Ingi Bjarni - Tenging

Mithin ist es der Band gelungen, die Elemente Folk und Jazz perfekt miteinander zu verschmelzen

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
BeitrÀge: 25544
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Ingi Bjarni - Tenging

 · 
Gepostet: 27.09.2019 - 16:21 Uhr  ·  #1
Ingi Bjarni - Tenging

Ingi Bjarni SkĂșlason, “pianist and composer”, verrĂ€t uns die Webseite des islĂ€ndischen Musikers. Die Besetzung seiner Platte "Tenging" ist international, der Trompeter und Schlagzeuger sind Norweger, die Gitarristin stammt aus Estland und der Bassist ist schwedischer NationalitĂ€t, insofern eine recht nordische Angelegenheit.

Musikalische Wegbereiter und Wegweiser waren fĂŒr den Pianisten die Kollegen Keith Jarrett und Herbie Hancock, doch ausgeprĂ€gter ist die Ausgestaltung durch die Musik nordischer Folklore, allenfalls gibt es gelegentliche Assoziationen zu den Werken, die Jarrett zusammen mit Jan Garbarek zusammen einspielte. Ansonsten ist der Sound voller lyrischer Momente, mitunter kĂŒhl, Weite ausstrahlend und gefĂŒllt mit Melancholie.

GrundsĂ€tzlich, gleich am ersten Song festzumachen, ist diese Musik sehr stark vergleichbar, was sich auf dem Label ECM mittlerweile angesammelt hat, diese Stimmung ist typisch, von den Melodien ĂŒber die Arrangements hin zur rhythmischen Ausgestaltung. Innerhalb liedhafter Strukturen finden die Solisten Raum fĂŒr individuelle Solodarbietungen,

Doch ganz so farblos und fast schwarz-weiß wie auf dem Plattencover ist der Höreindruck mitnichten, denn so manche Farbe schimmert durch, jedoch dann tatsĂ€chlich an nordischer AtmosphĂ€re orientiert. Schwedische SommerhĂ€user wird es nicht zu sehen geben, dafĂŒr aber die Weite grĂŒner WĂ€lder, die blaue Farbe von Himmel und Seen darunter.

"Tenging", islĂ€ndisch, soll ĂŒbersetzt bedeuten so etwas wie Verbindung. Und das ist zu 100 % zutreffend, eine traumwandlerische Verbindung der fĂŒnf Musiker untereinander, ohne dass jemand, auch nicht der Bandleader, permanent hervorstechen wĂŒrde durch ein VorwĂ€rtsdrĂ€ngen. Dieser Sound atmet Gemeinsamkeit, Gemeinsinn, er ist dermaßen dicht inszeniert, stĂ€ndig im Fluss, dabei Freiheit ausstrahlend, Weite und Intuition.

Von den drei Solisten möchte ich niemanden besonders hervorheben, sowohl Piano, Gitarre und Trompete sind gleichermaßen integriert mit ihren SolobeitrĂ€gen, alle Drei strahlen die gleiche Art von Ruhe und Gelassenheit und VirtuositĂ€t, in gemĂ€ĂŸigtem Ausdruck, aus. Es ist eine Wohltat, den jeweiligen Soli zuzuhören. Mithin ist es der Band gelungen, die Elemente Folk und Jazz perfekt miteinander zu verschmelzen, darauf weist insbesondere auch der letzte Song hin, denn “Ekki ĂŸjóðlag, ekki jazz“ bedeutet ganz einfach “Not a folk song, not jazz“ und bringt die vorliegende Synthese auf den Punkt.

Ingi Bjarni SkĂșlason (piano)
Jacob Eri Myhre (trumpet)
Merje KĂ€gu (guitar)
Daniel Andersson (bass)
Tore LjĂžkelsĂžy (drums)

1 JĂĄ i dag (6:05)
2 Kannski BlĂșs (8:33)
3 Ballad For My Fearless Friend (4:44)
4 Á sunnudegi (5:18)
5 Tenging (5:32)
6 AngurvĂŠrt (5:36)
7 Falin laglína (3:23)
8 Ekki ĂŸjóðlag, ekki jazz (2:45)

http://www.ingibjarni.com/

DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 64
BeitrÀge: 4313
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Ingi Bjarni - Tenging

 · 
Gepostet: 27.09.2019 - 17:22 Uhr  ·  #2
Danke fĂŒr die Vorstellung! Und: Wohl wahr, das ist alles sehr dicht am ECM-Sound. Allerdings wirkt es nicht wie eine *opie. Legte man mir die CD in den Player, wĂŒrde ich garantiert auf ECM tippen, Musiker unbekannt, aber ECM-Rennstall. Es scheint fast als sollte ich, wie van Gogh, ein Ohr fĂŒr die Band riskieren.
Auf alle FĂ€lle ist ein Eintrag im "grĂŒnen BĂŒchlein" erfolgt.

radiot grĂŒĂŸt! 8)
GewĂ€hlte Zitate fĂŒr Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.