JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

feiner 70er Jahre Hardrock, kein Heavy Metal !!

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 14.09.2006 - 16:02 Uhr  ·  #1
Bei Judas Priest wird sich jetzt gleich der eine oder andere von euch abwenden. Heavy Metal uaaargh. Aaaber, das hier ist Hardrock und zwar im späten 70er Stil.

Judas Priests zweites Album war gleichzeitig ihr erstes Hardrock Album. "Rocka Rolla", das Debut, ist zu vernachlässigen. Das hier ist für mich ihr größter Wurf und eines meiner absolut liebsten 70er Hardrock Alben. Hier sind die Songs eher schwer, dramatisch anstatt wie später schnell bis ultraschnell und kreischig. Natürlich singt auch hier an der einen oder anderen Stelle Robert Halford sehr hoch und kreischt kurz. Aber schließlich kann er das ohne dabei die Stimme zu verlieren oder wacklig zu werden. Meistens singt er hier aber in einer normalen Stimmlage.

Die beiden Gitarren (Tipton und Downing) riffen ordentlich ohne in irgendeine Form des Geschrubbes zu verfallen und vor allem spielen sie hier sehr melodiöse Solis. Auch die Gesangsmelodien bleiben immer wieder hängen. Stelle grade fest das ich viele Texte noch mitsingen kann, obwohl ich das Teil jahrelang jetzt nicht mehr gehört hab.

Ich hab nämlich soeben meine alte CD-Ausgabe gegen eine Repertoire Version zwecks des besseren Sounds ausgetauscht.

Was ist denn jetzt hier also drauf ? Gleich zu Beginn ein absoluter Priest Klassiker "Victim of changes". Wers nicht kennt, kann sich auf knapp 8 Minuten allerbeste Hardrock-Dramatik einstellen. Schwer riffig treibt das Stück, wird in der Mitte leicht mystisch und nimmt wieder das Riff auf.

Weiter gehts mit dem nächsten Priester-Muß. "The Ripper". Nichtmal 3 Minuten Hardrock vom allerfeinsten. Und hier spielen sie es langsamer als in den späteren Liveversionen und gleich kommts besser, denn diese Schwere passt besser zum bedrohlichen Text.
Mit "Dream deceiver/Deceiver" gibts dann eine leicht psychedelisch angehauchte Ballade die im Endteil "Deceiver" dann noch knapp 3 Minuten flott dahinrockt. Sehr sehr gut und ein übersehener Priesterknaller.

"Prelude" ist wie der Name schon sagt ein Vorspiel (wieder irgendwie psychedelisch fremdartig) und geht dann in den nächsten Liveknaller "Tyrant" über. Auch das hier, ein Ohrwurm wie Victim, wie Ripper.

"Genocide" stampt dann schwer riffend über knapp 6 Minuten und erinnert am ehesten an den Priester-Stil des Albums "Stained Class". Aber Gott ist das Stück geil, ich könnt mich grad überschlagen so klasse find ich den.

Beendet wird das Album dann mit der Klavierballade "Epitaph" (bei dem Halford so singt, dass ich ihn niemals erkennen würde wenn ichs nicht wüßte). Außerdem erinnert das Stück irgendwie an Queen, nur in anderer Tonlage. Während noch Epitaphs letzte Klavierakkorde erklingen, schraubt sich eine riffende Gitarre in das Lied hinein und schwupps ist man auf dem "Island of domination" das ebenso nochmal ein hinreißend guter Hardrocker ist.

Dieses Album hier ist so gut, dafür werf ich die meisten der sonst so bekannten 70er Hardrock-Scheiben weg. Hier sind Judas Priest einfach wesentlich variabler als später, wo sie nur noch die Stücke dreschen nach dem schneller-höher-weiter Prinzip.

Wer Hardrock nur a bisserl aufgeschlossen ist und die Priester mal anders kennenlernen möchte sollte mal "Sad Wings of Destiny" probieren.
Ach ja, das beste Cover der Judas Priest Geschichte gibts hier auch noch finde ich.

Band:
Robert Halford: Vocals
Glenn Tipton: Guitars, Piano
K.K.Downing: Guitars
Ian Hill: Bass
Alan Moore: Drums

Jahr: 1976
Label: Gull / Repertoire

Songs:
1.) Victim of changes 7:44
2.) The Ripper 2:48
3.) Dream Deceiver / Deceiver 8:37
4.) Prelude / Tyrant 6:28
5.) Genocide 5:46
6.) Epitaph / Island of domination 7:40


Jerry
Der an diesem Beitrag angefügte Anhang ist entweder nur im eingeloggten Zustand sichtbar oder die Berechtigung Deiner Benutzergruppe ist nicht ausreichend.
green-brain
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 14.09.2006 - 16:12 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
Bei Judas Priest wird sich jetzt gleich der eine oder andere von euch abwenden. Heavy Metal uaaargh. Aaaber, das hier ist Hardrock und zwar im späten 70er Stil.


ich bin jetzt nicht unbedingt DER große Judas Priest-Fan, aber zur Zeit von "Killing Machine" haben sie in meinem Freundeskreis durchaus eine wichtige Rolle gespielt. Unvergesslich bleibt mir das Konzert in Erlangen damals, wo extrem viele kiffende GIs anwesend waren und die Militärpolizei eine überfallartige Razzia durchführte.

"Killing Machine" steht auch heute noch in meiner Sammlung und macht mir immer noch Spaß.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 14.09.2006 - 16:20 Uhr  ·  #3
Auf "Killing machine" (das übrigens in USA als "Hell bent for leather" veröffentlicht werden mußte) sind sie vom Stil her schon anders, mehr in Richtung Heavy Metal. Wenn dir diese aber sehr gefällt, dann check mal "Stained class" an. War ihr Vorgängeralbum, war das erste mit dem ich sie kennenlernte, ist der "Killing machine" ähnlich im Sound und ist meiner Meinung nach ihr zweitbestes nach dem hier vorgestellten.

Jerry
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6756
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 14.09.2006 - 23:36 Uhr  ·  #4
Jeryy dann muss ich doch mal wieder die Sin after Sin von Priest mal wieder auflegen, ihre dritte LP müsste dies sein ´78 rum. Soweit ich mich erinnern kann ist dies auch noch meliodiöser dunkler Hardrock , der mir damals sehr gut gefallen hat. Deinen Plattenvorschlag kenne ich nicht, außer the Ripper und Victim of Changes.
Killing Machine gehört zu den Klassikern des Heavy Metals, genauso wie British Steel.

Einfach Take on the World
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 09:35 Uhr  ·  #5
@Xanadu: Ja die "Sin after sin" ist ihre dritte. Gefällt mir auch, aber die "Sad wings" ist für mich nicht zu toppen.

Jerry
wolf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 10:26 Uhr  ·  #6
die ersten beiden Alben sind schon Top . Später dann geht mir die Stimme von Rob Halford nach dem dritten Lied auf den Sack
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 10:27 Uhr  ·  #7
Die ersten beiden ?? Du magst die Rocka Rolla oder hast dich jetzt vertan ?

Jerry
Toningenieur
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 7139
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:00 Uhr  ·  #8
So sind die Geschmäcker verschieden. Doe Rocka Rolla mag ich recht gerne, die Sad Wings of.. ging mir schon wieder so auf den Sack daß sie in der "zu Verkaufen Kiste" gelandet ist.
wolf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:49 Uhr  ·  #9
Oh , dann meine ich die ersten 3 Alben.
PS Judas Priest waren mal Opener für Led Zeppelin
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 17:55 Uhr  ·  #10
@Wolf: Also "Rocka Rolla" "Sad Wings of destiny" und "Sin after sin", das wären die ersten drei. Meinst du die ?

Jerry
wolf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.09.2006 - 20:24 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Jerry Garcia
@Wolf: Also "Rocka Rolla" "Sad Wings of destiny" und "Sin after sin", das wären die ersten drei. Meinst du die ?

Jerry


Ja, die meine ich. Außerdem habe ich noch :
STAINED CLASS
KILLING MACHINE
UNLEASHED IN THE EAST

aber die ersten 3 höre ich öfter
FloH
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 21.01.2007 - 01:53 Uhr  ·  #12
Ich hoffe hier kann außer über die alten Platten,von denen ich leider noch nichts gehört habe schreiben,sondern auch über die neuen Platten.

Ich habe Painkiller und Angel of Retribution,die beiden neuesten Cds und die sind eindeutig Heavy Metal ;)

Unter welches Genre die 70er Jahre CDs fallen kann ich nicht gut beurteilen...
wolf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 21.01.2007 - 09:38 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von FloH
Unter welches Genre die 70er Jahre CDs fallen kann ich nicht gut beurteilen...

ich würde es Hardrock nennen !!!
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 21.01.2007 - 15:13 Uhr  ·  #14
@FloH, stell doch einfach etwas deiner neuen Sachen kurz vor.
Du könntest es in den Genres posten oder in Kurzform unter "was brezelt gerade".
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 21.01.2007 - 16:18 Uhr  ·  #15
Die alten Priester Scheiben sind Hardrock, ja. Und sonst genau, mach einfach ne Neuvorstellung. Am besten nicht im Brezelbereich sondern im Genre-Bereich Rock. Der Brezelbereich wird nämlich immer wieder mal gelöscht.

Jerry
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rain am Lech (Bayern)
Alter: 48
Homepage: laut.fm/musikzirku…
Beiträge: 6756
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 22.01.2007 - 14:21 Uhr  ·  #16
Ich habe die letzte (2005) von Judas Priest , wieder mit Robert Halford, schon einmal angehört und hat die hat mir sehr gut gefallen. Kerniger guter Britischer Heavy Metal und die Stimme von Robert, die sich irgendwie noch ausgereifter anhört, kommt richtig gut. Wollte Sie mir auch mal kaufen.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 35212
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.07.2009 - 19:42 Uhr  ·  #17
Ein gelungenes Album. Sehr gut gefallen mir "Genocide" und "The Ripper". Noch einen Tick besser finde ich diese beiden Tracks dann auf dem Live Album "Unleashed In The East".
Labelboss
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in der Mitte zwischen Kölnarena und Festhalle Ffm
Beiträge: 32238
Dabei seit: 07 / 2008
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 15.07.2009 - 20:04 Uhr  ·  #18
ich hab die British Steel - die ist affengeil.....mehr brauch ich von den Jungs nicht.....in den 80ern haben die sogar meinem damals 5 jährigen Sohn gut gefallen....

PS : wer die Platte hat könnte beim aktuellen Quiz einen 3 Punkte Vorteil haben...
hmc
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Alter: 63
Homepage: tt-bruchhausen.de
Beiträge: 21360
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 16.07.2009 - 09:25 Uhr  ·  #19
Victim of changes ist meine Nummer der Band.
stanweb
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 16.07.2009 - 10:27 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von hmc
Victim of changes ist meine Nummer der Band.


Victim Of Changes
The Ripper
White Heat, Red Hot
Better By You, Better Than Me

Alles was so ein bischen psychedelisch heavy klingt.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 35212
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 16.07.2009 - 17:22 Uhr  ·  #21
Zitat geschrieben von stanweb

Better By You, Better Than Me


Ja, den Track mag ich ebenfalls. Besonders auch in der Version von Spooky Tooth.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 35212
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 21.11.2012 - 20:36 Uhr  ·  #22
Holen wir das Ganze doch mal aus dem Keller..... :8)
stanweb
 
Avatar
 
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 22.11.2012 - 07:16 Uhr  ·  #23
Verdientermaßen.
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Meinerzhagen
Alter: 55
Beiträge: 7907
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 22.11.2012 - 10:13 Uhr  ·  #24
Zitat geschrieben von stanweb
Verdientermaßen.


Jawoll! Die habe ich Mitte der 80er völlig aus den Augen verloren, u.a. weil mich die zuletzt erworbene LP "Screaming for venegance" enttäuschte. Hier steht aber auch noch eine Compliation der ersten beiden Alben mit dem Titel "Hero, Hero" von 1981, die ich seinerzeit gerne hörte. Der Stil unterschied sich deutlich zu den späteren Heavy-Metal-Scheiben. Könnte ich glatt mal wieder aus dem Plattenarchiv kramen 😉
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 63
Beiträge: 35212
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: JUDAS PRIEST - Sad Wings of Destiny

 · 
Gepostet: 22.11.2012 - 17:19 Uhr  ·  #25
Gerade Ende der 70er haben sie ein paar gute Alben hingelegt. "Killing Machine" fällt mir da besonders positiv auf!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.