CHAKA KHAN – Classikhan

Review

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 26633
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

CHAKA KHAN – Classikhan

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 10:37 Uhr  ·  #1
CHAKA KHAN – Classikhan

Es ist schon eigentümlich, wie eine der größten Sängerinnen der Black Music immer wieder unbemerkt ein Album vorlegt, und keiner merkt es.
Denn bereits 2004 ist es veröffentlicht worden und auch mir ist es nicht aufgefallen, obwohl ich eigentlich immer auf ein neues Lebenszeichen der Dame wartete.

Entgegen der Annahme, Chaka Khan habe sich hier der klassischen Musik genähert, wie der Titel suggerieren könnte, findet sich hier gleichwohl Klassik in dem Sinne, dass „klassisches“ Liedgut geboten wird, von „Hey big spender“ , „Crazy“ (von Willie Nelson) über „Stormy Weather“(Arlen/Koehler) zu „’Round midnight“ (Thelonius Monk) und „Goldfinger“(James Bond-Theme, einst von Shirley Bassey gesungen).

Neben einer „klassischen“ Besetzung mit Gitarre, Keyboards, Bass und Schlagzeug werden hier „satt“ Streicher aufgefahren, und zwar das London Symphony Orchestra(wieder Klassik!), sowie eine massive Horn Section...

Khan flüstert, schreit, scattet sich hier begnadet durch das Programm und drückt ihm ihren eigenen, stark vom Jazz geprägten Stempel auf!

Also kein R&B-Album, wie man es eigentlich gewohnt ist, sondern stark jazzige Bigband-Töne und gepflegte, mit Streichern nett unterlegte Unterhaltungsmusik auf hohem Niveau!

Khan lässt hier so manche neue Stimme in diesem Bereich (Norah Jones, Diane Krall etc..) alt aussehen...

Die „Besondere“!

Wolfgang :D
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.