Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

badMoon

Betreff:

Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 02.12.2018 - 19:47 Uhr  ·  #544754
Es ist tatsächlich bereits annähernd neun Jahre her, dass ich in einer Zeitschrift das Cover einer CD-Neuveröffentlichung sah. Das Cover zierte eine damals 18jährige junge Dame, schwarze, hochgesteckte Haare, ein wenig melancholisch, traurig blickend. ...weitergeblättert, vergessen.

Am 20.06.2018 wurde anlässlich einer Hommage an David Bowie in der Kathedrale von Saint-Denis sein Vermächtnis "Black Star" aufgeführt. Das Konzert wurde auf ARTE im Oktober 2018 übertragen. Eine recht eigenwillige, aber sehr interessante Darbietung seines Albums mit nicht weniger interessanten Künstlern. Eine der Künstlerinnen hörte auf den Namen Anja Franziska Plaschg (* 5. April 1990 in Gnas/Österreich). Neugierig geworden, machte ich mich in der weltweiten Informationsquelle Internet auf die Suche und wurde schnell fündig.

Meine Überraschung war recht groß, als ich, verbunden mit ihrem Namen, auf das bereits vergessene CD-Cover stieß. Das Gehörte gefiel, war jedoch für die Rubrik "Tipp des Monats" zu alt. Gut, dass das letzte Album zeitlich gerade noch hierher passt. Also, Zeit für Anja Franziska Plaschg = Soap and Skin.

Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend


Zunächst: es ist ein melancholisches, ruhiges, stilles Album. Es kann leise, sollte aber laut gehört werden. Nur so sind die lang nachhallenden, tief-molligen Klavieranschläge bis zu ihrem Verschwinden zu vernehmen. Möglicherweise lässt sich auch nur in einer gewissen Lautstärke in der ganzen Melancholie des Albums schwelgen.

Hinterlässt "This Day" mit einer nicht greifbaren Traurigkeit in der trügerischen Gewissheit, es kann nur noch fröhlicher werden, wird mit dem folgenden Song "Athom" gleich das nächste schwere Geschütz aufgefahren. Nach anfänglich harmlosem Soundgesampel folgt unmittelbar der magenschlagende Tiefbass.

Beklemmende Klaviertöne und, wie im Opener auch, tieftrauriger, wunderschöner Gesang packen und lassen nicht los. Geige und Kontrabass sind ständige Begleiter auf diesem Gefühlsritt.

This Day

Athom

Dass Plaschg auch politisch interessiert und aktiv ist, lässt nicht nur der Text des nächste Titels, "Italy", vermuten. Im Videoclip geht "Italy" nahtlos in das Folgestück "(This is) Water" über. Während "Italy" noch mit recht positiver Melodie und Gesang aufwartet, wird es auf "(This is)Water", instrumental mit sakralem Chor, recht bedrückend und klaustrophobisch. Die Verschmelzung dieser beiden Titel scheint auf die Flüchtlingssituation und deren Hoffnungslosigkeit sowie Dramatik auf offenem Ozean aufmerksam machen zu wollen.

Italy & (This is) Water

Wenn am Ende des Songs "Fear" eine Kinderstimme den Satz "I have no Fear" von sich gibt, mag man dies nach dem leicht morbiden Videoclip zu dem Stück gar nicht glauben. OK, das leichtfüßige Glockenspielgeklimper oder das Trompetengebläse möchten gerne eine positive Stimmung verbreiten. Letztendlich kann aber auch dies nicht gegen die Melancholie, die sich auch hier verbreitet, ankommen. Insofern wirkt es tröstlich, diese Worte aus Kindermund zu vernehmen.

Hat dieses Album überhaupt etwas versöhnliches? Kann nach diesem, wie aus einem düsteren Kloster schallend und auf lateinisch vorgetragenem Palindrome überhaupt noch etwas folgen, was zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und so schließt das Album mit einer wunderbaren Interpretation des für die Ewigkeit geschriebenen Songs "What a Wonderful World". Frau Plaschg scheint offenbar nicht unter Schwermut zu leiden oder möchte sich der nicht hingeben. Welch ein Glück für ihren jungen Nachwuchs.

What a wonderful World

Mit "From Gas to Solid / You Are My Friend" wird uns ein zutiefst berührendes, emotionales Album beschert. Es passt trefflich in die vor uns liegende, winterlich dunkle Jahreszeit. Nur eines sollte der Hörer nicht haben: einen Hang zu Depression und Weltschmerz.

Anmerkung:
Gestern bat ich zwei unserer Freunde, kurz in das Album zu hören und mir zu sagen, ob sie eine Assoziation zu einem anderen Künstler hätten. Es dauerte nicht lang, und es wurde in den Raum geworfen: Sigur Rós.

Volltreffer! Genau das war auch mein Gedanke bei vielen der Songs. Aber auch Namen wie Laurie Anderson oder Björk kamen mir in den Sinn...

Interessante Links:

Soap and Skin - Offizielle Website

From Gas to Solid / You Are My Friend - Das komplette Album

ARTE Mediathek: David Bowie "Black Star" in der Kathedrale von Saint-Denis
(Das Konzert beginnt mit Bowies "Warszawa" aus dem Album "Low").

Offizielle Seite zur Aufführung "Black Star"

Trurl

Betreff:

Re: Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 02.12.2018 - 20:05 Uhr  ·  #544757
na endlich :-)
schöne, wie von Dir gewöhnt, ausführliche Rezi - liest und hört sich so an, als ob das genau in mein Beuteschema fällt und spezieller Dank für das ARTE-Konzert, das habe ich verpasst

trurl

Street66

Betreff:

Re: Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 02.12.2018 - 22:00 Uhr  ·  #544766
wow, vielen Dank für die Rezi. Ich wüsste allerdings nicht einen Moment - auch zurückblickend nicht - in dem es mir so dreckig ging, dass ich etwas so depressives hören werde oder gehört habe. Mir fehlen hier weinende Gitarren, ein wummerndes Schlagzeug und/oder irgendetwas noch...gar nicht mein Geschmack.

kraut-brain

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 03.12.2018 - 15:55 Uhr  ·  #544816
Eine umfassende und zugleich informative Rezi über eine Künstlerin, die mir bisher nicht bekannt war. Ich bin auch sämtlichen Hörbeispielen gefolgt. Ich muss jedoch einräumen, dass die gesamte Musik für mich in einem Kontext aus Düsterkeit, Traurigkeit und Depressivität besteht und somit nicht meinen Geschmack trifft.

Es ist für mich immer wieder interessant, andere musikalische Nischen in diesem Forum vorgestellt zu bekommen, die mir ansonsten verschlossen geblieben wären. Auch aus diesem Grunde vielen Dank für deine Rezi.

dan

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 03.12.2018 - 16:44 Uhr  ·  #544824
"Depression und Weltschmerz" sind die musikalischen Trigger, die mich aufmerksam gemacht haben. Aber, wie soll ich nach den Hörproben sagen, die Musik ist mir zu "speziell". Ich fühle mich da an Scott Walker erinnert... (Aber natürlich DANKE für deine Rezi!)

radiot

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 03.12.2018 - 16:53 Uhr  ·  #544825
Nun, schöne Rezi, doch leider kann ich Depression und Weltschmerz nicht heraushören. Die Musik ist einfach schön, allerdings nicht sooo schön, dass ein Kaufbefehl entstünde; dem Gesang der Dame fehlt die Nachdrücklichkeit, etwas mehr Power wünschte ich mir, wenn es denn so depressiv und weltschmerzbehaftet sein soll, gesanglich plätschert es (für mich!) ein wenig so dahin.
Fazit für mich nach einem so la la Hördurchgang: schöne Musik, keine Frage.

Danke für die Vorstellung. Man lernt ja nie aus, es besteht weiterhin Hoffnung!

radiot grüßt! 8)

badMoon

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 04.12.2018 - 06:12 Uhr  ·  #544860
Na, dass hier nicht unbedingt das Klientel für derartige Musik ist war mir schon klar. Zugegebenermaßen hat es bei mir auch einige Anläufe gebraucht, bis Soap and Skin gezündet haben. Mit dieser Durchfallquote habe ich allerdings nicht gerechnet.

Macht aber nix - hier wird sich der Silberling des Öfteren drehen. Das Debut wartet auch schon auf Bestellung.

Und ansonsten - Danke fürs Lesen und kommentieren :-)

frimp

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 04.12.2018 - 07:40 Uhr  ·  #544862
Was soll ich sagen? Danke für die Mühen der Rezi, aber diese Art der Musik ist nix für mich. Ich hatte mal eine Scheibe von Anne Clark, The Sitting Room, die war in der Klavierstimmung ähnlich. Der Gesang hier erinnerte mich irgendwie an Sinnead o connor, was auch alles nicht mein Ding ist.
Nach dem Schreck kommt erstmal Saxon in den Player...

Tom Cody

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 04.12.2018 - 17:01 Uhr  ·  #544899
Wie immer, eine sehr informative und detaillierte Musikvorstellung!

Vielen Dank, Wolfgang!

...

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 04.12.2018 - 18:31 Uhr  ·  #544911
Vielen Dank für die Rezi und die darin befindlichen Informationen! Wie immer toll geschrieben. Am interessantesten finde ich die Bowie Hommage Veranstaltung. Das vorgestellte Album möchte ich hier noch gar nicht final bewerten. Ich glaube dafür habe ich noch nicht die richtige Stimmung gefunden, kann mir aber gut vorstellen, dass mich die noch ereilen wird!

LG, Ziggy

Trurl

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 04.12.2018 - 18:51 Uhr  ·  #544914
Zitat

Mit dieser Durchfallquote habe ich allerdings nicht gerechnet.

Macht aber nix - hier wird sich der Silberling des Öfteren drehen. Das Debut wartet auch schon auf Bestellung.


dann hat sie hier ja schon 4 CDs verkauft :-) ich empfinde das Ganze übrigens überhaupt nicht als depressiv und voller Weltschmerz .

trurl

badMoon

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 06.12.2018 - 06:16 Uhr  ·  #545044
Zitat geschrieben von Trurl


dann hat sie hier ja schon 4 CDs verkauft :-) ich empfinde das Ganze übrigens überhaupt nicht als depressiv und voller Weltschmerz .

trurl


Ich kann mir schon vorstellen, dass ihre Musik den ein oder anderen mehr trifft und runterzieht. Für mich ist die Musik eher melancholisch und, wie Radiot sagt, einfach nur schön.

Hier noch ein Link zu einem Interview mit ihr. Gespickt mit einer Riesenmenge Fotos. Streckenweise leicht morbide - toter Vogel im Glas, Schädel auf dem Regal, Skorpion an der Wand. Aber auch ein Einblick in ihre reichhaltige Instrumentensammlung und ihr Tonstudio in der Wohnstube wird gegeben. Also, ...

---> hier entlang.

White Bird

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 08.12.2018 - 14:06 Uhr  ·  #545217
Erst einmal vielen Dank für diese schöne Rezi und den eingebrachten Informationen.

Mir gefällt die melancholische Stimmung, die dieses Album verströmt. Es ist angenehme und zugleich schöne Musik jenseits der täglichen Hektik. Musik zum Zurücklegen und sich treiben lassen.

holger_fischer

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 17.12.2018 - 21:49 Uhr  ·  #545954
Hallo Wolfgang,

spät, aber nicht zu spät hoffentlich, auch meinen Senf zur vorgestellten Scheibe. Deine Rezi ist wie immer erste Sahne, aber leider - du hast es vorher wahrscheinlich schon vermutet - ist es nicht mein Ding. Jedenfalls momentan nicht. Aber kann ja noch werden. Auf jeden Fall vielen Dank für die Vorstellung!

badMoon

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 23.12.2018 - 13:05 Uhr  ·  #546449
@White Bird,
wenn ich Deine Postings verfolge, stelle ich einen recht weit gefächerten Musikgeschmack fest, in dem auch die ruhigeren Scheiben ihren Platz haben. Von daher - hatte ich Dich ohne Weiteres auf der Liste der Interessenten. Ganz im Gegensatz zu

@Holger Fischer
Aber, mein Bester - auch Dich krieg ich noch. Das ist alles eine Frage der Zeit :lol: :lol: :lol:

White Bird

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 23.12.2018 - 15:28 Uhr  ·  #546464
Zitat geschrieben von badMoon

@White Bird,
wenn ich Deine Postings verfolge, stelle ich einen recht weit gefächerten Musikgeschmack fest, in dem auch die ruhigeren Scheiben ihren Platz haben. Von daher - hatte ich Dich ohne Weiteres auf der Liste der Interessenten. Ganz im Gegensatz zu

@Holger Fischer
Aber, mein Bester - auch Dich krieg ich noch. Das ist alles eine Frage der Zeit :lol: :lol: :lol:



@ badMoon
Die vor kurzem von dir gebrezelte Band "Rome" mit dem Album "Flowers From Exile" war auch etwas, was ich überhaupt nicht kannte. Sie hat sich mittlerweile bei uns zum Dauerbrenner entwickelt. Wie man sieht, kann der Brezel interessante Platten zu Tage fördern. Kannst du mir spontan eine weitere Platte von Rome nennen, die sich in einem ähnlichen Fahrwasser wie die "Flowers From Exile" bewegt.

badMoon

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 23.12.2018 - 16:46 Uhr  ·  #546471
@White Bird

ROME machen eigentlich recht unterschiedliche Musik, bis hin zum Dome. Am ehesten würde ich der "Flowers..." die CD Nos Chants Perdus zuordnen, aktuell ---> hier im Brezel

White Bird

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 24.12.2018 - 12:12 Uhr  ·  #546538
Zitat geschrieben von badMoon

@White Bird

ROME machen eigentlich recht unterschiedliche Musik, bis hin zum Dome. Am ehesten würde ich der "Flowers..." die CD Nos Chants Perdus zuordnen, aktuell ---> hier im Brezel


Danke dafür. Ich werde mich mal schlauhören ....

Sungrazer

Betreff:

Re: Dezember 2018 - Soap and Skin - From Gas to Solid / You Are My Friend

 ·  Gepostet: 21.02.2020 - 11:45 Uhr  ·  #581127
Hallo badMoon,

nachdem ich zuerst in dein verlinktes Konzert Soap And Skin With Stargaze im Brezel reingehört habe, bin ich dank deines Hinweises auf deine Rezi gestossen.
Deine Beschreibung gibt nicht nur viele Infos zu Soap and Skin, sondern beschreibt auch sehr gut, was mich musikalisch und emotional erwartet.

Den Assoziationen zu Sigur Rós, Laurie Anderson oder Björk stimme ich zu.
Mir fiel beim Reinhören ins Konzert spontan Tilo Wolff, der musikalische Kopf von Lacrimosa ein, den hier nicht Viele (wenn überhaupt) kennen werden, da er zur Gothic Szene gehört.
Wie bei Anja Franziska Plaschg ist seine Musik sowohl sehr eigenwillig und sehr vielschichtig, aber für die Meisten zu depressiv bzgl. Stimmung und den Texten. Falls du da mal reinhören möchtest, wirst du später im Brezel fündig werden.

Zitat
Nur eines sollte der Hörer nicht haben: einen Hang zu Depression und Weltschmerz.

Absolut richtig, wenn ich so einen richtigen Weltschmerztag habe, ginge mir die Musik von Soap and Skin quer runter.

Tolles Album, daß mich gerade dazu verleitet mehr und intensiver reinzuhören.

Soap and Skin - Pale Blue Eyes