The Tangent - Le Sacre du Travail

Ihr Bestes Werk bisher

 
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15805
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 11.07.2013 - 14:48 Uhr  ·  #1
The Tangent - Le Sacre du Travail

Label: InsideOut (2013)

Band:
Keyboard, Gitarre, Gesang: Andy Tillison
Saxophon, Flöte, Klarinette: Theo Travis
Bass: Jonas Reingold
Gesang, Gitarre: Jakko Jakszyk
Gesang: David Longdon
Schlagzeug: Gavin Harris

Titel:

1.1st Movement: Coming Up On The Hour (Overture) - 5:54
2.2nd Movement: Morning Journey & Arrival - 22:55
3.3rd Movement: Afternoon Malaise - 19:21
4.4th Movement: A Voyage Through Rush Hour - 3:08
5.5th Movement: Evening TV - 12:07
6.Muffled Epiphany (bonus track) - 4:06
7.Hat (Live at Mexborough School 1979) (bonus track) - 1:16
8.Evening TV (Radio Edit) (bonus track) - 4:28



Heute möchte ich das 7. Studiowerk von Tangent vorstellen, dass für mich als ihr Meisterstück gilt. Es handelt sich erneut um ein Konzeptalbum, dass musikalisch als Rock Sinfonie gesehen werden muss.

Andy Tillison hat eine wunderbare Band zusammenstellen können, die hier nicht als Solisten zu hören sind, sondern ein Teil des Ganzen sind.

Im Netz ist zu erlesen, dass Andy die Enttäuschung die Rock-Bearbeitung von „Le Sacre Du Printemps“ nicht aufbereiten zu dürfen, immer noch an ihm nagt. Also hat er mit diesem Weg ein eigenes opulentes Werk hingelegt, das sicherlich als eines der besten Alben des Genres Prog zählt.

Ich gebe zu, dass ich mit der Stimme des Tangent Sängers so meine Probleme habe, aber das kann den überragenden Eindruck, dass dieses Album erweckt, nicht schmälern. Als Glücksgriff muss auch die Vocal Verstärkung David Longdon (Big Big Train) und der Drummer Gavin Harrison gesehen werden.

Das wunderbare, mal virtuos, mal filgran gespielte Schlagzeug ist ein echtes Highlight auf diesem Weltklasse Album.

Um die Musik etwas näher zu bringen, möchte ich scheiben, das es anfangs wie erwartet beginnt. Wir hören „The Tangent“. (Was natürlich nicht als Kritik verstanden werden sollte.) Es ist eine Freude erleben zu dürfen, dass sich das sehr schnell ändert. Die vielen Feinheiten, die wunderbaren Themen und Tempiwechsel fesseln den Hörer und es entsteht schnell ein Gefühl von Sucht nach mehr Musik dieser Art.

Die klassischen Momente und davon gibt es zu Hauff gehen hier eine perfekte Symbiose mit dem Prog ein. Zudem hört man immer wieder Rock und Jazz Anleihen, die das Werk immer spannend halten und so zu keiner Zeit ein Gefühl der Langeweile aufkommen lassen.
Der fast analoge Eindruck lässt kaum vermuten, das hier viele Synth und Tasten vertreten sind.

Das Drumset klingt wie einst Direktschnitte von Cobham & Co. Und packt mich total.
Es gibt so viel zu erhören und trotz dieser Fülle, wirken die Titel zu keiner Zeit überladen.

Was soll ich noch weiter meine und eure Zeit vergeuden, ich muss wieder los, um das Werk in den Spieler legen zu können, was ich allen Prog Freunde auch dringend ans Herz legen möchte.

Musik: 15
Klang: 14
Twister
Grande Dame of Desaster
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 3209
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 12.07.2013 - 16:03 Uhr  ·  #2
Die liegt hier auch. Haben wir erst 1x gehört.

Ich glaube, ich muss mich da nochmal mit befassen.
Denn 1. habe ich nicht richtig hingehört (Mea Culpa)
und 2. auch noch dabei telefoniert.

Aber da hmc eine so begeisterte Rezi geschrieben hat, kommt die gleich in den Player.
sunny
 
Avatar
 
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 13.07.2013 - 10:43 Uhr  ·  #3
danke für die Vorstellung.

Die klassischen Elemente machen die CD nicht nur nennenswert, sondern begeistern mich immer wieder musikalisch.
Alle Alben von Tangent haben den berühmten "Aha" Effekt.
Die Comm aus dem Jahr 2011 find ich auch super, doch die Le Sacre du Travail ist einen Tick besser.

Vergleichen kann man Tangent ganz schlecht, nur wer klassische Elemente in der Musik mag,
sollte mal Eternal Wanderers hören. (russische Band)

http://www.youtube.com/watch?v=GIanmyhQ6_U

Es gehört zwar nicht hierher, weil es um die Vorstellung von Tangent geht!
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15805
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 14.07.2013 - 10:55 Uhr  ·  #4
Eternal Wanderers klingen interessant.
Da sollte mal etwas genauer hier berichtet werden.

Ich habe das Tangent Werk mehrfach hören können
und bin total begeistert. Besonders Teil 3, der zwar
merkwürdig beginnt, haut mich um.
Nach wenigen Dissonanzen kommt die Band hier
absolut auf den Punkt.

3rd Movement: Afternoon Malaise - 19:21 :k: :g: :i:
Floyd Pink
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 6320
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 15.07.2013 - 11:39 Uhr  ·  #5
Eine wirklich gelungene Scheibe, gefällt mir eigentlich noch besser als die letzte von Wilsons Steve.

Hier meine Rezension:

The Tangent - Le Sacre Du Travail
YETI
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Alter: 53
Beiträge: 1584
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 15.07.2013 - 22:25 Uhr  ·  #6
hab dieses CD auch und finde sie sehr gut.
Ich denke, dieses Werk wird noch einige Zeit von sich reden machen.
Das klingt alles frisch und nicht abgekupfert, epigonal.
sunny
 
Avatar
 
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 21.07.2013 - 09:14 Uhr  ·  #7
Werde ich heute Abend nochmal in aller Ruhe, bei einem Glas Traubensaft reinziehen.
nobby
 
Avatar
 
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 24.08.2013 - 04:46 Uhr  ·  #8
Dann hau mal rein wegen David Longdon - :-)
und Big Big Train.

The Tangent - Le Sacre du Travail
2.2nd Movement: Morning Journey & Arrival - 22:55 --->

DER Hammer song!

Den muss man aber echt mehrmals in Ruhe anhören.

Mit den alten Tangent konnte ich nicht so viel anfangen, alles vor 2007 erschienene wurde mal verkauft.

http://www.thetangent.org/
Stattmeister
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Beiträge: 10931
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: The Tangent - Le Sacre du Travail

 · 
Gepostet: 15.09.2013 - 18:36 Uhr  ·  #9
Feine Rezi von unserem Horst. Die CD steht jetzt auch hier. "Meisterstück" unterschreibe ich sofort. Prog at its best!!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.