Cross And Keeling - October Is Marigold

Diese Platte sollte man nicht nebenbei hören, sondern sich im Rahmen einer 'Zeit für Muße' zu Gemüte führen.

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 29572
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Cross And Keeling - October Is Marigold

 · 
Gepostet: 07.05.2022 - 16:38 Uhr  ·  #1
Cross And Keeling - October Is Marigold

Der Untertitel der CD von David Cross und Andrew Keeling lautet: "Electric Chamber Music Vol. 3". Genau – es gab bereits zwei Vorgänger, Vol. 1 wurde mit Naomi Maki eingespielt ("Unbounded") und mit Andrew Keeling folgte Vol. 2 ("English Sun").

David Cross, der Geiger – klar, das weiß man als Proggie – bei King Crimson, dort war er in den Siebzigern beschäftigt. Andrew Keeling ist Komponist, Produzent und Arrangeur. Zusammen haben die Beiden ein Instrumentalalbum eingespielt, dass sich mit dem Oktober und der Ringelblume beschäftigt. Die Ringelblume blüht von Juni bis Oktober, dennoch wird hier dieser Monat mit ihr gleichgesetzt. Welche philosophische Absicht mag dahinter stecken?

Wie auch beim sonnigen Vorgänger, "English Sun", ist die Musik weitestgehend improvisiert und fließt eher dahin als dass sie starre Strukturen aufweist. Nach einer kurzen Einleitung mit Keyboards und einem gestrichenen Saiteninstrument mit dunklem Klange zirpt der Eisvogel einleitend zum zweiten Stück, das mittels Flötentönen und gezupften Saitenklängen in einen Zauberwald zu entführen scheint. Ein wunderbarer Soundtrack zu einem Naturfilm!

Der Titelsong mit einem einleitenden, an eine Kirchenorgel erinnernden Sound, dazu die darüber gelegten Geigenklänge, das offenbart nun gar eine Art Thema, das offenbar später noch einmal in Variationen aufgegriffen wird. (#5, 7, 9) Eigentlich scheint dieses Album gar nicht aus verschiedenen Numern zu bestehen. Ich empfange es eher als ein Gesamtwerk, wie eine Art Suite, mit starken Hinwendungen einerseits zur modernen Klassik und andererseits auch zur Avantgarde.

Dabei birgt jeder einzelne Track, besonders dann, wenn die Flöte vordergründig eingesetzt wird, eine Menge davon, sich der Natur ausgesetzt zu fühlen, man wähnt sich ständig in dem oben bereits genannten Zauberwald, die Fantasie mag angeregt werden, sich an einem Bächlein sitzend vorzufinden, mitten auf einer Lichtung zu verharren, um all die zauberhaften Ereignisse um sich herum zu betrachten und zu genießen. Für mich ist "October Is Marigold" wie eine symphonische Dichtung, die zum Beispiel in einem Song wie "Strong As A Mountain Lion" ganz besonders zum Ausdruck kommt. Geigen- und Flötentöne verkörpern die Schönheit und Abwechslung der Natur ganz vorzüglich, aber auch die Unberechenbarkeit und das Undurchdringliche, Mystische und Unbekannte, dabei fühlt man oft eine Kühle, die Kühle des Herbstes?

Mit dem letzten Lied, "The Dark Edge Of Desire And Marigold 4", wird eine Art von Düsternis erzeugt, die ein wenig unheimlich wirkt, etwas Mystisches, an dem man wie gebannt kleben bleibt, bewegungslos. Nun, die dunkle Ecke des Verlangens, dem Titel gemäß, mag seinen Tribut fordern. Im Laufe der Spielzeit erhebt sich die Geige jedoch jubilierend und wirkt wie eine Befreiung, wie ein Vogel, der sich plötzlich in die Lüfte erhebt und davonfliegt, nicht, ohne das Zurückgelassene noch einmal zu betrachten.

Ja, die Ringelblume im Oktober, sie ist fast schon verblüht, diese Art Traurigkeit scheint sich in der Ausführung der Musik, verbunden mit der Tristesse des Herbstes, nicht, ohne den Goldenen Oktober zwischendurch kurz aufblitzen zu lassen, widerzuspiegeln. Ja, das ist ein sehr gelungenes und lautmalerisches Werk, in das man sich fallen lassen kann. Und das dürfte sich für Jede/n anders darstellen, diese Musik kann sehr viele Gedanken auslösen und freisetzen. Diese Platte sollte man nicht nebenbei hören, sondern sich im Rahmen einer 'Zeit für Muße' zu Gemüte führen.

Auf der CD klebte ein kleiner handgeschriebener 'Fix-It-Zettel' von David Cross, auf den er schrieb: »I hope you enjoy the music!« Yes, David, at least I enjoyed it very much!

David Cross (electric violin)
Andrew Keeling (flute, keyboards, guitars)

1 Marigold 1 (1:19)
2 Kingfisher (5:36)
3 October Is Marigold (9:31)
4 Strong as a Mountain Lion (6:09)
5 Marigold 2 (3:51)
6 Ever Nearer ( 8:05)
7 Marigold 3 (4:00)
8 The Spiking Darts That Were Trees ( 8:27)
9 The Dark Edge of Desire and Marigold 4 ( 8:49)

Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 11804
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Cross And Keeling - October Is Marigold

 · 
Gepostet: 07.05.2022 - 21:42 Uhr  ·  #2
ich kenne bisher nur die erste von den beiden, die mir ausgesprochen gut gefällt. Also kommt diese wohl auch in meine Sammlung, Schöne Rezi wieder :-)

trurl
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 4882
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Cross And Keeling - October Is Marigold

 · 
Gepostet: 08.05.2022 - 08:31 Uhr  ·  #3
Klingt ganz spannend, auch wenn der Herbst gerne noch etwas warten darf. Werde ich mich mal umtun.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.