COOGANS BLUFF

 
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5301
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 28.03.2017 - 14:52 Uhr  ·  #1
Eigentlich sind sie ja gar nicht mehr so jung und neu. Aber trotzdem sicherlich für viele eine Neuentdeckung und außerdem haben sie sich nach der Hälfte des Weges quasi neu erfunden – also darf man mal ein Ohr oder zwei riskieren.

Die Rede ist von COOGANS BLUFF, gegründet 2003 in Rostock zunächst mal asl wilde, junge Stoner-Band mit einem guten Schuss Punkattitüde.

Spätestens mit dem 2011er Album „Magic Bubbles“ gingen die Jungs, die sich natürlich nach dem Film mit Clint Eastwood benannt haben auf Zeitreise in die Vergangenheit, entdeckten Bläser und damit Soul und Funk und coverten auch mal MOTT THE HOOPLE. Kurz darauf stieg Sänger Thilo Streubel aus privaten Gründen aus, wurde aber ohne viel Federlesens durch Bassist Clemens Marasus mehr als ersetzt – dessen eindringlich Röhre prägt nun seit dem 2012er Album „Poncho express“ zusätzlich das Klangbild der Band, die man nun als Retrorocker bezeichnen darf – von Prog bis Kraut und schwarz gefärbte Klänge findet sich hier jede Menge coole Mucke. Und live ist das ohnehin ein Kracher. Also mal austesten!

COOGANS BLUFF

Stil: Früher Stoner, heute Soul, Funk, Kraut, Retrorock

Offizielle Band-Website

Bandcamp-Seite (schon etwas älter)

Fratzenbuch

Vorstellung bei Promoagentur Noisolution

Video "The Information" (2011)

Video "Beefheart" (2012)

Video "Her Tears" (2014)

Video "N.R.I.H.C." (2016)[/quote]
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7234
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 28.03.2017 - 17:49 Uhr  ·  #2
erlaube mir doch gleich mal das ganze, letzte Album nachzuschieben:
Coogans Bluff - Flying to the stars

mit hat es besonders der Eröffnungs/Titel/Longtrack angetan.

zuerst Riff/Bläsergetriebener Rocker, dann melodisch/Melancholischer Mittelteil
um dann in einer feinen psychedelisch angehauchten Jam abzuheben.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Frankfurt am Main
Alter: 24
Beiträge: 2711
Dabei seit: 11 / 2015
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 28.03.2017 - 18:12 Uhr  ·  #3
Coole Mukke, Rockt Gut. Besonders die Songs mit dem Bassist am Mikrophon gefallen mir sehr gut.
Danke für die vorstellung.

P.S. Der Song "Beefheart" kommt mir irgendwie bekannt vor. Hattest du den schon mal im Contest oder so?
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7234
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 28.03.2017 - 18:18 Uhr  ·  #4
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5301
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 28.03.2017 - 20:06 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von freaksound

erlaube mir doch gleich mal das ganze, letzte Album nachzuschieben:
Coogans Bluff - Flying to the stars

mit hat es besonders der Eröffnungs/Titel/Longtrack angetan.

zuerst Riff/Bläsergetriebener Rocker, dann melodisch/Melancholischer Mittelteil
um dann in einer feinen psychedelisch angehauchten Jam abzuheben.


Da hatte ich immer noch gehofft, damit bemustert zu werden, aber Arne von Noisolution hatte es wohl verpennt. Werde ich wohl kaufen müssen, ist es allemal wert.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 29.03.2017 - 09:17 Uhr  ·  #6
danke für die Vorstellung, 4 Alben stehen hier und alle sind klasse.
Ich mache jetzt 5 Jahre rum, um einen Live Gig zu finden.
Immer passt der Termin nicht, schade.

Die Band besitzt unheimlich viel Potenzial und steigern sich von Album zu Album.
Wie gesagt live würde ich sie gerne sehen,
die musikalische Mischung begeistert mich immer mehr.

Der Song "Beefheart" gehört zu den Highlights der Band und bei mir sowieso. :happy:
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7234
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 29.03.2017 - 09:56 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Floyd Pink

Zitat geschrieben von freaksound

erlaube mir doch gleich mal das ganze, letzte Album nachzuschieben:
Coogans Bluff - Flying to the stars

mit hat es besonders der Eröffnungs/Titel/Longtrack angetan.

zuerst Riff/Bläsergetriebener Rocker, dann melodisch/Melancholischer Mittelteil
um dann in einer feinen psychedelisch angehauchten Jam abzuheben.


Da hatte ich immer noch gehofft, damit bemustert zu werden, aber Arne von Noisolution hatte es wohl verpennt. Werde ich wohl kaufen müssen, ist es allemal wert.


Hab´s letztes jahr am "Lake on Fire" am Merch-Stand mitgenommen.
Die Jungs gehen auch live mächtig ab - hat echt spass gemacht!!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5301
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 29.03.2017 - 12:17 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von sunny

danke für die Vorstellung, 4 Alben stehen hier und alle sind klasse.
Ich mache jetzt 5 Jahre rum, um einen Live Gig zu finden.
Immer passt der Termin nicht, schade.

Die Band besitzt unheimlich viel Potenzial und steigern sich von Album zu Album.
Wie gesagt live würde ich sie gerne sehen,
die musikalische Mischung begeistert mich immer mehr.

Der Song "Beefheart" gehört zu den Highlights der Band und bei mir sowieso. :happy:


Die sind halt viel in östlichen Gefilden unterwegs, stammen ja aus dem Umkreis Rostock/Berlin/Leipzig. Aber ich gebe Bescheid, wenn mal in der Nähe was läuft.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Beiträge: 9872
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 29.03.2017 - 17:18 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Floyd Pink

Zitat geschrieben von sunny

danke für die Vorstellung, 4 Alben stehen hier und alle sind klasse.
Ich mache jetzt 5 Jahre rum, um einen Live Gig zu finden.
Immer passt der Termin nicht, schade.

Die Band besitzt unheimlich viel Potenzial und steigern sich von Album zu Album.
Wie gesagt live würde ich sie gerne sehen,
die musikalische Mischung begeistert mich immer mehr.

Der Song "Beefheart" gehört zu den Highlights der Band und bei mir sowieso. :happy:


Die sind halt viel in östlichen Gefilden unterwegs, stammen ja aus dem Umkreis Rostock/Berlin/Leipzig. Aber ich gebe Bescheid, wenn mal in der Nähe was läuft.


Floyd Pink das wäre super, wenn du dran denkst. :D
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 64
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21367
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 18.05.2020 - 07:45 Uhr  ·  #10
Interessant; wieder eine Band die ich nicht kenne, das ich aber umgehend ändern werde.
Danke für die Vorstellung.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Freudenstadt
Beiträge: 5301
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: COOGANS BLUFF

 · 
Gepostet: 18.05.2020 - 16:24 Uhr  ·  #11
Dieses Jahr haben sie ja "Metronopolis" veröffentlicht. Wer aber einen kleinen Querschnitt haben möchte ist mit der 2017 erschienen Livescheibe gut bedient.

Coogans Bluff - Live

Am besten direkt über die band oder das Label Noisolution ordern, dann haben die Jungs am meisten davon.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.