CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

Jazz-Rock in Stil der 70er

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26690
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

 · 
Gepostet: 26.09.2006 - 09:04 Uhr  ·  #1
CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

Science Fiction-Literatur zählt nicht unbedingt zu meinem liebstem Lesestoff, ein Anhänger Ron L. Hubbards bin ich auch nicht, mit Scientology habe ich nichts am Hut, und trotzdem – diese Chick Corea-CD gefällt mir sehr gut!

Corea hat hier wieder einen Roman des großen Gurus Hubbard „vertont“ und es wird auch kräftig die Werbetrommel gerührt, doch die Musik hat mich nicht entsprechend beeinflussen können.

Schon in den 70ern war ich begeisterter Anhänger von Alben wie „Where have I known you before“ oder „No mystery“, und genau dieser „Geist“ schwebt wieder über dieser Produktion!
Gnadenlos lospreschender, typisch „Corea-verspielter“ Jazz-Rock erster Güte mit jeder Menge Abwechslung, Rhythmuswechseln etc..

Dargeboten wird dieses von Corea’s jahrelanger Ausgabe seiner ELEKTRIC Band, besetzt mit Frank Gambale, guitar(!!!), Eric Marienthal, sax, John Patitucci, bass und Dave Weckl, drums. Gäste : Steve Wilson, sax, Pernell Saturnino, perc, Gayle Moran Corea, vocals.

Zusammen entfachen sie ein hochwertiges Jazz-Rock-Feuerwerk, wobei sich lyrische Momente am Akustikpiano mit kraftvollen Passagen abwechseln.
Akustischer Jazz steht hier neben elektrischem Jazz-Rock, und das perfekt und sehr abwechslungsreich miteinander verflochten, so dass hier nie Langeweile aufkommen mag und der Hörer gefordert ist, den Wechseln zu folgen. Hier stehen Komposition und Improvisation perfekt nebeneinander.

Sicher – Neues wird hier so nicht geboten, aber für Freunde des Jazz-Rock der 70er und auch der Elektric Band eine willkommene Bereicherung des „Hör-Speisezettels“.

Wolfgang
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

 · 
Gepostet: 26.09.2006 - 11:09 Uhr  ·  #2
Muß ich an der Stelle mal dazusagen, da du ja kein Science-Fiction Kenner bist. Ron Hubbards Romane sind unterstes Niveau, so knapp über Heftchen Science Fiction. Also bitte nicht an ihn denken, wenn du etwas über Science Fiction liest oder hörst. Der Herr hat diese Literatur weder geprägt noch in irgendner Form nen Klassiker hinterlassen.

Wenn er nicht diese Sekte gegründet hätte würde heute kein Mensch mehr von ihm reden, auch nicht in der SF Szene.

Jerry
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26690
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

 · 
Gepostet: 26.09.2006 - 11:26 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
Muß ich an der Stelle mal dazusagen, da du ja kein Science-Fiction Kenner bist. Ron Hubbards Romane sind unterstes Niveau, so knapp über Heftchen Science Fiction. Also bitte nicht an ihn denken, wenn du etwas über Science Fiction liest oder hörst. Der Herr hat diese Literatur weder geprägt noch in irgendner Form nen Klassiker hinterlassen.

Wenn er nicht diese Sekte gegründet hätte würde heute kein Mensch mehr von ihm reden, auch nicht in der SF Szene.

Jerry


Also in etwa "Perry Rhodan-Niveau" unter dem Hintergrund, Anhänger für die Scientology zu ködern?

Erstaunlich, wie viele Musiker sich ihm doch hingezogen fühlen.

Aber - wie gesagt, kein Hinderungsgrund für mich, Corea zu hören...

Ansonsten läuft meine liebste Science Fiction immer noch im eigenen Kopf... 😉

Wolfgang
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: CHICK COREA ELEKTRIC BAND – To the stars

 · 
Gepostet: 26.09.2006 - 11:52 Uhr  ·  #4
Hubbard in seinen Anfängen recht erfolglos. Man sagte ihm auch von jeher nen gewissen latenten Größenwahn nach (so in etwa der unverstandene Schriftsteller). Ob er erst seine Sektenidee hatte und daraus die Romane bastelte oder ob seine Weltsicht zu den Romanen führte und er danach die Sektenidee hatte bin ich mir nicht ganz sicher. Jedenfalls kam bald nach den Romanen die Sekte in der er seine pubertären Allmachtsphantasien dann gut ausleben konnte.

Leider, ganz wie du sagst, dienen die Romane auch heute noch Jugendliche die an Science Fiction interessiert sind an Scientology ranzuführen. Hauptsächlich allerdings in USA, ob es die Romane zur Zeit in deutsch gibt bin ich mir gar nicht sicher.

Jedenfalls furchtbarer Schund und weit weit weg von jeder Klasse-Science Fiction.

Hubbard hätte sich lieber ordentlich therpieren sollen, anstatt der Menschheit noch ne Plage aufzubürden.

Und Perry Rhodan hat wesentlich mehr Niveau übrigens...

Jerry
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.