäm dich, ab in die Ecke" Rubrik ganz oben gelandet. Heute eine der Bands, die ich immer wieder gerne auflege! Schlechte Musik setzt voraus das der Musiker(die Musikerin) von nichts noch weniger Ahnung hat! Gibt es! Aber solche Dünnbrettbohrer disqualifizieren sich sehr schnell selber!

Eher enttäusch bin ich von

Judas Priest-Jugulator

Jugulator

und kann dafür nicht nachvollziehen warum

Judas Priest - Nostradamus

als Tiefpunkt angesehen wird

Nostradamus
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 12630
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 04.07.2019 - 15:57 Uhr  ·  #31
@: OMM: Judas Priest haben immer davon gelebt, eigenständige Musikstücke auf ihren Alben zusammenzuführen, die eine Einheit ergeben haben. Und gerade diese Vielschichtigkeit in ihrer Musik war letztlich ihr Markenzeichen, die sie in Europa zu den beiden führenden HM Kapellen aufsteigen ließen. Bis einschließlich Painkiller haben sie letztlich eine Granate nach der anderen herausgeschossen, so dass der geneigte Bandfan aus der knienden Körperhaltung gar nicht mehr herauskam. Alles war vorbei, als Halford weg war und Ripper Owen zu der Truppe stieß.

Und da decken sich wieder unsere beiden Beurteilungen: Jugulator ist in meinem Augen kein stimmiges JP Album, sondern war dem damaligen trashigen harten Zeitgeist angepasst und ein ewig schreiender Ripper ging mir reichlich auf den Senkel. Die Songs waren blutleer, hatten kein eigenes Gesicht und hätten auch als europäische Variante von Fear Factory weggehen können.

Und Nostradamus ist, aus welchem Gründen auch immer, von vielen Rezensenten als durchschnittlich bis schwach beschrieben worden. Zu Unrecht, wie ich finde. Zumal dort wieder ihre alten Trademarks auftauchen, die diese Band so einzigartig gemacht hat. Für mich ist es ein schönes und zugleich würdiges JP Album .....

Aber schön ist immer wieder, dass die Geschmäcker der einzelnen Hörer unterschiedlich sind ....
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 3842
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 04.07.2019 - 17:12 Uhr  ·  #32
Alles ist relativ. Dieser Auflistung kann man zustimmen oder ergänzen

Worst Albums
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14089
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 11.10.2019 - 19:34 Uhr  ·  #33

Steven Wilson - Cover Version

Was wird benötigt, eigentlich schöne bis tolle Songs kurz und bündig zu vermurksen? Richtig!!! Die Drehzahl wird von 45upm auf 33upm reduziert. Es wird spartanisch instrumentiert. Und das allerwichtigste: die Stimme wird radikal auf besinnlich-weinerlich geeicht. Fäddisch. Und wenn man dann noch Wilson heißt, kann der Murks noch so vermurkst sein - die Fans werden es lieben.

Hier also wieder eine Rohstoffverschwendung! Dass "Thank You", ein phantastischer Song von Alanis Morissette durch den Wolf gedreht wird, mag manch einer, der nicht auf Morissette-Welle schwebt, gut heißen oder gar als Adelung verstehen. Ebenso "The Day Before You Came" - wesentlich besser im Abba-Original oder noch wesentlich besserer als das Wilson-Cover das Cover von Blancmange.

Dass nun aber auch "A Forest" der The Cure dermaßen vermasselt wird, grenzt an Blasphemie. Dem ollen Wilson gehört eins auf die Glocke.

Drum merke: nicht überall, wo Wilson draufsteht, ist auch Qualität drin. Und merke auch: dieser Wilson versteht sich ausschließlich auf den mit dem Vornamen Steven. Ausdrücklich!

Wilson - ab in die Ecke!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 47
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6576
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 11.10.2019 - 19:39 Uhr  ·  #34
Das ist wirklich ne furchtbare Scheibe.
Was er sich dabei gedacht hatte weiß nur er.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 58
Beiträge: 6675
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 11.10.2019 - 20:28 Uhr  ·  #35
Das Produkt davor fand ich auch kagge.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 12630
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 11.10.2019 - 22:36 Uhr  ·  #36
Zitat geschrieben von frimp

Das Produkt davor fand ich auch kagge.


Dem kann ich mich nur anschließen ......
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14354
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 11.10.2019 - 22:47 Uhr  ·  #37
Zitat geschrieben von badMoon

Steven Wilson - Cover Version

Was wird benötigt, eigentlich schöne bis tolle Songs kurz und bündig zu vermurksen? Richtig!!! Die Drehzahl wird von 45upm auf 33upm reduziert. Es wird spartanisch instrumentiert. Und das allerwichtigste: die Stimme wird radikal auf besinnlich-weinerlich geeicht. Fäddisch. Und wenn man dann noch Wilson heißt, kann der Murks noch so vermurkst sein - die Fans werden es lieben.
(...)


das sind doch recht alte Aufnahmen (2003-2010), die ursprünglich mal als sechs 2-track-CD-Singles rauskamen (ein Wilson Song/ein Coversong) In den Versionen müssten sie hier irgendwo stehen :-) Waren die ersten Sachen unter seinem Namen. Yep, und die Fans lieben es :-)

trurl
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 69
Beiträge: 3838
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 14.10.2019 - 10:49 Uhr  ·  #38
Es gibt leider noch so einige *Musiker*, die sich anmaßen, besser, als das Original
sein zu können.
Zum Beispiel: Sound of Silence - Disturbed ( das müsste für mich DisturBAD heißen)
oder
The House of the rising Sun - Frijid Pink (grausam, in meinen Ohren)
Wie gesagt, das ist meine ganz persönliche Meinung.
........ und es gibt auch Coverversionen, die besser sind, als das Original.
Knockin'On Heavens Door - Guns N' Roses (Bob Dylan cover)
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 31262
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 14.10.2019 - 11:16 Uhr  ·  #39
Zitat geschrieben von Moniek

The House of the rising Sun - Frijid Pink (grausam, in meinen Ohren)
ja Moni - ist alles subjektiv - das Original ist natürlich "erhaben" - aber die Version von Frijid Pink gefällt mir jetzt sehr gut...

........ und es gibt auch Coverversionen, die besser sind, als das Original.
Knockin'On Heavens Door - Guns N' Roses (Bob Dylan cover)
einer der wenigen Dylan Songs wo mir das Original am besten gefällt - aber Guns & Roses liefern auch eine tolle Version ab...

ist ja auch das gute am Forum dass man verschiedener Meinung sein kann - es gab schon Situationen wegen einem Neil Young Song wo man das Forum verlassen hat...

ich zum Beispiel dulde eh keinen Widerspruch 8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 3842
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 14.10.2019 - 13:34 Uhr  ·  #40
Ein Vorschlag für einen Thread Pro/Contra Coverversionen. Mir würde da mit etwas Gehirnakrobatik einiges einfallen. Interessant sind u.a. Cover des Covers des Covers.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30451
Alter: 69
Beiträge: 3838
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 14.10.2019 - 23:50 Uhr  ·  #41
ich zum Beispiel dulde eh keinen Widerspruch 8)
[/quote]


Macho :-)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14089
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 15.10.2019 - 06:11 Uhr  ·  #42
Zitat geschrieben von kraut-brain

Eine der schlimmsten Platten, die ich kenne, sind Metallica/ Lou Reed mit ihrer "Lulu" Einspielung. Ich würde unseren CD - Player entweihen, wenn ich das grottige Ding dort noch einmal reinlegen würde. Selbst unsere Mülltonne hat geschmollt, als selbige dort zeitnah entsorgt wurde.
Es ist weder Fisch noch Fleisch, es ist gar nichts ....... und jetzt höre ich auch auf, weiter zu meckern, sondern schwillt mein Kamm wieder an.


Zustimmung, ...aber sowas von. Hart an der Schmerzgrenze und extrem trommelfellgefährdend. Allein die Kombination der beiden Fraktionen ist bereits verwunderlich.

p.s.: vielleicht wäre es interessant, sofern mehrere Artisten einige Leichen im Keller oder aktuelle Fehlkäufe getätigt haben, dass jeder Artist "seine" Hall Of Shame eröffnet?
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 3842
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: badMoon - Hall Of Shame

 · 
Gepostet: 15.10.2019 - 08:12 Uhr  ·  #43
Eine gute Idee. Muss ich mal im Archiv forschen. Für solche Fälle habe ich bei unserem Recycling Hof eigentlich eine eigene Tonne, aber einiges findet sich garantiert.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.