März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 16875
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 28.02.2021 - 23:32 Uhr  ·  #1
Sabattis „Warning In The Sky“ -1970-



"Everyday Is Cool"

"Crystal Mirror"

"Warning In The Sky"

"The Devil's In You"

"Green Glass And All That Jazz"

"Coversation With Billy"

Die Bandgründung erfolgte im Jahre 1968 in der US Stadt Rochester, nachdem die einzelnen Mitglieder zuvor in Schülerbands gespielt hatten. Hierbei handelte es sich um blutjunge Burschen im Alter von 19 – 20 Jahren. Waren bisher Coverversionen angesagt gewesen, so wollten sie nun eigene Stücke schreiben und musikalisch umsetzen. Der Bandname mag für Außenstehende abenteuerlich klingen, hat aber keine weitere tiefgreifende Bedeutung. Es handelt sich lediglich um einen kleinen Ort, wo eine der Musikerfamilien mehrfach zum Campen unterwegs war. Auftrittsorte waren generell rar gesät und erfolgten in der Regel in verschiedenen Colleges ihrer Heimatstadt und der näheren Umgebung. Somit war ihr Bekanntheitsgrad regional äußerst begrenzt.

Als musikalische Vorbilder fungierten sicherlich Bands wie Deep Purple, Grand Funk Railroad oder Mountain. Es war aber nicht nur keyboardlastiger Hardrock, den sie spielten, sondern ihre Songs wurden auch mit leichten Blues- bzw. Progelementen veredelt. Aber auf jeden Fall dominieren Orgelelemente und fette Riffs.

Aufbruchsstimmung tat sich auf, als im März 1970 Demoaufnahmen ihres Albums im Heimstudio von Mick Guzauski erfolgten. Guzauski erlangte später allergrößte Beachtung, erhielt sogar mehrere Grammy’s für sein musikalisches Schaffen, allerdings mit anderen musikalischen Größen wie u.a. Eric Clapton oder Chuck Magione.

Schwungvoll startet der Opener „Everday Is Cool“, getragen von einer eingängigen Melodie, entwickelt sich das Stück immer mehr zu einem pulsierenden Kessel, der lediglich durch die hier eingewobenen Sololäufe der Gitarre und dem Keyboard noch verfeinert wird.

Im Folgestück „Crystal Mirror“ wird das Tempo nochmals angezogen und es erfolgt ein hardrockiger Schmelztiegel mit einem wummernden Bass, dampfenden Gitarrenleads und dem allgegenwärtigen Keyboard. In fast schon stoischer Ruhe ist das Schlagzeug hier der Taktgeber.

Der Titeltrack „Warning In The Sky“ zeigt auf, dass sie auch einen Gang herunterschalten können und im Bereich des epischen erzählenden Progrocks mit entsprechenden Härteanteilen Zuhause sind. Gerade die Harmonien der Gitarre und des Keyboards veredeln das Stück, das von kraftvollen Wendungen gezeichnet ist und immer wieder ruhige geradezu edle Passagen münden. Alles wird untermalt durch die kraftvolle und zugleich rauchige Stimme des Sängers.

Das Stück „The Devil’s In You“ ist ein derartiger Hardrockkracher, der es mit Glück sogar in die damaligen Hitparaden hätte schaffen können. Es zündet von Anfang an und löst bei mir reine Freude aus. Einfaches Stillsitzen ist hier nahezu ausgeschlossen.

Aus einem ähnlichen Holz ist das Stück „Green Glass And All That Jazz“ geschnitzt, hat aber nichts mit Jazz zu tun, wie der Titel vielleicht vermuten könnte. Hier tobt sich der Gitarrist im wahrsten Sinne des Wortes aus, ohne in wilde Frickelei zu verfallen, wo es nur um Geschwindigkeit geht. Die hierbei entwickelte Atmosphäre ist in der Tat hitzig und atemberaubend und alles wird knackig begleitet durch seine Mitspieler.

Der Longtrack „Coversation With Billy“ zeigt auf, dass die Band auch in ruhigen und verhaltenen Passagen Akzente setzen kann. Die schon traurig anmutende Stimmung wird durch das Keyboard untermalt und es wird ein Klangteppich ausgerollt, auf dem man sich treiben lassen kann. Der melancholische Gesang ist hierbei das Bindeglied, der berührende Momente vermittelt. Das sind in meinen Augen einfach nur schöne Klangträumereien.

Und alles, was so verheißungsvoll mit den Demoaufnahmen begann, nahm ein Jahr später ein jähes Ende. Keine der angesprochenen Plattenfirmen wollte die klanglich einwandfreien Demoaufnahmen veröffentlichen und die Band brach auseinander, ehe sie durchstarten konnten.

Es gingen weitere 41 Jahre ins Land, ehe die von mir besprochenen Aufnahmen auf dem Label Jargon Records erstmalig veröffentlicht und einer größeren Zuhörerschaft zugänglich gemacht wurden. Das Album ist sicherlich kein Meilenstein. Hier wird aber Musik vermittelt, die mich auch heute noch anspricht.

Musiker:
Jim Marvin: Guitar, Lead Vocals
Rocky Kaler: Bass
Gary Culotta: Keyboard, Vocals
Larry Wegman: Drums

Musikstücke:
1. Everday Is Cool 4:18
2. Crystal Mirror 5:05
3. Warning In The Sky 6:45
4. Conversation With Billy 8:16
5. The Devil’s In You 2:46
6. Bought And Sold 3:17
7. Green Glass And All That Jazz 2:39
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 60
Beiträge: 7800
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 01.03.2021 - 09:03 Uhr  ·  #2
Exakt auf den Punkt gebracht! Wie geschrieben, kein Wegweisendes Album, aber auch zu schade, um ignoriert zu werden. Gemessen am Alter der Bandmitglieder und der sicherlich mangelnden Routine trotzdem eine gelungene LP. Die dann die beteiligten Musiker um 2010 herum im fortgeschrittenen Alter endlich veröffentlicht sahen. Was sind schon etwas mehr als 40 Jahre?



Info
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 38530
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 01.03.2021 - 18:59 Uhr  ·  #3
Sehr schönes Hardrock- Album! Mir gefällt es! Es ist aus meiner Sicht kein "Must have", deine Vorstellung hier finde ich absolut zutreffend.

Vielen Dank für diese informative und detaillierte Rezitation, Kraut - Brain! :-D

Mein Cover sieht im übrigen so aus:

Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 42081
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 01.03.2021 - 19:44 Uhr  ·  #4
Bislang völlig unbekannt. :-o Der Long Track weiß zu gefallen, daher werde ich mal auf die Pirsch gehen. 8)
Danke für die Vorstellung! ;-)
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 58
Beiträge: 5099
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 16.03.2021 - 20:52 Uhr  ·  #5
Danke für diese interessante Vorstellung. Trifft meinen Geschmack voll und ganz. Hatte aber vorher noch nie von der Band gehört. Ich halte es mit Rolf, bin ich doch auch Jäger und Sammler.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 16875
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 26.03.2021 - 17:00 Uhr  ·  #6
@All: Danke für die lieben Feedbacks .......
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 15459
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 27.03.2021 - 12:59 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von kraut-brain

@All: Danke für die lieben Feedbacks .......


...mal nicht so flott mit dem Türenschließen ;-)

Heute bin ich erstmals durch die Scheibe getubet. Deine Querverweise zu den genannten Bands sind nachvollziehbar. Auf dem Track "Warning In The Sky" kämen für mich - zumindest während der ersten Takte - noch The Doors hinzu. Insgesamt eine für mich gut hörbare und interessante Scheibe. Bislang mir völlig unbekannt, wäre sie wohl auch ohne Deine prima Vorstellung an mir vorbeigerauscht.

"The Devil’s In You" würde ich in die Schublade "Prima Rock" einsortieren. Auf Hardrock wäre ich wohl nicht gekommen... obwohl Deep Purple mächtig durchs Schlüsselloch linzt.

Insgesamt: Gefällt sehr gut und wandert auf den Bestellzettel. Man gönnt sich ja sonst nix 8)

Besten Dank für Deine ausführliche Rezi. Hat Spaß gemacht und war interessant zu lesen.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4344
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 29.03.2021 - 12:11 Uhr  ·  #8
Es ist schon schade, wie viele Bands es nicht geschafft haben, ganz oben mitzumischen, obwohl sie eindeutig das Potenzial hatten.
Mit etwas mehr Glück hätte aus den jungen Burschen bestimmt was werden können.

Vor allem „Jon Lord“ am Keyboard gefällt mir gut. „Conversation with Billy“ ist eine stimmungsvolle Rock-Ballade. Schön, wie sich hier Keyboard und Gitarre ergänzen und dazu der nachdenkliche Text.

Hardrock ist nur bedingt etwas für mich, und so wandert die Platte auch nicht auf meine Wunschliste. Trotzdem gefallen mir die Stücke doch recht gut… so super hart sind sie aber auch nicht, wie ich finde.

kraut-brain, Danke für die schöne Vorstellung dieser bis dato auch für mich unbekannten Band. :)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 16875
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: März 2021 - Sabattis - Warning In The Sky

 · 
Gepostet: 30.03.2021 - 17:30 Uhr  ·  #9
@@ badMoon/ caramel: Grundsätzlich bin ich bei der Erstellung von Rezi's immer bemüht, Alben vorzustellen, die nicht ganz so bekannt sind. Wie man hier im Forum sehen kann, ist mir dieses auch wieder gelungen. Ich selbst bin auch immer wieder dankbar, wenn hier Bands vorgstellt werden, die jenseits meines Geschmacks liegen. Ein Blick über den Tellerrand kann somit sehr lohnenswert sein.

Abschließend auch von mir danke für eure lieben Anmerkungen ......
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.