Stone Water - Make Me Try

Americana & Southern Rock made in HAMBURG! TIPP!

 
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 36699
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Stone Water - Make Me Try

 · 
Gepostet: 22.11.2023 - 19:23 Uhr  ·  #1
Stone Water - Make Me Try

Stone Water ist eine Hamburger Band, man hatte sich während der grassierenden Pandemie zusammengeschlossen, um zu musizieren, mit dem Ergebnis dieses Debüt-Albums namens "Make Me Try". Dem Cover nach zu urteilen, hätte ich die Band natürlich in die Vereinigten Staaten von Amerika verortet, und wenn ich den ersten Song höre, dann würde das sogar passen. Denn dieser lockere Rocksound mit dem eindeutigen Ausdruck von Southern Rock führt unwillkürlich dorthin, auch der Gesang des in Berlin geborenen Bob Beeman könnte darauf schließen lassen.

Das Quartett um Sänger und Harp-Spieler Beeman hat sich für diese Produktion noch einige Gäste an Bord geholt. Grundsätzlich stammen alle Songs vom Gitarristen Robert Wendt, mit Ausnahme von "Scarecrow" und "Make Me Try", bei dem Bob Beeman mitverantwortlich zeichnet, und "Sway" - von Jagger/Richards.

Im Laufe der Spielzeit verdichtet sich der Ausdruck dessen, was ich oben anführte, diese Musik nährt sich aus Einflüssen der Musik der USA, mit dem Ergebnis eines deutschen Americana-Albums! Da steckt neben dem Southern Rock noch ein wenig Bluesfeeling im einen oder anderen Song, mitunter vielleicht auch ein Hauch Westcoast, und dieses zusammen wird mit einer herrlich anzuhörenden Gelassenheit vorgetragen, die Musik kommt direkt auf den Punkt mit ihren Gitarrenriffs und wirkt wie live eingespielt, schnörkellos und sehr gefühlvoll, mit einer gewissen Wärme ausgestattet. Dieses kommt besonders ausdrucksstark zum Vorschein bei einer Ballade wie "Backdoor Man".

Beim Fremdtitel "Sway" hat man sich nicht eng am Original orientiert, sondern packt den Sound der Eigenkompositionen hinein, so dass der Song absolut integriert wird. Zum Schluss greift Wendt dann zur Akustikgitarre und nun schleicht sich gar ein dezentes Country-Rock-Feeling ein, eines, wie man es aus den Siebzigern kennt. So wird eine Platte mit sehr ansprechender Musik beendet, Musik, die sehr authentisch und "ehrlich" kommt, handgemacht und mit sehr viel Gefühl!

Bob Beeman (lead vocals, harp)
Artjom Feldtser (bass, backings)
Hanser Schüler (drums, percussion)
Robert Wendt (guitar)
Miriam Thomas (backing vocals)
Sylta Fee Wegmann (backing vocals – #9)
Julian Bergerhoff (piano, organ)
Hansi Kecker (B3-organ – #4,5)


Trackliste
1 Stony Rock
2 Change
3 Scarecrow
4 Make Me Try
5 Awful Blues
6 Fare Thee Well
7 Second Floor
8 Backdoor Man
9 Sweet Charms
10 Sway
11 If You Get Lost

https://www.stonewaterband.com/

Leslie
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 40928
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Stone Water - Make Me Try

 · 
Gepostet: 23.11.2023 - 11:56 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von firebyrd


Beim Fremdtitel "Sway" hat man sich nicht eng am Original orientiert

natürlich hat man sich am Original orientiert - aber Sway darf man eigentlich nicht covern - der Song gehört zu meinen "Heiligtümern" der Stones - und Taylor und Nicky Hopkins kann man eh nicht kopieren - die Simme des Sängers erzeugt negative Gänsehaut - der Song an sich ist aber ganz Ok...

Sway
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.