Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 26.06.2009 - 16:33 Uhr  ·  #1
Es handelt sich um eine schottische Band, die 1966 gegründet wurde. Sie begannen als "Jury" und spielten Soulmusik. 1968 änderte die Gruppe ihre Stilrichtung und auch den Namen. Man nannte sich jetzt "Writing On The Wall".

Durch ihre wilden Live- Auftritte erregte die Band starke Aufmerksamkeit - zumindest in England. Sehr oft standen sie im Londoner Club Middle Earth auf der Bühne. Der Club- Eigner, Brian Waldman, hatte ebenfalls ein Platten- Label. Infolgedessen erschien dann "The Power Of The Picts" 1969 auf dem Middle Earth Label. Die Truppe spielte inzwischen harten Psychedelic Rock. 1973 trennte sich die Band.

Eine aggressive und energiegeladene Orgel wütet sich so durch das Album. Weitere Zutaten: eine heftige Gitarre, dazu eine düstere Stimme, die teilweise an The Crazy World Of Arthur Brown erinnert, ergeben sich zu einem Sound, der schlichtweg begeistert. An einigen Stellen werden auch Ähnlichkeiten mit Hawkwind, May Blitz und Steppenwolf entdeckt. Und dennoch: durch diese stampfende und zuckende Hammond- Orgel bleibt ihr Sound im großen und ganzen doch recht eigenständig.

Blues- und Hardrockeinflüsse sind auf "It Came On Sunday" und "Ladybird" zu erkennen. "Mrs.Cooper`s Pie" ist eine tolle Psych/Prog- Nummer mit einem furiosen Hammond- Teil. Auf "Aries" hören wir einen gesprochenen Dialog im schottischen Slang - unterbrochen durch unglaubliche Gitarrenriffs.

Als Bonustracks sind die beiden Songs der 1969 erschienenen Single beigefügt. "Child On A Crossing" und "Lucifer Corpus". Der letztgenannte Track ist mein Lieblingssong auf dem Album. Sinnigerweise handelt es sich dabei um die B- Seite der Single. Das Lied eignet sich auf jeden Fall gut als Anspieltip.


Line Up:

Linnie Paterson - vocals
Willy Finlayson - guitar
Jake Scott - bass
Jimmy Hush - drums
Bill Scott - Hammond organ, piano, clavinet


Tracks:

Bogeyman 3.45
Shadow Of Man 5.57
Taskers Successon 3.42
Hill Of Dreams 3.08
Virginia Water 5.56
It Came On A Sunday 4.18
Mrs.Cooper`s Pie 3.21
Ladybird 3.46
Aries 8.06

Bonus Tracks:

Child On A Crossing 3.30
Lucifer Corpus 5.43



"Lucifer Corpus"
https://www.youtube.com/watch?v=x4Bf5PJYSy8

Full Album
https://www.youtube.com/watch?v=p4xLtVh2P9U
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 63
Beiträge: 39521
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 26.06.2009 - 19:50 Uhr  ·  #2
Ich such mal nach ner Hörprobe, hoffentlich finde ich nichts! :mrgreen:
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 26.06.2009 - 20:03 Uhr  ·  #3
Aus meiner Sicht auch ein gutes Album, das ich jedoch trotz der psychedelischen Einschläge als Hardrock kategoriesieren würde. Die Orgelatakken sind echt stark, die Gitarrenarbeit empfinde ich aber eher als solide. Im Intro von "Bogeyman" sind ihre schottischen Wurzeln unüberhörbar, was irgendwie nicht so ganz ins Songkonzept passt.
DJ
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 4824
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 29.06.2009 - 15:55 Uhr  ·  #4
eine solide Scheibe, die mich aber seltsamerweise nie so berührt hat, wie die beiden als Bonus beigefügten Single-Tracks.

"Child On A Crossing" und "Lucifer Corpus" habe ich damals mit dem "Turds an a Bum Ride" - Sampler inhaliert und liebe sie seit jahren heiß und innig.

Warnen möchte ich allerdings vor den verschiedenen Compilations die so umlaufen und die verschiedensten Singles und non-LP Tracks von 68 - 73 enthalten.

Ich habe die "Cracks in a Illusion" von Progressive Line. Die ist für meinen Geschmack sehr durchwachsen, uneinheitlich und nicht unbedingt so toll.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 17:26 Uhr  ·  #5
Ab in die Sonne.... :lol:

"Lucifer Corpus" ist für mich ein Mega- Song! Gerade erst wieder gehört und für außerordentlich gut befunden! :8)
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 67
Beiträge: 3437
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 18:10 Uhr  ·  #6
Writing On The Wall waren die allererste band, die ich je im Marquee
Club gesehen hab (im vorprogramm von Van Der Graaf); schon deswegen ist die o.a. scheibe mir eine erinnerung wert.

in 'Tapestry Of Delights' werden sie als 'die beste progressive rock
band, die je aus Edinburgh kam' bezeichnet. dem schließ ich mich an.

in den 90ern wurde noch weiteres archivmaterial veröffentlicht:
- Cracks In The Illusion Of Life (Tenth Planet, 1995);
- Burghey Road (Tenth Planet, 1996);
- Rarities From The Middle Earth (Pie & Mash 1995).

davon kenne ich nur die Burghey Road; sie kann denen empfohlen
werden, die schon die original-lp gut fanden.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 18:22 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von badger

Burghey Road (Tenth Planet, 1996);


Gefällt mir bei weitem nicht so gut wie das Album, unteridisch finde ich die Klangqualität.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 18:39 Uhr  ·  #8
Inzwischen haben sich diese drei CDs bei mir eingefunden:

- The Power Of The Picts
- Burghley Road
- Cracks In The Illusion Of Life

@Badger, alle drei CDs würde ich natürlich gegen Deinen Live- Besuch eintauschen. :8) "Lucifer Corpus" hätte ich auch gerne damals live gesehen.
DJ
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: sankt augustin
Alter: 67
Beiträge: 3437
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 20:00 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Tom Cody

@Badger, alle drei CDs würde ich natürlich gegen Deinen Live- Besuch eintauschen. :8) "Lucifer Corpus" hätte ich auch gerne damals live gesehen.


wie gut die live wirklich gewesen sind, kann ich heute nicht mehr
richtig einordnen. ich selbst war natürlich hochgradig aufgeregt und
dementsprechend begeistert. mich hat ein älterer kumpel mitgenommen;
so eine art lehrmeister, der mir eigentlich Van Der Graaf näherbringen
wollte.

übrigens: wie bist du denn mit der Burghey Road zufrieden
(siehe Michi's beitrag)?
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 16.08.2010 - 20:33 Uhr  ·  #10
@Badger, ich finde die "Burghley Road" ganz okay. Ich mag diese treibende Orgel, gerade auf den etwas längeren Stücken des Albums. Abstriche beim Sound sind vielleicht zu machen, aber bei solchen Schätzen nehme ich das durchaus in Kauf. Als "unterirdisch" würde ich meine remasterte Version nicht bezeichnen.

Aber in einem Punkt stimme ich Michi natürlich zu: die "The Power Of the Picts" gefällt mir besser - nicht zuletzt wegen "Lucifer Corpus"!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 17.08.2010 - 01:05 Uhr  ·  #11
eine wirklich besondere band, wild und ungestüm. von welchem jahr stammen denn dann diese burghley road-aufnahmen?
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 17.08.2010 - 01:13 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Tango Düülman
eine wirklich besondere band, wild und ungestüm. von welchem jahr stammen denn dann diese burghley road-aufnahmen?


Meines Wissens von 1972, falls es nicht stimmen sollte, hoffe ich, dass es Jemand richtig stellt.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 17.08.2010 - 08:59 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von michi1985
Zitat geschrieben von Tango Düülman
eine wirklich besondere band, wild und ungestüm. von welchem jahr stammen denn dann diese burghley road-aufnahmen?


Meines Wissens von 1972, falls es nicht stimmen sollte, hoffe ich, dass es Jemand richtig stellt.


Das ist meiner Ansicht nach richtig! Diese Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1972. Die LP wurde seinerzeit jedoch nicht veröffentlicht.

Bei der "Cracks In The Illusion Of Life" sind die Aufnahmen gestreut und stammen aus dem Zeitraum von 1967 - 1973.

Ich halte diese Truppe im übrigen auch für eine besondere Band. Sie legen eine ungeheure Dynamik an den Tag. Kein Wunder, daß diese Band seinerzeit durch ihre Live- Auftritte von sich reden machte.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 18.08.2010 - 00:11 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Tom Cody
Zitat geschrieben von michi1985
Zitat geschrieben von Tango Düülman
eine wirklich besondere band, wild und ungestüm. von welchem jahr stammen denn dann diese burghley road-aufnahmen?


Meines Wissens von 1972, falls es nicht stimmen sollte, hoffe ich, dass es Jemand richtig stellt.


Das ist meiner Ansicht nach richtig! Diese Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1972. Die LP wurde seinerzeit jedoch nicht veröffentlicht.




dann würd mich noch interessieren, ob diese aufnahmen denn im "geiste" des debüts sind, sprich musikalisch ähnlich. und ist der tolle sänger noch dabei? fragen über fragen... 😉
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 18.08.2010 - 10:26 Uhr  ·  #15
@Tango, Deine Fragen lassen sich wie folgt beantworten:

- die "Burghley Road" kommt der " The Power Of The Picts" ziemlich nahe. Bei der "Cracks In The Illusion Of Life" dagegen gibt es zahlreiche, relativ kurze Tracks. Allerdings würde ich auch diese CD im weiteren Sinne dem "Geiste" des Debüts zuordnen.
- der Sänger, Willie Finlayson, ist bei allen drei Werken dabei.

Weitere Informationen findest Du auf der offiziellen Webside der Band:
http://www.writingonthewallband.co.uk/index.htm
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 12.05.2011 - 18:56 Uhr  ·  #16
Läuft gerade mal wieder! :8)
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 18.03.2012 - 19:47 Uhr  ·  #17
Oh, ist ja schon ein paar Tage her.... 😉
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 28.03.2014 - 19:52 Uhr  ·  #18
Holla, holla..... ^_^
Toningenieur
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Beiträge: 9280
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 30.03.2014 - 09:13 Uhr  ·  #19
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 04.11.2016 - 17:02 Uhr  ·  #20
Ab heute wieder mit Bild und Hörproben.... ;)
Produzent
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Reinbek
Alter: 65
Beiträge: 16580
Dabei seit: 05 / 2016
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 04.11.2016 - 18:40 Uhr  ·  #21
Orgeldominierter bluesiger Hardrock gefällt immer, wenn es so dargeboten wird wie von der Gruppe Writing In The Wall. Zudem hatte die Band einen Sänger mit Wiedererkennungswert, Gitarristen und eine perfekte Rythmuscrew. Schade, dass es nur bei dieser einzigen Einspielung blieb.

Nur durch das Internet habe ich Kenntnis von der Musik dieser Band erhalten und sie mir vor längerer Zeit besorgt. Wenn mir nach Undergroungmusik ist, höre ich gerne in diese Platte hinein. Ja, diese Schotten hatten es wahrlich drauf.

Hoch mit der Fahne für die Band "Writing On The Wall" !!!


LG Kraut-Brain :e:
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 11.07.2021 - 20:30 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von kraut-brain

Hoch mit der Fahne für die Band "Writing On The Wall" !!!
LG Kraut-Brain :e:

Im "Brezel" weht sie gerade wieder..... :D
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 59
Beiträge: 11665
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 11.07.2021 - 21:09 Uhr  ·  #23
Ups, da isse ja, aber bei mir ist sie taufrisch.
Labelboss
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dortmund
Alter: 65
Beiträge: 35767
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 11.07.2021 - 21:45 Uhr  ·  #24
Zitat geschrieben von nixe

Ups, da isse ja, aber bei mir ist sie taufrisch.

Ist doch völlig okay...
...wie ist denn so dein Eindruck? Gefällt sie dir?
Produzent
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: am Rande von NDS
Alter: 59
Beiträge: 11665
Dabei seit: 10 / 2015
Betreff:

Re: Writing On The Wall - The Power Of The Picts

 · 
Gepostet: 11.07.2021 - 21:56 Uhr  ·  #25
Hammond & Gitarre machen schon schwer was her, muß nochmal lauschen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.