Wishbone Ash - Same (1970)

 
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 10.10.2011 - 22:01 Uhr  ·  #1
Wishbone Ash wurde im Oktober 1969 von Bassist Martin Turner und Schlagzeuger Steve Upton gegründet. Als der Gitarrist, Matins Bruder Glenn, die Band verließ gab Manager Miles Copeland eine Anzeige auf um einen neuen zu finden und zusätzlich einen Tastenmann anzuheueren. Nach langer Suche konnte sich die Band nicht zwischen Andy Powell und Ted Turner (nicht verwandt mit Martin) entscheiden und man entschied sich, es mit beiden zu versuchen. Im Gegensatz zu den Allman Brothers gibt es bei Wishbone Ash viele Element von Prog, Folk und Klassik zu der Blues-Rock-Basis. Nachdem man mehrere Namensvorschläge auf 2 Blättern gesammelt hatte wählte Martin Turner von jeder Liste eines, Wishbon und Ash ;)

Anfang 1970 konnte die Band für Deep Puple die Shows eröffnen und während eines Soundchecks, bei dem Ritchie Blackmore sich allein auf der Bühne aufwärmte, stieß Powell einfach dazu und begann mit ihm zu jammen. Blackmore empfahl die Band dem Produzenten Derek Lawrence und half ihnen ihren Plattenvertrag mit Decca/MCA unter Dach und Fach zu bringen.

Das selbstbetitelte Debut der Band wurde im Dezember 1970 veröffentlicht. Auf dem Album findet sich eine sehr gelungene Mischung aus Blues, Prog und Psych mit sehr schönen Improvisationspassagen. Alle Songs wurden von der Band selbst geschrieben. Die Melodien, welche sich die beiden Gitarristen zuspielen sind äusserst ansprechen. Dave Sleger schrieb im All Music Guide: "Wenn der Begriff Jam Band damals bereits existiert hätte, wäre Wishbone Ash als einer der bedeutendsten Vertreter dieser Art von Musik bezeichnet worden."

Ein Jahr später veröffentlichte die Band Pilgrimage und '72 folgte der größte kommerzielle Erfolg mit Argus, welches bis auf Platz 3 der UK Album Chart vorstieß. Auch diese Beiden Alben gefallen mir sehr gut und werden hier sicher auch noch eine Besprechung bekommen.

Die Scheibe wurde ja bereits ein paar mal im Top-Debut-Thread genannt, dem kann ich nur zustimmen, für mich evtl. sogar das beste Album der Band und Handy ist einer der besten Longtracks allerzeiten, nur das ihrs wisst :lol:


Band
Martin Turner: Bass, Gesang
Andy Powell: Gitarre, Gesang
Ted Turner: Gitarre, Gesang
Steve Upton: Schlagzeug


Songs

Side 1
Blind Eye – 3:42
Schöne Boggie-/Blues-Rock-Nummer

Lady Whiskey – 6:11
Wieder der klassische Sound der Band, solides "vor-sich-hin-rocken" mit verspielten Gitarren

Errors of My Way – 6:56
Duch den dreistimmigen Harmoniegesang und den Rhythmus erinnert das Stück sehr an UK-/Celtic-Folkrock

Queen of Torture – 3:21
Wieder rockt es schwitzend, wieder sehr schöne Gitarrenarbeit

Side 2
Handy – 11:36
Es geht tatsächlich noch besser, unglaublicher Schlagabtausch der beiden Gitarristen, von verträumt bis abrockend, alles dabei

Phoenix – 10:27
Auch diese Nummer baut sich sehr schön auf, Spannungsbogen perfekt in die Länge gezogen

stanweb
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 08:15 Uhr  ·  #2
Feine Besprechung.

Die Scheibe mag ich.

Allerdings gefallen mir die von Dir angesprochenen Scheiben noch besser.
nobbygard
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 74
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 4529
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 11:30 Uhr  ·  #3
Ja, ich auch.

Ich habe Wishbone Ash erst sehr spät für mich entdeckt, aber dafür umso heftiger. Hier steht vieles und ich habe sie 2004 auch live gesehen und auch das hat mir gefallen!

Feine Rezi, Rainer!

Nobby
caramel
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4144
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 14:06 Uhr  ·  #4
Feine Rezi über eine klasse Band. Wishbone Ash "begleiten" mich schon seit "Kindertagen".

Wenn ich meine liebste CD nennen soll, schwanke ich zwischen dem Debüt und Argus.
Aber auch auf Pilgrimage und den Folgealben finden sich echte Sahneschnittchen. Leider werden nur die echten Longtracks immer seltener.
nobbygard
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schleswig-Holstein
Alter: 74
Homepage: myspace.com/nobbyg…
Beiträge: 4529
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 14:15 Uhr  ·  #5
Habe gerade mal in die Statistik meiner Sammlung geschaut:

16 mal Wishbone Ash und da fehlt noch eine Doppel DVD!
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 15:48 Uhr  ·  #6
Danke Leute, mach ich einfach gern, nur leider lässt sich damit kein Geld verdienen :( 😉

Irgendwie ist es auch schwer, sich bei den ersten 3en zu entscheiden, finde die alle sehr gut, aber die erste hat mich ganz besonders gefesselt. Die späteren werden irgendwann auch angetestet und Live würd ich sie trotz anderer Besetzung gern mal sehen.
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 36634
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 16:01 Uhr  ·  #7
caramel
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4144
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 16:07 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Rainer The Mage
Danke Leute, mach ich einfach gern, nur leider lässt sich damit kein Geld verdienen :( 😉

Irgendwie ist es auch schwer, sich bei den ersten 3en zu entscheiden, finde die alle sehr gut, aber die erste hat mich ganz besonders gefesselt. Die späteren werden irgendwann auch angetestet und Live würd ich sie trotz anderer Besetzung gern mal sehen.

Schau mal bei Eventim nach... sind Anfang nächsten Jahres bestimmt auch bei Dir in der Nähe auf der Bühne.
Tom Cody
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 67
Beiträge: 44508
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 16:08 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von firebyrd
meine persönliche Reihenfolge:

PILGRIMAGE - ARGUS - WISHBONE ASH


Das erste Album hat das begonnen, was die Nachfolger aus meiner Sicht noch verbesserten...


Hoppla, so sieht meine Reihenfolge auch aus! 😉 Bin seinerzeit über "Jail Bait" zu der Truppe gekommen :8)

@Rainer, Kompliment für diese schöne Vorstellung! :daumen:
womus-205
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 11.10.2011 - 18:30 Uhr  ·  #10
Zitat
meine persönliche Reihenfolge:

PILGRIMAGE - ARGUS - WISHBONE ASH


meine persönliche Reihenfolge: PILGRIMAGE - ARGUS - WISHBONE ASH + Wishbone Four (laüft gerade )
firebyrd
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 36634
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 12.10.2011 - 09:05 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von womus-205
Zitat
meine persönliche Reihenfolge:

PILGRIMAGE - ARGUS - WISHBONE ASH


meine persönliche Reihenfolge: PILGRIMAGE - ARGUS - WISHBONE ASH + Wishbone Four (laüft gerade )


mir fällt wieder auf, dass ich zu der "Four" nie so recht den Zugang fand, ich weiss gar nicht, warum, denn an sich ist die recht gut....

Früher mochte ich die "Live Dates" auch gar nicht so, heute dagegen sehr, wäre dann Platz 4 in meiner 'Rangfolge'.....

Der Erstling wirkte auf mich seinerzeit relativ 'erfrischend', aber so richtig 'klickte' es dann doch erst mit dem Nachfolger...
badger
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 69
Beiträge: 4489
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 12.10.2011 - 10:21 Uhr  ·  #12
ich war damals für den sommer bei tante in london, als das debut
rauskam und ALLE fünf englischen wochenzeitungen sich vor lob über-
schlugen; das teil wurde , trotz der langen stücke, auch im radio
gespielt.
so hab ich auch bald ganz begeistert das haus damit beschallt.

Pilgrimage und Argus fand ich sogar noch einen zacken besser.

nach diesen drei meilensteinen war 'Four' eine enttäuschung für mich;
aber seltsamerweise hatte es mit 'Ballad Of The Beacon' ein stück, daß
ich seither vielleicht zehntausendmal gesungen habe; jedesmal wenn
ich selbst auf der reise zu neuen ufern war: 'We'll be leaving this town
in the morning/Tomorrow we'll be able to see....'
unterm strich eine platte, die man doch ab und zu hören kann.

die nachfolgende 'There's The Rub' mit schon neuer besetzung sollte die
letzte werden, die ich noch wirklich überzeugend fand.

danach wurden sie für mich von platte zu platte schlechter und
unhörbarer;
irgendwann waren es nur noch namensdiebe, die mit der originalband
nichts mehr zu tun hatten.
vor 5-6 jahren sah ich sie nochmal live; es war eine frechheit, was diese
truppe aus angeheuerten legionären bot.

aber die originalband mit vier der ersten fünf alben finde ich immer noch
superb.
Leslie
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 40890
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 12.10.2011 - 10:29 Uhr  ·  #13
für mich zählen nur Argus und Live Dates - beide überragend - nach Ted Turners Abgang kam ja Laurie Wisefield und den mochte ich nicht - hab ihn auch schon beim Chapman gesehen war aber nie mein Fall - nur Durchschnitt...

Wishbone Ash hab ich die letzten zwei Jahre zweimal gesehen - war aber nie der grosse Wurf - manchmal sogar stinklangweilig - und Andy Powell war kurz angebunden als ich eine selbstgebrannte CD signieren lassen wollte - ein Freund von mir hatte mich gebeten sie signieren zu lassen - ich hab zum Andy gesagt, Meister jetzt mach aber an, es ist für einen Freund - dann hat er sich "gnädig" herabgelassen - ich selbst hätte ihm gesagt steck dirs an den Hut ;-)
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 12.10.2011 - 21:29 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von caramel
Zitat geschrieben von Rainer The Mage
Danke Leute, mach ich einfach gern, nur leider lässt sich damit kein Geld verdienen :( 😉

Irgendwie ist es auch schwer, sich bei den ersten 3en zu entscheiden, finde die alle sehr gut, aber die erste hat mich ganz besonders gefesselt. Die späteren werden irgendwann auch angetestet und Live würd ich sie trotz anderer Besetzung gern mal sehen.

Schau mal bei Eventim nach... sind Anfang nächsten Jahres bestimmt auch bei Dir in der Nähe auf der Bühne.


Ah Danke, werd ich machen, wär schön :8)
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 12.10.2011 - 21:34 Uhr  ·  #15
Ah hier ist ja richtig Leben drin, freut mich :D

Ach badger, da wär ich gern mal dabei gewesen und hätte erleben können wie eine Band gewachsen ist, naja, es gibt ja heut auch noch einige, nur leider bauen viele schnell wieder ab....
ForbiddenPlanet
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 26.06.2012 - 11:10 Uhr  ·  #16
Auch das ein schönes Album, wenn auch nicht ihr stärkstes in meinen Ohren. Wobei ein Song wie Errors Of My Way einfach unsterblich ist für mich.
Argus steht bei mir auf Platz 1. Und Four schiebe ich tatsächlich auch nur wegen Ballad Of The Beacon in den Player.
Allerdings gab es für mich auch Ende der Siebziger Hörenswertes von der Truppe. Mein Favorit ist da No Smoke Without Fire; Songs wie You See Red können aber mal locker mit denen des Frühwerks mithalten.
Jersch
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7168
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 05.07.2012 - 18:48 Uhr  ·  #17
Gehört für mich zu den besten Debutalben der Rockgeschichte, so voller Kraft und Ideenreichtum. Einfach "fabelhaft".

Da konnten dann "Argus" und "Pilgrimage" nicht mehr ganz so mithalten, auch weil mir die Kompositionen nicht mehr so gut ins Ohr gingen, war mir ein bischen zu angestrengt das ganze!

Aber sehr gute Scheiben sind diese beiden Nachfolger allemal!
caramel
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4144
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 05.07.2012 - 21:38 Uhr  ·  #18
....und das Debut gibt es ja auch seit einiger Zeit in der Urfassung zu kaufen.

"Phoenix" fehlt hier, dafür gibt es 3 Bonustracks, zwei davon bisher unveröffentlicht.

Das Ganze klingt ein wenig rauer, aber ungemein gut... und wandert deshalb jetzt in den Player.

Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 05.07.2012 - 21:59 Uhr  ·  #19
Ich find sie bis '73 recht stark, nach dem ersten Live-Album ists dann einfach nix mehr für mich. Auf den ersten 3 sind einfach so viele Hammer-Nummern :8)
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 66
Beiträge: 47023
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 05.07.2012 - 22:23 Uhr  ·  #20
Zitat
nach dem ersten Live-Album ists dann einfach nix mehr für mich.



Bist ja noch jung, daher sei Dir verziehn, da Du ev. noch nicht in den Genuss gekommen bist, in "Live Dates II" reinzuhören. 😉
ForbiddenPlanet
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 06.07.2012 - 10:26 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von Triskell

Bist ja noch jung, daher sei Dir verziehn, da Du ev. noch nicht in den Genuss gekommen bist, in "Live Dates II" reinzuhören. 😉


Die englische Version von Live Dates II ist jetzt erhältlich. Aaaaahh diese wunderbare Version von Persephone, zum dahinschmelzen....
Rainer The Mage
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 06.07.2012 - 15:00 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von Triskell
Zitat
nach dem ersten Live-Album ists dann einfach nix mehr für mich.



Bist ja noch jung, daher sei Dir verziehn, da Du ev. noch nicht in den Genuss gekommen bist, in "Live Dates II" reinzuhören. 😉


Dann ist ja gut Meister :oops: ;)

Mal schauen, werd mir sicher mal noch mehr anhören, aber die ersten Eindrücke der Scheiben danach waren nicht soo toll, aber sicher nicht schlecht. Man muss auch die Platzproblematik im Auge behalten ;)
Triskell
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 66
Beiträge: 47023
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 06.07.2012 - 15:30 Uhr  ·  #23
Zitat
Aaaaahh diese wunderbare Version von Persephone, zum dahinschmelzen....


100% Zustimmung.
Klemperer
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 300
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 22.07.2012 - 14:10 Uhr  ·  #24
Tolle Besprechung der ersten Scheibe, und dann gleich was zu Pilgrimage und Argus - genau was ich grade suche. Ist doch prima, daß Foren-Einträge sich nicht automatisch nach 6 Monaten oder so löschen^^. Werd mir das alles in Ruhe anhören.
sunny
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wishbone Ash - Same (1970)

 · 
Gepostet: 30.08.2012 - 23:15 Uhr  ·  #25
ein tolles Album,
schade das es Phoenix nicht in der Raggaefassung gibt.
Mit Ben Granfelt bekamen die Fans Phoenix ein paar mal die Raggaefassung auf die Ohren.
Auf you tube kann man es bei nicht gerade bester Qualität hören.
Der Song Handy wurde nie live präsentiert.
Aber insgesamt sind die 2 Gitarren bärenstark und das Album gefällt mir auch sehr gut.
Mein Top Album von Wishbone Ash ist "live at Chicago" und Just Testing,
aber das Maß der Dinge ist sicherlich Argus.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.