ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm-Live on Maxwell St

real Blues!

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 28100
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm-Live on Maxwell St

 · 
Gepostet: 19.10.2006 - 08:50 Uhr  ·  #1
ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm - Live on Maxwell Street - 1964

Im Blues der Fünfziger gibt es eigentlich kaum Interpreten, die einmal eine komplette LP ablieferten, Singles waren das Tagesgeschäft und so gehörte auch Nighthawk zu jenen Künstlern, die erst 1964 mit einer ersten LP aufwarten konnten.

(Für frühere Aufnahmen empfehle ich die Alben “Bricks In My Pillow“ oder “Ramblin’ Bob“)

Und so gehören solche Aufnahmen, die innerhalb einer Session im Stück kommen, sicher zu den Raritäten und Sternstunden, wenn dann noch eine so unglaublich packende Session dabei heraus kommt, denn dann gerät des Blueser’s Blut in gehörige Wallung.

Denn das hier ist "Blues pur"!!!!

Auf das Wesentliche reduziert, spielt Nighthawk seine unnachahmliche Slide, angezerrt und mit vollem Einsatz.
Begleitet wird er dabei nur spartanisch, siehe Lineup unten.

Aufgenommen wurde diese historische Session am 14.September 1964 mitten auf der Straße, an der Ecke 14th and Peoria, in Chicago, Illinois.

Und so ist der Sound auch, Straßenmusiker, die ihr kleines Equipment aufgebaut haben, und niemand sollte hier ohrenverwöhnten HiFi – Sound erwarten. Aber warum auch? Live wird das auch nicht ’Hi Fi’ gewesen sein, also ist es völlig authentisch!

Nighthawk hockt auf einem alten Sessel, am Haus lümmeln sich einige Leute herum, der Straßenverkehr fließt, Passanten laufen durch die Szenerie, Kinder hört man, so ist man als Zuhörer “mittendrin".
Fantastisch, und wie ich schon sagte, Blues pur.

Für mich ist diese Platte eine der klassischen und wichtigen Veröffentlichungen des Blues, ein klares Fünf-Sterne-Album und mit Sicherheit eines der wichtigsten Livealben der Bluesgeschichte!

Da wird Boogie geboten, da schleppt sich der Blues schwerfließend dahin, und immer wieder dieser herrliche ausdrucksstarke Gesang und die vor Feeling strotzende Gitarre Nighthawks!

Man muß diese Scheibe einfach lieben!

Hound Dog Taylor mag hier auch zugeschaut oder zugehört haben, denn in seinen späteren Veröffentlichungen mit seinen Houserockers wird Nighthawk auf seine Weise oft zitiert.

Zum Schluss der CD befindet sich noch ein gut 13-minütiges Interview mit Robert, geführt von Mike Bloomfield, der übrigens auch mitspielen soll auf einem der Bonustracks, Titel Nummer 11.

Einige Bonustracks gab es in einer Neuauflage, allerdings ohne Nighthawk als Sänger.

Im Übrigen ist Nighthawk leider nie so bekannt geworden wie die meisten seiner Zeitgenossen, dabei zählt er doch auch zu jenen, die den Brückenschlag vom Deltablues zum Cityblues so perfekt vollzogen!

Hier alle Titel:

01:Cheating and Lying Blues (5:00)
02:Juke Medley (1:37)
03: The Time Have Come (5:13)
04:Honey Hush (3:37)
05:I Need Your Love So Bad (5:25)
06:Take It Easy Baby (4:09)
07:Annie Lee / Sweet Black Angel (6:57)
08:Big World Blues # (3:08)
09:Maxwell Street Jam (2:20)
10:I Got News For You (4:23)
11:All I Want For Breakfast / Them Kind Of People # (4:10)
12:Mama Talk to Your Daughter # (6:06)
13:The Real McCoy # (3:21)
14:Interview (13:34)

(# CD bonus tracks)

Die Band:

Robert Nighthawk – vocals, slideguitar
Johnny Young – guitar, vocals - #8, 11
Robert Whitehead - drums.
Carey Bell - harp, bass on one track, vocals -#10
J.B.Lenoir – guest lead vocal - #12 (wird allerdings angezweifelt)
Michael Bloomfield - guitar - #11 (???)

Wolfgang :blues: :blues: :blues:
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 28100
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm-Live on Maxwell St

 · 
Gepostet: 09.08.2012 - 09:08 Uhr  ·  #2
so, noch einmal frisch gestrichen, muß dieses, eines der für mich wichtigsten Blues-Live-Alben der Geschichte, dringend wieder nach oben!

What do YOU think about it, Mr. badger????
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 66
Beiträge: 3077
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm-Live on Maxwell St

 · 
Gepostet: 09.08.2012 - 10:31 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von firebyrd
so, noch einmal frisch gestrichen, muß dieses, eines der für mich wichtigsten Blues-Live-Alben der Geschichte, dringend wieder nach oben!

What do YOU think about it, Mr. badger????


ich denke, NA-TÜR-LICH (!) genau das selbe wie du.
und du hast sie wunder-wunderschön beschrieben; da geht einem beim
lesen glatt das herz auf!

mir gefällt besonders dieses urige, originäre, unbehauene; das ist einfach
'straßeneckenblues', so wie er damals wohl wirklich an vielen ecken auf
der west- oder south-side gespielt wurde.
ich liebe diese kratzende slide und den etwas rumpelnden rhytmus, der
so voll gefühl und eigentständigkeit zeugt.
selbst das interview ist köstlich.

heute besitze ich zwar die cd, aber manchmal tut es mir ums vinyl leid,
weil darauf ein paar sehr schöne fotos von Robert zu sehen waren.
schön, daß du sie noch einmal abgebildet hast.
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 28100
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: ROBERT NIGHTHAWK and his Flames of Rhythm-Live on Maxwell St

 · 
Gepostet: 07.02.2020 - 18:17 Uhr  ·  #4
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.