Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

Wer hat was im Wohnzimmer!

 
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Drestedt, 50 km südl. Hamburg
Alter: 57
Homepage: shades-of-dawn.use…
Beiträge: 1866
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 12:12 Uhr  ·  #51
Zitat geschrieben von stanweb
Zitat geschrieben von walter
Dann stelle ich mal kurz meine bescheidene Anlage vor:
Vollverstärker ONKYO INTEGRA 8850
Tapedeck ONKYO INTEGRA TA 2870
Boxen DYNAUDIO Pentamyd-3 (Eigenbau)

Hab noch einen ONKYO INTEGRA CD-Player, der ist aber gerade defekt.

Plattenspieler ist im Himmel. Ich denke noch drüber nach, was da jetzt als Ersatz kommt. Entweder ein ordentliches Gerät, in die Anlage integriert oder ein USB-Teil, nur um Platten aufnehmen und bruzzeln zu können.
CD und DVD laufen momentan über PC, der ebenfalls an der Anlage hängt.


Das Thema hatten wir schon einmal.
Ich kann von reinem USB Betrieb nur abraten. Da ist ein Limiter eingebaut der die Lautstärke unnatürlich abschneidet.


OK, Danke nochmal für den Hinweis!
Also doch an die Anlage hängen. Ist auch eigentlich nicht schlimm, da der Rechner sowieso auch an der Anlage hängt.
Hat jemand einem Tip für einen Plattenspieler? Nicht übermäßig teuer, qualitativ ordentlich und noch erhältlich, also nix antiquarisches?!
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7556
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 18:43 Uhr  ·  #52
Zitat
Hat jemand einem Tip für einen Plattenspieler?


Hallo Walter,

als (Wieder-)Einsteiger empfehle ich die Dreher von Pro-Ject. Z.B den Debut. Moderne Technik mit Garantie! Gibt es mit einem anständigen Ortofon-System bereits ab 200 Euros. Kann man eigentlich nichts falsch machen. Bei Erwerb eines gebrauchten Drehers sollte man dagegen Vorsicht walten lassen. Man weiss nie, was der Vorbesitzer damit so alles angestellt hat (z.B. Lagerschaden, Tonarm verzogen, System abgenudelt!!)

Gruß
Dirk
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Drestedt, 50 km südl. Hamburg
Alter: 57
Homepage: shades-of-dawn.use…
Beiträge: 1866
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 18:49 Uhr  ·  #53
Hallo Dirk
Danke für den Tip. Hab ich noch nie was vonPro-Ject gehört, hat aber nix zu sagen! Werde mich mal schlau machen, was es da so gibt!
Konstrukteur & Frikadellenbändiger
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 14036
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 19:37 Uhr  ·  #54
Zitat geschrieben von walter
Hallo Dirk
Danke für den Tip. Hab ich noch nie was vonPro-Ject gehört, hat aber nix zu sagen! Werde mich mal schlau machen, was es da so gibt!


ich habe mir vor drei Jahren auch den DEBÜT, als mein alter DUAL nach gut 30 Jahren den Geist aufgegeben hat, geholt.
Sehr spartanisch in der Bedienung, aber ein solides Teil. Hat sich gelohnt.

trurl
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21358
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 19:43 Uhr  ·  #55
Mit einem Ortofon System kannst Du wenig falsch machen.
Hatte ich auch immer, dazu einen SME Tonarm.

Ich muss meinen alten Dreher auch mal wieder anwerfen.
Ob der noch läuft
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 64
Beiträge: 4197
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 19:54 Uhr  ·  #56
Zitat geschrieben von Stattmeister
Zitat
Hat jemand einem Tip für einen Plattenspieler?


Hallo Walter,

als (Wieder-)Einsteiger empfehle ich die Dreher von Pro-Ject. Z.B den Debut. Moderne Technik mit Garantie! Gibt es mit einem anständigen Ortofon-System bereits ab 200 Euros. Kann man eigentlich nichts falsch machen. Bei Erwerb eines gebrauchten Drehers sollte man dagegen Vorsicht walten lassen. Man weiss nie, was der Vorbesitzer damit so alles angestellt hat (z.B. Lagerschaden, Tonarm verzogen, System abgenudelt!!)

Gruß
Dirk


Meinen Project-Dreher habe ich kürzlich, nach knapp zwei Jahren Laufzeit, zurück gegeben. Ich hatte einen

Pro-Ject - Xpression III / Ortofon Vinylmaster Red
Laufwerk mit Acrylteller, Carbon-Tonarm und Chassis in eleganter Hochglanzlackierung (dunkelgrau)
,

der aber nie so richtig funktionierte. (Davor tat ca. 15 Jahre ein Dual CS 405 oder so fast klaglos seinen Dienst; dann Motor im A...., leider irreparabel da zu teuer) Klanglich war er ok mit dem Vinylmaster Red, auf alle Fälle ein Zugewinn, wenn man sich ein etwas besseres Abtastsystem zulegt. Leider ließ sich der Dreher schon nach kurzer Zeit nicht mehr einschalten. Der Teller drehte sich zwar, aber der Arm konnte per Lift nicht abgesenkt werden. Ich hatte zudem ein Modell mit Endabschaltung gewählt, weil ich zu faul bin/war, immer gleich aufzustehen und die Nadel hochzunehmen, wenn die Platte abgelaufen ist. Die Technik funktionierte nicht so richtig; es lag immer am Magneten oder der entspr. magn. Vorrichtung, wie man mir erklärte, die den Tonarm beim Einschalten freigibt. Nach der zweiten Reparatur bzw. anläßlich der zweiten Reparatur war ich etwas ungehalten und bat um Rücknahme des Versagers. Habe jetzt den Plattendreher den ich eigentlich von Anfang an haben wollte; einen Thorens TD 295 MK IV. Der kostet zwar 638 statt 468 wie der Project, aber er funktioniert wenigstens. Und auf die Endabschaltung habe ich nun doch verzichtet! Je teurer die Dinger sind, um so "weniger" ist dran. Wenn man sich die Spieler aber genau ansieht, so muss man feststellen, dass in der Preisklasse bis 1000€ wohl so ziemlich alles aus einem Baukasten und von Project kommt. Also manchen Teilen sieht man es genau an, alles eine Suppe. Und die etwas billigeren Thorens sehen aus wie DUAL Player, na ja. Auf alle Fälle war der erste Project klanglich sehr gut, vielleicht lag es wirklich nur an der Endabschaltung? Die einfacheren Project Debut haben glaub ich sowieso keine Endabschaltung, also fällt diese Fehlerquelle schon mal aus. Gelobt werden sie allemal, kaufen würde ich mir keinen mehr.

Radiot grüßt! :8)
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 25.08.2009 - 21:05 Uhr  ·  #57
Zitat geschrieben von hmc
Mit einem Ortofon System kannst Du wenig falsch machen.
Hatte ich auch immer, dazu einen SME Tonarm.



Das kann man so einfach eigentlich nicht sagen weil die Tonarm/Tonabnehmer Kombination harmonieren muss.
Das hängt mit der spezifischen Resonanzfrequenz der Kombination von Tonarm und Tonabnehmer zusammen die bei etwa 10 Hertz liegen sollte.
Generell harmonieren Kombinationen deren Tonarme mit einer effektiven Masse von >15 Gramm und einer Nadelnachgiebigkeit < 15µ/mN des Tonabnehmers liegen.
Diese Angaben muss man den Technischen Daten der Tonarm/Tonabnehmer entnehmen.

Zwar sprechen Radiots Erfahrungen nicht für Pro-ject Spieler, allerdings hat ein bekannter von mir gute Erfahrungen damit gemacht.
Vom Preis-Leistungsverhältnis her gibt es nur wenig alternativen dazu kommt noch ein umfangreiches Zubehörprogramm welches eine qualitative Aufrüstung ermöglicht.
Auch der vorjustierte Tonabnehmer ist eine gute Sache, sonst geht der Spaß erst mal mit Millimeterpapier und Bleistiftminnen los um das System zu justieren.

@Stattmeister, schöne Anlage!
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21358
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 08:34 Uhr  ·  #58
YETI, ok, verstanden

Dieser Plattenspieler wird bald an die Fa. Räke verschickt und dann wieder aufgepäppelt.
Man versichert mir, dass er anschl. wieder wie neu sei.
Es lohne sich allemal so eine Perle zu überholen.

Nun, ich bin nicht sicher, aber ich sollte es wohl riskieren.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7556
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 09:42 Uhr  ·  #59
hmc

Hey, alter Schwede, ein Transrotor aus den 80ern! Damit begründete Jochen Räke seinen hervorragenden Ruf.

Mein Tipp: Auf jeden Fall updaten lassen. Gerade diese alten Modellen sind unheimlich gefragt. Auf dem Gebrauchtmarkt werden Höchstpreise gezahlt.

Aber, wenn du ihn nicht mehr willst, ich nehme ihn sofort!

Gruß
Dirk
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21358
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 09:44 Uhr  ·  #60
Stattmeister, das Teil ist mir sooooo an mein Herzchen gewachsen.
Seit ca. 30 Jahren habe ich das Teil und der TR ist immer noch eine Augenweide.
Das gilt auch für die 28er Spulen.
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13772
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 21:24 Uhr  ·  #61
Nun habe ich schon in so viele audiophile Wohnstuben gelünkert, da gebe ich meine Ecke auch mal frei:



Das Neueste ist das (handgefertigte) Regal über Plattenspieler und Fernseher. Die Seitenteile aus Eisen, Boden und Rücken aus Lochblech. Ich war es leid, die aktuellsten CDs auf dem Plattenspieler zu türmen. So stehen die, die gerade gehört werden, immer griffbereit. Denn, ...sind sie erst einmal im CD-Regal verschwunden, werden sie oft lange Zeit nicht mehr gehört.



Die Radaumacher bestehen aus...

* Plattenspieler Sony PS-X600
* CD-Player Onkyo DX-7711
* Verstärker Onkyo A-9911
* DVD-Player Onkyo DV-SP402E
* Tuner Onkyo T-4711
* PVR Topfield
* Lautsprecher Canton Ergo RC-L mit elektronischem Steuerteil

Die Lautsprecher sind mit filigranem, handgeklöppelten Klingeldraht mit dem Verstärker verbunden. Klingt gewaltig, alles andere ist Firlefanz :lol:
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Drestedt, 50 km südl. Hamburg
Alter: 57
Homepage: shades-of-dawn.use…
Beiträge: 1866
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 22:02 Uhr  ·  #62
AAHH, noch ein ONKYO-Freund!
Jetzt, wo du es schreibst: Ein Tuner liegt auch noch eingemottet im Regal. Kann nur über Antenne empfangen, nicht über Schüssel, daher momentan außer Betrieb. Außerdem, ebenfalls eingemottet, ein Surround-Prozessor, mangels Platz, um die weiteren Boxen zu stellen. Beides auch aus dem Hause Onkyo.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7556
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 22:10 Uhr  ·  #63
Zitat
Die Radaumacher bestehen aus...

* Plattenspieler Sony PS-X600


Ja, noch ein Besitzer eines SONY-Drehers. Ist der 600 auch ein Tangentialspieler? (Kann ich auf den Fotos niht genau erkennen) Ich habe den 555, s.o. Von der Bequemlichkeit (man kann sogar wie bei einem CDP mittels Steuertasten direkt auf einen Liedanfang springen) einmalig. Nur die Platte muss man noch selbst umdrehen
:mrgreen:

Gruß
Dirk
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13772
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 26.08.2009 - 22:13 Uhr  ·  #64
@stattmeister

No, Sir, leider kein Tangentialer. Hat allerdings auch den Biotracer-Tonarm, der sich vollständig über Steuertasten bedienen lässt. Naja, genau wie Du, muss ich auch noch selber umdrehen. ...es sei denn, WE-Schatz ist bei mir :lol: :lol:
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7556
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 18:12 Uhr  ·  #65
An alle Interessierten:

Bei mir hat es ein Update gegeben. Angesichts meiner wieder zunehmenden Vinyl-Affinität habe ich mich gefragt, ob vielleicht ein anderer Plattenspieler noch mehr Freude bereiten kann. Zudem habe ich in der letzten Zeit schon immer bereut, dass ich Ende der 80er meinen soliden Thorens TD 146 verkauft habe um mich vollautomatisch vom SONY bedienen zu lassen. Nur die Frage war stets: Was kommt als Nächstes und was soll ich dafür ausgeben? Neue Modelle gibt es ja genügend (Acrylchassis, Masse-Laufwerk, Bohrinseln a la Transrotor). Oder vertraut man nach wie vor den Helden von früher (DUAL, THORENS, Micro-Seiki, LINN??) Fragen über Fragen.

Da kam mir vor ein paar Tagen doch ein interessantes Angebot von einem Thorens-Sammler auf Ebay gerade Recht. Mein Preisvorschlag wurde umgehend akzeptiert, also ab nach Wesel und Thorens abgeholt. Und so steht er jetzt bei mir:



Thorens TD 160 Super mit dem legendären Tonarm REGA RB 300 und einem MC-TA-System Denon DL-103. Spielt 1 - 2 Klassen über dem Sony. Ich entdecke meine Platten gerade neu!
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 62
Beiträge: 1541
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 19:32 Uhr  ·  #66
Hier steht er noch: Thorens TD 146 MK V

Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13772
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 19:51 Uhr  ·  #67
@Stattmeister

Interessant, interessant. Auch ich hadere seit längerem damit, meinen Plattenspieler auszutauschen. Und ebenso liebäugel ich mit einem soliden Thorens.

Allerdings kämen als Alternative auch ein Neuer der Marke(n)

- Clearaudio
- Pro-Ject

in Frage. Bin allerdings noch völlig unschlüssig, ob oder ob nicht.

:haeh:
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4261
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 19:54 Uhr  ·  #68
Zitat geschrieben von Stattmeister

Da kam mir vor ein paar Tagen doch ein interessantes Angebot von einem Thorens-Sammler auf Ebay gerade Recht. Mein Preisvorschlag wurde umgehend akzeptiert, also ab nach Wesel und Thorens abgeholt. Und so steht er jetzt bei mir:



Thorens TD 160 Super mit dem legendären Tonarm REGA RB 300 und einem MC-TA-System Denon DL-103. Spielt 1 - 2 Klassen über dem Sony. Ich entdecke meine Platten gerade neu!


Der sieht ja schick aus.

Herzlichen Glückwunsch!!!
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 56
Beiträge: 4261
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 19:58 Uhr  ·  #69
Zitat geschrieben von badMoon
@Stattmeister

Interessant, interessant. Auch ich hadere seit längerem damit, meinen Plattenspieler auszutauschen. Und ebenso liebäugel ich mit einem soliden Thorens.

Allerdings kämen als Alternative auch ein Neuer der Marke(n)

- Clearaudio
- Pro-Ject

in Frage. Bin allerdings noch völlig unschlüssig, ob oder ob nicht.

:haeh:


Ich habe einen TD 320 (aus den 80er Jahren, die erste Auflage) mit einem Ortofon Vinyl Master Red. Alles sehr erschwinglich. Und klingt klasse. Wer möchte, kann sich gern bei mir überzeugen.
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 62
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21358
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 20:05 Uhr  ·  #70
Ach is das schön.. Ich hatte einst auch einen Thorens und einen Telefunken.
Der Telefunken hatte eine Art Stroposkop (?) damit ich sehen konnte ob die Drehzahl korrekt ist.
Kennt jemand das Teil von Telefunken?
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 21:33 Uhr  ·  #71
Klasse Dreher habt ihr da!

@Statti, ich habe auch einen RB 300 Tonarm allerdings in kombination mit einem Audio Technica AT 95 E.
Was für eine Phonovorstufe hast du?

@Risou, so'n feiner Dreher auf einem Glasbodenrack, da blutet das HiFi-Herz! 😢
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 62
Beiträge: 1541
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 22:21 Uhr  ·  #72
Zitat geschrieben von YETI
Klasse Dreher habt ihr da!

@Statti, ich habe auch einen RB 300 Tonarm allerdings in kombination mit einem Audio Technica AT 95 E.
Was für eine Phonovorstufe hast du?

@Risou, so'n feiner Dreher auf einem Glasbodenrack, da blutet das HiFi-Herz! 😢


Das ist eine Glasplatte mit Holzkonsolen an der Wand befestigt:
Dielen! :x
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 13772
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 23:01 Uhr  ·  #73
Zitat geschrieben von hmc
Ach is das schön.. Ich hatte einst auch einen Thorens und einen Telefunken.
Der Telefunken hatte eine Art Stroposkop (?) damit ich sehen konnte ob die Drehzahl korrekt ist.
Kennt jemand das Teil von Telefunken?


Horst,

mit einem Telefunken kann ich nicht dienen. Hier stand vor dem Sony lange Zeit ein Dual CS 731Q. Der hatte am ca. 1 cm hohen Tellerrand auch eine Stroboskopeinteilung und wurde grün angeleuchtet.

Schlußbemerkung seinerzeit in einem HiFi-Test: "...damit hat der Plattenspieler nur ein einziges Manko: er ist zu billig und damit zu wenig prestigegerecht".
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
Musiklexikon
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Free City
Beiträge: 1871
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 01.10.2009 - 23:23 Uhr  ·  #74
Zitat geschrieben von risou
Zitat geschrieben von YETI
Klasse Dreher habt ihr da!


@Risou, so'n feiner Dreher auf einem Glasbodenrack, da blutet das HiFi-Herz! 😢


Das ist eine Glasplatte mit Holzkonsolen an der Wand befestigt:
Dielen! :x


Ahh! Wandhalterung ist natürlich ideal. :oops:



Ich habe auch noch einen mit Stoboskoplampe. Pioneer PL 518.

Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7556
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Die Hifi-Anlage der Musikzirkus-Artisten

 · 
Gepostet: 02.10.2009 - 10:09 Uhr  ·  #75
Zitat geschrieben von YETI
@Statti, ich habe auch einen RB 300 Tonarm allerdings in kombination mit einem Audio Technica AT 95 E.
Was für eine Phonovorstufe hast du?


Momentan hängt der Denon am MC-Eingang meiner Vorstufe AVM 1. Der Phonoeingang ist an sich hervorragend, aber da das DL-103 ein Low-Output (0,3 mV, 40 Ohm) System ist, rauscht der Eingang doch merklich. Ich habe mir daher einen MC-Übertrager (von Silvercore) bestellt. Der hebt das Ausgangssignal entsprechend an, so dass ich auch den MM-Eingang nutzen kann.

Gruß
Dirk
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.