Lover 303 - Alien Revolutions

Projekt von Conni Mary und Mani Neumeier

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6755
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Lover 303 - Alien Revolutions

 · 
Gepostet: 03.12.2013 - 14:38 Uhr  ·  #1
Das Album hätte auch bei Krautrock gepasst !!!!

Lover 303 - Alien Revolution

Als ich die Ankündigung bekommen habe,zu diesem Projekt, habe ich mir nichts darunter vorstellen können und war natürlich gespannt was da rauskommt.
Und ich war wirklich sehr positiv überrascht.
Das 1999 gegründete Improvisationsprojekt Lover 303 mit Conni Maly (The Slags, Lava 303)
und Mani Neumeier (Guru Guru, Tiere der Nacht).Zu diesem Album gastiert noch der Musiker Member. Ihre Musik nennen sie Acid Rock'n'Roll & Voodoo Trance und sprechen von lebendigem Techno und das bringt es auf den Punkt.
Es ist ein experimentell-krautrockig-electronischer Erguss und erstaunlich was da an musikalischen Impressionen auf einen zukommt.

Beim ersten mal anhören ist mir gleich die Band Ideal eingefallen. Wenn man einen vergleich ziehen müsste.
Beim radiotauglichen Opener "Neues System" schlägt Manni Neumeier nicht nur den
Rhythmus sondern gibt die Melodie mit seinem Drums vor. Conni's rotzig-kratzige aufgedrehte Gitarre (Gibson ES 335 mit einem 800er Marshall :h: rules)
untermalt dies und mit ihrer deutlichen klangvollen Stimme optimiert sie diesen tollen Song.

"Nicht Normal" unterstreicht deutlich die parallel zu Ideal. So könnten die Band
heute klingen. Die ganz leichte Technorhytmik am Anfang werden später übernommen
von einem harten guten Riff das in ein uferndes Solo übergreift. Der Refrain
bleibt im Ohr hängen, man könnte meinen das Nina Hagen im Hintergrund nicht normal
schreit.

Wer meint der Sound geht so weiter der irrt. Der Gitarrenhals wird verzerrt heraufgezogen
und los geht es mit "Der Wahnsinn unserer Zeit" Techno meets Rockgitarre ein eindringender hypnotischer Sound wo man eintaucht und erst nach 10min wieder auftaucht. Es bleibt nichts
anders übrig als mitzutanzen. Jeder auf seine Art natürlich.

"Die Mama muss mal tanzen gehn" wenn es ihr langweilig ist und mit diesem Song,
gelingt es bestimmt. Manni treibt und treibt und Conni zerberst ihr Instrument.
Die Texte sind alle in Deutsch gesungen, sie handeln von alltägliche Probleme aus den wahren Leben.
Die elektronische Soundcollage "Playstation" ist der kürzeste Track von über 2min.
der direkt übergreift in die "Alien Revolution" der uns im chilligen Electrogewand
auf den Alien-Übergriff vorbereitet um bei "My Mother in Space" in die weite Welt
des Universum schießt. Nach den 20Minuten holt uns
"Ich lieb dich von Fern" wieder auf den Boden der Realität zurück.
Ein Art Liebeslied über eine Fernbeziehung, da singt Conny "... dazwischen wird alles vermischen.."
leider auch der Sound. Da wäre weniger vielleicht mehr.

"Frankfurt am Meer" eine erzählende Geschichte von dieser "fiktiven" Stadt wo man zum Arbeiten hingeht, da hört man gerne zu.
Der tragende melodische Rhytmus löst sich am Ende in Rauschen auf, so wie die Stadt.

Mit der 8minütigen "Abendsession", der diesen Namen alle Ehren macht. Manni, Conni, Member und der Soundcomputer!!!
geben hier nochmals alles. Sehr psychedelisch.


Somit endet dieses überraschend intressante Projekt. Die Ankündigung Krautrock Meets Techno meets Singer/Songwriter ist hier nicht übertrieben. Die deutschen Texte sind deutlich und haben was zu sagen, die Musik meliodiös bis rhytmisch bis exentrisch und psychedelisch, es ist alles dabei. Man könnte es ohne weiteres auch in die Vor-NDW Welle einordnen.
Anspieltip ist aufjedenfall "Neues System", ich hoffe wir werden dieses Lied öfters im Radio hören.


Ordern ist die CD bei mailorder@playgroundproductions.de
http://www.playgroundproductions.de/lover303.html

Playliste:

1. Neues System 6:17
2. Nicht Normal 6:25
3. Der Wahnsinn unserer Zeit 10:10
4. Die Mama muss mal tanzen gehen 6:57
5. Playstation 2:38
6. Alien Revolution 10:13
7. My Mother in Space 11:00
8. Ich Liebe Dich von Fern 5:58
9. Frankfurt am Meer 5:20
10. Abendsession 8:17

Musiker:
Conni Maly (MC 303, Korg, E-Gitarre, Vocals)
Manni Neumeier (Drums)
Member (Bass/Orgel;MS20)

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6755
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Lover 303 - Alien Revolutions

 · 
Gepostet: 03.12.2013 - 14:46 Uhr  ·  #2
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Lover 303 - Alien Revolutions

 · 
Gepostet: 05.12.2013 - 09:18 Uhr  ·  #3
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4460
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Lover 303 - Alien Revolutions

 · 
Gepostet: 05.12.2013 - 12:46 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von xanadu

Das Album hätte auch bei Krautrock gepasst !!!!

Lover 303 - Alien Revolution

Als ich die Ankündigung bekommen habe,zu diesem Projekt, habe ich mir nichts darunter vorstellen können und war natürlich gespannt was da rauskommt.
Und ich war wirklich sehr positiv überrascht.
Das 1999 gegründete Improvisationsprojekt Lover 303 mit Conni Maly (The Slags, Lava 303)
und Mani Neumeier (Guru Guru, Tiere der Nacht).Zu diesem Album gastiert noch der Musiker Member. Ihre Musik nennen sie Acid Rock'n'Roll & Voodoo Trance und sprechen von lebendigem Techno und das bringt es auf den Punkt.
Es ist ein experimentell-krautrockig-electronischer Erguss und erstaunlich was da an musikalischen Impressionen auf einen zukommt.

Beim ersten mal anhören ist mir gleich die Band Ideal eingefallen. Wenn man einen vergleich ziehen müsste.
Beim radiotauglichen Opener "Neues System" schlägt Manni Neumeier nicht nur den
Rhythmus sondern gibt die Melodie mit seinem Drums vor. Conni's rotzig-kratzige aufgedrehte Gitarre (Gibson ES 335 mit einem 800er Marshall :h: rules)
untermalt dies und mit ihrer deutlichen klangvollen Stimme optimiert sie diesen tollen Song.

"Nicht Normal" unterstreicht deutlich die parallel zu Ideal. So könnten die Band
heute klingen. Die ganz leichte Technorhytmik am Anfang werden später übernommen
von einem harten guten Riff das in ein uferndes Solo übergreift. Der Refrain
bleibt im Ohr hängen, man könnte meinen das Nina Hagen im Hintergrund nicht normal
schreit.

Wer meint der Sound geht so weiter der irrt. Der Gitarrenhals wird verzerrt heraufgezogen
und los geht es mit "Der Wahnsinn unserer Zeit" Techno meets Rockgitarre ein eindringender hypnotischer Sound wo man eintaucht und erst nach 10min wieder auftaucht. Es bleibt nichts
anders übrig als mitzutanzen. Jeder auf seine Art natürlich.

"Die Mama muss mal tanzen gehn" wenn es ihr langweilig ist und mit diesem Song,
gelingt es bestimmt. Manni treibt und treibt und Conni zerberst ihr Instrument.
Die Texte sind alle in Deutsch gesungen, sie handeln von alltägliche Probleme aus den wahren Leben.
Die elektronische Soundcollage "Playstation" ist der kürzeste Track von über 2min.
der direkt übergreift in die "Alien Revolution" der uns im chilligen Electrogewand
auf den Alien-Übergriff vorbereitet um bei "My Mother in Space" in die weite Welt
des Universum schießt. Nach den 20Minuten holt uns
"Ich lieb dich von Fern" wieder auf den Boden der Realität zurück.
Ein Art Liebeslied über eine Fernbeziehung, da singt Conny "... dazwischen wird alles vermischen.."
leider auch der Sound. Da wäre weniger vielleicht mehr.

"Frankfurt am Meer" eine erzählende Geschichte von dieser "fiktiven" Stadt wo man zum Arbeiten hingeht, da hört man gerne zu.
Der tragende melodische Rhytmus löst sich am Ende in Rauschen auf, so wie die Stadt.

Mit der 8minütigen "Abendsession", der diesen Namen alle Ehren macht. Manni, Conni, Member und der Soundcomputer!!!
geben hier nochmals alles. Sehr psychedelisch.


Somit endet dieses überraschend intressante Projekt. Die Ankündigung Krautrock Meets Techno meets Singer/Songwriter ist hier nicht übertrieben. Die deutschen Texte sind deutlich und haben was zu sagen, die Musik meliodiös bis rhytmisch bis exentrisch und psychedelisch, es ist alles dabei. Man könnte es ohne weiteres auch in die Vor-NDW Welle einordnen.
Anspieltip ist aufjedenfall "Neues System", ich hoffe wir werden dieses Lied öfters im Radio hören.


Ordern ist die CD bei mailorder@playgroundproductions.de
http://www.playgroundproductions.de/lover303.html

Playliste:

1. Neues System 6:17
2. Nicht Normal 6:25
3. Der Wahnsinn unserer Zeit 10:10
4. Die Mama muss mal tanzen gehen 6:57
5. Playstation 2:38
6. Alien Revolution 10:13
7. My Mother in Space 11:00
8. Ich Liebe Dich von Fern 5:58
9. Frankfurt am Meer 5:20
10. Abendsession 8:17

Musiker:
Conni Maly (MC 303, Korg, E-Gitarre, Vocals)
Manni Neumeier (Drums)
Member (Bass/Orgel;MS20)




Das muss ich mir mal reinziehen. Danke für den Tipp! Die Dame auf dem Cover gehört übrigens zur Mondbasisbesatzung der Geheimorganisation Shado. Die Fernsehserie aus den 60ern heißt UFO. Die Frauen dort oben hatten alle diese Outfit (Violette Haar usw.).

Heute abend bin ich leider nicht dabei, da ich eine Einladung habe. Vielleicht bin ich früh genug zurück.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6755
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Lover 303 - Alien Revolutions

 · 
Gepostet: 05.12.2013 - 15:08 Uhr  ·  #5
Danke Leute für die Zusatzinformation, vorher hab ich von Conni Maly und deren Projekt nie was gehört.
Der Clip vom Herzberg kommt richtig gut, kann ich mir vorstellen das da Stimmung aufkommt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.