Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 4012
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 12.09.2021 - 16:24 Uhr  ·  #1
Amber „Pearls Of Amber“ -1971-



Das Jahr 1971 brachte für mich einschneidende Veränderungen. Zum einen endete meine Schulzeit und meine Ausbildung begann. Musikalisch waren bei uns zu Hause Volksmusik und die im Radio laufenden deutschen Schlager angesagt. In unserem dörflichen Idyll war mein Vater Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und zugleich Mitglied der integrierten Kapelle. Für Abwechslung sorgte einzig die bei uns in Reinbek beheimatete Diskothek, die praktisch vieles offenbarte, was ich aus meinem Elternhaus nicht kannte. Somit wandelte ich damals in einer Grauzone. Den musikalischen Urknall erlebte ich erst im Jahr 1983, als ich meinen Mann Kraut-Brain kennenlernte und sich für mich musikalisch viele neue Türen öffneten.

Für das Thema „1971“ möchte ich euch nach Schottland entführen, wo das Duo Amber beheimatet war. Die Musiker kannten sich bereits seit den 60ern, waren aber lediglich in dem Zeitfenster 70/ 71 als Duo Amber aktiv, in dem auch die hier zugrundeliegenden Aufnahmen stammen. Das Schicksal meinte es aber nicht gut mit den beiden, denn erstmalig erschien ihre Musik im Jahre 2000 auf Shagrat Records und 2011 auf dem rührigen Label Merlins Noise , das auch anderen Bands/ Künstlern wie z.B. Mind Garage, Ant Trip Ceremony oder Mark Fry einen neuen Lebenshauch vermittelte.

Das Duo Amber präsentiert Folk der 60er mit Psychelementen und einen Hauch indischer/ orientalischer Musik, der ausschließlich akustisch vorgetragen wurde. Es ist Musik, die gefühlvoll, gradlinig, rhythmisch und voller Harmonien herüberkommt. Man spürt geradezu die versprühende Freude, Melancholie und Nachdenklichkeit in den einzelnen Musikstücken. Es entwickelt sich ein Kosmos der berührenden Wohligkeit, zu der man bestens Abtauchen, Innehalten und in sich gehen kann. Letztlich vermittelt diese Musik Ruhe und Zufriedenheit.

Letztlich liegen dem Album nur 24 Minuten Musik zugrunde, die es aber in sich haben. Es müssen nicht immer ausladende Longtracks sein, die einen mit auf die Reise nehmen. Gerade durch die kurzgehaltenen Stücke wird eine Lockerheit vermittelt, die mir viel Spaß bereitet, zudem ist alles wohlverpackt in schönen Melodien, der einschmeichelnden Stimme von Julian McAllister und dem kompetenten Spiel der Musiker.

Wer einmal das Gaspedal zurücknehmen möchte, sollte mal in das Album von Amber eintauchen.

Musiker:

Keith McLeod: Lead Guitar, Sitar, Tabla, Percussion, Back Vocals
Julian McAllister: Guitar, Lead Vocals
Ray Cooper: Tabla (1-3)

Trackliste:

Sea Shell Rock Me 3:13
White Angel 4:44
Swan In The Evening 4:39
Sing On The Sunlight 4:12
Sea Shell Rock Me (Alternate Version) 4:12
Earlie In The Morning 2:59

"Sea Shell Rock Me"

"White Angel"

"Swan In The Evening"

"Sing On The Sunlight"

"Sea Shell Rock Me (AV)"

"Earlie In The Morning"
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 40479
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Amer "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 12.09.2021 - 17:37 Uhr  ·  #2
Schönes relaxtes Album, soeben billig erworben. ;-) :-D
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hausgeburt (Ausgeburt?)
Beiträge: 27277
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Amer "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 12.09.2021 - 17:48 Uhr  ·  #3
die Band kannte ich auch noch nicht.

Ja, das ist für damals sehr typische Musik.

Da schwingt so manches mit, dass an die frühen Fairport Convention aber auch viel an Donovan erinnert.....

Das war wohl die einzige Platte? Wohin sind die Bandmitglieder entschwunden?
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 8292
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 14.09.2021 - 16:26 Uhr  ·  #4
Danke für die Vorstellung der sehr relaxten und angenehmen Musik einer mir völlig unbekannten Band. Gerade die Reduziertheit auf wenige instrumentelle Farbtupfer macht den Reiz aus.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 36910
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 14.09.2021 - 18:09 Uhr  ·  #5
Nun, die Band ist mir bisher ebenfalls völlig unbekannt gewesen. Die Musik entspricht aus meiner Sicht voll dem Zeitgeist der beginnenden 70er Jahre. Es gab sie auch, diese ruhigen und beschaulichen Klänge.

Beate, vielen Dank für diese schöne Vorstellung ! :-D
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 4012
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 15.09.2021 - 12:18 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von firebyrd

die Band kannte ich auch noch nicht.

Ja, das ist für damals sehr typische Musik.

Da schwingt so manches mit, dass an die frühen Fairport Convention aber auch viel an Donovan erinnert.....

Das war wohl die einzige Platte? Wohin sind die Bandmitglieder entschwunden?


Von Julian McAllister habe ich im Netz gar nichts Separates finden können. Offensichtlich hat er nur bei dem Duo Amber seinen musikalischen Stempel aufdrücken können.

Bei Mac MacLoad sieht es ganz anders aus. Hierzu habe ich einen interessanten Eintrag bei Wikipedia gefunden:

https://www.google.com/url?sa=…_M9hqfSyoI
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 59
Beiträge: 4486
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 20.09.2021 - 21:01 Uhr  ·  #7
Danke für die Vorstellung. Die Band war mir unbekannt. Mal wieder zu Unrecht.

Wenn ich das Gaspedal mal zurücknehme, höre ich mir solche Musik gerne an. Sie überträgt das Lebensgefühl der 60er/70er sehr gut. Friedvoll.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 4012
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 05.10.2021 - 11:26 Uhr  ·  #8
Danke für die lieben Anmerkungen zu meiner Rezi. Schön auch, dass ich den einen oder anderen damit musikalisch erreichen konnte. :-)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 67
Beiträge: 3804
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 06.10.2021 - 17:53 Uhr  ·  #9
sehr schöne vorstellung einer band, die ich bisher nie gehört hatte. klingt alles sehr nach 'hinsetzen, zuhören und
entspannen' und paßt deshalb sicher auch heute noch in die zeit. der vergleich mit Donovan hat was.
sitarre und tabla waren damals ja sehr angesagt; schön, was Amber daraus machten.
sehr ansprechend.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 18701
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 09.10.2021 - 16:34 Uhr  ·  #10
...who the fuck is amber??? Nie von gehört - macht aber nix, da bin ich hier im Kreis der Unwissenden wohl bestens aufgehoben 8)

Bei dem ersten eingestellten Song hatte ich mit den ersten Klängen zunächst The Beatles, bspw. mit Within You Without You auf der Vergleichsliste. Je mehr von dem Album gehört wird, je mehr passen die von den anderen Artisten gebrachten Vergleiche. Und auch passend - ein relaxtes Album, welches trotz der psychedelischen Klänge auch bestens bei klarem Verstand gehört werden kann (...sofern ich den jemals hatte :D )

Gut platziert, das Album nebst der ausführlichen Rezi. Im Brezel wäre es aller Voraussicht nach wegen Dauerbeflutung abgesoffen. Thx also für die Mühe.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 49
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 5283
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Amber "Pearls Of Amber" -1971-

 · 
Gepostet: 19.10.2021 - 21:34 Uhr  ·  #11
Wenn es badger schon nicht kennt. Kenn ich es erst Recht nicht.
Wirklich sehr entspannte Musik mit dem Zeitgeist.
Danke für die Rezi
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.