DeWolff-Tascam Tapes

 
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4143
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 08:02 Uhr  ·  #1
Eine Band, deren bisherige Veröffentlichungen ich immer wieder gerne höre, lässt mich mit ihrem neuen Album mehr als ratlos, enttäuscht und mit vielen Fragezeichen bei allen 12 Titeln versehen, die Skiptaste ein ums andere mal drücken.

„It was recorded on the road for less than 50$, but it sounds like a million bucks!“

Auf dem Rücksitz des Bandeigenen Vans, in Hotelzimmern, nahezu überall, wo Platz und Möglichkeiten vorhanden waren, wurde locker und unbeschwert musiziert. Was erstmal nichts verwerfliches ist, aber das ganze als neue Veröffentlichung? 12 Titel die etwas mehr 32 Minuten lang von harschem Blues Rock, Disco Adaptionen, belanglosem Pop, Doo Woop Gesangseinlagen, Soul Musik(bzw. die Vergewaltigung davon) bis hin zu Noise Attacken, von einer Peinlichkeit zur nächsten stolpern. Von vorne nach hinten und umgekehrt, egal in welcher Reihenfolge gehört, bin ich dankbar, dass es die Möglichkeit gibt, per Stream Alben zu hören und dann zu entscheiden, ob es sich lohnt, die Euros lieber in den Wochenendeinkauf zu investieren oder für eine CD. Meine Entscheidung steht! Ich mochte schon vor mehr als 40 Jahren kein Saturday Night Fever Wenn das ganze dann noch mit dem wenig erbaulichen Klankörper der Welshly Arms verpaart wird, höre ich noch lieber Justin Bieber. Monotone Stampfrythmen treffen auf klägliche Gesangsdarbietungen, süßlich säuselnden Keyboards erinnern an Giorgio Moroder.

Ich habe genug! Meine Ohren brauchen dringend was handfestes!

Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7131
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 09:58 Uhr  ·  #2
oh my god, würde der Ami sagen................

danke für die Warnung, ich bin irritiert, um nicht zu sagen geschockt.

Vom gesang mal abgesehen, habe ich DeWolff immer sehr geschätzt
und live waren sie eh immer eine Bank.

Was soll dann so was ?????????????????
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5031
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 11:00 Uhr  ·  #3
Klingt ja ziemlich verstörend. Was soll denn diese Geiz ist geil-Nummer mit den Produktionskosten? So was kann man ja mal spaßeshalber als Outtakes oder als zusätzliches Gimmick für Fans auf einer Bonus-CD machen aber so versaut man sich doch nur seinen Ruf. DeWolff standen ja bisher auch nicht für Garagensound.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4143
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 11:04 Uhr  ·  #4
Wenn's dem Esel zu wohl wird geht er aufs Eis. Holtseer und Esrom Käse stinken nicht so schlimm wie die 12 Titel. Im privaten Kämmerlein Musizieren ist eine Sache aber mangels besserer Ideen so ein ranziges Chocomel auf den Markt werfen, ist eine andere. Musikalische Freiheit und Kreativität können als alleinige Ausrede nicht gelten. DeWolff haben sich schon in jungen Jahren als eine der Retrobands etabliert und mit dem Panoptikum dieser musikalischen Horrorshow den ersten Spatenstich fürs eigene Grab gesetzt.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4143
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 11:24 Uhr  ·  #5
Mick Jagger hat "Jamming with Edward" als"nice piece of bullshit" bezeichnet. Das wäre im Notfall DeWolff noch sehr geschmeichelt ausgedrückt.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 14140
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 11:37 Uhr  ·  #6
...wat'n ditte? Dicke Enttäuschung. Ein klarer Fall für die

---> Hall of Shame

Einfach unter Deinem Namen ein neues Thema im genannten Forum eröffnen und Deine Lieblings-Shame-Scheiben dort zur Warnung einstellen.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4143
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 11:46 Uhr  ·  #7
Selbst dafür ist dieses Armutszeugnis zu schlecht.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 58
Beiträge: 6728
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 17:09 Uhr  ·  #8
Ich kenne die gar nicht, muss ich nuin auch nicht mehr.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 59
Beiträge: 4143
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 18:21 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von frimp

Ich kenne die gar nicht, muss ich nuin auch nicht mehr.


Was vor dieser Schandtat erschien, kannst du ruhig zur Probe hören!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 57
Beiträge: 4427
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 12:11 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von freaksound

oh my god, würde der Ami sagen................

danke für die Warnung, ich bin irritiert, um nicht zu sagen geschockt.

Vom gesang mal abgesehen, habe ich DeWolff immer sehr geschätzt
und live waren sie eh immer eine Bank.

Was soll dann so was ?????????????????



Die einen sagen so, die anderen so. Ich habe die Band letztes Jahr zufällig live erleben müssen. Sie kamen als Ersatz für My Sleeping Karma, da ein Bandmitglied von denen erkrankt war. Habe mir drei Songs angehört. Hat mich nicht berührt. Bin dann rausgegangen und habe eine Schachtel Fritten gegessen und ein Bier getrunken. Dann wieder rein. Immer noch bemühte, uninspirierte Musik. Totale Enttäuschung.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5031
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 08:40 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von holger_fischer




Die einen sagen so, die anderen so. Ich habe die Band letztes Jahr zufällig live erleben müssen. Sie kamen als Ersatz für My Sleeping Karma, da ein Bandmitglied von denen erkrankt war. Habe mir drei Songs angehört. Hat mich nicht berührt. Bin dann rausgegangen und habe eine Schachtel Fritten gegessen und ein Bier getrunken. Dann wieder rein. Immer noch bemühte, uninspirierte Musik. Totale Enttäuschung.


My Sleeping Karma ist aber auch eine ganz andere Baustelle. Lustig, habe die auch Mal durch Absage verpasst. Damals war dann allerdings Colour Haze der Ersatz. Das war jetzt nicht sooo schlecht...
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hämburch
Alter: 58
Beiträge: 6728
Dabei seit: 02 / 2012
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 09:17 Uhr  ·  #12
Die beiden letztgenannten finde ich grossartig und von denen steht alles hier. Da werde ich mal ein Ohr riskieren, aber dann sicher nicht dieses Album.
Hätte da was von selbstgebauten Verstärkern und einem Van in der Wüste gestanden wäre ich wohl neugierig geworden.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7131
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: DeWolff-Tascam Tapes

 · 
Gepostet: 12.01.2020 - 15:45 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von holger_fischer


Die einen sagen so, die anderen so. Ich habe die Band letztes Jahr zufällig live erleben müssen. Sie kamen als Ersatz für My Sleeping Karma, da ein Bandmitglied von denen erkrankt war. Habe mir drei Songs angehört. Hat mich nicht berührt. Bin dann rausgegangen und habe eine Schachtel Fritten gegessen und ein Bier getrunken. Dann wieder rein. Immer noch bemühte, uninspirierte Musik. Totale Enttäuschung.

das ist natürlich schade.
Hab die Jungs zwar mehrmals gesehen, das letzte mal aber vor 2-3 Jahren.
Da haben sie es echt gut laufen lassen - war super.

Aber ok, Dinge und Menschen ändern sich auch mal.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.