Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13770
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 17:29 Uhr  ·  #1
Es ist bereits einige Monate her, dass uns unser Freund Stefan anrief. Düsseldorf, ...Beach Boys, ...ob wir Lust hätten, mitzukommen. Was sagt man in einem solchem Fall, wenn gerade einmal eine CD der Band im Regal steht? Und wenn aus der jugendlichen Sturm- und Drangzeit wohl noch einige ihrer Hits, aber ansonsten kein Album präsent ist?

The Beach Boys - das ist ja nun eine Institution. Und bevor später wieder einmal gedacht wird "...wären wir doch", haben wir diesmal spontan zugesagt.



Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

In einer mit ca. 2.500 Besuchern sehr gut besuchten, jedoch nicht ausverkauften Halle warteten wir also auf den Beginn des Konzertes. Die Bühne war karg geschmückt, einige Plastikpalmen am hinteren Bühnenrand sowie ein in jeder Ecke hochkant aufgestelltes Surfbrett wussten wohl nicht so genau, was sie dort sollten, und eine Leinwand auf der das Beach Boys-Logo prangte verriet, wer heute abend zu hören sowie zu sehen sein würde.

Fast pünktlich um 19:30 versammelte sich die Band dann auf der Bühne und legte sofort ohne weitere Ansprache los. Gleich der Opener "Do It Again" gehörte zu meinen damaligen BB-Favoriten, und ohne Unterbrechung wurden vier weitere Songs gespielt - der Klassiker "Surfin USA" gehörte natürlich auch dazu.

Musikalisch klasse, jeder Song von entsprechenden Videoclips begleitet, bewegten sich die beiden BB-Altvorderen doch ein wenig ungelenk auf der Bühne. Anfangs kam nicht nur mir der Gedanke , dass das wohl eher ein Konzert für ein Altersheim denn für die Electric Hall werden wird . So vermuteten wir, dass wir gegen 21:30 Uhr schon wieder zu Hause sein könnten.





Mike Love, das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Band, brachte die fünf Eröffnungssongs erstaunlich stimmsicher in die tonal gut ausgesteuerte Halle. Am Keyboard wurde er souverän begleitet von Bruce Johnston (seit 1965 bei den Beach Boys). Nach diesem Eröffnungsreigen hielt Love auf eine absolut sympathische Art eine Ansprache an das Publikum, in der er auch noch einmal voller Stolz auf die "fünf Songs am Stück" (---> hier auf yt) hinwies, was mit entsprechendem Applaus honoriert wurde. Neben dem stimmsicheren Love müssen unbedingt die weiteren Vocalisten erwähnt werden. Ohne diese, ohne den über mehrere Octaven phantastischen Brian Eichenberger, ohne Mike Loves Sohn Christian Love wäre der mehrstimmige und oft sehr hochstimmige Gesangspart nicht zu bewältigen gewesen.

Im weiteren Verlauf des ersten Sets reihte sich ein Hit an den anderen. Bei einigen Songs wusste ich gar nicht mehr, dass dieser von den Beach Boys war. Ebenso war ich doch erstaunt darüber, wieviel Hits die Beach Boys in ihrem Repertoire hatten - auch das hatte ich so gar nicht mehr in Erinnerung. Dennoch, der Applaus war trotz der Hitmaschinerie recht verhalten, nur ab und zu stand das Publikum für längere Beifallsbekundungen von ihren Stühlen auf.

Nach einer ca. 15minütigen Pause ging es in den zweiten Set des Abends.

California Dreamin', California Girls, Sloop John B oder Wouldn't It Be Nice veränderten an diesem Abend alles. Das Publikum war kaum noch zu halten, stürmte über den Mittelgang Richtung Bühne, tanzte, klatschte, sang treffsicher mit. Lediglich zwei überforderte Saalordnerinnen versuchten, die Masse an dem Ansturm zu hindern und schafften es nur unter Herbeirufen weiterer Saalordner, das Publikum unter deren lautem Protest zurück auf ihre Plätze zu bugsieren. Unter dem ganzen Tumult ging Loves Ansage zu dem nächsten Song, einer der Highlights des Abends, a-capella vorgetragen (---> hier auf yt), leider unter. Their Hearts Were Full of Spring, einfach wunderschön und voller Emotionen wurde denn auch gebührend gefeiert.

Sehr emotional wurde es dann noch einmal, als Love in Erinnerungen schwelgte und über seine gemeinsame Zeit mit den Beatles in Indien, vor allem aber an George Harrison erinnerete. Man spürte seine innere Erregung, seine Ergriffenheit, als er, bevor die zwei entsprechenden Songs gespielt wurden, zum Publikum sprach. Pisces Brothers und Here Comes the Sun waren ihnen und der Erinnerung gewidmet. Ein großer Moment, mit einem dicken Kloß im Hals war ich völlig gerührt - die Bilder auf der Leinwand taten ihr übriges dazu, sehr anrührig wegen der Hintergrundbilder (---> Pisces Brothers) und des Songs (---> Here Comes The Sun ) .

Danach ging noch einmal richtig die Post ab. Die Zuschauer stürmten wieder in die Gänge, diesmal waren sie nicht zu halten. Vor der Bühne Massen von Menschen, jubelnd, tanzend, feiernd, singend, ...das konnte während des ersten Sets nicht geahnt werden. John Cowsill hat einen der nächsten Songs alleine gesungen, während er fast seine Schießbude zertrümmerte - knochentrocken und richtig rockig ging es zur Sache. Und es wurde noch einmal getoppt: Help Me, Rhonda, Barbara Ann, Rock and Roll Music und vor allem das toll improvisierte, lang gezogene Summertime Blues (---> Ausschnitt auf yt) brachten die Halle zum Kochen. Was für eine Stimmung!!! Hoch leben die 60er - man war mittendrin.

Mit Good Vibrations - wie treffend für den Abend - verabschiedete sich die Band für einen kurzen Moment. Noch zwei Zugaben wurden gespielt, zunächst Rockaway Beach, ein Ramones-Song, laut, stark, rockig, in die Zielgerade ging es dann unter tosendem Beifall mit Fun, Fun, Fun. Der Titel traf den Nagel auf den Kopf: Fun, Fun, Fun, das war es, was den ganzen Abend, was wir erlebten. Fun! Fun! Fun!



Hatten wir gedacht, wir wären um 21:30 Uhr zu Hause? Mitnichten! Gegen 22:30 hatten wir die Halle verlassen. Befanden uns wieder, leicht benebelt von dem phantastischen Abend, zurück in 2019. Marschierten in einer glücksseligen Menschenmenge zurück zum Parkplatz, leicht grinsend und mit dem Gedanken, ...wie schön, dass wir das erleben durften. Fun! Fun! Fun!

Nur Brian Wilson hat uns gefehlt. Schade, ...wir hoffen, es geht im gut.

Setliste und Bandbesetzung ganz unten.


















Die Setlist

Set 1
1. Do It Again
2. Surfin' Safari
3. California Sun (Joe Jones cover)
4. It's OK
5. Surfin' U.S.A.
6. Surfer Girl
7. Then I Kissed Her
8. Dance, Dance, Dance
9. Do You Wanna Dance? (Bobby Freeman cover)
10. Good to My Baby
11. In My Room
12. When I Grow Up (to Be a Man)
13. Darlin'
14. Cotton Fields (Lead Belly cover)
15. The Warmth of the Sun
16. Getcha Back
17. Don't Worry Baby
18. Little Deuce Coupe
19. 409
20. Shut Down
21. I Get Around
Set 2
22. California Dreamin' (The Mamas & the Papas cover)
23. California Girls
24. Sloop John B ([traditional] cover)
25. Wouldn't It Be Nice
26. Their Hearts Were Full of Spring (The Four Freshmen cover)
27. Disney Girls
28. Sail On, Sailor
29. Wild Honey
30. All This Is That
31. God Only Knows
32. Pisces Brothers (Mike Love song)
33. Here Comes the Sun (The Beatles cover)
34. Kokomo
35. All Summer Long
36. Help Me, Rhonda
37. Barbara Ann (The Regents cover)
38. Rock and Roll Music (Chuck Berry cover)
39. Summertime Blues (Eddie Cochran cover)
40. Good Vibrations
Zugaben:
41. Rockaway Beach (Ramones cover)
42. Fun, Fun, Fun

Die Band
  • Mike Love – vocals, percussion, saxophone
  • Bruce Johnston – vocals, keyboards, bass, percussion
  • Brian Eichenberger – vocals, rhythm guitar, bass
  • Scott Totten – vocals, lead and rhythm guitar, bass, ukulele, percussion
  • John Cowsill – vocals, drums, keyboards, percussion, rhythm guitar
  • Tim Bonhomme – keyboards
  • Randy Leago – saxophones, flutes, harmonicas, percussion
  • Christian Love – vocals, rhythm guitar
  • Keith Hubacher – bass
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2711
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 17:50 Uhr  ·  #2
Sehr guter Bericht! Angesichts der sicherlich angenehmen Temperaturen hätte das ganze durchaus auch auf der grünen Wiese stattfinden können. Wenn ich lese, dass die Ordner die Feierbiester wieder auf ihre Plätze verwiesen, dann ist das ein Witz. Ich gehe mal davon das der überwiegende Teil der 2.500 Besucher schon zur Ü50 Generation gehörte. Was Massenschlägereien, Alkoholexzesse und sonstige unmoralische Dinge ausschließt. Etwas mehr laizess faire wäre in dem Fall durchaus angebracht gewesen. Außerdem sind die Sitzmöbel in der Halle nicht die bequemsten, was ich aus eigener Erfahrung weiß.

Wer die Musik der (verbliebenen originalen)Beach Boys mag, wird sicherlich einen unvergesslichen Abend gehabt haben. Ich habe für den Rest des Abends "Kokomo" im Ohr. Das einzige was ich von dem Film "Cocktail" noch in Erinnerung habe.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 61
Beiträge: 36644
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 18:18 Uhr  ·  #3
Entspricht dem, wie ich sie vor 20 Jahren in der Waldbühne erlebt habe.
Ich bin eigentlich nur wegen der Special Guests Band dort gewesen (Allman Brothers Band). Aber genossen habe ich sie dennoch. 8) Tja, manchmal muss man sich einfach aufraffen. ;-)
dan
God's Monkey
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6486
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 18:48 Uhr  ·  #4
Toller Bericht in gewohnter Qualität von dir/euch! Danke dafür.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 33356
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 19:17 Uhr  ·  #5
Wolfgang, danke für diese schönen Live- Impressionen. Ihr werdet sicherlich einen unterhaltsamen Abend dort verbracht haben.

Die Set- List finde ich schon sehr überzeugend. Songs wie "Wild Honey", "Help Me Rhonda" und "Cottonfields" standen als Singles hier. Die älteren Sachen bei meiner Schwester, der Rest bei mir.
Vinyljunkie
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 69
Beiträge: 376
Dabei seit: 11 / 2017
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 19:28 Uhr  ·  #6
Wow, muss das toll gewesen sein. Habe beim lesen eine Gänsehaut bekommen.
Danke.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 4197
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 19:29 Uhr  ·  #7
Hauptsache, ihr hattet Spaß!
Es muss ja nicht immer progressive Musik sein, man kann auch Freude an ollen Kamellen haben.

Und wie ich feststellen kann, habe ich einen größeren Bestand an BB-Music als der hier berichtende und sich outende Konzertgänger badMoon.

Der da wäre:

"Pet Sounds" (furchtbar überbewertet, abert trotzdem habe ich mir extra die Mono-Version zugelegt)



The Beach Boys "Good Vibrations" Thirty Years of the Beach Boys, 5 CD

Die Box enthält vier CDs mit allen bekannten Aufnahmen von bis, also dem, was man allgemein kennt. Davon sind die ersten beiden CDs am besten, als 60er & 70er Jahre; dann wird es gemischt und teilweise uninteressant. In der Box ist allerdings eine Bonus CD mit bis dato unveröffentlichem Material - die ist richtig gut und interessant. Hatte ich schon mal zu einem Boulettentreffen dupliziert und als Nikolaus Special verschenkt - leider Null Resonanz, nur musikalische Banausen am Tisch. Nicht mal die Rückmeldung "nö gefällt mir nicht, so'n Quark" kam. Bedauerlich, da die CD wirklich gut ist, ob man die Jungs nun mag oder nicht. Musikalisch waren bestimmte Dinge wirklich gut von ihnen.

https://www.discogs.com/The-Be…se/1535351
Hier kann man die Box ansehen und die Titel der CDs, auch der Bonus CD, lesen.

Und dann habe ich noch eine sehr, sehr hörenswerte DCD, zusammengestellt von einem Freund. Allerdings kenne ich die Quelle nicht, original ist die Musik schon, bloß woher genommen? Ich frag mal nach. Diese DCD - 61 Titel - kann man sehr schön "durchlaufen" lassen, ebenso die Bonus CD aus der Box. Rein in den Player und ab die Post. Gut auch zum Abwaschen, Staubwischen, Bügeln etc. Also alles was der moderne Mann heutzutage so macht.

Danke also für den schönen Bericht. Nicht dass ich da hingegangen wäre, nicht mal bei Neil Young war ich kürzlich, aber wenn Musik Freude macht, ist es doch allemal besser als umgedreht.

radiot grüßt! 8)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 10823
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 22:24 Uhr  ·  #8
Danke für den mitreißenden Konzertbericht und den dazugehörigen Bildern. Er dokumentiert, dass ihr wahrlich einen schönen Abend hattet. Und wenn man sich die nicht endende Setlist anschaut, so hat man den Eindruck, dass die Band auch ihrem Publikum etwas Großes präsentieren wollte. Dieses ist ihr offensichtlich gelungen und wenn sich der Spaßfaktor gleichermaßen von der Band und ihrem musikalischen Beitrag auf das Publikum überträgt, so können beide Parteien nach so einem Konzert hoch zufrieden sein.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: bei Heidelberg
Beiträge: 2697
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 06.07.2019 - 09:33 Uhr  ·  #9
sehr schöner Bericht.
Ich mag den BB Sound sehr gerne, habe sie aber noch nie Live gesehen.

Und auch wieder klasse Bilder !

Das hält mich regelmässig davon ab, auch Berichte zu Konzerten zu verfassen; weil ich halt keine Cam habe, mit der ich so klasse Bilder machen kann.
Und ein Konzertbericht ohne Bilder, wirkt halt kaum; daher vezichte ich i.d.R. darauf
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 63
Beiträge: 1924
Dabei seit: 09 / 2016
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 06.07.2019 - 10:30 Uhr  ·  #10
Ein sehr schöner Konzertbericht, der mit klasse Bildern untermalt wird. Es muss ein toller Abend für euch gewesen sein. Als Leser wird einem das Gefühl vermittelt, als sei man selbst hautnah dabei gewesen. Bei dem Konzert wäre auch ich gerne dabei gewesen.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13770
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 07.07.2019 - 13:27 Uhr  ·  #11
Zunächst einmal - herzlichen Dank für eure Antworten und Beiträge. Ganz allgemein kann ich darauf sagen: Ja, es war ein toller Abend, den wir sehr genossen haben und nicht mehr missen wollen.

Gleichzeitig kann ich aber auch sagen: das Konzert wird nicht dazu führen, dass ich demnächst meine Beach Boys - Sammlung erweitern werde. Zu dem gelungenen Abend hat neben der wirklich tollen und klasse vorgetragenen Musik im allgemeinen die phantastische Stimmung im Publikum und im besonderen das Schwelgen in Erinnerungen beigetragen.

So kann ich ein Konzert des Konzertes wegen packend und klasse finden - geschehen bspw. bei Gazpacho, Marillion, RPWL usw., oder aber wegen der Musik, die mich zurück in meine Jugendzeit führt - so wie eben gerade bei den Beach Boys geschehen. Beides kann mir eine dicke Pelle auf die Haut zaubern :-)

Also - nochmals Danke für euer Feedback.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7555
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 11.07.2019 - 09:40 Uhr  ·  #12
Man könnte diesen Konzertbericht auch unter das Motto stellen: sehr alter Mann (irgendwie so um die Mitte 60) trifft noch ältere Männer (Mike Love = 78 !!) und gemeinsam versuchen sie die Zeit um 50 Jahre zurückzudrehen. :lol:

Ich hoffe, du hattest dein Hörgerät nicht wieder vergessen. Konntest du mit deinem Rollator gut durch die Sitzreihen manövrieren? Wieviele Lieder hast du aufgrund deiner Blasenschwäche verpasst? Gut, dass deine junge und agile Gattin an deiner Seite war, sonst hättest du doch aufgrund deiner Sehschwäche auch wieder den Halleneingang nicht gefunden. :]

Aber Ernst beiseite: sehr lebendig geschriebener und detaillierter Bericht in gewohnter Mond-Qualität und ebenso gut in Bilder eingefangene Konzertatmosphäre. Bei dem Konzert hätte ich mich auch wohl gefühlt. In der Tat hatte ich, als wir 2016 in Neuseeland weilten, erwogen, den dort zufälligerweise zu der Zeit in Auckland auftretenden Brain Wilson zu besuchen. Leider waren die Karten damals ruck zuck ausverkauft. Hier steht zwar auch nur die "Pet Sounds" und eine ältere "Best of", aber irgendwie kam und kommt man immer mal wieder mit der Musik der Boys in Berührung.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13770
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 11.07.2019 - 09:58 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Stattmeister

...
Ich hoffe, du hattest dein Hörgerät nicht wieder vergessen. Konntest du mit deinem Rollator gut durch die Sitzreihen manövrieren? Wieviele Lieder hast du aufgrund deiner Blasenschwäche verpasst? Gut, dass deine junge und agile Gattin an deiner Seite war, sonst hättest du doch aufgrund deiner Sehschwäche auch wieder den Halleneingang nicht gefunden. :]
...


Hömma, Tarzan,

Du hast ja wohl einen Ghostwriter. Soviel Phantasie und Poesie kann doch nicht einem Sauerländer Hinterwäldler entsprungen sein. Außerdem - woher weißt Du das alles??? :D

Aber, Ernst beiseite, Spaß komm raus: das Konzert hätte Dir auch gefallen. Das mir das Konzert gefällt, hätte ich mir anfangs auch nicht träumen lassen. Es war in der Tat ein schöner Abend :-)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Paderborn(woanders lohnt sich nicht)
Alter: 58
Beiträge: 2711
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Re: Beach Boys - Düsseldorf, 02.07.19, Mitsubishi Electric Halle

 · 
Gepostet: 11.07.2019 - 17:18 Uhr  ·  #14
Ich versuche mir gerade die in Ehren ergrauten Beach Boys vorzustellen die den ewigen Traum der Jugend, Surfin`USA oder Barbara Ann, zum besten geben. The Who müssen wohl bis zum seligen Ende "Hope I die before get old" singen.

You'd seem 'em wearing their baggies (heut eher Seniorengerechte Bundfaltenhosen)
Huarachi sandals too (heute ortopädisch korrekte Birkenstrock)
A bushy bushy blonde hairdo (entweder Vollglatze oder bei Frauen stark ausgedünnt)
Surfin' U.S.A. (heute mit dem Rollator zum Seniorenkanaster)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.