Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 13:51 Uhr  ·  #1
Richard Wahnfried - Tonwelle

Aus meiner Hall-Of-Fame möchte ich dieses für mich eines der herausragensten Perlen der Elektronik-Musik hier noch einmal separat vorstellen, da ich meine, daß dieses Album zum Repertoir eines jeden Elektronik-Fans gehören muß.

(Richard)Wahnfried ist einer der vielen Projekte von dem Elekro-Großmeister Klaus Schulze.

Die LP von 1981 bestand damals aus nur zwei Stücken: „Druck“ und „Schwung“. Es wurde zu einem Insider Hit in Europa; die Stücke bekamen sogar ihren Platz in einschlägigen Diskotheken .

Die sich langsam verlagernden Ambient-Soundbögen von Schulze werden von den teilweise santanaesken polyrhythmischen Percussions kontrakarikiert.
Die Gitarren (Akkustik und/oder Elektro- Gitarre) legen eindringliche Melodien und teilweise verzerrte Dauerimprovisationen über diese Grundstrukturen.
Auf Schwung kommt teilweise ein eigentümlicher "Urlaut-" Gesang hinzu.
In wunderbaren Loops entsteht ein weiter luftiger akkustischer Hör-Raum.

Das Herausragende, wie ich finde, an dieser packenden Einspielung ist, daß hier das bekannte Tranceschama durch die hypnotische percussiven Elemente aufgebrochen wird und so eine neue Dimension dieser Art von elektronischer Musik erreicht wird, so daß MEHR entsteht als die schon damals abgedudelten all zu bekannten Synthesizeriorgien - die Elektronik bekommt hier endlich menschliche Züge - und der entstandene Drive ist m.M.n. bisher unerreicht!

Anmerkung:

Ein Gitarristen wird mit Karl Wahnfried benannt, da er aus vertraglichen Gründen namentlich nicht genannt werden darf (durfte). Es ist zu vermuten, daß es sich hier um Carlos Santana handelt.

Musiker:

Klaus Schulze: Keys & Programming
Mike Shrieve (Santana): Percussion
Manuel Göttsching (Ashra): Guitar
Karl Wahnfried (evtl. Carlos Santana): Guitar
Michael Gravens: Voice

+ auf den Bonus Tracks der CD Ausgabe von 1990:

Harlad Katsch: Guitar
Alex Glenn Müller: Sax
Uli Schober: Add. drums & recording-assistance

Tracks:

Original:

1. Schwung 17.03
2. Druck 18.34´

+ Bonus-Tracks der CD Ausgabe von 1990 vom 1984er Album "Megatone"
(hier nicht besprochen):

3. Angry Young Boys 13:27
4. Rich Meets Max 14:01

Reinhörlink:

TONWELLE

Meine Bewertung:

10/10 (ohne Wenn und Aber...)
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 37819
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 14:11 Uhr  ·  #2
Das ist die einzige "Scheibe", die ich aus diesem Bereich im Regal stehen habe! :daumen:
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 14:20 Uhr  ·  #3
Ich zitiere mich mal ergänzend zur allgemeinen Belustigung aus vergangenen Beiträgen hierzu:

"...Tonwelle wurde Anfang der 80er sogar in den Diskotheken gespielt (bei den z.B. FarOutlern in München) - ich habs zum ersten Mal besoffen im Auto (Zigarettenpause... bei einer Party) im WDR in der Kult-Sendung "Schwingungen" mit Winfried Trenkler gehört- ich dachte, daß Auto fliegt weg...)"

"Ein weiterer (also: als Göttsching) international sehr, sehr bekannter Gitarrist, der aus vertraglichen Gründen nicht genannt werden darf, "Karl Wahnfried" (= Pseudomym)...." Also: Wer ist der Gitarrist? Ich weiß es bis heut nicht! Kann ihn auch nicht am Sound der Gitarre erkennen..."

"Hab`mal gegoogelt: Einige Meinungen gehen dahin, das es sich auf "Schwung" um Carlos Santana (himself) handelt!"

"Also mal ganz im Ernst: Ich kenn auch die anderen Wahnfried-Platten - gefallen mir ebenfalls nicht (habe ich damals als Vinyl auf`m Flohmarkt verscherbelt) - aber diese hier IST einfach unbeschreiblich GUT!!!
Also...BITTE...kauf Dir die Platte...
DAS IST ... ein KAUFBEFEHL (mmhhh... oder...ähem..darf das ein Roadie gegenüber einem Musikproduzenten nicht tun...)."

"...und wenn Du noch immer zweifelst- hör Dir zumindest mal die beiden Schnipsel hier an:
Edit: s.o.
die geben zumindest einen Eindruck über die "Float" der beiden ersten Stücke - der wird jeweils über die 18 Minuten gehalten - variiert - gesteigert - kein Generve wie auf den anderen Wahnfrid Platten- bis auf ein paar Wortfetzen von Athur Brown (Edit: ist NICHt athur Brown- der war auf einer anderen Wahnfried-Platte dabei) kaum Gesang - und wie schon gesagt: Mein Auto flog mit mir weg...."

"Na ja, wie ich schon sagte:
Der Unterschied ist einfach der, daß hier in zwei Tracks ein Stream/Float/Loop/auh man-KANN MANN DENN MUSIK ÜBERHAUPT BESCHREIBEN???-aufgebaut wird-die Mitspieler wachsen zu einem Ganzen zusammen-die Gitarre spielt auf einem Stück verträumt eine Melodie anscheinend abewesend-für sich ganz allein-daneben sind die Synths als Decke-und dadrunter ein stur durchgehaltener Grundschlag über 18 Minuten-die Percussions bringen immer wieder durch Synkopen/Wirbel Spannungen rein (und das ist der Unterschied zu der sehr ruhigen, für mich strukturlosen "Miditation")-ein klarer See mit Steinwurfkreisen-die Vocals sind nur auf einem Stück zu Anfang vertreten und sind mehr Instrument als Gesang (und das ist ein großer Unterschied z.B. zu den Platte gesangslastigen und für mich deswegen nervigen "Time Actor")- das ganze ist einfach bewußtseinserweiternd - wenn der Kamin mit dem Rotwein eine Platte veröffentlich hätten, dann wäre es eben genau diese!"
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Hamburg
Homepage: facebook.com/profi…
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 15:45 Uhr  ·  #4
Jo- das ist 'ne tolle Scheibe.

Obwohl sie sich doch ziemlich von dem unterscheidet was ich sonst so von Schulze gewöhnt war.
Ich finde Schulze zum Teil unglaublich gut. Zum Wegfliegen (meditieren) schön.
Ebenso Ashra und Tangerine Dream der 70er Jahre.

Um diese Zeit herum (1981) hat Schulze auch 'ne Scheibe gemacht auf der sich ein Stück namens "The Looper Isn't A Hooker" befindet- dort improvisiert er über ein Loop der bei seinem Label unter Vetrag stehenden Band Ideal.
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6518
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 16:36 Uhr  ·  #5
Als Nachbar von Mr. U. kenn ich natürlich die Scheibe und kann nur zustimmen: Geiles Teil! Das trifft allerdings nur auf die beiden Originalstücke zu, die Bonusstücke nerven mich.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 24.09.2007 - 21:12 Uhr  ·  #6
dan, wäre das etwas für mich?
Du kennst mich ja inzwischen sehr gut und könntest das wohl einordnen.
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.09.2007 - 15:01 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von dan
Als Nachbar von Mr. U. kenn ich natürlich die Scheibe und kann nur zustimmen: Geiles Teil! Das trifft allerdings nur auf die beiden Originalstücke zu, die Bonusstücke nerven mich.

Da bin ich "bei Dir" (ein neu gelerntes Bonmot hier aus dem Zirkus), wie es bei Nachbarn ja nun mal auch ist! Die anderen Wahnfried-Sachen kannste (fast) alle nur inner Tonne hören- teilweise richtig grauselige Machwerke...
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.09.2007 - 15:39 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von hmc
dan, wäre das etwas für mich?
Du kennst mich ja inzwischen sehr gut und könntest das wohl einordnen.

...schau mal in Dein Purtstagsgeschenk...
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.09.2007 - 21:05 Uhr  ·  #9
Ahhhhhhhhh............
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 09.09.2010 - 21:01 Uhr  ·  #10
Von Triskell heute wieder hochgebrezelt...
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 6965
Dabei seit: 01 / 2009
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 11.09.2010 - 08:49 Uhr  ·  #11
Ein schönes Album, welches ich seinerzeit in Trencklers Sendung Schwingungen entdeckte. Gemeinsam mit solchen Schwebehighlights wie Double Fantasy, Robert Schröder (Time actor) oder der überragende 20 Minüter Bon Voyage von Eberhard Schöner :8)
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 23.01.2012 - 14:37 Uhr  ·  #12
Gibt es die denn als CD?
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 23.01.2012 - 14:46 Uhr  ·  #13
Erscheint am 27. und soll leicht abgewandelt sein.
Die Stücke haben wohl nicht die Original Geschwindigkeiten.
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 23.01.2012 - 16:31 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von hmc
Erscheint am 27. und soll leicht abgewandelt sein.
Die Stücke haben wohl nicht die Original Geschwindigkeiten.

Doch....haben sie...

...aber seinerzeit wurde u.a. im Radio und in den Discos (jawoll...da wurde das auch gespielt) die LP in der eigentlich auch so gemeinten und eingespielten Geschwindigkeit von 45 rpm abgespielt...aber ein paar Kiffer sind dann dadruf gekommen, daß das Ganze laaangsamer auf 33 1/3 rpm noch besser zum Chille` is`...zudem hatte man noch um Einiges länger die Dröhnung...deshalb nun die 2012er Do-CD in beiden Geschwindigkeiten für die, die keinen LP-Spieler mehr haben...

Wäre auch `ne gute Idee für so mach` andere Elektronik-Einspielung...
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.01.2012 - 13:05 Uhr  ·  #15
Aha, danke für die Info.
Freue mich auf das Teil und werde berichten ob ich anschl. auch so euphorisch bin wie Du.
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.01.2012 - 13:17 Uhr  ·  #16
Ich muß mich verbessern...obiges habe ich aus meiner Erinnerung (30 Jahre her....) geschrieben. Allerdings ändert es nichts daran, daß die (eigentlich falsche) 45er-Version (s.a. YT-Links oben) die schon mal auf CD veröffentlichte und eigentlich bekannte Version ist.

Hier die (wohl) richtige Version:

"Das Original-Vinyl-Album von 1981 wurde für 33 1/3 rpm produziert, auf dem Cover wurde aber fälschlicherweise angeben, es auf 45 rpm zu spielen. In dieser 45er Version erschienen auch die ersten Auflagen auf CD., also anders als vom Künstler gedacht. Erstmals erhältlich sind nun beide Versionen – also die richtige und die unfreiwillig falsche. Dank der heutigen Technik wurde (Anm.: auf der aktuellen Do-CD) die 45er Version so bearbeitet, dass der durch die Umstellung von 33 1/3 rpm auf 45 rpm entstehende Tonhöhenshift entfällt. Diese Versionen erscheinen somit das erste Mal auf CD – deshalb auch eine Doppel-CD!"

Quelle: http://www.justforkicks.de/det…0&id=13332
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Hamburg
Homepage: facebook.com/profi…
Beiträge: 15944
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 25.01.2012 - 13:43 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Mr. Upduff
Ich muß mich verbessern...obiges habe ich aus meiner Erinnerung (30 Jahre her....) geschrieben. Allerdings ändert es nichts daran, daß die (eigentlich falsche) 45er-Version (s.a. YT-Links oben) die schon mal auf CD veröffentlichte und eigentlich bekannte Version ist.

Hier die (wohl) richtige Version:

"Das Original-Vinyl-Album von 1981 wurde für 33 1/3 rpm produziert, auf dem Cover wurde aber fälschlicherweise angeben, es auf 45 rpm zu spielen. In dieser 45er Version erschienen auch die ersten Auflagen auf CD., also anders als vom Künstler gedacht. Erstmals erhältlich sind nun beide Versionen – also die richtige und die unfreiwillig falsche. Dank der heutigen Technik wurde (Anm.: auf der aktuellen Do-CD) die 45er Version so bearbeitet, dass der durch die Umstellung von 33 1/3 rpm auf 45 rpm entstehende Tonhöhenshift entfällt. Diese Versionen erscheinen somit das erste Mal auf CD – deshalb auch eine Doppel-CD!"

Quelle: http://www.justforkicks.de/det…0&id=13332


So herum kenne ich die Geschichte auch.
Möglicherweise hängt der Fehler damit zusammen, dass Klaus Schulze zu der Zeit sein eigenes Label hatte auf dem u.A. auch Ideal erschienen- und diese LPs wurden mit 45 Umdrehungen abgespielt.
CD-Freak
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Aachen
Homepage: electric-orange.co…
Beiträge: 206
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 10.02.2012 - 12:24 Uhr  ·  #18
Hier die Richtigstellung: http://www.klaus-schulze.com/welcome.htm

Zitat
The label's statements for the re-release of the 1981 album Tonwelle by Richard Wahnfried were all wrong from the very beginning and, sadly, their obvious error led (against the publisher's protest) to a freaky release: Their Tonwelle double CD (now sold under the name of Klaus Schulze) contains two modified versions of the original, one is too slow and the other is too low in pitch. The original snappy version is NOT included.


Also besser nicht kaufen.
Ich bleib bei meiner LP und der alten CD-Ausgabe
ForbiddenPlanet
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 10.02.2012 - 13:10 Uhr  ·  #19
Ah gut, dann Finger weg davon. War schon fast soweit zu bestellen :-) Danke!
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 10.02.2012 - 18:13 Uhr  ·  #20
Ich finde die neue CD umwerfend.

Ich kenne das Original nicht, daher habe ich keine Vergeleichsmöglichkeit.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 37819
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 10.02.2012 - 18:17 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von orange
Hier die Richtigstellung: http://www.klaus-schulze.com/welcome.htm

Zitat
The label's statements for the re-release of the 1981 album Tonwelle by Richard Wahnfried were all wrong from the very beginning and, sadly, their obvious error led (against the publisher's protest) to a freaky release: Their Tonwelle double CD (now sold under the name of Klaus Schulze) contains two modified versions of the original, one is too slow and the other is too low in pitch. The original snappy version is NOT included.


Also besser nicht kaufen.
Ich bleib bei meiner LP und der alten CD-Ausgabe


Ich auch! 😉
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 4372
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 15.05.2012 - 19:43 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von Triskell
Zitat geschrieben von orange
Hier die Richtigstellung: http://www.klaus-schulze.com/welcome.htm

Zitat
The label's statements for the re-release of the 1981 album Tonwelle by Richard Wahnfried were all wrong from the very beginning and, sadly, their obvious error led (against the publisher's protest) to a freaky release: Their Tonwelle double CD (now sold under the name of Klaus Schulze) contains two modified versions of the original, one is too slow and the other is too low in pitch. The original snappy version is NOT included.


Also besser nicht kaufen.
Ich bleib bei meiner LP und der alten CD-Ausgabe


Ich auch! 😉


...und wie lasst ihr die LP laufen? 33 1/3 oder 45 rpm. Also ich hab sie immer auf 33 1/3 laufen lassen, obwohl 45 rpm drauf steht. Mit 45 rpm klingt sie nicht richtig, d.h. man hört, dass das zu schnell ist. Ist denn 33 1/3 überhaupt die richtige Geschwindigkeit und die Platte entsprechend gepresst? Die neue 2 CD Version ist ja wohl auch ein Griff ins Klo, da laut Schulzes Aussage die 45er Version 26% zu schnell ist und die 33 1/3 rpm 26% zu langsam. Gleichwohl - ich hab sie jetzt auch. Wenn man nicht direkt vergleicht oder die Ursprungsversion, also die 45 rpm LP auf 33 1/3 laufend, vergleicht, dann merkt man es sicher nicht. Erstaunlich ist schon, dass so was veröffentlicht wird, veröffentlicht werden darf! Schulze ist ja darüber auch nicht glücklich, angeblich. Trotzdem signiert er die MIG Music Ausgabe (DCD) aber!!! Versteh ich nicht. Oder kann da nur jemand seine Unterschrift so gut nachmachen?

Radiot grüßt! :shock:
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4374
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 16.05.2012 - 08:00 Uhr  ·  #23
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 03.07.2013 - 20:26 Uhr  ·  #24
Dieses Album kannte ich nicht, mal sehen...
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Basemountainhome
Alter: 59
Beiträge: 12494
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Richard Wahnfried - Tonwelle (1981)

 · 
Gepostet: 04.07.2013 - 09:27 Uhr  ·  #25
Zitat geschrieben von sunny

Dieses Album kannte ich nicht, mal sehen...

...das Hören nicht vergessen!

Zitat geschrieben von radiot

...und wie lasst ihr die LP laufen? 33 1/3 oder 45 rpm. Also ich hab sie immer auf 33 1/3 laufen lassen, obwohl 45 rpm drauf steht. Mit 45 rpm klingt sie nicht richtig, d.h. man hört, dass das zu schnell ist.
...


Hier mal zum Vergleich (s. YT-Link oben mit der 45 rpm-Version) die 33 1/3-Versionen, die für mich als 45er-Gewohnheitshörer eine interssante Höralternative sind - da braucht`s wirklich keine Bewußtseinserweiterungsmittel mehr (allein schon der "Gesang" ist nirvanaresk):











Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.