Flow - Flow

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 41778
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Flow - Flow

 · 
Gepostet: 02.05.2022 - 10:18 Uhr  ·  #1


Don Felder, zwischen 1974 u.1980 und 1994 u.2001, Mitglied der Eagles, war im Vorfeld schon als Musiker unterwegs. Anfänglich bei den Continantals, später Maundy Quintet, verschlug es ihn 1970 nach New York, wo er sich der Band Flow anschloss. Diese Band, die ursprünglich aus Ocala, Florida stammt, war die Band, in der Don Felder seine Karriere eigentlich begann, bevor er sich den Eagles zuwandte, was wiederum nur den wenigsten bekannt sein dürfte.
Obwohl er bei Flow eine andere Musik spielte, als später bei den Eagles, entstand zusammen mit Don Felder, Chuck Newcomb am Bass/Gesang, dem Drumer Mike Barnett und dem "Multi Talent" John Winter, Piano, Organ, Soprano/Tenor Saxophon, Flute u. Harmonica, ein Album, was dem Jazz-Rock zugeordnet wird, allerdings auch mit Folk und dezenten Latin Elementen bestückt ist. Vor allem den Percussions, bei denen mehrere gute Percussionisten mitgeholfen haben, ist zu verdanken, das sich dieses Album ziemlich abwechslungsreich gestaltet.
Das Album erschließt sich meines Erachtens, erst nach mehreren Hördurchgängen richtig, zumindest ist es mir so ergangen, da ich bis dato nur einen Titel kannte.

Als LP ab circa 30 $ aufwärts, je nach Zustand erhältlich, als CD ^_^ fast ausgeschlossen überhaupt ein Exemplar zu finden.

Don Felder - Guitar
Chuck Newcomb - Bass/Vocals
Mike Barnett - Drums
John Winter - Piano, Organ, Sopran/Tenor Saxophon, Flute, Harmonica

Angel Allende - Tabla
Ed Shaughnessy - Congas
John Pacero - Cowbell

1) Daddy (3:35)
2) Here we are again (6:45)
3) Line`Em (2:45)
4) Gotta get behind you (3:30)
5) Chicken Farm)
6) No lack of room (3:50)
7) Summer´s Gone (5:50)
8) Mr. Invisible (3:55)
9) Arlene (5:05)

LP - CTI Records (1970)
CD Vivid Sounds (1999)

Here We Are Again
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 65
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 15119
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 05.05.2022 - 19:07 Uhr  ·  #2
Klingt verlockend.
Werde auf die Suche gehen.
Man weiß ja nie ob es klappt, aber versuche es trotzdem.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 41778
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 05.05.2022 - 19:17 Uhr  ·  #3
Na wenigstens eine "Nase", die Resonanz zeigt. ^_^
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 29573
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 05.05.2022 - 19:23 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Triskell

Na wenigstens eine "Nase", die Resonanz zeigt. ^_^


gemach gemach....

Leider kann man sich das "Full Album" nicht anhören...

Das Beispiel klingt recht interessant, diese dezent jazzige Note...

Nun ja, CTI und Creed Taylor - das spricht für sich...

Richtig - wäre eine weitere CD - VÖ wert!

P.S.: Ich kannte das Teil bislang nicht...

Hier gibt es ein paar Tracks mehr zum Lauschen:

http://www.meltingpotblog.com/…-cti-1970/
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 33721
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 07.05.2022 - 12:36 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Triskell

Das Album erschließt sich meines Erachtens, erst nach mehreren Hördurchgängen richtig, zumindest ist es mir so ergangen, da ich bis dato nur einen Titel kannte.


von Wiederentdeckt kann man doch eigentlich nicht sprechen - eher Neuentdeckung - wenn du bis dato nur einen Song kanntest dann hast du diesen Song wiedererkannt aber doch nicht das Album - nur mal so nebenbei ;-)

und Don Felder kenne ich nur vom tollen Gitarrenduett mit Joe Walsh bei Hotel California...
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 66
Beiträge: 18538
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 15.05.2022 - 23:06 Uhr  ·  #6
Noch ne' Nase, die ihre beiden Lauscher in den musikalischen Kosmos der Band Flow hineingesteckt hat.

Folgt man dem ersten Stück "Daddy", meint man, das Stück irgendwann mal gehört zu haben. Aber vermutlich irre ich mich. Und es ist völlig anders, was dann folgen wird. Jazzrockartige Klänge werden hier noch nicht angeschlagen, aber diese stellen sich spätestens mit dem zweiten Stück "Here We Are Again" ein.

Was dann folgt, ist ein ungeheuer spannender Mix aus verhalteneren und druckvolleren Musikstücken, allseits voller Gefühl und Power. Auch die Percussionseinlagen wissen zu gefallen. Insgesamt für mich eine interessante und zugleich hörenswerte Platte.

Übrigens auf YouTube kann man mittlerweile die gesamte Platte hören.

Könnte man die CD zu zivilen Preisen erwerben, würde ich vermutlich zuschlagen. Schöne Rezi!!!
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 41778
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 16.05.2022 - 16:36 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von kraut-brain

Noch ne' Nase, die ihre beiden Lauscher in den musikalischen Kosmos der Band Flow hineingesteckt hat.

Folgt man dem ersten Stück "Daddy", meint man, das Stück irgendwann mal gehört zu haben. Aber vermutlich irre ich mich. Und es ist völlig anders, was dann folgen wird. Jazzrockartige Klänge werden hier noch nicht angeschlagen, aber diese stellen sich spätestens mit dem zweiten Stück "Here We Are Again" ein.

Was dann folgt, ist ein ungeheuer spannender Mix aus verhalteneren und druckvolleren Musikstücken, allseits voller Gefühl und Power. Auch die Percussionseinlagen wissen zu gefallen. Insgesamt für mich eine interessante und zugleich hörenswerte Platte.

Übrigens auf YouTube kann man mittlerweile die gesamte Platte hören.

Könnte man die CD zu zivilen Preisen erwerben, würde ich vermutlich zuschlagen. Schöne Rezi!!!


Danke! ;-) Mein Exemplar habe ich zufällig auf Ebay entdeckt. Die 40 Euronen waren es mir wert. 8)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 66
Beiträge: 18538
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 16.05.2022 - 22:28 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Triskell

Zitat geschrieben von kraut-brain

Noch ne' Nase, die ihre beiden Lauscher in den musikalischen Kosmos der Band Flow hineingesteckt hat.

Folgt man dem ersten Stück "Daddy", meint man, das Stück irgendwann mal gehört zu haben. Aber vermutlich irre ich mich. Und es ist völlig anders, was dann folgen wird. Jazzrockartige Klänge werden hier noch nicht angeschlagen, aber diese stellen sich spätestens mit dem zweiten Stück "Here We Are Again" ein.

Was dann folgt, ist ein ungeheuer spannender Mix aus verhalteneren und druckvolleren Musikstücken, allseits voller Gefühl und Power. Auch die Percussionseinlagen wissen zu gefallen. Insgesamt für mich eine interessante und zugleich hörenswerte Platte.

Übrigens auf YouTube kann man mittlerweile die gesamte Platte hören.

Könnte man die CD zu zivilen Preisen erwerben, würde ich vermutlich zuschlagen. Schöne Rezi!!!


Danke! ;-) Mein Exemplar habe ich zufällig auf Ebay entdeckt. Die 40 Euronen waren es mir wert. 8)


Jaja, Spandau war mal wieder schneller als Reinbek. War es seinerzeit ein Blindkauf oder kanntest du die Platte bereits?
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 41778
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 16.05.2022 - 22:37 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von kraut-brain

Zitat geschrieben von Triskell

Zitat geschrieben von kraut-brain

Noch ne' Nase, die ihre beiden Lauscher in den musikalischen Kosmos der Band Flow hineingesteckt hat.

Folgt man dem ersten Stück "Daddy", meint man, das Stück irgendwann mal gehört zu haben. Aber vermutlich irre ich mich. Und es ist völlig anders, was dann folgen wird. Jazzrockartige Klänge werden hier noch nicht angeschlagen, aber diese stellen sich spätestens mit dem zweiten Stück "Here We Are Again" ein.

Was dann folgt, ist ein ungeheuer spannender Mix aus verhalteneren und druckvolleren Musikstücken, allseits voller Gefühl und Power. Auch die Percussionseinlagen wissen zu gefallen. Insgesamt für mich eine interessante und zugleich hörenswerte Platte.

Übrigens auf YouTube kann man mittlerweile die gesamte Platte hören.

Könnte man die CD zu zivilen Preisen erwerben, würde ich vermutlich zuschlagen. Schöne Rezi!!!


Danke! ;-) Mein Exemplar habe ich zufällig auf Ebay entdeckt. Die 40 Euronen waren es mir wert. 8)


Jaja, Spandau war mal wieder schneller als Reinbek. War es seinerzeit ein Blindkauf oder kanntest du die Platte bereits?


Für den Preis mache ich keine Blindkäufe ;-) , ich kannte das vorgestellte Stück, der Rest war Pokern!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oberbayern
Beiträge: 4921
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 18.05.2022 - 12:17 Uhr  ·  #10
witzig, sucht man im WEB einfach nur nach "Flow - Band" kommt hauptsächlich ein japanischen Quintett ,
ohne die Erwähnung von Felder tut man sich schwer.
Bin gerade auf dienstreise in Frankreich und da tue ich mich auch schwer mit youtube - darf ich am Firmen-Laptop nicht ,
na wird schon noch werden.
Ob ich allerdings 40 EUr zahlen würde????
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 59
Beiträge: 4631
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Flow - Flow

 · 
Gepostet: 18.05.2022 - 21:03 Uhr  ·  #11
Danke für die Rezi, Rolf. Trotz aller Melancholie (man sieht sich förmlich an der Bar bei einem Drink seinen Gedanken nachhängend) ist die Musik sehr spannend. Ich renne jetzt nicht in den nächsten Plattenladen, aber das Album kann ich mir gut anhören.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.