September 21 - The Samurai of Prog

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5283
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 31.08.2021 - 22:54 Uhr  ·  #1

»Once upon a time«
So fängt jedes Märchen an, auch wenn es musikalisch vertont wird. Das Intro "In To The Wood" entführt uns nicht nur in eine Welt von Prinzessinnen, Königen, Elfen und bösen Hexen, sondern auch in eine perfekte Rock-Jazz Expedition. Dieses Dreier-Kollektiv um die Herren Marco Bernard, Kimmo Pörsti und Steve Unruh legen ein enormes Arbeitspensum vor. Jährlich ein Album, 2020 sogar zwei in kürzester Zeit und zwischendrin bleibt auch noch Zeit für andere großartige Projekte wie La Tierra oder "The Guildmaster".

Nun nehmen sich The Samurai Of Prog die Grimm-Brüder zur Brust.
Verschiedene bekannte und weniger bekannte Märchen werden musikalisch in gewohnter Manier zum Besten gegeben. Eines der Unbekannteren ist "The Three Snake Leaves". Hier werden alle Register der modernen progressiven Rockmusik mit klassischen Elementen gezogen. Zur Standard-Besetzung sind hier Jaime Rosas und vor allem Cam Blokland (Southern Empire) an der E-Gitarre gestoßen, der hier besonders brilliert.
Da wie gewohnt viele Gastmusiker agieren und es trotzdem wie aus einem Guss klingt, ist der sehr gut organisierten Arbeitsweise und dem Zusammenwirken der einzelnen Musiker mit der Hauptband zu verdanken.

Beim instrumentalen "Iron John", kommt einer der beiden Musiker der legendären niederländischen progressiven Band Kayak zum Zuge: Ton Sherpenzeel an den Keyboards. Und es verwundert nicht, dass es erstmal nach dieser Band klingt; getragene, herrliche Gitarrenmelodien mit sphärischem Hintergrund. Die folkige Violine setzt ein und verleiht gleich eine andere Atmosphäre, diese wird untermauert mit harten Riffs und mit der Hammond Orgel verfeinert – bis hin zum beruhigenden Break.

Gehen Wünsche in Erfüllung?
"A Queen’s Wish" – vielleicht, wenn man in den verwunschenen Spiegel schaut? Na kommt euch das bekannt vor? Eine wunderbare, gesungene Geschichte, die sich Steve Unruh als Erzähler und die fabelhafte Stimme von Valerie Gracious als böse Schwiegermutter teilen. Diese erinnert zeitweise an Kate Bush, die das gleiche Vibrato verwendet, aber viel rauer und härter klingt. Alessandro di Benedetti verbindet hier mit seinem elfenhaften Keyboard-Thema diese beiden Elemente und setzt sie sehr gekonnt in Szene.

An dieser Stelle wird obligatorisch, wie auf jedem Album, David Myers seinen Platz am Grand Piano einnehmen. Diesmal darf er das Titelthema "The Lady And The Lion" interpretieren – flotter, mit einer sympathischen Grundstimmung, als man es gewohnt ist. Obwohl sein Spiel hier noch spezieller und stärker zum Ausdruck kommt.

Mit ungewohnten A capella wird das "Blue Light" heraufbeschwört. Der finale Track hat es in sich. Hier dürfen sich Valerie Gracious (diesmal als böse Hexe!) und Steve Unruh (als Dwarf) mit Kayaks Stimme, Bart Schwertmann, den Gesanspart teilen, auch als 'Chor' verstehen sie sich harmonisch. Wir werden Zeuge einer Prog-Reise mit mittelalterlichem Flair und stimmungsabhängigen Charakteren … eine flotte Hommage an die Gebrüder Grimm, mit pompösen Pauken und Trompeten zum großen Finale.
Ein toller Song, der eine positive Stimmung aus dieser Geschichte zieht, ein Gemisch aus Retro Prog, Folkanleihen und klassischen Elementen ist und damit der homogenste Track auf diesem Album ist.

Da die Gesamtspielzeit nicht wie sonst, weit über eine Stunde aufgebläht wird, verleiht es diesem ersten Teil eine leichte Hörbarkeit und macht Laune auf den Teil zwei, "The White Snake", der schon im Kasten ist und bald veröffentlicht wird. The Samurai Of Prog vereint wieder viele hervorragende Gastmusiker der progressiven Familie und führt sie zu einem Ganzen zusammen. Mir persönlich gefällt dieses Projekt, da es immer wieder Neues zu entdecken gibt, ohne dass es langweilig wird.
Erwähnen muss ich unbedingt das Coverdesign sowie die Aufmachung dieses Albums, für die sich wieder Kimmo Heikkilä zuständig fühlte. Es wirkt harmonisch mit der Musik abgestimmt und man entdeckt viel Märchenhaftes.

Line-up The Samurai Of Prog:
Marco Benarnd (Shucker bass)
Kimmo Pörsti (drums)
Steve Unruh (vocals, violine, flute, guitar)

Guest musicians:

David Myers (grand piano – #5)
Octavio Stampàlia (keyboards – #6)
Alessandro Di Benedetti (keyboards – #1,4)
Ton Scherpenzeel (keyboards – #3)
Jaime Rosas (keyboards – #2)
Carmine Capasso (guitar – #3)
Cam Blokland (guitar – #2)
Kari Riihimaki (guitar – #4,6)

Tracklist "The Lady And The Lion – And Other Grimm Tales I":
Into The Woods (3:07)
The Three Snake Leave (9:43)
Iron John (5:58)
A Queen’s Wish (11:36)
The Lady And The Lion (3:58)
Blue Light (6:48)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 61
Beiträge: 8592
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 01.09.2021 - 11:41 Uhr  ·  #2
...poahhh...die für mich vollkommen unbekannten (Italiener?!) haben schon einen reichhaltigen Output zu bieten...da werde ich mal nach und nach mich durchhören...Progg-Rock-Jazz mit Akustik und einen Schuß Pagan (zumindest was ich auf de Schnelle bei YT hören konnte)...genau mein Fall (eigentlich)...
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5283
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 01.09.2021 - 23:08 Uhr  ·  #3
Tja Mr.Upduff ich war auch ganz überrascht was da rüberkommt und auch excelente Musiker die Herren da jedesmal auftreiben.

Das müssen richtige Workaholic sein, gibt auch etliche Sideprojekte.
Dies hast dann bestimmt damals überlesen ?
topic.php?t=31346
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 61
Beiträge: 8592
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 03.09.2021 - 21:11 Uhr  ·  #4
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 61
Beiträge: 8592
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 03.09.2021 - 21:23 Uhr  ·  #5
... ich habe mich mal ein wenig durch (leider nur) zwei Alben (die bei Prime angeboten werden..."Undercover" und "Secrets Of Disguise") durchgelauscht...da sind ja eine Menge an Coverversion (u.a. Genesis...Yes...ELP...Pink Floyd) dabei (fast als 1:1 Kopien)...professionell gemacht aber nicht sehr inspiriert... alles (andere) durchweg hörenswert und wirklich gut und abwechslungsreich gemacht...

...die hauen seit 10 Jahren mindestens jedes Jahr ein langspieliges Album raus... unglaublich... da scheinen zu den von mir vermuteten) italienischen auch nordische Einflüsse dabei zu sein...zudem mit unendlich vielen Gastmusikern... auf jeden Fall eine sehr interessante Band...und für mich Neuentdeckung... bleib da noch am Ball...

...folgende Titel haben mir u.v.a. richtig gut gefallen:

https://music.youtube.com/watc…ture=share

https://music.youtube.com/watc…ture=share

https://music.youtube.com/watc…ture=share

https://music.youtube.com/watc…ture=share

... ich warte mal ab ob dieses vorgestellte Alben auch irgendwo mal komplett zu hören ist...
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 59
Beiträge: 4486
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 24.09.2021 - 19:38 Uhr  ·  #6
Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Den Namen der Band hatte ich schon mal in einer Musikzeitschrift gelesen. Nun habe ich auch mal reingehört. Allerdings muss ich sagen, dass es mich nicht unbedingt packt. Nicht übel, aber für die EK-Liste reicht es nicht. Mir fehlen etwas die Ecken und Kanten.
nixe
 
Avatar
 
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 24.09.2021 - 19:54 Uhr  ·  #7
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 17391
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 24.09.2021 - 23:08 Uhr  ·  #8
Schöne lesenswerte Rezi mit der du uns in die Märchenwelt führst. Geschrieben von den Gebrüdern Xanadu und zudem mit einer gelungenen musikalischen Umsetzung.

Wie du siehst: Es hat Spaß gemacht, deiner Rezi zu folgen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5283
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 02.10.2021 - 10:53 Uhr  ·  #9
Vielen Dank Kraut Braun, hab jetzt auch schmunzeln müssen mit denn Gebrüder Xanadu 😂
Solche Worte tun der Seele gut. 👍
Natürlich ist das keine Musik für jedermann, ich hab mich auch erst einlassen müssen. Kenn jetzt auch mehr Projekte von diesen Herren. Wirklich interessant.
Muss man aber mögen.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 17391
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: September 21 - The Samurai of Prog

 · 
Gepostet: 02.10.2021 - 15:49 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von xanadu

Vielen Dank Kraut Braun, hab jetzt auch schmunzeln müssen mit denn Gebrüder Xanadu 😂
Solche Worte tun der Seele gut. 👍
Natürlich ist das keine Musik für jedermann, ich hab mich auch erst einlassen müssen. Kenn jetzt auch mehr Projekte von diesen Herren. Wirklich interessant.
Muss man aber mögen.


Immer wieder gerne, zumal wir ja wissen, welche Mühen bisweilen mit der Erstellung einer Rezi verbunden ist .... :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.