Spiritual Beggars - Ad Astra (SWE - 2000)

Purple und Zep zeugen ein Kind welches mit Stoner und Metal groß wird

 
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 4845
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Spiritual Beggars - Ad Astra (SWE - 2000)

 · 
Gepostet: 19.02.2019 - 11:00 Uhr  ·  #1
Spiritual Beggars : Ad Astra (2000)



Die fleißigen Schweden gehen jetzt auch schon ins 25. Jahr. Heute geht es aber zurück ins Jahr 2000 zu ihrem fünften Album „Ad Astra“. Hier noch in Original Besetzung:

Michael Amott Gitarren
Christian "Spice" Sjöstrand Gesang, Bass
Ludwig Witt Schlagzeug
Per Wiberg Tasten

Tracklist:

1. Left Brain Ambassadors 03:19
2. Wonderful World 04:03
3. Sedated 04:19
4. Angel of Betrayal 03:42
5. Blessed 03:33
6. Per Aspera ad Astra 04:11
7. Save Your Soul 03:58
8. Until the Morning 06:04
9. Escaping the Fools 05:24
10. On Dark Rivers 05:35
11. The Goddess 03:17
12. Mantra 06:50


Saft und kraftlos sind die Schweden nie gewesen. Hier haben sie aber einen ihrer Höhepunkte vorgelegt.

Das Teil hat die Power eines V8-Supercharchers, tiefergelegt bis auf 2mm über den Asphalt und doch wendig und schnell.

Bandgründer und Gitarrist Amott merkt man die extreme Vergangenheit bei Carcass eigentlich nicht an. Hier werden aufs feinste metallische Power mit der tief und satt tönenden Klangwelt des Stoners verschmolzen und im mid- bis gemäßigtem uptempo der ersten Hälfte der 70er tribut gezollt. Die Band ist toll eingespielt, das drückt und groovt verdammt geil. Produktion und Klang sind voll angemessen.
Die Gitarre rifft kraft- und geschmackvoll vor sich hin und schwingt sich immer wieder zu feinsten Double-Lead attacken und Solis auf. Das ganze wird geerdet durch eine treibende und massiv drückende Rhythmusgruppe und eine fein orgelnde Hammond. Sänger „Spice“ setzt mit seinem rau-kräftigem Gesang dem Ganzen die Sahnehaube auf.

Mein Fazit: Grandios donnernder Retro-Klassik-Stoner-Rock aus Schweden


Anspieltip:
Spiritual Beggars - Sedated

hier das ganze Album als Playlist:
Spiritial Beggars - Ad Astra
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 17032
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Spiritual Beggars - Ad Astra (SWE - 2000)

 · 
Gepostet: 19.02.2019 - 12:15 Uhr  ·  #2
Wie schnell doch die Zeit vergeht. Wie man sieht, was sind schon 25 Jahre im Musikgeschäft. Trotzdem ist es schön, dass Spiritual Beggars, wenn auch mit kleinen Pausen, ihren Weg seit dem Jahre 1994 fortgesetzt haben. Meine erste Berührung mit der Band war das Album "Another Way To Shine" aus dem Jahre 1996 und sollte sich mit den Folgealben von ihnen fortsetzen.

Es ist schon erstaunlich, wie Michael Amott mit seinen Bandmitgliedern den Sound der 70er in die damalige Jetztzeit kolportiert hatten. Der keyboardlastige und gitarrenorientierte Sound kam derart druckvoll rüber, dass man fast hätte annehmen können, man hätte die Uhr um 20 Jahre zurückgestellt. Nicht ohne Grund, gelten die Musiker dieser Band als Mibegründer des Retro- bzw. Vintagerock; also lange Zeit vor Bands wie die Blue Pills oder Wucan, die viele Jahre später aus ihren Löchern kamen.

Das der Macher Michael Amott in den unterschiedlichsten Spielarten zu Hause ist, hat es nicht nur bei Carcass, sondern auch bei Candlemass, Arch Enemy, Armageddon oder Carnage unter Beweis gestellt. Und das zeichnet letztlich seine Klasse als Musiker und Komponist aus.

Freaksound, danke für die Rezi und das Erinnern.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4530
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Spiritual Beggars - Ad Astra (SWE - 2000)

 · 
Gepostet: 27.02.2019 - 07:37 Uhr  ·  #3
Ich mag eigentlich auch alle Inkarnationen der Band, sowohl - wie hier - die stonerphase als auch die spätere Classic Rock Ausrichtung. Ad Astra ist wohl so etwas wie ein Liebling bei den Fans, gibt es übrigens auch im lila Vinyl.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.