Diese CD/LP habe ich bei einer Hifi-Vorführung kennengelernt

Musikalische und audiophile Perlen

 
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 67
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 16041
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Diese CD/LP habe ich bei einer Hifi-Vorführung kennengelernt

 · 
Gepostet: 26.05.2023 - 11:31 Uhr  ·  #26
Nils Lofgren - Acoustic Live.
Seine Gitarre klingt phantastisch.

Bei der selben Vorführung im Auditorium der neuesten Accuphase Geräte und Linn Streamer hörte ich auch Fever von Ray Charles.
Das Stück Hallelujah/Shrek wurde von einem skandinavischen Trio gesungen, komme leider nicht auf deren Namen, aber klingt auch umwerfend.
maranx
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hachenburg/Westerwald
Alter: 68
Homepage: sunnyboytimmi.jimd…
Beiträge: 6198
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Diese CD/LP habe ich bei einer Hifi-Vorführung kennengelernt

 · 
Gepostet: 28.06.2024 - 00:35 Uhr  ·  #27
Snarky Puppy - "We Like It Here" (2014)

Snarky Puppy ist eine in Brooklyn, New York, ansässige Instrumental-Fusion-Band (bei den meisten Alben, es gibt auch zwei mit Sänger) unter der Leitung des Grammy-prämierten Bassisten, Komponisten und Produzenten Michael League. Die Band wurde 2004 in Denton, Texas, gegründet und besteht aus einem Kollektiv von fast 40 Musikern. Viele der aktuellen und ehemaligen Bandmitglieder waren einst Studenten an der University of North Texas. Unfassbar gute Musiker hat Michael League da zusammenbekommen.
Ich habe die Band mit diesem Doppel-Album bei einem Treffen des Vinylclubs hier in Hachenburg kennengelernt. Und bin seitdem ein fanatischer Fan dieser Truppe!
Ein Freund brachte die mit und wir ließen sie über die Highend-Anlage des Treffen-Initiators laufen. Jesses Leute, was war das für ein Sound, der da aus den Lautsprechern erklang - fantastisch. Ich kann nur staunen, was der Toningenieur da für eine fantastische Arbeit geleistet hat. Man hört jedes kleinste Detail, und wenn es nut eine kleines Glöckchen ist! Der Hammer: es war alles live!! Was keiner von uns anfangs für möglich gehalten hat. Das, was ihr in den Videoclips seht, sind die Aufnahmen, die auf dem Album gelandet sind. Und ja, das Publikum sitz mitten unter den Musikern. Und wir als Hörer fühlten uns auch mittendrin!
Als ich die Videoclips sah, musste ich unbedingt auch die DVD davon haben. Denn das ganze visuell zu erleben setzt noch einen drauf.
Eine ganz besondere Anekdote zu diesem Album:
Der eigentlich angedachte Schlagzeuger hatte kurz vor den Aufnahmen absagen müssen. Jetzt musste der Produzenten Michael League schnellstmöglich einen anderen Schlagzeuger besorgen. Und er rief Larnell Lewis in Kanada an. Der sagte zu. Bekam dann von Micharl die Basictracks als mp3 zugesandt. Jetzt kommt der Clou: Larnell hörte sich diese Tracks während seines Fluges zum Studio an. Dort angekommen war keine Zeit für großartige Proben. Er hat einfach alles sofort so eingespielt, wie man es auf dem Album hört. Kann man kaum glauben, aber er hat die Fähigkeit, einen Song einmal zu hören und spielt es dann sofort nach!!
Alles in allem macht es dieses Album für mich zu einem absoluten Inselalbum.
-> Sleeper
-> Jambone
-> Lingus mit einem irren Solo des Keyboardes Cory Henry. Der ist nicht von dieser Welt!!!

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.