Justin Hayward – Spirits of the western sky

2013er Solo Album des Moody Blues Sängers

 
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15805
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Justin Hayward – Spirits of the western sky

 · 
Gepostet: 03.07.2013 - 08:30 Uhr  ·  #1
Justin Hayward – Spirits of the western sky

Label: Eagles Records (2013)

Titel:
1. In Your Blue Eyes
2. One Day, Someday
3. The Western Sky
4. The Eastern Sun
5. On The Road To Love
6. Lazy Afternoon
7. In The Beginning
8. It's Cold Outside Of Your Heart
9. What You Resist Persists
10. Broken Dream
11. Captivated By You
12. One Day, Someday (Alternative, Extended Version)
13. Rising
14. Out There Somewhere
15. Out There Somewhere (Raul Rincon Remix)



Amazone schreibt:
„Justin Hayward ist Leadgitarrist und Sänger der legendären Moody Blues und gehört zu den begnadetsten Songschreibern der Rockgeschichte. Als treibende Kraft und Erfolgsgarant spielt und arbeitet Hayward mit den Moody Blues seit mehr als 40 Jahren, in dieser Zeit hat die Band weit über 60 Millionen Alben verkauft. „Spirits Of The Western Sky“ ist sein erstes Soloalbum seit der 1996er Veröffentlichung „The View From The Hill“ und unterstreicht in Stücken wie „One Day, Someday“, „On The Road To Love“ oder dem Album-Opener „In Your Blue Eyes“ seine unvergleichlichen Qualitäten als Sänger und Gitarrist. Gleichzeitig wendet sich Hayward mit den drei Countryund Bluegrass-beeinflussten Nummern „What You Resist Persists“, „Broken Dream“ und „It’s Cold Outside Of Your Heart“ aber auch neuen Ausdrucksweisen zu. Mit dieser Veröffentlichung wird Justin Hayward die Massen seiner Fans rund um den Erdball garantiert restlos begeistern.“

Ich sehe das Album als von den Moody Blues losgelöstes Solo Werk, das sicherlich keinen musikalischen Meilenstein darstellt, aber ein Stück weit grandiose Nummern bietet.
Seine Gabe sich in die Herzen seine Anhänger zu singen, kommt hier erneut zum Tragen.
Schon beim ersten Hördurchgang hat mich das Titelstück in seinen Bann gezogen.

Das 2013er Werk ist mehrheitlich vom Gefühl und balladesk gehaltenen Kompositionen geprägt. Natürlich gibt es einige „flottere“ Titel, die für mich gut, aber nicht prägend sind.
Es ist das Feeling, die Liebe zum Detail und die fast schwebende Musik, die mir sehr gefällt.

Nun, ich wiederhole mich gern, kein Meilenstein, aber ein gutes Gesamtwerk als Solo Künstler.
Die Moody Blues Anleihen werden wir ihm hier sicherlich verzeihen können.
(Ich bin mir sicher, dass gerade diese Anleihen einigen Fans zu kurz kommen und das Album so weniger Zuspruch bei den eigentlichen Moody Blues Fans finden wird).

Sehr melodisch, durch Gefühl geprägt und der hohe Nostalgie Faktor wenn er seine Stimme erhebt, machen das aktuelle Album von Justin für mich „fast“ unverzichtbar.

Eigenständig und ohne Zwänge, irgendjemand etwas beweisen zu müssen und das ist das eigentliche Kompliment das ich dem Album machen möchte.

Musik: 13
Klang: 14
Scoot
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: SOest
Alter: 64
Beiträge: 9032
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Justin Hayward – Spirits of the western sky

 · 
Gepostet: 04.07.2013 - 23:49 Uhr  ·  #2
Feine Vorstellung, Danke.
Ich werde mir mal die schwimmenden Kostpröbchen davon zu Gehör holen....
Moniek
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hannover 30419
Alter: 73
Beiträge: 3112
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Justin Hayward – Spirits of the western sky

 · 
Gepostet: 08.07.2013 - 16:15 Uhr  ·  #3
Danke für die Vorstellung. Ich habe reingehört und muss Dir Recht geben: Der Titelsong ist wirklich sehr schön und nach dem Querhören mag ich auch ein paar andere Stücke.
Gerade das Sanfte, Melodische hat mir sehr gut gefallen.
LG MOni
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.